Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

willwebster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 09:22
Es geschah vor über 10 Jahren in der Nähe von Rostock. Ich war zu Fuß auf dem Weg meiner ehemaligen Beziehungspartnerin.

Ich ging an einem Wegweiser vorbei, der sich mit einmal rumdrehte. Ich war sehr erschrocken und wollte nur noch weg.
Ich merkte schon vorher, dass irgendwer oder irgendetwas mich beobachtete. Bei dem flüchtigen Blick auf den Wegweiser
hörte ich nur ein Rascheln im Busch, der sich vor dem Wegweiser befand.

Hatte jemand schon ähnliche Erfahrung?


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 09:31
Ich saß mal in einem Busch, da ging es mir nicht so gut. Ich hielt mich an einem Wegweiser fest, der sich hinter dem Busch zufällig befand. Da kam dann jemand herangegangen, was mich sehr beklommen machte. Woraufhin ich mich erschreckte und verunsicherte. Einen Moment war ich unaufmerksam, sodass ich mich mit dem Wegweiser drehte. Was dann geschah, da versagt mir die Erinnerung.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 10:38
Warum sind so viele Erlebnisse im Bereich Mystery oft so viele Jahre lang her? Kann mir das jmd mal erklären?

@willwebster
Wenn es nicht so lange her wäre , wäre meine erste Empfehlung: geh nochmal hin und schau dir das Schild in Ruhe bei Tageslicht an. Vllt sieht man dann irgendwas aufschlussreiches


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 11:04
willwebster
schrieb:
Hatte jemand schon ähnliche Erfahrung?
@willwebster
Du wurdest da höchstwarscheinlich gefilmt und warst dann ne Zeit auf Youtube in irgendeinem Prankvideo zu sehen. Daher hast du dich auch so beobachtet gefühlt.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 11:06
@F.Einstoff
Klingt plausibel. Daher auch das Rascheln im Busch.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 11:20
willwebster
schrieb:
Hatte jemand schon ähnliche Erfahrung?
Im Prinzip ja,

nur war es in Dortmund und lag in Bett.

Der Wegweiser war meine Mutter und der Busch war unsere Katze.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 11:53
Hallo @willwebster,

Kannst du uns bitte mitteilen, ob es sich um ein einmaliges Erlebnis handelt? In der Überschrift sprichst du über Straßenschilder (im Plural), aber anschließend in deinem Beitrag gibst du allerdings nur ein einziges Erlebnis an. Wenn du häufiger Erlebnisse mit umgedrehte Straßenschilder hattest, wären wir dir dankbar, wenn du diese Erlebnisse kurz erläutern könntest. Das würde eine bessere Diskussionsgrundlage schaffen.

Liebe Grüße,
Futureman


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 12:31
In England haben Verkehrsschilder auch mal Ärger gemacht

keep left signs


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 13:07
willwebster
schrieb:
Ich ging an einem Wegweiser vorbei, der sich mit einmal rumdrehte. Ich war sehr erschrocken und wollte nur noch weg.
Ich merkte schon vorher, dass irgendwer oder irgendetwas mich beobachtete. Bei dem flüchtigen Blick auf den Wegweiser
hörte ich nur ein Rascheln im Busch, der sich vor dem Wegweiser befand.
Für mich liest sich das so, als wenn du uns ein wenig verarschen möchtest.
Habe lange nicht so etwas unmysteriöses gelesen/ gehört.
Es hat im Gebüsch geraschelt, weil sich dort jemand versteckt hat? Oder schließt du das komplett aus?
Du fühltest dich beobachtet, weil eben jemand im Gebüsch war und weil dich wirklich jemand beobachtet hat. Damit dann auch alles noch dramatischer wird, hat sich auch noch das Schild umgedreht. Vielleicht hast du ja nach den vielen Jahren vergessen, dass ein anständiger Sturm im Norden war.
willwebster
schrieb:
Hatte jemand schon ähnliche Erfahrung?
Nein, noch niemals und wenn würde ich mir doof vorkommen, hier im Forum so etwas zu posten.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 13:24
@willwebster

Ich kam auch mal im Dunklen von einer Party und war zu Fuß unterwegs. Außer mir waren um die Zeit nicht viele Leute unterwegs. Da drehten sich alle Schilder und nicht nur die. Es drehte sich irgendwie alles. Und die Keramik, die ich anschließend umarmte, drehte sich gleichfalls.

Am nächsten Morgen hatte ich Kopfschmerzen und einen trockenen Hals wie ein Räucheraal.

