Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedankenexperiment: Parallelwelt

69 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Multiversum, Parallelwelt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gedankenexperiment: Parallelwelt

05.10.2021 um 19:26
Hallo ihr Lieben,

ich möchte heute mal eine rein theoretische Diskussion anregen, weil mir das Thema aus unerfindlichen Gründen nicht aus dem Kopf geht. Es hat keinen sachlichen oder persönlichen Hintergrund, es ist nur so ein Gedankenexperiment, weil ich mal einen Traum in der Art hatte.

Mir ist vollkommen klar, dass es Parallelwelten vermutlich in Form einer genauen Kopie unserer Welt mit all ihren Bewohnern nicht gibt, aber mal gesetzt den Fall, das gäbe es...

Wenn ein Austausch zweier Menschen mit ihrem anderen Ich der Parallelwelt stattfinden würde...

... glaubt ihr, das wäre willentlich möglich oder würde quasi spontan, als eine Art Unfall erfolgen?

... was glaubt ihr, könnte so einen Austausch bewirken? Vielleicht eine Astralreise, schamanische Reisen, indianische Magiesteine, ein Stromstoß, etc.?

... glaubt ihr, es wäre den beiden getauschten Menschen möglich auf irgendeine Art und Weise zu kommunizieren? Durch Telepathie, eine interstellare Chat-App, Quantentunnel-Telephonie, etc.?

... glaubt ihr, es würde auch der Körper oder nur das Bewusstsein bzw. der Geist, die Seele der Personen getauscht?

Ich finde das Thema einfach spannend. Die Physiker gehen ja inzwischen vielfach von einem Multiversum aus, in dem auch eine weitere Erde nicht völlig ausgeschlossen wäre. Noch ist es viel zu früh, um irgendwas zu wissen, aber habt ihr irgendwelche Ideen dazu? Sie können ruhig phantastisch und verrückt sein. ;-)

Liebe Grüße,

JeGla


6x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

05.10.2021 um 21:30
hi... das ist interessant und zugleich unterhaltsam... ;) erinnert mich ein kleines bisschen an "Matrix"...
also j3e nach dem, wie diese "matrix" konstruiert wäre, würde sich der tausch dementsprechend anders gestalten. wenn man sich das ganze z.b. wie eine art Computerprogramm vorstellt, könnte man eine extra Software konstruieren, die diesen tausch bewirkt. ggf mit frei wählbaren Optionen, ob z.b. nur die seele oder auch der Körper mit getauscht werden soll oder z.b. nur der köroer… und wie jedes siftware, könnte diese auch fehler haben, die z.b. unerwartet einen "tauschunfall" verursahen...^^ der fantasie sind keine grenzen gesetzt. :)
wäre BTW cooler Stoff für einen scifi


interessant wären hier auch "weiße löcher" ;)
Wikipedia: Weißes Loch


1x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

05.10.2021 um 22:42
Danke für deinen Beitrag Nutzerin. :-)

Das ist ja interessant, von weißen Löchern habe ich tatsächlich noch gar nichts gehört, aber natürlich gleich den von dir verlinkten Wiki-Artikel gelesen. Diese Ansaug-Ausspuck-These macht irgendwie Sinn.

Wenn man jetzt die Leute gegeneinander austauschen wollte, müsste das dann gleichzeitig in beide Richtungen nutzbar sein. Oder zwei parallele Tunnel, einer hin, der andere Zurück.

An eine Art Software hatte ich auch schon gedacht, war aber bei der Frage hängengeblieben, ob der Austausch quasi auf Bestellung, wie du es beschreibst, stattfindet oder eher ein zufälliges Ereignis ist. Und bei Letzterem dann, ob es eingleisig verläuft oder ob man spontan immer hin und her gezappt wird. Quasi wie die zeitliche Instabilität in "Die Frau des Zeitreisenden" nur eben bezogen auf ein immer wieder auftretendes unfreiwilliges Wechseln zwischen den Welten.

Deine Idee mit dem Parallelwelttourismus hat aber auch was.

Spannend, was da alles möglich wäre. :-)


melden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

05.10.2021 um 23:27
@JeGla
Das ist echt schwierig für mich zu denken.

Angenommen es wäre so. Also, jede mögliche andere Realität faktisch.

