Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 15:18
Gatita-L
schrieb:
Wir haben ja bekannte Tiere auf unserem Planeten, die schonmal viel schneller sind, als 60/70 km/h.
Auf 2 Beinen?


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 15:23
@Zyklotrop
Zyklotrop
schrieb:
zu den Beweisen gelangst.
...oder ins Leere läufst.
Dann sollte man aber der Wahrheit die Ehre geben und klar formulieren, dass man über seinen persönlichen Glauben spricht und es sich nicht um Fakten handelt.
Wie bitte?
Das sagte ich zu dir fast in jeder Antwort:

Dass es nicht um wissenschaftliche Fakten geht, sondern um Augenzeugenberichte und es meine persönliche Entscheidung ist diesen Augenzeugenberichten und Indizien Glauben zu schenken.
Genauso, wie du es nicht glauben darfst.

Ganz ehrlich, liest du dir die Antworten eigentlich wirklich durch? Man hat das Gefühl du hörst einem überhaupt nicht zu. Echt weird langsam.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 15:27
@Zyklotrop
Zyklotrop
schrieb:
Auf 2 Beinen?
Ich glaube, wenn ein Mensch ( Usain Bolt ) mit seinen " kleinen " zwei Beinen , eine Spitzengeschwindigkeit von 44,72 km/h erreichen kann, sollte man das nicht ausschließen. Ob man da generell an die Existenz glaubt oder nicht.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 15:32
@Mysticjulez
Guter Punkt.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 15:36
Mysticjulez
schrieb:
Ich glaube, wenn ein Mensch ( Usain Bolt ) mit seinen " kleinen " zwei Beinen , eine Spitzengeschwindigkeit von 44,72 km/h erreichen kann, sollte man das nicht ausschließen. Ob man da generell an die Existenz glaubt oder nicht.

Wer ist denn der schnellste zweibeinige Läufer nach dem Menschen?
Kommt dem irgendeiner nahe?


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 15:43
@Gatita-L
Gatita-L
schrieb:
Darf ich dich fragen, wie du auf Dogman aufmerksam wurdest? Ich hatte im englisch sprachigen Raum mitbekommen, dass es auch Deutsche gibt, die sich für das Thema interessieren. Deswegen freut es mich gerade mich auch mal mit Leuten aus Deutschland über Dogman austauschen zu können. :)
Da wir ja hier im Mystery-Bereich sind, sag ich es mal direkt so, wie es ist :D . Ich habe in meinem Leben mehrfach mit Geistersichtungen und allem drum herum zu tun gehabt. Auch das ist ja bekanntlich ein Thema, was man tot diskutieren kann.
Fakt ist aber, ich weiß was ich gesehen und gespürt habe. Jemand der diese persönliche Erfahrung nicht gemacht hat und sich Videos dazu anguckt , wird natürlich immer sagen, dass ist Fake. Mir geht es ja beim Thema Dogman nicht groß anders . Ich habe auch weder einen mit meinen eigenen Augen gesehen, noch Video oder Fotomaterial gefunden, was mich komplett überzeugt hat, aber deshalb schließe ich eine Existenz ( das gilt nicht nur für den Dogman ) absolut nicht aus, sondern lese und recherchiere viel zu diesen Themem. Einfach weil es mich sehr interessiert und ich ja aus eigener Erfahrung weiß, dass sich eben nicht alles logisch erklären lässt.. :)


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 15:46
@Zyklotrop

Spontan würde mir der Afrikanische Strauß einfallen, der glaube ich auch auf 60-70 km/h kommt.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 16:08
@Mysticjulez
Ein sehr schöner Beitrag. :) Und da stimme ich dir zu.
Es gibt Erfahrungen im Leben, die Andere nicht machen. Deswegen hat der Andere, der sie nicht gemacht hat, deswegen aber nicht das Recht zu behaupten, dass der Andere sie nicht gemacht hat.
Nur leider ticken unsere menschlichen Gehirne primär so.

Man schließt ständig von sich auf Andere. Und eine eigene, fremde Vorstellung der Erfahrung eines Anderen (geschweige eines völlig Fremden) ist natürlich sehr schwierig für die meisten Mensch.

Aber für die Menschen, die sowas wirklich erlebt haben und dann von Anderen gesagt bekommen; "Das hast du nicht erlebt" ist sowas natürlich wirklich hart und lässt sie sehr einsam fühlen.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 16:12
Ich sehe bei einem Werwolf, Dogman , oder Höllenhund das gleiche Problem wie beim Ungeheuer von Loch Ness.

Es muss eine gewisse Population geben, damit er sein Überleben sichern kann.

Einige seiner Nachkommen, müssen ihr Revier verlassen um mit anderen Artgenossen, die nicht aus ihrem Familienverband stammen Nachkommen zu zeugen, um Erbschäden zu vermeiden.

Ich gehe mal davon aus das es sich um Fleischfresser handelt....