Und das sind ganz typische Anzeichen einer Entführung durch Außerirdische vom Planeten Jägermeister.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 13:34
@willwebster
Ich versuche immer noch verzweifelt, die von dir geschilderten Geschehnisse zu analysieren und komme irgendwie nicht weiter. Kannst du uns bitte mitteilen, um welche Achse sich der Wegweiser gedreht hat? Hat sich vielleicht der Pfahl gedreht, sodass der Wegweiser nachher in eine andere Himmelsrichtung gezeigt hat. Oder hat sich das Schild selbst gedreht, sodass es danach z.B. auf dem Kopf stand. Ich glaube, dass es für eine erfolgreiche Analyse von grundlegender Bedeutung ist, die Richtung der Drehachse zu erfahren.

Vielen Dank und liebe Grüße,
Futureman


melden
willwebster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

09.07.2020 um 18:43
@F.Einstoff
Das ist gut möglich, dass es sich um Prank handelte.

@futureman
Es war nur ein einmaliges Erlebnis und der Wegweiser drehte sich um 180 °.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

10.07.2020 um 16:39
Hallo @willwebster

Vielen Dank für deine Antwort, aber nach deinen Ausführungen bin ich leider immer noch nicht in der Lage, mir ein detailliertes Bild von der Situation zu machen. In welche Richtung hat denn der Wegweiser vor seiner Drehung gezeigt? Wies der Wegweiser vor seiner Drehung z.B. in die gleiche Richtung, in der du auch gehen musstest, sodass er nach seiner Drehung quasi zurück gezeigt hatte? Oder war es anders?

Liebe Grüße,
Futureman


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

19.07.2020 um 18:42
Schon erstaunlich, wie schnell hier Erfahrungen als erfunden abgekanzelt werden, nur weil sie von anderen nicht gemacht wurden. Allerdings hatten mein Mann und ich auch eine Erfahrung mit einem Straßenschild. Wir waren in Schottland, im Trossachs Nationalpark unterwegs, von dort wollten wir zurück nach Edinburgh. Ansonsten fuhr ausschließlich mein Mann, aber zur Rückfahrt setze ich mich ans Steuer. Straßenseite, Mietwagen-Fahrerplatz, Schaltung… alles „ziemlich“ gewöhnungsbedürftig oder besser gesagt, ich kam mir vor wie ein Fahranfänger, hatte weder ein Gefühl für das Fahrzeug – Breite, Abstände etc. – noch für die Straßensituation. Ich fuhr also mehr oder weniger wie auf rohen Eiern, wollte aber Kraft meiner Wassersuppe und sonstigen Fahrerfahrung nicht klein beigeben. Kurz vor Aberfoyle hatten wir die Plätze getauscht. Ich fuhr also hinein und von dort wollten wir über Callander zurück nach Edinburgh. In Aberfoyle hielten wir darum Ausschau nach einem Straßenschild in Richtung Callander. Dazu muß man sagen, daß in Schottland die Straßen ausgezeichnet beschildert sind, nur in Richtung Callander war keins zu sehen. Laut Karte (1998, Navi hatten wir nicht) mußten wir im Ort irgendwo nach rechts. Wir kamen auch zu einer rechten Seitenstraße, aber ohne jegliche Beschilderung und so fuhr ich weiter geradeaus. Da stand irgendwann ein Sackgassenschild, aber es war nicht zu sehen, daß die Straße endete, also weiter geradeaus. Schließlich waren wir aus Aberfoyle raus, aber noch immer kein Ende der Straße zu sehen. Diese führte nach einer Weile an einem See entlang – links See, rechts Felswand, vor uns ein nicht allzu schnelles Fahrschulauto, in einiger Entfernung eine Kurve. Ich setzte zum Überholen an, zog, schon wegen der Kurve, zügig an dem Fahrschulauto vorbei und:
patsch, knallten die Rückspiegel aneinander. Eine Stelle zum Halten gab es erst nach einigen hundert Metern, dort warteten wir auf das Fahrschulauto. In diesem saßen ein Fahrlehrerin und – Schülerin. Ihr Spiegel war nicht beschädigt (Kunststoff), am Spiegel unseres Mietwagens (lackiert) war ein Kratzer. Sie waren sehr freundlich und betonten immer wieder: alles in Ordnung, nichts passiert, alles ok. So weit so gut. Sie fuhren weiter und wir auch, d.h. natürlich mein Mann, denn mein Bedarf war gedeckt. Nach weiteren Kilometern endete die Sackgasse dann tatsächlich, in Stronachlachar, direkt am Loch Katrine. Also zurück nach Aberfoyle und wieder vorbei an der Seitenstraße. An dieser, im Rückspiegel ! zu sehen, nun ein riesiges Schild (in der Größe von Autobahnschildern) mit dem Hinweis nach Callander und zur M9 nach Sterling und Edinburgh. Das heißt, bei der ersten Durchfahrt mußten wir direkt auf das Schild zugefahren sein und hätten es sehen müssen. Es war aber keins da. Da ist auch nichts mit „übersehen“. Ich fahre lange genug, um Schilder, noch dazu bei ruhiger Fahrt im Ortsbereich, zu sehen und mein Mann arbeitet (seit nunmehr 40 Jahren) im Rettungsdienst, muß also selbst unter schwierigen Bedingungen sicher fahren. Wir haben vorher beide intensiv nach einem Schild Ausschau gehalten, was man bei der Größe gar nicht mußte, es sprang einen förmlich an. Darüber kann nun jeder denken, was er will. Sachliche Fragen werde ich beantworten, auf sonstige Diskussionen – wie teilweise üblich – lasse ich mich nicht nein. Es war genau so und nicht anders. Übrigens nicht das Einzige was es an „Merkwürdigkeiten“ in Schottland gab. Und nicht nur dort, auch anderswo gab es solche.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