Wäre erst mal festzustellen, ob und inwiefern irgendeine Art Verbindung "untereinander" bestünde. Dadurch ließe sich die Frage nach der Kommunikation beantworten.
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:... glaubt ihr, das wäre willentlich möglich oder würde quasi spontan, als eine Art Unfall erfolgen?
Das wäre ja die Frage aller Fragen wenn es so wäre. Man kann es ja nur feststellen wenn man irgendwie interagieren würde mit diesen "anderen Realitäten" (genauer wäre, wenn man das irgendwie feststellen und "messen" (i.Sv. Beobachten) könnte.).
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:... was glaubt ihr, könnte so einen Austausch bewirken? Vielleicht eine Astralreise, schamanische Reisen, indianische Magiesteine, ein Stromstoß, etc.?
Wenn man erst mal feststellen würde, dass es sowas gibt, und man es ["boebachtenderweise"] verifizieren könnte, ließen sich ganz sicher auch Fragen zu Astralreise, schamanische Reisen und dergleichen mit aufklären lassen, eventuell.
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:... glaubt ihr, es würde auch der Körper oder nur das Bewusstsein bzw. der Geist, die Seele der Personen getauscht?
Tja, was ist Seele? Was ist Bewusstsein? Was ist "Geist"?
Wird man denn wohl feststellen, ob und was und wie etwas davon damit zu tun hätte.
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:Die Physiker gehen ja inzwischen vielfach von einem Multiversum aus, in dem auch eine weitere Erde nicht völlig ausgeschlossen wäre.
Das ist meines Wissen nach mitnichten so. Zumal es nur rein hypothetisch ist soweit ich weiß. Heißt also, wäre möglich wenn man etwas annähme das man sich denken könnte.

Ansonsten kann ich Deine Faszination teilen 😊
Ganz in Sci-Fi-Manier, ist alles möglich 😉


1x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

06.10.2021 um 07:38
Danke auch dir für deine Antwort, Skagerak.

Ich verstehe dich so, dass du meinst, meine Fragen könnte man in dem Moment beantworten, wo man weiß, dass das tatsächlich funktioniert und dann anfängt die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten zu prüfen. Dem stimme ich zu. Es wäre natürlich alles viel einfacher, wenn so ein Austausch schon geklappt hätte. Und es wäre natürlich alles wissenschaftlich viel fundierter. :-)

Aber auf eine beweisbare These zielte meine Frage gar nicht ab, deswegen schrieb ich Gedankenexperiment. Ich meinte es eher in der Art von... Ehm... Also wenn einer käme und behaupten würde sowas hätte geklappt, mit welcher Antwort würdet ihr euch ohne Beweise erstmal zufrieden geben? Bei welchen Argumenten könntet ihr euch vorstellen, dass sowas möglich wäre?

Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass es einfacher wäre, den Geist/die Seele/die Essenz - also quasi Informationen - von Jemandem zwischen Universen zu "transportieren", als den ganzen Körper, also Materie. Natürlich ist die Grundfrage, ob es sowas wie einen Geist oder eine Seele überhaupt gibt, aber davon bin ich komischerweise überzeugt, obwohl ich sonst auch lieber Beweise habe. Ich glaube auch in einem gewissen Grad an Seelenwanderung bzw. Reinkarnation. Den Grund dafür hatte ich hier im Forum schonmal beschrieben, aber das wäre jetzt off-topic.

Sagen wir mal, wenn es eine Seele gäbe, wäre es vermutlich einfacher diese Informationen auszutauschen, als Materie wie einen Körper.

Sowas wie technisch unterstützte Astralreisen könnte ich mir für so ein Szenario durchaus vorstellen. Ähnlich wie der Ansatz von "Nutzerin".

Für mich stellt sich die Frage, wie man so einen Austausch antriggern könnte. Bei vielen naturwissenschaftlichen Entdeckungen war es ja auch so, dass man zuerst etwas hatte, ein Material vielleicht, das man zunächst nicht verstanden hat und dann entdeckt hat, dass es etwas kann, mit dem man nicht gerechnet hat. Als man festgestellt hat, dass Uran zerfällt und sich selbst damit in andere Stoffe wandelt, hat man im ersten Moment gesagt, das ist Alchemie, das kann nicht sein.