Zur Paarungszeit muss "Herr Dogman".....Frau "Dogman" und seine Brut versorgen. Das sollte in Waldrevieren, aufgrund vieler gerissener Beutetiere auffallen.


Die größte Merkwürdigkeit in meinen Augen, wäre allerdings...dass es offenbar noch keinen Knochenfund von einem toten Dogman in den Wäldern gab.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 16:13
Mysticjulez
schrieb:
Spontan würde mir der Afrikanische Strauß einfallen, der glaube ich auch auf 60-70 km/h kommt.
Das ist meines Wissens kein Säugetier.
Beim Dogman ging ich bisher davon aus ihn zu den Säugetieren zu zählen.
Gatita-L
schrieb:
Deswegen hat der Andere, der sie nicht gemacht hat, deswegen aber nicht das Recht zu behaupten, dass der Andere sie nicht gemacht hat.
Mache ich ja nicht.
Das sind halt Anekdoten und die Belegkraft einer Anekdote ist wissenschaftlich gesehen gleich Null.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 16:21
@EDGARallanPOE
alles richtig, was du sagst. Insbesondere in Kombination mit den anderen Beschreibungen von der ersten Seite. Daher muss es sich zwangsläufig um ein überirdisches Wesen handeln (Dämon, Geistwesen, Alien, Sinnestäuschung, Einbildung o.ä.)


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 16:48
@Zyklotrop
Zyklotrop
schrieb:
Gatita-L schrieb:
Wir haben ja bekannte Tiere auf unserem Planeten, die schonmal viel schneller sind, als 60/70 km/h.

Auf 2 Beinen?
Die rede war von Tieren / Lebewesen allgemein. Wie genau wirkt sich denn der Unterschied zwischen Säugetieren und Nicht-Säugetieren auf die mögliche Geschwindigkeit aus ?


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 16:51
Mysticjulez
schrieb:
Wie genau wirkt sich denn der Unterschied zwischen Säugetieren und Nicht-Säugetieren auf die mögliche Geschwindigkeit aus ?
Die Anatomie ist bei Säugetieren einfach eine ganz andere als bei Vögeln oder Reptilien. Da gibts schon seit den Dinosaurieren Vertreter, die auf zwei Beinen schnell laufen.

Bei den Säugetieren ist bislang nur der Mensch bekannt, der auf zwei Beinen eine recht hohe Geschwindigkeit erreichen kann.
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich ein Tier mit einer hundeähnlichen Anatomie zu einem nochmal deutlich schnelleren Läufer auf zwei Beinen entwickelt hat.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 16:58
@EDGARallanPOE
EDGARallanPOE
schrieb:
Die größte Merkwürdigkeit in meinen Augen, wäre allerdings...dass es offenbar noch keinen Knochenfund von einem toten Dogman in den Wäldern gab.
Oh, da kann ich direkt etwas Licht ins Dunkel bringen. :)
Tatsächlich ist es sogar so, dass es sogar schon schwierig ist die Knochen von bspw. ganz gewöhnlichen Raubkatze zu sichern. Das liegt daran, dass die Böden in der Wildnis sozusagen sehr schnell in ihrer Verarbeitung sind.

Ist aber eine gute Frage und wird natürlich auch anfangs oft gestellt. In der Wissenschaft ist das Grundwissen.
EDGARallanPOE
schrieb:
anwesend
Ich sehe bei einem Werwolf, Dogman , oder Höllenhund das gleiche Problem wie beim Ungeheuer von Loch Ness.
Also - wenn man mal ganz zu Anfang den Punkt betrachtet, dass die Existenz des Monsters von Loch Ness, nur auf einen einzigen geografischen Ort gepolt ist, und es Dogman Sichtungen fast auf der ganzen Welt (außer in der Antarktis) gibt, dann hört es hier eigentlich schon auf, dass man diese beiden miteinander vergleichen kann. Alleine popullationstechnisch, sowie in allem weiteren.

Dass sie sich zb. bedingt durch ihre angebliche Schnelligkeit sehr schnell, in sehr tiefe Wildnis zurück ziehen und sich dort vermehren und verstecken können halte ich für eine Möglichkeit. Aber es ist auch nur eine persönliche Hypothese.
EDGARallanPOE
schrieb:
Ich gehe mal davon aus das es sich um Fleischfresser handelt....
Genau, in erster Linie sind sie Fleischfresser. Aber sie scheinen auch Beeren und andere Früchte oder Gemüse Sorten zu fressen. Sie sind da wohl nicht so wählerisch. Oft wurden sie zum Beispiel gesehen, während sie roadkill, also angefahrene, tote Rehe, am Straßenrand fraßen.
Ich fände es logisch, denn bei ihrer Größe müssen sie eigentlich zu "opportunistischen" Räubern gehören und ihren Kalorienverbrauch, bei jeder guten Gelegenheit, decken.

Es gibt auch einige Sichtungen in der Nähe oder auf Friedhöfen. Das nutzen dann manche natürlich auch gerne als Argument, um ihnen irgendeine spirituelle Intention nachzusagen.
Doch auch wenn das jetzt vielleicht etwas hart oder nüchtern betrachtet klingt, läge es auch hier vielleicht nur wieder nahe, dass sie einfach opportunistische Fleischfresser sind. Und aus der Sicht eines hungrigen riesen Wolfes ist ein Friedhof nunmal... Nun ja, ein Festtagsschmaus würde ich raten.

Von einem Augenzeugen gibt es übrigens auch eine Zeichnung von so einem "Fress-Moment" am Straßenrand.
Er sagte am meisten hatte ihn schockiert, dass es nicht auf allen Vieren, wie ein normaler Wolf fraß, sondern es "aß" mit seinem Klauen/Händen. Griff immer wieder in die Innereien und aß im Prinzip, wie ein Mensch.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:10
@DerHilden
Mit Säugetier oder nicht hat das wirklich überhaupt nichts zu tun.

Und es macht auch generell nicht so viel Sinn Dogman immer nur mit dem Menschen zu vergleichen, denn auch wenn wir es nicht gerne hören, gibt einiges was manche Tiere besser können als wir.

Und solange man nicht weiß wie die individuelle Bein Physis eines Dogman aufgebaut ist kann man sie auch nicht mit irgendetwas vergleichen.
Oder sagen was physikalisch geht - und was nicht geht.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:14
Gatita-L
schrieb:
Mit Säugetier oder nicht hat das wirklich überhaupt nichts zu tun.
Doch, hat es. Die Anatomie dafür verantwortlich, welche körperlichen Fähigkeiten ein Tier hat.
Warum gehst du nicht inhaltlich auf meine Argumentation ein, anstatt sie einfach wegzuschieben?

Es ist einfach extrem unwahrscheinlich, dass sich ein hundeähnliches Tier entwickelt hat, das eine Anatomie entwickelt hat, die ihm so hohe Geschwindigkeiten beim Laufen auf zwei Beinen ermöglicht.
Das hat extrem viel mit dem Körperschwerpunkt zu tun. Und deswegen muss man sich mit den biologischen Gegebenheiten befassen, ehe man substanzlos über so etwas spekuliert.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:15
Mysticjulez
schrieb:
Wie genau wirkt sich denn der Unterschied zwischen Säugetieren und Nicht-Säugetieren auf die mögliche Geschwindigkeit aus ?
Mir erscheint es wenig sinnvoll einen Vogel heranzuziehen um für ein Säugetier zu argumentieren. Wenn du dir mal Bilder des sogenannten Dogman anschaust, dann wirst du sehen, dass seine keinerlei Ähnlichkeit mit den Laufwerkzeugen eines Vogel Strauss haben.
Ich schau mal ob ich ein Bild der vergleichenden Anatomie Mensch-Strauss finde.
Aus Gründen, die ich hoffentlich nicht weiter erläutern muss, ist ein ähnliches Bild Strauss-Dogman nicht verfügbar bzw. ich habe keines gefunden.

issue21ostrich5 l
Ich bin gespannt wie du die anatomischen Gegebenheiten des Laufapparates vom Vogel Strauss auf den Dogman umdeuten kannst.

Hier mal ein "Dogman" https://img1.wsimg.com/isteam/ip/e413e2ad-7281-4aa1-8f49-bf3f5e5bbda5/54230710_389003295229960_7385625513093496832_n.jpg...


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:15
Gatita-L
schrieb:
Es gibt auch einige Sichtungen in der Nähe oder auf Friedhöfen. Das nutzen dann manche natürlich auch gerne als Argument, um ihnen irgendeine spirituelle Intention nachzusagen.
Doch auch wenn das jetzt vielleicht etwas hart oder nüchtern betrachtet klingt, läge es auch hier vielleicht nur wieder nahe, dass sie einfach opportunistische Fleischfresser sind. Und aus der Sicht eines hungrigen riesen Wolfes ist ein Friedhof nunmal... Nun ja, ein Festtagsschmaus würde ich raten.
Nenne mir doch bitte mal ein Tier, dass ein mindestens 1,80m-2,20mm tiefes Loch gräbt und einen verschlossenen Sarg öffnen kann?


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:21
@DerHilden
DerHilden
schrieb:
Die Anatomie dafür verantwortlich, welche körperlichen Fähigkeiten ein Tier hat.
Klar, nur wir kennen die Anatomie dieses Tieres / Wesens nicht, also kannst du es auch schwierig zu einem anderen vergleichen. Zumindest wenn du Geschwindigkeits spezifisch werden möchtest, das wird halt schwierig durch die aktuelle Faktenlage.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:21
Zyklotrop
schrieb:
Hier mal ein "Dogman" https://img1.wsimg.com/isteam/ip/e413e2ad-7281-4aa1-8f49-bf3f5e5bbda5/54230710_389003295229960_7385625513093496832_n.jpg...
in den frühen Morgenstunden nach einer hitzigen Furry-Convention aufgenommen? :D :D


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt