Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

184 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Unerklärliches, Misteriöses ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

08.04.2021 um 14:49
Zitat von UnikUnik schrieb:Ich zeige dir meine Geldbörse. Siehste. Keine Geld von dir drinnen.
Das beweist nicht, dass Du mein Geld nicht hast, sondern nur, das es nicht in der Geldbörse ist.
Darüber reden wir gerade schon die letzten Seiten. Bestimmte Nichtexistenzen lassen sich belegen, pauschale aber nicht.
Egal, wie oft Du noch weiterhin versuchen wirst, diese beiden Variationen durcheinander zu bringen.


1x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

08.04.2021 um 16:01
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Egal, wie oft Du noch weiterhin versuchen wirst, diese beiden Variationen durcheinander zu bringen.
Wo brachte ich denn diese Varianten durcheinander? Zitier mir mal diese Stelle. Ich war bisher nur von der zweiten Variante ausgegangen:
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das beweist nicht, dass Du mein Geld nicht hast, sondern nur, das es nicht in der Geldbörse ist.
... nämlich das das Geld in der Geldbörse sichtlich nicht mehr existiert.



Man weiß nicht ob, es nicht "alles" nicht geben kann, geht man davon aus, dass das nicht der Fall ist, so muss bei absolutistischer Aussage, dass es XYZ usw. nicht geben kann, das auch bewiesen werden, damit es erwiesenermaßen, damit wissenschaftlich als belegt gilt. Das es da Beweisbarkeitsprobleme gibt, ändert nichts an der Beweislast des absoluten Behaupters, oder dem Faktum, das trotzdem damit nicht belegt ist, dass es XYZ usw. nicht gibt.

Aber ihr könnt ja anderer Auffassung sein. Eure Argumente sind für mich wenig überzeugend.


1x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

08.04.2021 um 16:06
Diese Seite bestätigt auch meine Aufassung:
In einer Debatte ist es möglich, dass es einen einzigen Anspruch gibt (eine Partei behauptet, dass es einen Vorsitz gibt, während die andere Partei die Position hat, dass es einen Vorsitz geben könnte oder nicht), oder dass es mehrere Ansprüche gibt (eine Partei behauptet, dass es einen gibt) einen Stuhl, während die andere Partei behauptet, es gäbe keinen). Im letzteren Fall haben beide Parteien die Beweislast - da die Last bei der Person liegt, die ihren jeweiligen Anspruch geltend macht. [...] Es ist ein Argument aus Unwissenheit, zu argumentieren, dass Ihre Behauptung als wahr angesehen werden sollte, da die gegenteilige Behauptung leichter zu beweisen ist und nicht bewiesen wurde. Beweislast (Philosophie) - https://de.qaz.wiki/wiki/Burden_of_proof_(philosophy)
Quelle: https://de.qaz.wiki/wiki/Burden_of_proof_(philosophy)

Argumentum ad ignorantiam:
Das argumentum ad ignorantiam (lateinisch für „Argument, das an das Nichtwissen appelliert“) ist ein logischer Fehlschluss, bei dem eine These für falsch erklärt wird, allein weil sie bisher nicht bewiesen werden konnte, oder umgekehrt, eine These für richtig erklärt wird, allein weil sie bisher nicht widerlegt werden konnte. Der Fehlschluss wird ohne Sachargumente gezogen. Der so Argumentierende sieht seine mangelnde Vorstellungskraft oder seine Ignoranz als hinreichend für die Widerlegung bzw. Bestätigung einer These an.
Quelle: Wikipedia: Argumentum ad ignorantiam

Somit: Geister können existieren, oder auch nicht. Die Nichtexistenz muss also auch belegt werden.


melden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

08.04.2021 um 16:13
Auch noch interessant:
Eine Abwandlung davon ist das „Argument aus persönlichem Unglauben“: Der Umstand, dass eine These subjektiv als unglaublich oder unwahrscheinlich erscheint, wird als hinreichende Bedingung für die Zurückweisung einer These angesehen, an deren Stelle eine andere, subjektiv bevorzugte als zutreffend gesetzt wird.
Quelle: Wikipedia: Argumentum ad ignorantiam


melden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

08.04.2021 um 20:21
Zitat von UnikUnik schrieb:... nämlich das das Geld in der Geldbörse sichtlich nicht mehr existiert.
Auch nicht. Es besagt nur, dass das bewusste/bestimmte Geld (das, das wir mal "mein" nennen) nicht in der Geldbörse ist.

Es sagt nicht, dass es nicht mehr existiert.

Es sagt auch nicht, dass das Geld in der Geldbörse, das nicht dasselbe sein muss wie das Geld, von dem ich sage, dass es mein wäre, nicht existiert. Auch das könnte woanders sein.

Es sagt lediglich, dass da einfach kein Geld (mehr) in deiner Geldbörse ist. Es sagt noch nicht einmal aus welches Geld nicht mehr da ist oder ob es ja da drin war.


melden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

08.04.2021 um 22:05
Ich könnte auch Storys erzählen. Gerade wenn ich Nachtdienst im Pflegeheim hatte. Mit der Tablette kann ich auch keine logische Erklärung finden. So schief kann keine Wohnung sein. Wäre es nur paar Meter weg gerollt, hätte ich gesagt, das es an der Wohnung liegt die uneben ist. Wie unsere Wohnung. Hatte mal ein Laser mit Wasserwaage den Boden vermessen, aber der Laser war immer schräg und wenn ich den Laser dem Boden angepasst hatte, war die Libelle nicht mehr in der Mitte.


1x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

08.04.2021 um 23:48
Zitat von Umbra_AeternumUmbra_Aeternum schrieb:Hatte mal ein Laser mit Wasserwaage den Boden vermessen, aber der Laser war immer schräg und wenn ich den Laser dem Boden angepasst hatte, war die Libelle nicht mehr in der Mitte.
Kleine Abweichungen gibt es immer, meiner Erfahrung nach.
Wie groß waren denn die Abweichungen bei Dir?

Zumindest kannst Du ja nicht daraus schließen dass die Wohnung des TE ja auf gar keinen Fall so schief sein kann.

Aber das hat der TE ja sowieso schon recht gut erörtert was in seiner Wohnung aufgrund der Gegebenheiten möglich sein kann und was nicht. Allein schon der Bodenbelag.


melden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

09.04.2021 um 13:14
@off-peak

Okay du hast Recht in dem Fall.

Dennoch heißt es nicht, dass alles schon erforscht ist, und damit alles Nichtexistente schon festgemacht ist, z.B. Geister oder Gott.


2x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

09.04.2021 um 14:37
Zitat von UnikUnik schrieb:Dennoch heißt es nicht, dass alles schon erforscht ist, und damit alles Nichtexistente schon festgemacht ist, z.B. Geister oder Gott.
Das nicht, nein. Aber insofern kann man eben nur an Geister oder Gott etc etc glauben oder nicht glauben.


melden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

09.04.2021 um 18:11
Zitat von UnikUnik schrieb:Dennoch heißt es nicht, dass alles schon erforscht ist, und damit alles Nichtexistente schon festgemacht ist, z.B. Geister oder Gott.
Gerade, weil nicht alles erforscht ist, kann man über Dinge die man nicht belegen / nachweisen kann, keine Aussagen treffen.
Die beste Formulierung für Dinge, die man noch nicht als existent gesichtet hat, sind daher auch "bisher (noch) nicht belegt" und deshalb sollte man nicht einfach davon ausgehen, dass es sie gebe.
Weshalb man daher nicht sagen kann, dass es Geister oder Götter gebe oder/und ihnen gar bestimmte Eigenschaften zuzuschreiben.


melden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

09.04.2021 um 21:57
@Optimist

Ich hatte mal ein Ereignis, welches mich an deins erinnert. Meins ist schon ein paar Jährchen her.

Ich habe den Abwasch gemacht, war mittendrin und dann rief meine Schwiegermutter mich an, sie wollte etwas abholen. Ich habe die Sachen im Schlafzimmet srehen gehabt. Bin also ins Schlafzimmer, Tasche genommen und runter vor die Haustür, gab ihr den Kram gegeben, bin wieder hoch.

Dann habe ich eine geraucht und wollte den Abwasch weiter machen. Mein Lappen war allerdings weg. Er war nicht mehr zu finden. Weder in der Küche, noch im Schlafzimmer, ich hatte schon Angst einen stinkigen, nassen Lapöen irgendwann im Bett zu finden. Habe im Hausflur und draussen und auf dem Balkon geschaut, der Lappen war verschollen. Ich habe meine Schwiegermutter angerufen, vielleicht habe ich den Lappen in die Tasche reingetan. Da war er aber auch nicht.

Irgendwann habe ich die Suche aufgegeben und einfach einen neuen Lappen genommen.

Nach ein paar Tagen habe ich den Lappen wieder gefunden. Er steckte in einem Bierglas im Küchenschrank. Das kuriose, ich habe an dem Tag, an dem ich den Lappen verloren habe keine Biergläser gespült. Noch erstaunlicher, ich bin sehr klein und komme an den Schrank ohne Stuhl oder Leiter nicht heran. Dadurch, dass unsere Küche sehr klein ist hole ich mir immer einen Stuhl aus einem anderen Zimmer.

Habs als kurioses Ereigniss abgetan. Entweder habe ich einen Dämon der sich einen Spaß erlaubt hat oder ein schwarzes Loch in der Wohnung (Ausgang des schwarzen Lochs ist dann mein Küchenschrank) oder ich hatte so einen Blackout und habe wirklich das Glas gespült, den Stuhl geholt und den Lappen da mitsamt Glas in den Schrank gestellt. ;)


2x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

09.04.2021 um 22:22
@Teegarden
War das auch so ein singuläres Erlebnis? Find ich noch kurioser als die Geschichte von @Optimist
Nachtrag: Und war der Lappen dann "stinkig"?


melden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

09.04.2021 um 23:05
@Paxito

Ja, ist nur einmal passiert. Wie gesagt, ich habe echt keine Ahnung wie ich das angestellt habe. Ich werde es nie rausfinden, es besorgt mich jetzt aber nicht großartig. Ab und an denke ich mal dran und überlege wie es passiert sein könnte, komme aber einfach auf keine Lösung.

Der Lappen war schon am antrocknen, frisch war er nicht mehr, ist dann auch im Müll gelandet.


melden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

10.04.2021 um 00:03
@Teegarden
Hi
Du hast nicht erwähnt, ob es nicht auch jemand anderes gewesen sein könnte.
Da Du "unsere Küche" schreibst halt.
Also warst Du allein in der Wohnung zu dem Zeitpunkt?


melden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

10.04.2021 um 00:10
@skagerak

Ja, zu dem Zeitpunkt war ich alleine. Mein Partner war arbeiten. Ich glaube auch nicht, dass er später den Lappen gefunden hat und in den Schrank ins Glas gestellt hat. Ich habe ihm am selben Tag noch vom verschwundenem Lappen erzählt, meine Befürchtung war nämlich, dass ich den Lappen mit ins Schlafzimmer genommen habe und er irgendwie in eine Bettritze reingerutscht ist. Deshalb habe ich ihn vorgewarnt, nicht das einer nachts auf nem nassen Spüllappen liegt.

Ich denke also schon, dass er mir Bescheid gegeben hätte.


2x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

10.04.2021 um 00:17
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Ja, zu dem Zeitpunkt war ich alleine. Mein Partner war arbeiten. Ich glaube auch nicht, dass er später den Lappen gefunden hat und in den Schrank ins Glas gestellt hat. Ich habe ihm am selben Tag noch vom verschwundenem Lappen erzählt, meine Befürchtung war nämlich, dass ich den Lappen mit ins Schlafzimmer genommen habe und er irgendwie in eine Bettritze reingerutscht ist. Deshalb habe ich ihn vorgewarnt, nicht das einer nachts auf nem nassen Spüllappen liegt.

Ich denke also schon, dass er mir Bescheid gegeben hätte.
Okay 🤔
Denn ist es in der Tat mysteriös.


1x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

10.04.2021 um 00:21
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Denn ist es in der Tat mysteriös.
Jupp, ist danach aber nie wieder passiert. Ansonsten ist mir auch nichts mysteriöses in meinem Leben passiert.

Die einzige halbwegs logische Erklärung ist, dass der im Schrank aufgetauchte Lappen überhaupt nicht der Lappen war den ich verloren habe. Aber ich habe seitdem auch keinen Lappen an einer unüblichen Stelle (Bett, unterm Schrank, hinter der Heizung usw) gefunden.

Oder ich hatte halt echt einen kleinen Blackout und kann mich einfach nicht erinnern am Küchenschrank gewesen zu sein.


3x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

10.04.2021 um 00:23
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Oder ich hatte halt echt einen kleinen Blackout und kann mich einfach nicht erinnern am Küchenschrank gewesen zu sein.
Vielleicht beim Telefonieren, so ganz im Gespräch versunken? Oder war das nur ein kurzes Telefonat?


1x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

10.04.2021 um 00:32
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Ich denke also schon, dass er mir Bescheid gegeben hätte.
Wäre es möglich, dass dein Freund sich einen Spaß draus machen wollte, damit du dich wunderst?
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Die einzige halbwegs logische Erklärung ist, dass der im Schrank aufgetauchte Lappen überhaupt nicht der Lappen war den ich verloren habe
da wäre es auch recht seltsam, weshalb du den Lappen mit dem Bierglas in den Schrank gestellt haben solltest.
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Oder ich hatte halt echt einen kleinen Blackout und kann mich einfach nicht erinnern am Küchenschrank gewesen zu sein.
selbst bei einem Blackout und noch so großen Ablenkungen wäre es doch unverständlich, wenn du den Lappen auf diese Weise "versteckt" hättest.

Ich meine, wenn du in Gedanken warst und hättest ihn mit ins Schlafzimmer genommen, dort dann liegen gelassen oder ihn in die Tasche gesteckt hättest usw.,, das wäre alles nachvollziehbar.
Aber wenn man abgelenkt ist, sich dann erst noch einen Stuhl zu holen und den Lappen dann extra ins Bierglas zu verstauen (du hattest ja gar keine Birgläser gespült) - das wäre schon mehr als unwahrscheinlich.

Dass es ein anderer Lappen war, das würde in meinen Augen auch ausscheiden, da bleibt ja dann immer noch die Tatsache, dass ja ein Lappen weg gekommen und unauffindbar ist.


1x zitiertmelden

Mysteriöse unerklärliche Ereignisse

10.04.2021 um 00:41
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Vielleicht beim Telefonieren, so ganz im Gespräch versunken? Oder war das nur ein kurzes Telefonat
Das Telefonat war recht kurz, die Schwiegermutter war auf dem Sprung. Deshalb bin ich schnell ins Schlafzimmer um das Zeug zu holen und deshalb auch mein erster Gedanke, dass der Lappen da auch rumfliegt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wäre es möglich, dass dein Freund sich einen Spaß draus machen wollte, damit du dich wunderst?
Kann ich mir nicht vorstellen, selten ist es Thema bei uns. Weißt du noch der mysteriöse Lappen?! Nach den Jahren hätte er es mir auch sagen können.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Dass es ein anderer Lappen war, das würde in meinen Augen auch ausscheiden, da bleibt ja dann immer noch die Tatsache, dass ja ein Lappen weg gekommen und unauffindbar ist.
Das ist halt die einzige logische Möglichkeit, die mir eingefallen ist... Wie gesagt, habe ich allerdings bisher keinen Lappen an ungewöhnlichen Stellen gefunden.

Allerdings habe ich mir vorgenommen, falls wir hier mal ausziehen sollten werde ich ein Auge darauf haben und schauen ob mir ein uralter Lappen irgendwo entgegenfällt.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass ich den Lappen im Flur verloren habe und jemand anderes den schon weggeschmissen hat. Erklärt aber dann auch nicht den zweiten Lappen im Bierglas.

Wahrscheinlich wetde ich nie eine Lösung dazu finden.


melden