Und so könnte es doch sein, dass es irgendeinen Stoff gibt, der so einen Astralaustausch antriggern könnte. Also nur so herumgesponnen. Das geht ohne Beweise sicherlich irgendwo in esoterische Bereiche, vielleicht irgendwelche Schwingungen, Heilsteine oder sowas.
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Das ist meines Wissen nach mitnichten so. Zumal es nur rein hypothetisch ist soweit ich weiß. Heißt also, wäre möglich wenn man etwas annähme das man sich denken könnte.
Klar, es ist nur rein hypothetisch. Trotzdem wird die Möglichkeit von mehreren Physikern inzwischen zumindest in Erwägung gezogen und auch nicht mehr nur belächelt. Max Tegmark, ein Physiker mit Schwerpunkt Kosmologie am MIT, ist im Moment einer der gefragtesten Wissenschaftler auf dem Gebiet. Er wird von Google als Redner eingeladen und BBC dreht Berichte über ihn. Das heißt ja zumindest, dass Wissenschaftler wie er nicht mehr für völlige Spinner gehalten werden, auch wenn wir bisher noch keine Beweise haben, da uns die technischen Möglichkeiten für Raum-Zeit-Reisen (noch) fehlen. ;-)

Ich bin gespannt, was noch für Antworten und Gedanken zu dem Thema kommen. :-)


2x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

06.10.2021 um 08:02
@JeGla
Für Parallelwelten könnte man vermuten:
Dejavus, Doppelgänger-Phänomen, Geisterkontakte, Raumzeitreisen durch Ufos, als auch Nahtod-Erfahrungen.

Es sind nur Theorien, wobei die Auflösung eventuell erst nach dem Ableben stattfinden könnte. Somit Wissenschaftler, als auch Betroffene zeitlebens diese Phänomene nicht verifizieren können.
Auf jeden Fall ein interessantes Thema zum spekulieren und fantasieren.


melden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

06.10.2021 um 09:02
Manchmal denke ich, ob ein parallel Ich darüber nachdenken über seine anderen Ichs die da so rumkreuchen,so wie ich es tue .
Ob die so sind wie ich oder gänzlich anders.
Wie es wäre die kennenzulernen.
Mich auszutauschen mit ihnen .
Das wäre faszinierend.


melden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

06.10.2021 um 13:13
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:Mir ist vollkommen klar, dass es Parallelwelten vermutlich in Form einer genauen Kopie unserer Welt mit all ihren Bewohnern nicht gibt, aber mal gesetzt den Fall, das gäbe es...
Sali

Also wenn es eine exakte Kopie ist, woher willst du unterscheiden in welcher Parallelwelt du dich befindest? Alles wäre absolut identisch (Wie es halt bei einer Kopie so ist).
Du könntest dich dauerhaft jede Nanosekunde in einer anderen Parallelwelt befinden und würdest keinen unterschied merken.

Es müssten erst mal Randbedingungen oder Rahmenbedingungen erörtert werden, die ein klares Unterscheidungsmerkmal der exakten Kopien der Parallelwelten ermöglicht.

Und übrigens, einige Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich das Weltall weit über den für uns sichtbaren Bereich ausdehnt. Somit hätte man eine Art der Unendlichkeit des Weltalls. Und das mit der Unendlichkeit ist so eine Sache für sich... Oder auch mehrere Universen (Multiversen) mit anderen Naturkonstanten, einige vergehen, andere bleiben. Ob bei diesen Multiversen jemals eines die gleiche Abstimmung aller Naturkonstanten hat, wie unseres ist Fraglich. Auch ungeklärt ist dann die Fragen, ob es eine Kopie des unsrigen Universums ist. Denn lediglich die gleichen Naturparameter zweier Universum bedeutet NICHT auch die gleiche und exakte Kopie des Inhaltes.

Eventuell meinst du eine Art Kopie unseres Universen als Parallelwelten mit den (fast) identischen Parametern und den (fast) identischen Inhalten. Es gäbe dich (so stellt man es sich leider vor) zum Beispiel zwei mal. Einmal bist du ein Maler und in dem anderen Universum bist du ein Mechaniker. Etwa so?

Wenn ja, kommt hier nun eine Frage. Was denkst du wie viele Doppelgänger es von dir selbst gibt? Also Menschen die fast die identische DNA wie du haben, oder auch Menschen, die in etwa die gleiche Lebensgeschichte wie du haben? Stellen wir uns das nun noch Zeitlich unabhängig vor... Gab, Gibt, Geben wird.

Wie steht du mit diesen DIR's in Kontakt?