19.07.2020 um 19:47
hihi :) !

naja man hört immer wieder das es hier auch trolle gibt die sich ne geschichte ausdenken und diese hier verkaufen. im endeffekt kann man eh nie sagen ob geschichten wahr oder erlogen sind ... bei letzterem vielleicht schon eher wenn sich sachen wiedersprechen usw. .. die leute sind misstrauisch. auch wenn die geschichte des TE seltsam klingt ... heißt es ja nicht das es so war oder auch nicht !?
auserdem hat sich die person seit 12 tagen nicht gemeldet .... der mögliche prank ist wohl für ihn die erklärung gewesen.

die geschichte mit dem verschwundenem schild was später auftauchte ist auch seltsam ... was mir spontan einfällt ist ob ihr eventuell in einem so ungünstigen winkel gefahren seid das ihr das schild nicht gesehn habT ? aber selbst das .... passt irgendwie nicht ganz ... solche schilder sollte man ja immer sehen können. oder ihr hattet eben beide pech das schild genau in dem moment nicht gesehn haben zu können .... aber wenn du dir so sicher bist das man das nicht übersehen konnte .... wirds schwer und es gibt nur noch magische möglichkeiten wie das passieren konnte :/ !


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

19.07.2020 um 20:43
A.Cara
schrieb:
im Rückspiegel ! zu sehen, nun ein riesiges Schild (in der Größe von Autobahnschildern) mit dem Hinweis nach Callander
So sehen die Kreuzung und das Schild heutzutage aus:

AberfoyleOriginal anzeigen (1,8 MB)

Und als ich in der späteren 80ern längere Zeit in Schottland lebte, sahen die Schilder auch nicht anders aus. Lässt sich schon übersehen.

Apropos Rückspiegel. Ihr habt es dann von der anderen Seite auch übersehen ;)

Aberfoyle2Original anzeigen (1,4 MB)


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

19.07.2020 um 21:15
Hallo Tyrael222
sicher gibt es hier auch Trolle. Soll´n sie doch dran ersticken, bzw. irgendwann...greift… sie… die… dunkle… Macht. Ich les´ mir die Sachen durch und wenn etwas wirklich konstruiert klingt, einfach abhaken. Was soll´s. Aber viele, wie ich finde zu viele, die einfach nur die Frage stellen, ob jemandem etwas Ähnliches passiert ist, ohne es selbst zu deuten, werden buchstäblich runter gemacht. Das ist nicht schön, nicht in so einem Forum. Ich bin durchaus auch kritisch, aber wie gesagt, wenn ich Zweifel habe – erledigt der Fall. Klar könnte man denjenigen bzw. seine Geschichte zerlegen, aber was soll`s. Wer will sich da eigentlich bestätigen? Wichtiger ist doch, daß sich Leute mit echten Erfahrungen nicht scheuen müssen, ihre Erlebnisse zu schildern. Daß sie sich scheuen, ist doch so schon leider viel zu viel der Fall. Nach meiner Erfahrung haben sehr viele merkwürdige Erlebnisse und nur wenn man ihnen offen begegnet, reden sie auch darüber. Das ist doch das Ziel eines solchen Forums. Vielleicht wollte der Themenersteller auch nur ein Thema anregen, immerhin steht da was von „Diskussionsleiter“… ;-) Wie auch immer, selbst wenn Trolle unterwegs sind, es ist schade um die wirklichen Geschichten, die wegen solcher Trolle nicht ! erzählt werden, daß ist doch deren Ziel! Und deshalb kann nicht nur in den Geschichten, sondern auch in der Kritik getrollt werden – und zwar so was von.

