Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dämon beschwört

99 Beiträge, Schlüsselwörter: Dämonen, Beschwörung, Necronomicon, Pilger, Ars Goetia

Dämon beschwört

15.09.2020 um 17:48
@Aristio
"Pech" im Sinne von Auswirkungen, die besonders unglücklich für das jeweilige Individuum sind.
Die Person selbst ist sich i.d.R. recht schnell selbst im Klaren darüber, dass es kein zufälliges "Pech" ist, sondern in Folge des Kontakts zum "Dämonischen" aufgetreten ist.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 17:51
@nublado
Zitat von nublado
nublado
schrieb:
Die Person selbst ist sich i.d.R. recht schnell selbst im Klaren darüber, dass es kein zufälliges "Pech" ist, sondern in Folge des Kontakts zum "Dämonischen" aufgetreten ist.
Wenn ihnen das immer wierder eingeredet wird ist das nicht auszuschließen.
Zitat von nublado
nublado
schrieb:
"Pech" im Sinne von Auswirkungen, die besonders unglücklich für das jeweilige Individuum sind.
Du tust den zweiten Schritt vor dem ersten. Zeige doch erstmal den Zusammenhang zwischen dem "Anruf eines Dämons" und dem dann ja angeblich unweigerlichen "Pech", bevor du von "Auswirkungen" redest. Und nach welchen Kriterien unterscheidest du nun zwischen "wahrscheinlichem" und "unwahrscheinlichem" Pech?



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 17:54
@nublado

ICH weiß das ;)

@geeky

Den Unterschied merkt betroffene Person dann schon, oft sind es Situationen in denen der Betroffene beginnt an seinem Verstand zu zweifeln.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 17:56
@Aristio
Zitat von Aristio
Aristio
schrieb:
Den Unterschied merkt betroffene Person dann schon, oft sind es Situationen in denen der Betroffene beginnt an seinem Verstand zu zweifeln.
Dafür könnte auch eine Verwechslung von Ursache und Wirkung verantwortlich sein.
Aber gut, woran würdest du persönlich erkennen, ob du gerade "wahrscheinliches" oder "unwahrscheinliches" Pech hattest?



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 17:58
Der Kleinkrieg wird jetzt bitte eingestellt. Alle mal runter vom Gas und auf ein vernünftiges Diskussionsniveau zurückkehren.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 18:04
Wem das passiert, der muss dann also vorher irgendeinen Dämon angerufen und verärgert haben?
Nein das ist Quatsch. Aber eine entsprechende Anhaftung ist nicht zu unterschätzen.

Diese kann aber fremd verschuldet sein oder natürlich selbstverschuldet.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 18:17
@Aristio
Zitat von Aristio
Aristio
schrieb:
Nein das ist Quatsch.
Dieser Quatsch ergibt sich zwangsläufig aus der Behauptung, das angeblich von Dämonen erzeugte Pech hätte "eine andere Qualität". Wenn die aber gar nicht erforderlich sind für das "unwahrscheinliche Pech", was bleibt dann von der Behauptung von @nublado noch übrig? Shit happens, ob groß oder klein - dafür braucht es keinen okkultistischen Dämonenglauben und erst recht keine Panikmache vor den behaupteten Fähigkeiten dieser Fabelwesen. Die wahre Ursache der Angst vor angeblichen Folgen von Dämonenanrufung, Gläserrücken & Co. sind genau diejenigen, die sich solchen Quatsch ausdenken und verbreiten.
Eine ernsthafte Gefährdung von Jugendlichen entsteht nur dann, wenn mehrere Faktoren zusammentreffen. Der Jugendliche kann sich zunächst aus Neugierde dem Okkultismus zuwenden. Kennt er nicht die Wirkmechanismen des Carpenter-Effekts, kann ein Glaube an „wirkmächtige“, verborgene Kräfte entstehen, da das Glas (beim Gläserrücken) und das Pendel (beim Pendeln) sich tatsächlich bewegen, ohne dass bewusst und absichtlich geschoben bzw. geschwungen wird. Trifft dann das Vorhergesagte im Rahmen einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung ein, festigt sich meist der Glaube an die Wirksamkeit und Wahrhaftigkeit okkulter Phänomene. Die dabei oft entstehende Angst vor dem Unheimlichen, kann sich – bei einer entsprechenden psychischen Disposition – auf die alltägliche Lebenswelt übertragen. In einem solchen Fall werden Räume, v.a. diejenigen, in denen die Praktiken betrieben wurden, zu angstbesetzten Zonen; Jugendliche beginnen, sich vor der Dunkelheit zu fürchten, äußern Angst vor dem Schlafengehen oder klagen über Alpträume.

Da die angerufenen „Mächte“ in der Regel als übermächtig und willkürlich und somit beängstigend empfunden werden, stehen die betroffenen Jugendlichen oft unter dem Druck, diese milde stimmen zu müssen, damit sie ihnen gut gesonnen sind. Eine weitere Möglichkeit der Angstbewältigung ist der Versuch, die vermeintlichen Geister zu beherrschen ( z.B. durch magische Rituale), um auf diese Weise Einfluss nehmen zu können und gegen das Gefühl des Ausgeliefertseins anzukämpfen. So beginnen die Gedanken immer intensiver um die erlebten okkulten Phänomene zu kreisen, was wiederum die Angst steigert. Im schlimmsten Fall wird die gesamte Entscheidungsfindung und Lebensführung von diesen okkulten „Mächten“ abhängig gemacht. Aus diesem Teufelskreis können sich Jugendliche meist nicht mehr ohne Hilfe lösen.
Quelle: http://www.sekten-info-essen.de/texte/okkultismus.htm



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 18:50
Kehrt jetzt bitte zum Thema zurück und hebt das Diskussionsniveau. Sonst werden wir sanktionieren.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 19:14
Zitat von nublado
nublado
schrieb:
Man hat z.B. "Pech", es kommt zu Unfällen oder unschönen medizinischen Diagnosen.
Und woher soll man wissen, dass das von einem echtem Dämonen käme?
Auch Leute die keine beschwören, haben schon mal Pech, erfahren Unfälle oder/und werden schwer krank.
Ja, sogar die, die angeblich gute Dämonen beschwören, nämlich indem sie an irgendeinen Gott glauben oder/und zu ihm beten.
Zitat von nublado
nublado
schrieb:
Du kannst mit einem Fernglas auch keine Radiowellen empfangen - dafür ist es nicht konzipiert
Dafür aber mit TV,s Radios, Telefonen,... und der Grund dafür ist, dass es Radiowellen tatsächlich gibt.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 20:28
@emptychair
@geeky
@Virco
@Aristio

Ich würde hier ja gerne einigermaßen produktiv mitdiskutieren, aber meine Beiträge werden unter fragwürdiger Begründung von Moderatoren gelöscht. Wenn sinnvolle Beiträge nicht erwünscht sind ziehe ich mich eben zurück und lasse euch weiter über die Sphinx in der Wikipedia streiten, das scheint niemanden zu überfordern.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 20:58
Zitat von nublado
nublado
schrieb:
ch würde hier ja gerne einigermaßen produktiv mitdiskutieren, aber meine Beiträge werden unter fragwürdiger Begründung von Moderatoren gelöscht. Wenn sinnvolle Beiträge nicht erwünscht sind ziehe ich mich eben zurück und lasse euch weiter über die Sphinx in der Wikipedia streiten, das scheint niemanden zu überfordern.
meine auch, hier wird gelöscht, verwarnt, verfolgt man die übrig gebliebenen Beiträge ergibt der komplette Gesprächsverlauf keinen Sinn mehr. Was als Rüstzeug des guten Journalismus gehört, Recherche, weicht einer copy&past Diktur.
Deswegen verabschiede ich mich ebenfalls.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 21:00
Zitat von nublado
nublado
schrieb:
Ich würde hier ja gerne einigermaßen produktiv mitdiskutieren,
Dann mach das doch. Ich hatte Dir eine sehr vernünftige und berechtigte Frage gestellt, sehe aber keine Antwort.



melden

Dämon beschwört

15.09.2020 um 22:18
@nublado
Zitat von nublado
nublado
schrieb:
Wenn sinnvolle Beiträge nicht erwünscht sind
Genau das Gegenteil ist der Fall, und ich denke das weißt du auch. Kommen wir doch zu einem zurück, der noch einen Sinn hatte und daher auch nicht gelöscht wurde:
Zitat von nublado
nublado
schrieb:
"Pech" im Sinne von Auswirkungen, die besonders unglücklich für das jeweilige Individuum sind.
Die Person selbst ist sich i.d.R. recht schnell selbst im Klaren darüber, dass es kein zufälliges "Pech" ist, sondern in Folge des Kontakts zum "Dämonischen" aufgetreten ist.
An Dämonen glaubende Personen entscheiden also aus dem Bauch heraus, ob ihr aktuelles Pech vom Dämonen verursacht worden sein könnte oder nicht? Objektiv geht anders. Aus Schuldgefühlen wird schnell eine Wikipedia: Selbsterfüllende_Prophezeiung, als Unterscheidungsmerkmal zwischen ordinärem und Dämonen-Pech taugt das also nicht.



melden

Dämon beschwört

25.09.2020 um 18:07
Hallo Zusammen

Was du hast einen Dämon Beschworen? wie kan man das nur tun?
Ich bin seit 15 Jahren Geisterjäger aber sowas hab ich auch noch nie gehabt!
Da gegen Hilft nur eins! Weißer Salbei diesen Erzünden und das gesammte Objekt ausräuchern!
sie hassen den Geruch von weißen Salbei.

Wen du mir das Deteil genau Beschreibst könnte ich dir sofort Helfen!

Oder du wenst dich an einen Priester oder Pfarrer die könnten dir sehr gut helfen!!!



melden

Dämon beschwört

26.09.2020 um 18:40
Zitat von Forscher32
Forscher32
schrieb:
Ich bin seit 15 Jahren Geisterjäger aber sowas hab ich auch noch nie gehabt!
Da gegen Hilft nur eins! Weißer Salbei diesen Erzünden und das gesammte Objekt ausräuchern!
sie hassen den Geruch von weißen Salbei.
Hoffentlich nimmst du kein Geld für die Nummer


Was auch hilfbgar nix machen.. Tatsächlich zeichnen sich Dämonen durch ihre hartnäckige nichtexistent aus...

Es hilft auch sich Feen zuzulegen



melden