1x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

06.10.2021 um 17:15
Erinnert mich an die Fernsehserie "Fringe" (sehr sehenswert), in der ein Wissenschaftler Leute unter großen Mengen LSD in einem Wassertank isoliert von allen Sinneseindrücken in eine Paralellwelt geschickt hat. Auch er selbst ist hinüber um dort seinen Sohn zu entführen, da dieser in seiner eigenen Welt gestorben war.

Ich persönlich glaube an die Unendliche-Welten Theorie denke aber das man höchstens einen Blick erhaschen oder für kurze Zeit versehentlich hinein geraten kann.

Auch der Mandela-Effekt könnte die Auswirkung einer versehentlichen Reise in eine Paralellwelt sein.
Für die, die es nicht kennen:
"Benannt ist er danach, dass viele Menschen dachten, Nelson Mandela sei bereits in der Gefangenschaft gestorben. Was nicht stimmt. Mandela wurde 1990 aus der Haft entlassen und war von 1994 bis 1999 Präsident Südafrikas, bis er am 5. Dezember 2013 im Kreis seiner Familie an einer Lungenentzündung starb. Spitzfindigen Leser*innnen wird es aufgefallen sein – das sind bummelig 23 Jahre Unterschied zwischen angenommenem und wirklichem Todesdatum. Als die Meldung von Mandelas Tod durch die Medien ging, waren viele Leute verwundert – denn sie waren sogar der Meinung, dass sie sich an die Fernsehaufnahmen von Mandelas Beerdigung erinnern könnten."
https://www.goethe.de/de/m/kul/mol/21931772.html

Für diesen Effekt gibt es zahlreiche weitere Beispiele, wie etwa die Szene im Film Star wars (" Luke, ich bin dein Vater), dabei heißt es "Nein, ich bin dein Vater". So manche glauben dass die die diesen Effekt erlebt haben in Wahrheit versehentlich in eine Paralellwelt geraten sind die sich um solche Kleinigkeiten unterscheidet. Natürlich ist das nur eine Theorie der die Wissenschaftliche Grundlagen entbehrt.


melden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

06.10.2021 um 23:01
danke für die anregung bzgl doppelgänger-phänomen, @AgathaChristo und auch das mit dem ifo wäre hier interessant; erinnert mich an einen coolen scifi von stanislaw lem ;)
das doppelgänger-phänomen wöäre auch wichtig, damit so ein "tausch" nicht (sofort) auffliegt...

hi @JeGla :)
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:Für mich stellt sich die Frage, wie man so einen Austausch antriggern könnte.
ah, ok, jetzt versteh3e ich es besser. also eine art "gerät" zum auslösen. da könnte man sich irgendein technisches gerät vorstellen, das mit der "matrix" verbunden ist und diese genau kennt. es würde wie eine art computer nach dem eva-prinzip arbeiten und mit seinem outpit wiederum ein gerät ansteuern, welches die nötige energie erzeugt, um den "tunnel" zu generieren, und ihn aufgrund der erhaltenen daten auch mit der richtige parallelwelt verbindet. dqas wäre die gezielte und "matrixkonforme" variante des austausches. die möglichket eines zufälligen austausches muss das allerdings nicht ausschließen. ;) der könnte z.b. durch wartungsarbeiten direkt an der matrix passieren - oder durch böswillige hacker, die die matrix so manipulieren, dass eine be3stimmte person nichts ahnend in eine parallelwelt gebeamt wird...
eime noch krassere - und gern auch zusätzliche - variante wäre, dass die matrix ähnlich dem computer "hal" aus "2001 odyssee im wektraum" von kubrick ein eigenleben entwickelt und selbst entscheidet, wen sie wohin "verschiebt"...

daraus ließe sich wirklich eine coole scifi-story basteln...


1x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

07.10.2021 um 00:00
Spannend, was hier alles zusammenkommt.

Dejavus und den Mandela-Effekt hatte ich auch schon im Kopf bzgl. Parallelwelten. Beides finde ich irgendwie gruselig, da ich beides schon erlebt habe und mir nicht erklären konnte. Aber das macht es natürlich umso spannender.

@AgathaChristo
Das mit dem Auflösen nach dem Ableben klingt interessant, aber ich bin nicht sicher, ob ich richtig verstehe, wie du das meinst. Wenn derjenige schon verstorben wäre, wäre ja auch keiner mehr da, der versuchen würde herauszufinden, in welcher Welt er grade ist. Oder meintest du einfach, dass man das ganze vermutlich wenn überhaupt erst in ein paar hundert Jahren weiß, wenn alle die hier diskutieren schon nicht mehr da sind?

