Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:26
Gatita-L
schrieb:
Klar, nur wir kennen die Anatomie dieses Tieres / Wesens nicht, also kannst du es auch schwierig zu einem anderen vergleichen.
Meinst du du kriegst die Vogel Strauss Anatomie, also die des Laufapparates irgendwie mit den Bildern zusammen, die vom Dogman im Umlauf sind?
Sternenkraft
schrieb:
in den frühen Morgenstunden nach einer hitzigen Furry-Convention aufgenommen? :D :D
Könnte auch ein Wookie mit Kurzhaarschnitt sein. :)

https://img1.wsimg.com/isteam/ip/e413e2ad-7281-4aa1-8f49-bf3f5e5bbda5/54518074_2280615322181783_7200365268466401280_.jpg...


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:40
Zyklotrop
schrieb:
Meinst du du kriegst die Vogel Strauss Anatomie, also die des Laufapparates irgendwie mit den Bildern zusammen, die vom Dogman im Umlauf sind?
Du meinst vom Seiten Profil her? Also in Richtung:


54032610a0b3d20a0ca4b99a67af9597Original anzeigen (0,8 MB)


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:42
@Gatita-L
Das passt doch noch nicht einmal annähernd.Mal abgesehen davon, dass es ein Fantasiegemälde ist.
Schau dir doch mal die Stellung des Oberschenkelknochen und die Längenverhältnisse der Knochen an.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 17:51
@Zyklotrop
In deinen Augen ist es nur ein Fantasie Gemälde. Aber laut Augenzeugen ist es das, was sie sahen.

Und hier sind wir wieder :0 ~ Auf ein wissenschaftlich verrifiziertes Anatomie Bild musst du dann eben noch warten.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 18:00
Gatita-L
schrieb:
In deinen Augen ist es nur ein Fantasie Gemälde. Aber laut Augenzeugen ist es das, was sie sahen.
Was die "Augenzeugen" sahen passt aber auch nicht entfernt zur Anatomie des hier beigebrachten Vogel Strauss.
Blendest du das jetzt einfach aus?


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 18:03
@de-Ox

Also nach allem was man über ihre Masse und Körperkraft hört wäre so etwas eigentlich eine ziemlich einfache Körperleistung für sie.

Ihre Vorderklauen sehen irgendwie ganz gut zum Graben / Buddeln aus finde ich.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 18:09
@Zyklotrop
Wieso muss das denn passen?

Hier nochmal ein weiteres Dogman Anatomie "Fantasiegemälde" :)


9795c421217606257ca1b0af7fc91ef0

driqpb-c550c5d6-5785-440e-9264-4678c597b


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 18:47
Gatita-L
schrieb:
Ihre Vorderklauen sehen irgendwie ganz gut zum Graben / Buddeln aus finde ich.
Ihre sogenannten "Vorderklauen" sehen auf diesen Zeichnungen mehr oder weniger aus wie normale Menschenhände. Mit diesen Händen gräbst du keinen Sarg aus! Desweiteren inwiefern wäre es für diese Fantasiegestalt,l sinnvoll, umständlich ein Grab zu öffnen (wohlgemerkt 1,80m-2,20m tief), nur um eine Leiche zu kommen, die sehr wahrscheinlich nicht einmal aufgewendete Energie deckt.

Du kannst ja gerne, mal versuchen ca. 4m³ Erde was einem ungefährem Gewicht von 6to entspricht nur mit deinen eigenen Händen ohne Werkzeug zu bewegen.

Desweiteren denkst du nicht auch, dass es dann zig Berichte über geöffnete Gräber gäbe, wo zumindest Teile der Leiche fehlen?

Ein Friedhof wo noch immer Beigesetzt wird ist nie über mehrere Tage, Wochen oder gar Monate so Menschenleer das so etwas nicht auffallen würde.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 18:55
@de-Ox
Wie gesagt, war auch nur so eine Überlegung von mir. Man hört nicht selten von Grabplünderungen oder Zerstörungen und gerade in weniger wohlhabenden Gebieten werden die Menschen eben auch nicht so... "solide begraben". In Deutschland ist das natürlich ein anderer Beerdigungs Standard.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 19:06
@Gatita-L
Dir ging es doch um Sichtungen aus Deutschland und den umliegenden Ländern siehe deinen Eingangspost. Aber auch sonst in der christlichen der Welt werden die Toten in ähnlich tiefen Gräbern beigesetzt und nicht einfach nur verscharrt und Menschen aus anderen Ländern, insbesondere aus den katholisch geprägten haben nochmal ein ganz anderes Verhältnis zu ihren Verstorbenen und sind dementsprechend häufig an den Gräbern, es würde also auffallen wenn dort etwas nicht stimmen würde.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 19:07
@de-Ox
Und ich würde schätzen das kommt dann auch nicht ständig vor. Wie gesagt, nur einige Friedhofs Sichtungen von vielen. Aber würde eben zu einem hungrigen opportunistischem Räuber ganz gut passen. Viele Tiere ernähren sich ja von "Friedhöfen".


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 19:27
@de-Ox
Ach so, verstehe. Du meintest nur deutsche Friedhöfe. Ja da stimme ich dir zu, hier würde das vermutlich viel zu sehr auffallen.

Die Sichtungen in Deutschland haben immer an Waldrändern statt gefunden.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 20:22
Ohje arme Dogmen, die haben aber ne schlechte Winkelung und ne grottige Vorbrust... Die Sprunggelenke stehen nicht im Lot und der Rücken ist ja ganz durchgängig.... Also gesund alt werden die damit nicht 😏 kein Wunder, dass es da so wenige gibt.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

22.07.2020 um 23:00
@Gatita-L

Wenn es nicht um das geht, was ich sagte, Du aber Fotos die nur Zeichnungen sind, präsentierst, dann kann ich nicht glauben, daß jemand solche Wesen gesehen haben will, da sie nämlich nur aus Filmen stammen.
Man kann viel sagen, was man gesehen haben will, aber ob das dann auch stimmt, ist die Frage.
Deine Zeichnungen entsprechen klassischen Werwölfen aus Filmen, nur gibt es diese nicht.
Und wie laufen diese Wesen, wenn es sie geben würde, denn ansonsten herum ?
Wenn sie sich nicht in einen Menschen verwandeln können, sind es nichts anderes als Tiere.

Wenn es Dir um echte Werwölfe geht, hättest Du diese Zeichnungen nicht zeigen sollen, denn die zeigen wie gesagt nur etwas aus Filmen, was Werwolf genannt wird.
Aber selbst in Filmen können Werwölfe sich in Menschen verwandeln, bei Vollmond.
Deshalb würde es mich ja auch interessieren, wie Deine Wesen ansonsten aussehen.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

23.07.2020 um 05:07
Ich will mich noch einmal auf den Größenvergleich beziehen, den du ganz am Anfang gepostet hast.

Von der Masse her, entspräche der Dogman einem ausgewachsenen Elch.

Der bringt zwischen 400 und 700 kg auf die Waage.

Nehmen wir mal die Mitte bei ca. 500 kg.

Um 500 kg im aufrechten Lauf, auf ca.60 km/h zu beschleunigen, erscheint mir die Proportion seiner Beine "mickrig".

Da müsste man meiner Meinung nach, einen viel größeren und massiveren Oberschenkel sehen.



Grundsätzlich ist ebenfalls meiner Meinung nach ein Waldtier, mit "Allradantrieb" (auf 4 Beinen) im Wald sicherer unterwegs.

Besonders in der kalten Jahreszeit, oder nach starken Regenfällen... bei laubrutschigen und schlammigen Böden, besteht für ein aufrecht laufendes Tier, noch dazu bei hohen Geschwindigkeiten, ständige Sturzgefahr.

Wie will der Dogman mit seinen Vorderarmen/Vorderläufen( in Relation zu seiner halben Tonne Körpergewicht), einen Sturz abfangen, ohne das seine Gelenke und Knochen "pulverisiert" werden ?


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

23.07.2020 um 05:48
@Mondtau
Mondtau
schrieb:
Du aber Fotos die nur Zeichnungen sind, präsentierst, dann kann ich nicht glauben, daß jemand solche Wesen gesehen haben will, da sie nämlich nur aus Filmen stammen
Wenn du etwas nicht glauben "kannst", weil es keine Fotos davon gibt, dann ist das so.

"Werwolf" bedeutet einfach nur "Mann Wolf" und beschreibt das hybridenhafte Aussehen dieses Tieres / Wesens.
Und diesen "Mann Wolf" haben viele Menschen auf der Welt seit Jahrhunderten immer mal wieder gesehen.

Wenn du zb. verschiedene Zeit Epochen, sowie Kulturräume hinsichtlich "Werwölfen" miteinander vergleichst wird dir auffallen, dass sich das Aussehen in den Beschreibungen und ärchäologischen Hinterlassenschaften bis heute mit den Zeichnungen von Augenzeugen gleichen und sich nur die Glaubensrichtungen unterscheiden, was ihren Ursprung betrifft.

Dieser Glaube wechselt dann von Epoche, Kultur und hinsichtlich, in welchem Glaubens mindset sich die Menschen jeweils befanden.

Die alten Griechen hielten sie für etwas anderes, als es die Menschen im Mittelalter taten. Die nordischen Völker, hielten sie für etwas anderes, als es die Ägypter taten. Die verschiedenen Indianer Stämme (auch noch heutzutage) haben ebenso ihre ganz eigene Vorstellung, was Werwölfe / Dogmen sind. Und so weiter und so fort.

Der klasische Hollywood Werwolf hat wirklich wenig mit dem echten Werwolf / Dogman zu tun, der hier gemeint ist.

Nur mal ein Beispiel:
In Filmen verwandeln sich die Werwölfe immer bei Vollmond.
Aber die echten Dogman Sichtungen finden überwiegend am Tag statt. Und wenn sie nachts statt fanden, dann waren es die verschiedensten Monde zu diesen Zeitpunkten. Auf dieses Detail wurde von vielen Augenzeugen geachtet und festgehalten zum Beispiel.
Mondtau
schrieb:
Und wie laufen diese Wesen, wenn es sie geben würde, denn ansonsten herum ?
Sie laufen überwiegend auf 4 Beinen. Aber sie können eben auch auf 2 Beinen gehen. Und sie können sehr gut klettern.

Manche Augenzeugen haben zb. gesagt, dass sie erst auf allen Vieren waren, doch als sie sie gesehen haben, haben sie sich auf 2 Beine gestellt.

Die meisten Augenzeugen haben sich übrigens in diesen Momenten vor Schock ein uriniert oder sich übergeben.

Das sollte dir empathisch vielleicht mal zu überlegen geben, weshalb dein 1. Gedanke in so einem Moment ein Foto zu schießen, eventuell unpassend ist.
Mondtau
schrieb:
Wenn es Dir um echte Werwölfe geht, hättest Du diese Zeichnungen nicht zeigen sollen, denn die zeigen wie gesagt nur etwas aus Filmen, was Werwolf genannt wird.
Leider scheinst du es nicht zu verstehen. Diese Zeichnungen sind - echt. Von Menschen, die Dogmen gesehen haben.
Und mit den Film Werwölfen haben sie nichts zu tun.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

23.07.2020 um 05:55
Ein Nachtrag noch zu meinem letzten Beitrag.

Strenggenommen haben wir ja in Mitteleuropa keinen urwüchsigen Wald mehr, sondern nur noch vom Menschen "bewirtschaftete Holzplantagen".

Es gibt nur noch einzelne kleine gehütete Biotope, in denen man der Natur ihren Lauf lässt.

Im Urwald wird nicht "aufgeräumt". Es gibt keine Waldwege für Wanderer. Totholz rottet jahrzehntelang vor sich hin und wird nicht wegen möglicher Ausbreitung von Holzschädlingen entfernt.

Der Dogman könnte sich in einem solchen urwüchsig verwachsenen Wald, in dem er ja einst gelebt haben muss, der für ein aufrecht gehendes/laufendes Wesen, einem Hindernisparcours gleichkäme, nicht effektiv bewegen.