Was meine Geschichte betrifft: ja, es war genau so. Ungünstiger Winkel, nein, nicht in der Größe! Auch kein Pech, eher Glück !, denn wenn ich – hätten wir das Schild gleich gesehen – an den Verkehr auf der M9 denke, in den ich „geeiert“ wäre. Da waren die Rückspiegel wohl ein Wink mit dem Zaunpfahl…. Also weniger Magie, fiele dann wohl eher unter die Kategorie Schutzengel, gibt es so ein Thema hier? Egal. Jeder kann sich dazu denken, was er will. Ich habe genug „mysteriöse“ Dinge erlebt, daß mich weder die eine noch andere Meinung dazu anficht. Aber allen anderen will ich sagen, traut euch! Traut euch, eure Erlebnisse mitzuteilen. Die Trolle, ob mit erfundenen Geschichten oder die mit angeblicher Kritik werden sich selbst entlarven. Nein, Tyrael222 ist damit nicht gemeint, dein Statement ist völlig ok.

PS: Schon seit „unendlichen“ Zeiten beschäftige ich mich mit diesen Themen und habe vor Jahren irgendwann diese Seite gespeichert, aber nie mehr rein gesehen. Im Moment bin ich am Sortieren der gespeicherten Seiten und wieder drauf gestoßen. Habe aber nur „quer“ gelesen und festgestellt, daß viele Berichte „kritisch“ angegriffen werden. Gestern sagte ich zu meinem Mann, ich kann ja mal die Story aus den Trossachs beisteuern, da springen die „Kritiker“ hoch und runter. Hatte dann aber keine Lust und wollte nur weiter sortieren. Da stolperte ich – beim nochmal rein sehen – über genau dieses Thema. Zufall? Aus meiner Erfahrung – eher nicht.


@ Narrenschiffer Zitat: „Und als ich in der späteren 80ern längere Zeit in Schottland lebte, sahen die Schilder auch nicht anders aus. Lässt sich schon übersehen.“

Na ja, wie du meinst. Aber ein Bild von damals hast du nicht. Aussage gegen Aussage. Ich hab es jedenfalls größer in Erinnerung.

Zitat: „Apropos Rückspiegel. Ihr habt es dann von der anderen Seite auch übersehen ;)
Neee, nicht übersehen, da war es wohl nicht „beschriftet“! Fahr nochmal hin, setz dich 20 Jahre daneben und warte, ob es nochmal passiert. Wird es nicht, versprochen! Denn diese Dinge sind einmalig, auch wenn mancher das nicht wahrhaben will.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

20.07.2020 um 01:08
ich versuche einfach nur neutral kritisch zu sein und zu überlegen was es noch sein kann. finde es auch nicht toll wenn geschichten einfach von anfang an als unfug abgestempelt werden. die trolle sind ja die unterzahl "denke" ich weil wie du sagst die leute sind hier um ihr erlebtes zu erzählen. trollen kann man woanders auch gut ... dennoch gibts wohl auch trolle hier.

was du erlebst hast war halt ein einmaliges erlebnis und das nachzukonstruieren ist möglich aber was passiert .... das ist die andere sache. das sich sowas einfach wiederholt glaub ich auch nicht .... dennoch "könnte man" da hinfahren wieder und schauen was passiert aber der aufwand lohnt sich definitiv nicht. wer weiß vl war es so eine mini zeitreise und ihr habt kurz eine stelle auf der straße irgendwie übersprungen .... fällt mir gerade so ein aber naja .... wir werden eh nie eine eindeutige antwort finden.
ob es aber nun "übernatürlich" ist ist auch wieder ne andere frage ... man kann es so oder so erklären.


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

21.07.2020 um 12:21
A.Cara
schrieb:
in einiger Entfernung eine Kurve. Ich setzte zum Überholen an, zog, schon wegen der Kurve, zügig an dem Fahrschulauto vorbei und:
war das zufällig in dieser Kurve?
Dann habt Ihr womöglich das Schild wegen dem "Rums" übersehen?


melden

Straßenschilder drehen sich auf unerklärliche Weise um

21.07.2020 um 19:05
Nein, die Kurve und der "Rums" waren ein ganzes Stück außerhalb. Im Ort haben wir uns voll auf Schilder konzentriert, darum hätte wir selbst das kleinere auf den Bildern vom Narrenschiffer sehen müssen!, weil wir ja auch die Seitenstraße gesehen haben. Es war keins da. Bei der Rückfahrt aber schon – und nur! im Rückspiegel, so verrückt das klingen mag. Es geht dabei auch nicht primär um die Größe, auch wenn ich mir sicher bin. Und Narrenschiffer kann viel erzählen, daß er dort gelebt hat und es schon immer so aussah – alles unbelegt. Aber auch völlig irrelevant! Das Schild hätte hinterher genau so gut als Leuchtschrift auf einem Karussell erscheinen können. Alles ist möglich.
Ich bin mir sicher, daß ich nicht auf die wesentlich mehr befahrenen Straßen fahren sollte.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt