Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dämon beschwört

97 Beiträge, Schlüsselwörter: Dämonen, Beschwörung, Necronomicon, Ars Goetia, Pilger

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:05
@Virco
Schoch is best known for his fringe argument that the Great Sphinx of Giza is much older than conventionally thought
Quelle: Wikipedia: Robert_M._Schoch#Fringe_claims

Dann lag ich mit "pseudowissenschaftlicher Quark" also genau richtig. Was das der erste und einzige Bär, den du uns aufzubinden versuchst, oder sind auch deine übrigen Behauptungen eher mit Vorsicht zu genießen?



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:09
geeky
schrieb:
@Virco
Schoch is best known for his fringe argument that the Great Sphinx of Giza is much older than conventionally thought
Quelle: Wikipedia: Robert_M._Schoch#Fringe_claims

Dann lag ich mit "pseudowissenschaftlicher Quark" also genau richtig. Was das der erste und einzige Bär, den du uns aufzubinden versuchst, oder sind auch deine übrigen Behauptungen eher mit Vorsicht zu genießen?
also wenn du mit Wikipedia als seriöse Bezugsquelle meinst, dann liegst du absolut richtig :-)

es geht bei diesen Untersuchungen um die Wassererosion am Sphinx durch Niederschläge



oder sind auch deine übrigen Behauptungen eher mit Vorsicht zu genießen?

spuckt Wiki denn so gar nichts aus über Geschichte ? lol



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:20
Jede Behauptung ist mit Vorsicht zu genießen.

Und die Sphinx als Dämon zu Bezeichnen halte ich für sehr Einseitig.

Die einen sehen den Wächter, die anderen einen furchterregenden Dämon.

Ich hatte mit @sarevok die Diskusion über Moses. Für die Juden ist er der Prophet der sie ins gelobte Land geführt hat.
Die alten Ägypter dürften ihn eher als finsteren Hexenmeister gesehen haben, der Tot und Verderben gebracht hat.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:23
Aristio
schrieb:
Und die Sphinx als Dämon zu Bezeichnen halte ich für sehr Einseitig.
ich habe extra geschrieben, das gerade die Griechen im 7 Jhd. die Sphinx als Dämon verstanden, wird sogar in diesem Beitrag erwähnt.


https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/mythen-und-monster-sphinx-100.html



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:23
@Virco
Mit der Definition als theriokephale Mischwesen greifts Du m. E. ein bisschen zu kurz. Das äußere Erscheinungsbild ist kulturübergreifend ja keineswegs als homogen chimärisch zu beschreiben und auch in der rein "westlich-christlichen" Dämonologie (wie in der Ars Goetia z.B. dargestellt) sind die Dämonen äußerst vielgestaltig beschrieben.

Ich würde Dämonen in erster Linie anhand ihres Verhaltens und ihrer Wirkung auf ihr Umfeld definieren, dann fühlen sich manche Hilfsbedürftige unter den geschätzten Mitforisten vielleicht auch nicht zum Streit über der Sphinx' Bart herausgefordert.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:26
Aristio
schrieb:
Die alten Ägypter dürften ihn eher als finsteren Hexenmeister gesehen haben, der Tot und Verderben gebracht hat.
oder als Magier, der mit den Elementen umzugehen wusste, ich seh schon die offtopic Keule über uns schwingen :-)



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:27
@Virco
Virco
schrieb:
also wenn du mit Wikipedia als seriöse Bezugsquelle meinst, dann liegst du absolut richtig :-)
Allemal seriöser als der frei erfundene Unsinn eines mittelmäßigen SciFi-Schreiberlings und seiner pseudowissenschaftlichen Alibi-Cranks.
Virco
schrieb:
es geht bei diesen Untersuchungen um die Wassererosion am Sphinx durch Niederschläge
Eben war es doch noch die Radiokarbon-Methode?
Ist aber auch egal, deine Behauptung bleibt Unsinn; wenn auch kein selbst ausgedachter, sondern "nur" nachgeplapperter.


@nublado
nublado
schrieb:
ist das wie an der Tür von einem breit gebauten, vorbestraften und schlecht gelaunten Kickboxer klingeln und ihm den Mittelfinger zeigen
Meinst du die reale Gefahr schweren körperlichen Schadens oder nur die irrationale Angst davor, weil einem sowas immer mal wieder eingeredet wird?
Oder kannst auch du nur irgendwelche Märchen verbreiten, zu denen du dann plötzlich keinerlei Meinung mehr hast?



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:33
nublado
schrieb:
Mit der Definition als theriokephale Mischwesen greifts Du m. E. ein bisschen zu kurz. Das äußere Erscheinungsbild ist kulturübergreifend ja keineswegs als homogen chimärisch zu beschreiben und auch in der rein "westlich-christlichen" Dämonologie (wie in der Ars Goetia z.B. dargestellt) sind die Dämonen äußerst vielgestaltig beschrieben.

Ich würde Dämonen in erster Linie anhand ihres Verhaltens und ihrer Wirkung auf ihr Umfeld definieren, dann fühlen sich manche Hilfsbedürftige unter den geschätzten Mitforisten vielleicht auch nicht zum Streit über der Sphinx' Bart herausgefordert.
da gebe ich dir vollkommen Recht, aber würde ich noch mehr schreiben, was mir zum Terminus Dämon alles einfällt, hieße es wieder, ich würde sie mit Textwänden belästigen, weil der heutige Skeptiker ruht sich auf das Totschlag Argument Empirie aus, ohne sich darüber zu äußern. Man kann aber Hermeneutik nicht mit Empirik erklären, das ist ein falscher Ansatz.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:36
@geeky
Ich meine, dass es ganz reale negative Auswirkungen auf das Leben und die Gesundheit haben kann wenn man im Umgang mit Dämonen so verfährt wie Herr @emptychair. Die Auswirkungen in solchen Fällen sind kausal nicht direkt auf eine physische Interaktion mit dem Dämon zurückzuführen. Man hat z.B. "Pech", es kommt zu Unfällen oder unschönen medizinischen Diagnosen.

Das Beispiel mit dem Kickboxer darfst du als Allegorie verstehen.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:43
Naja wenn man sich mit negativem Umgibt, was soll anderes dabei rumkommen als was negatives.
Gesetz der Resonanz. Wie man in den Wald rein schreit, so schreit es zurück. So seh' ich das.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 16:51
@geeky
Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass es hier nicht darum geht dich von der Existenz von Dämonen zu überzeugen.

Die Naturwissenschaften sind sehr gut darin die kausale Interaktion von Materie zu beschreiben, das können sie super. Über Dämonen können sie allerdings keine Aussage machen, dafür braucht es keine Verschwörung. Du kannst mit einem Fernglas auch keine Radiowellen empfangen - dafür ist es nicht konzipiert.



melden