Er bräuchte auch eine enorme Sprungkraft, um das zahlreiche Totholz zu überspringen. Und beim "Landen" nach dem Sprung, Gelenke und Bänder die seiner halben Tonne Körpergewicht standhalten.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

23.07.2020 um 06:15
@EDGARallanPOE
Danke für deine Überlegungen (darüber grübel ich auch :)).

Tatsächlich haben wir sogar ganz in der Nähe den letzten Urwald Europas. In Polen.

Und selbst hier in Deutschland, du würdest dich wundern, wie tief ein Wald werden kann. Wir haben zb. auch sehr viele Höhlen. Die meisten sind unerkundet oder nicht zugehbar.
EDGARallanPOE
schrieb:
Er bräuchte auch eine enorme Sprungkraft, um das zahlreiche Totholz zu überspringen.
Ja, das ist richtig. Sie sollen auch sehr hoch springen können, vorallem aus dem Stand.

Aber wie du auf der Illustration des Augenzeugen (der ein Wildlife Watcher war übrigens) ganz am Anfang mit dem Größenvergleich aller ihm bekannten heimischen Tiere sehen kannst, sind Dogmen in der Regel schon alleine so große / massive Tiere, dass eine enorme Sprungkraft hinsichtlich ihrer Körper- aber vorallem ihrer abnormalen / über-proportionalen Muskelmasse, die logische Konsequenz sein müsste.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

23.07.2020 um 06:35
@Gatita-L

Da Du nicht einen einzigen tragfähigen Beleg liefern kannst stände es Dir gut zu Gesicht, wenn Du nicht weiterhin Tatsachenbehauptungen aufzustellen. Wir sind hier nicht bei "wünsch Dir was" und auch hier in Mystery sind Behauptungen zu belegen.
Dein Glaube sei Dir unbenommen, aber dann hör halt auf die Existenz der Fabelwesen als Tatsache darzustellen, ist ja echt albern langsam.
Gatita-L
schrieb:
massive Tiere, dass eine enorme Sprungkraft hinsichtlich ihrer Körper- aber vorallem ihrer abnormalen / über-proportionalen Muskelmasse, die logische Konsequenz sein müsste.
genau, jeder weiß ja, dass die besonders massiven Elefanten die besten Hochspringer der Welt sind.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

23.07.2020 um 06:37
@EDGARallanPOE
EDGARallanPOE
schrieb:
erscheint mir die Proportion seiner Beine "mickrig".

Da müsste man meiner Meinung nach, einen viel größeren und massiveren Oberschenkel sehen.
Sehr gut beobachtet. Freut mich, dass du dich so ernsthaft mit der Größenvergleich Illustration auseinander gesetzt hast.

Und du hast gerade etwas gesagt, was fast alle Augenzeugen selbst wortwörtlich so gesagt haben.

Ihre Oberkörper sehen extrem massiv aus und über-muskulös. Ein massiver Rücken mit massiven Schultern. Doch dann - kommen die Beine.

Wie du auch schon sagtest; Es wunderten sich viele Augenzeugen darüber, wie anders sie widerrum ab der Hüfte aussahen.

Ihre Beine sind zwar auch groß (lang), aber im Vergleich zu ihrem Oberkörper sind sie extrem "lean". Also nicht so über-muskulös und sehen eher dünn dagegen aus.
Ihre Hinterpfoten sind dann dann aber wieder massiv. Von ihren Pfotenabdrücken gibt es schon Videos und Fotos.
EDGARallanPOE
schrieb:
Grundsätzlich ist ebenfalls meiner Meinung nach ein Waldtier, mit "Allradantrieb" (auf 4 Beinen) im Wald sicherer unterwegs.
Ja, der Meinung bin ich auch. Denke sie sind daher überwiegend auf allen Vieren unterwegs. Und so wurde es ja auch überwiegend berichtet.

Nur wenn sie sich dann aufrichteten bekamen die meisten eben einen Schock und dachten: "Werwolf".

Sie dachten in den meisten Fällen, dass sie in jetzt sterben würden. Doch die meisten Begegnungen gingen friedlich aus.


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt