Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Egregor

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Willenskraft, Egregor

Egregor

28.05.2005 um 14:49
tn dem thread

Diskussion: Frage zur Freimaurerei

kam der begriff "egregor" auf. dessen definition

Egregor ist die Bezeichnung für durch Gedanken und Willenskraft geschaffene Wesenheiten oder Trugbilder im Gegensatz zu von Gott geschaffenen Wesen.

Begriffsgeschichte
Der aus dem Griechischen gebildete Begriff stammt aus der Mystik und wird inzwischen auch in der esoterischen Literatur, teilweise allerdings in anderem Sinn, verwendet. Klassischstes Beispiel für einen Egregor ist das Goldene Kalb, das die Israeliten schufen während Moses auf dem Berg Sinai die Zehn Gebote empfing.

In der Gegenwart sind Egregore vor allem Gestalten, die durch Bücher und meistens durch Filme in die Köpfe der Menschen gelangen und somit ein Eigenleben gewinnen, das nach Ansicht zahlreicher Mystiker solange währt, wie die Menschen daran denken. Eher sympathische Egregore sind z. B. Superman oder ganz aktuell Spiderman, aber auch Godzilla, King Kong und andere Unholde sind Egregore. Keine Egregore nach Ansicht der Mystik sind aber z. B. Engel oder Naturgeister, weil Sie von Gott geschaffene Wesen sind.


z.b. unter

http://www.lexikon-glossar.de/Egregor.html

gefunden werden kann.

die links, die ich fand, sind für mich eher unbefriedigend, damit ich nun nicht dort off-topic diskutiere und meine neugier dennoch befriedigen kann, hab ich diesen thread aufgemacht.

um das ganze anzustoßen, folgende allgemeine fragen:

was wisst ihr über diese "wesenheiten", habt ihr interessante links/infos dazu und habt ihr gar erfahrungen dazu?

und im besonderen interessiert mich, was kann man als egregor bezeichnen? (ich z.b. habe mich gefragt, ob die "innere stimme"- siehe mein erstes thread - nicht auch schon ein egregor im sinne der definition sein kann und ist).

grüße und dank
ankh


melden
Anzeige
wolfine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Egregor

28.05.2005 um 16:54
Link: members.teleweb.at (extern)



Schau hier mal rein

lg wolfine

Wer einen Menschen bessern will...
muss ihn erstmal respektieren.


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Egregor

28.05.2005 um 16:57
Wesen die sich durch Fernsehen, Zeitung, etc. in Hirn der Menschen schleichen? Das nenne Ich MindControll


melden

Egregor

28.05.2005 um 19:37
@ankh: schau doch mal unter www.tv-spielfilm.de - da findest Du über 50.000 Filme mit einigen 100.000 Fantasiewesen, die Du Dir allesamt nacheinander vorstellen und somit in Deinem Gehirn erschaffen kannst. Und wenn Du dann nach vllt. 100Jahren damit fertig bist, kannst Du uns allen erzählen, wie es sich so anfühlt, wenn man sich in Gedanken etwas vorstellt...

...man ist das aufregend!
Stellt Euch mal vor, wir könnten uns vorstellen, dass es noch 6 Milliarden andere Menschen gibt und diese sich das auch wieder vorstellen könnten. Dann hätten wir ja 3,6 x10^19 Egregors in unseren Köpfen. Das ist W A H N S I N N !

...ich glaube aber nicht, dass die alle da Platz hätten :-/

Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.


melden

Egregor

29.05.2005 um 00:06
@mso123
haha, der brüller - wirklich.

aber was, wenn sich ein paar "allmysten" sich einen egregor schaffen, der sich wie ne zecke in deinen hintern verbeißt :)

im ernst

danke @wolfine
ich werde mir den link jetzt durchgucken

wir sollten nicht vergessen, dass unsere gedanken sehr mächtig sind. wir erschaffen täglich durch unsere gedanken dinge. natürlich machen das die meisten unter nutzung ihrer hände bzw. handfertigkeiten aber möglicherweise hat der mensch auch darüber hinausgehende kräfte. ich glaube jedenfalls daran.

@baldur
so wie ich das verstanden habe, schleichen die sich nicht in unsere gedanken, sondern ernähren sich davon. und zwar von denen, die an sie denken. zudem erschaffen wir sie erst durch unsere gedanken - richtig?
grüße
ankh


melden

Egregor

29.05.2005 um 00:19
@wolfine
habs gelesen. eine egregor ensteht durch magie. wirkt nun ein egregor im diesseits? wenn ja, wie? wie groß ist seine macht? muss man sie fürchten? kann man sich schützen? können wir selbst einen nutzen?

grüße
ankh


melden

Egregor

29.05.2005 um 00:40
"aber was, wenn sich ein paar "allmysten" sich einen egregor schaffen, der sich wie ne zecke in deinen hintern verbeißt "

...dann hätte ich endlich einen Grund, daran zu glauben - wenn Ihr also so freundlich sein würdet, vielen Dank im Voraus :-D

Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.


melden
papa-schenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Egregor

29.05.2005 um 00:59
Also die Seite würde ich nicht unbedingt als Quellenangabe nutzen,aber egal.
Zum Thema oder meine persönliche Ausführung:Es gibt verschiedene Methoden und Praktiken um einen Egregor zu erschaffen und aufzuladen,genauso viele unterschiedliche Typen gibt es von Egregoren:
-menschliche Strukturen
-kristaline Strukturen
-metaphysische Strukturen
-hermetisch Strukturen
-mathematische Strukturen
-Wissens-Strukturen
-alchemistische Strukturen
-plurifunktionale Strukturen
-Misch Strukturen
-Dämonische Strukturen
-Amorphe Strukturen
-Computer Strukturen
-Futuristische Struckturen
Wir erschaffen die Egregoren durch unsere Gedanken und geben ihnen das entsprechende Aussehen.Die Kraft des Initialgedankens nährt sie und hält sie am Leben-unter Umständen über den Tod hinaus,der sie dachte,d.h."denkend erschuf".Manche Autoren und Eingeweihte vergleichen die Egregore und deren körperliche Beschaffenheit mit dem menschlichen Astralleib.Die Egregorik gehört zu den hohen Wissenschaften der Geheimlehren und Arkanmystik der Geheimlogen.Es gibt verschiedene Arten der Egregorik,die Verbreiteste ist die der hermetisch-gnostischen Egregorik.
Zur Bildung des Egregors nach hermetisch-gnostischer Regel wird folgende Formel angewand:
Eh,g = MxG
E= Egregor
M=Logenmitglieder
G=Gedankenkraft-Realisation
h=hermetische Komponente
g=gnostische Komponente
Ein Egregor ist eine magische Gedankenmanifestation einer Gruppe,Loge oder Orden,die ihre Energien aus einer Idee heraus oder Vorstellung erhält.
Wirkungen der Egregore:
-sie stabilisieren und dynamisieren den Logen und Gruppenbereich
-sie inspirieren die Loge,den Orden mit neuen Ideen und Vorstellungen
-sie verleihen der Loge einen magischen Influxus
-sie schützen die Loge nach aussen und innen
-sie transzendieren ins Metamagisch-Gnostische
-sie führen zu einer transzentalen Immanenisierung des Eschatons
-sie realisieren Wünsche,Ziele und Vorstellungen
-sie führen zu einer Magisierung der Welt
-sie volführen und vollenden das Opus Magnum
-sie können die weltliche Polung umkehren
-sie können die welt heilen
-sie können zu einer Vergeisterung der physischen Materie beitragen und umgekehrt

Egregore können auch nach einer anderen Formel von Einzelpersonen erschaffen werden.


SIGI NAUDIZ PERTH PEROTH BJARKAN


melden

Egregor

29.05.2005 um 01:07
Alexandra David Neel, die Tibet-Forscherin, hatte es ausprobiert und später Probleme das "Ding" wieder lozuwerden.

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden
papa-schenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Egregor

29.05.2005 um 01:17
@jafrael das muss man dann in Kauf nehmen,wenn man etwas beschwört und nicht bändigen kann.Aber im grossen und ganzen ist ein Egregor ein "Shin",aber nach der älteren Variante und nicht wie in den Hollywoodstreifen.


SIGI NAUDIZ PERTH PEROTH BJARKAN


melden

Egregor

29.05.2005 um 02:22
na dann legt doch endlich mal los, Bitte bitte bitte mit viel Zucker drauf!!!

Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.


melden

Egregor

29.05.2005 um 08:24
in tibet werden die dinger "tulpu" genannt.

@mso123
jeder hat seine aufgabe und som es auch kritsche geister geben. ich finde es halt nur immer wieder lustig, dass sich in einem forum, das sich all-MYSTERY nennt, manche schon bei der klärung von manchen begriffen aus der mystik so eschoffieren.

da ich gerade die innere stimme diskutiere, fand ich es passend, als ich auf den egregor gestoßen bin, denn mir schien, dass es dabei möglicherweise eben auch um ein geschöpft - diesmal der eigenen gedankenkraft alleine - handeln könnte.

grüße
ankh


melden

Egregor

29.05.2005 um 14:16
@ankh: gerade in solchen Foren braucht es Leute, die allzu freie Geister mal eben auf den Boden der Tatsachen zurückholen (oder zumindest den Versuch unternehmen), indem sie auf die Realitätsferne gewisser Phantasien mit Nachdruck verweisen ;-)

All Eure mystischen Dinger müssten - sofern sie existieren und es Sinn machen soll, darüber zu diskutieren - mit unserer Welt irgendwie interagieren. Diese Interaktionen müssen dann logischerweise messbar sein, z.B. mit einem PSI-Rad - von mir aus auch mit menschlichen Gehirnen mittels geeigneter Versuchsanordnungen.

Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.


melden

Egregor

29.05.2005 um 15:42
@mso123
habe gerade meinen post gelesen. da fehlen ein paar worte. ärgerlich. ist schon klar, was du erreichen willst. ich glaube auch nicht jeden schrott. aber wenn du eben eben argumentative posts einbringst mit punkten wie in deinem zweiten absatz, wäre es schon schön. ich meine ab und zu einen witz machen oder über die leute herziehen ist schon in ordnung - aber nicht ständig. jedenfalls hast ja jetzt was geschrieben und ich kann dir vernünftig antworten in dem ich frage:

wie willst du die einflussnahme eines solchen wesens auf den geist anderer menschen messen? vielleicht geschieht das auf einer eben für die wir noch keine vernünftigen messmethoden haben (ist nicht vorgeschoben. denke mal an das paradoxon von den photonenzwillingen. diese haben umgehrten spin. ändert sich der spin des einen, wechselt auch der zwilling seinen spin. egal wie weit auseinander die photonen sind. theoretisch können sie unendlich weit auseinander sein. dann müsste aber die information des spinwechsels bzw. die verantwortliche kraft mit überlichtgeschwindigkeit transportiert werden. wir können dies nicht messen und doch existiert es nach der gängigen meinung der wissenschaft)

wie erklärst du dir das phänomen der selbsterfüllenden prophezeiung? das phänomen, dass experimente vom beobachter beeinflusst werden? etc. das sind alles dinge mit denen die wissenschaft hantiert und doch wird sie ernst genommen. warum also nicht ein wenig offener für mystische dinge sein ?

grüße
ankh


melden

Egregor

29.05.2005 um 18:47
...vielleicht geschieht das auf einer eben für die wir noch keine vernünftigen messmethoden haben..
nun, wenn dem so ist, dann ist die theorie wohl an den Haaren herbei gezogen

Aber wir wollen mal nichts Böses unterstellen, also versuchen wir uns mal einen Egregor zu definieren - besser gesagt: messbare Eigenschaften, die er besitzen könnte. Wenn er die nicht hat, wissen wir hinterher wenigstens, was er nicht ist.

1.) er wird von einer Gruppe Menschen (10 seien ausreichend) mental erschaffen und ist...
2.) in der Lage, "andere" Menschen ausserhalb dieser Gruppe mental zu beeinflussen.
3.) innerhalb einer Reichweite von X km
4.) wäre es ideal, wenn sich die Auswirkung auf die "anderen" Menschen auch vorab definieren liesse. Da wird Euch sicher etwas einfallen.

Versuch:
Man nehme 10 Spirituelle, die überzeugt sind, so ein Wesen erschaffen zu können und stecke sie in einen Raum.
10 unwissende Probanden werden separat im angenommenen Wirkungskreis des Wesens in Einzelzellen gesperrt, mit Papier und Bleistiff oder Diktiergerät zum festhalten ihrer Empfindungen oder Erlebnisse.
10 weitere unwissende Probanden dienen als Kontrollgruppe in sicherer Entfernung ausserhalb der Reichweite des Wesens. Sie erleben das ganze unter den gleichen Bedingungen.
Die Aufzeichnungen werden annonymisiert und anschließend von den "fähigen" Erzeugern analysiert, um herauszufinden, ob der Schreiber zur Test- oder Kontrollgruppe gehörte.

@ankh: was hältst Du davon?

Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.


melden
talas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Egregor

29.05.2005 um 22:10
Hi

Ich habe mich mal etwas durch gelesen und hab jetzt ein paar fragen.
Wenn ich ein Buch lese, zum Beispiel einen Fantasyroman. Wenn ich das Buch nun lese entstehen natürlich die Abbilder der Personen die in dem Buch vorkommen auch in meinem Kopf.
jetzt habe ich zwei Fragen :

1. Sind das nun Eregor
2. Wenn es welche sind wer hat sie erschaffen ich oder der Autor des Buchs als er sie sich ausgedacht hat

Talas


melden

Egregor

29.05.2005 um 22:30
nein es sind keine Erreger, sondern nur Gedanken in Deinem Kopf.
Aber das ist nur meine persönliche unwichtige Meinung

Gruß
Maik

Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.


melden
papa-schenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Egregor

29.05.2005 um 22:49
Nein es sind auf jeden Fall keine Erreger wie mso123 geschrieben :) hat und Egregore sind es auch nicht,da sie sich ja noch nicht manifestiert b.z.w stabilisiert haben.

SIGI NAUDIZ PERTH PEROTH BJARKAN


melden

Egregor

29.05.2005 um 23:28
@mso123
der ansatz ist schon mal nicht schlecht :) . vielleicht gab es dererlei versuche schon. weiß jemand was davon. aber mal abgesehen vom wissenschaftlichen nachweisen auf das du dich immer zurückziehst. wie sieht es einfach mit deinem bauchgefühl aus? gibt es sowas deiner meinung oder nicht? ich frage das, weil wir hier alle nicht immer gleich versuchanordnungen aufbauen/organisiseren können. hier müssen wir uns also wohl oder übel durch diskussion der geschichte annähern.

@papa-schenga
wie gefährlich ist so ein egregor? hat er die macht uns schaden zuzufügen? wie kann man sich dagegen schützen (@mso123: ruhig brauner, da hast du ne karotte. ich musste fragen :))

grüße
ankh


melden

Egregor

29.05.2005 um 23:38
Link: www.demokrit.com (extern)

@mso123
<" ...vielleicht geschieht das auf einer eben für die wir noch keine vernünftigen messmethoden haben..
nun, wenn dem so ist, dann ist die Theorie wohl an den Haaren herbei gezogen ">

So, so! Das Phänomen ist aber recht bekannt in Kreisen der Physiker und nennt sich: "Spukhafte Fernwirkung"

alles nähere steht im link.



Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden
Anzeige

Egregor

30.05.2005 um 00:10
@jafrael: Kai Hessing and Sebastian Siegmund, zwei Hobbyphilosophen, die den Unterschied zwischen Quantenphysik und Gehirn irgendwie nicht ganz verdaut haben...

Ein Egregor, wenn er denn existiert, ist mit Sicherheit kein Quantenphysikalischer Effekt. dafür sind unsere Gehirnzellen viel zu makroskopisch (zu groß).

@ankh: k.A. aber es gibt mit Sicherheit sehr viele Physiker, die ein großes Interesse daran haben, solche mystischen Phänomene unter die Lupe zu nehmen - siehe die Vielzahl von Wünschelrutenexperimenten.

Mein Bauchgefühl: für Plausibilitätsprüfungen bemühe ich mich stets mein Großhirn zu verwenden. Es ist mSeines Erachtens am ehesten dafür geeignet. Dem Bauch fehlen einfach die nötigen Gehirnzellen. :-D

Aber mal im Ernst: Gefühle sind entstehen in entwicklungsgeschichtlich älteren Hirnstrukturen.
Sie sind nicht so schnell und einfach wie Reflexe, aber ermöglichen auf einer relativ einfachen Abstraktionsebene eine Vorentscheidung. Diese kann richtig sein, muss es aber nicht.

Das Gehirn ist eine Entscheidungsmaschine.
Unter evolutionären Gesichtspunkten ist/war es wichtig, dass das Gehirn in gewissen situationen sehr schnell reagiert und zwar so, dass der Organismus überlebt und sich fortpflanzen kann. Dabei spielt Präzision und Logik nicht unbedingt die Hauptrolle. So war es wichtig, das unser Urahn vor dem Löwen davonrennt. Wenn er nun den "Stubentiger" mit einem Löwen gleich setzt und ähnliche Angstgefühle entwickelt und davon rennt, ist das zwar dumm aber nicht gefährlich.
Diejenigen hingegen, die es umgekehrt gemacht haben, sind leider ausgestorben :-D

Ich will damit nicht sagen, dass Gefühle heutzutage etwas unnützes sind. Aber sie sollten, wo immer es möglich ist, mittels Verstand geprüft werden.

Liebe Esotheriker, seid gewarnt, meine kabbalistische Quersumme ist die E I N S
-----------------------------
Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gabe(gefühl)96 Beiträge