@Mafiatom
Es stimmt, wenn es sich um exakte Kopien handeln würde, wäre eine Unterscheidung schwierig. Mir ging mehr so ein Szenario durch den Kopf, wo man in der anderen Welt aufwacht oder zu Bewusstsein kommt und dann langsam feststellt, dass etwas nicht stimmt. Es würde vermutlich nicht alles gleich laufen, sondern Kleinigkeiten wären anders. So war es in meinem Traum, der mich auf das Gedankenexperiment brachte. Zu überlegen, wie sowas möglich wäre, wodurch der Austausch stattfindet, ob man irgendwie in Kontakt mir der alten Welt treten könnte, etc.

@Infostream
Fringe steht schon auf meiner Liste, mich interessiert vor allem die Episode mit der Schreibmaschine. Darüber habe ich heute im Fringe-Wiki gelesen. Klingt spannend. Den Mandela-Effekt finde ich wie gesagt ebenso spannend wie auch gruselig. :-)

@nutzerin
Das mit dem Leute verschiebenden Matrix-Computer finde ich einen sehr kreativen Einfall. Da kann man wirklich was draus basteln. :-)

Was genau mejnt ihr mit dem Doppelgänger-Phänomen? Einfach die Tatsache, dass es Menschen gibt, die nicht verwandt sind und sich trotzdem extrem ähnlich sehen? Viel mehr hat Google zu dem Begriff nicht ausgespuckt. Das finde ich jetzt nicht so extrem erstaunlich. Bei Milliarden von Erdenbürgern sehen sich halt schonmal welche ähnlich, zumindest für das normale Auge. Oder gibt es da noch etwas anderes zu?


1x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

07.10.2021 um 00:17
Zitat von nutzerinnutzerin schrieb:ah, ok, jetzt versteh3e ich es besser. also eine art "gerät" zum auslösen. da könnte man sich irgendein technisches gerät vorstellen, das mit der "matrix" verbunden ist und diese genau kennt. es würde wie eine art computer nach dem eva-prinzip arbeiten und mit seinem outpit wiederum ein gerät ansteuern, welches die nötige energie erzeugt, um den "tunnel" zu generieren, und ihn aufgrund der erhaltenen daten auch mit der richtige parallelwelt verbindet. dqas wäre die gezielte und "matrixkonforme" variante des austausches. die möglichket eines zufälligen austausches muss das allerdings nicht ausschließen. ;) der könnte z.b. durch wartungsarbeiten direkt an der matrix passieren - oder durch böswillige hacker, die die matrix so manipulieren, dass eine be3stimmte person nichts ahnend in eine parallelwelt gebeamt wird...
eime noch krassere - und gern auch zusätzliche - variante wäre, dass die matrix ähnlich dem computer "hal" aus "2001 odyssee im wektraum" von kubrick ein eigenleben entwickelt und selbst entscheidet, wen sie wohin "verschiebt"...
Wow 😊 hört sich gar nicht so schlecht an. Schreibst Du ein Sci-Fi-Buch oder so? 😋
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:Dejavus und den Mandela-Effekt hatte ich auch schon im Kopf bzgl. Parallelwelten. Beides finde ich irgendwie gruselig, da ich beides schon erlebt habe und mir nicht erklären konnte. Aber das macht es natürlich umso spannender.
Also da würde ich schon eher mit Dejavus was anfangen können, aber nicht das mit dem Mandela Effekt. Weil, der würde ja bedeuten dass ganz viele Menschen gleichzeitig irgendso´n Gedöns wie "...in eine andere Realität gerutscht..." wären. Passt irgendwie nicht meinem Eindruck nach. Wäre was ganz anderes als das mit "Parallelwelten".
Zitat von MafiatomMafiatom schrieb:Also wenn es eine exakte Kopie ist, woher willst du unterscheiden in welcher Parallelwelt du dich befindest? Alles wäre absolut identisch (Wie es halt bei einer Kopie so ist).
Du könntest dich dauerhaft jede Nanosekunde in einer anderen Parallelwelt befinden und würdest keinen unterschied merken.
Naja, spätestens dann wenn mein sein eigenes Sich trifft, oder nicht? Man stünde doch seiner "Kopie" gegenüber.
Oder denke ich da falsch?
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:Das finde ich jetzt nicht so extrem erstaunlich. Bei Milliarden von Erdenbürgern sehen sich halt schonmal welche ähnlich, zumindest für das normale Auge. Oder gibt es da noch etwas anderes zu?
Hat denn auch nix mit anderen Alternativen Realitäten zu tun, mMn. Sind halt nur Wahrscheinlichkeiten in der hiesigen Realität.


2x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

07.10.2021 um 00:27
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Naja, spätestens dann wenn mein sein eigenes Sich trifft, oder nicht? Man stünde doch seiner "Kopie" gegenüber.
Oder denke ich da falsch?
Auch das wäre eine Möglichkeit, würde aber ja auch zu einer Art Paradoxon führen, oder? Gut, es ist eine Raum-Reise und keine Zeit-Reise, aber trotzdem.

Was ich eher meinte war ein willentlicher oder eben spontaner oder verunfallter Austausch der beiden Ichs in jeweils die andere Welt. Also JeGla1 aus Welt 1 kommt in Welt 2 zu sich und umgekehrt. Dann steht man halt vor dem Dilemma, dass Kleinigkeiten ander sind als man sie kennt, weil sich Leute in Welt 2 hier und da ein bisschen anders entschieden haben. Vielleicht bin ich hier Malerin und in der anderen Welt Rennfahrerin. Oder meine Eltern sind dort geschieden.


1x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

07.10.2021 um 00:45
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:Auch das wäre eine Möglichkeit, würde aber ja auch zu einer Art Paradoxon führen, oder? Gut, es ist eine Raum-Reise und keine Zeit-Reise, aber trotzdem.
Nö, eben, warum? Ist doch eine alternative Realität, also quasi eine Kopie von Dir und Allem sozusagen.
Wäre halt ganz sicher nur sehr strange sich selbst gegenüber zu stehen, also total Du selbst, wie vor nem Spiegel, nur in Echt halt ... keine Ahnung 😄
Zitat von JeGlaJeGla schrieb:Was ich eher meinte war ein willentlicher oder eben spontaner oder verunfallter Austausch der beiden Ichs in jeweils die andere Welt. Also JeGla1 aus Welt 1 kommt in Welt 2 zu sich und umgekehrt. Dann steht man halt vor dem Dilemma, dass Kleinigkeiten ander sind als man sie kennt, weil sich Leute in Welt 2 hier und da ein bisschen anders entschieden haben. Vielleicht bin ich hier Malerin und in der anderen Welt Rennfahrerin. Oder meine Eltern sind dort geschieden.
Jetzt schreibst Du ja von einem konkreten Tausch, physisch. Ja denn wäre es halt eben für jeden der beiden ziemlich weird, das plötzlich alles anders ist.

Also könnte man es nur anhand von völlig unerwarteten Gegebenheiten feststellen.


melden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

07.10.2021 um 16:05
Es ist so eine Theorie von mir, vlt eher ein persönlicher Glaube, den ich jetzt auch nicht empirisch beweisen muss; ausgehend von Friedrich Nietzsches These der "Ewigen Wiederkehr" denke ich, dass es eine Seelenwanderung gibt, man immer wiedergeboren wird und zwar nicht etwa als Napoleon oder als Huhn, sondern als das, was man nun mal ist, was man immer ist. Dies jedoch nicht in der Zukunft, sondern eben in einem anderen Paralleluniversum, das kann genauso wie das der momentan erlebten Existenz, leicht verändert oder auch sehr anders sein. Ob da nun haargenau die gleichen Leute darin leben, sei dahingestellt, womöglich gibt es ohnehin nie eine exakte "Kopie" in dem Sinne. Tatsache ist jedoch, dass du stets die gleiche Person bist. Wie du dich entwickelst, welche Möglichkeiten du hast etc. hängt u. a. davon ab, wie das jeweilige Paralleluniversum beschaffen ist, welche Bedingungen dort herrschen, aber auch davon, wie sehr du dir im Vorleben über die eigene Person bewusst geworden bist. Denn möglicherweise hilft dir deine Selbsterkenntnis nach dem Tod, also dem Ausscheiden aus dem einen Universum, bei der Wahl des für die Entwicklung passenden nächsten Universums.

Und so stelle ich mir das vor: Nachdem man die Existenz des einen Universums verlassen hat, d. h. Im Sinne des jeweiligen Universums, man ist verstorben, geht man ins Jenseits, so weit so gut. Dort wird einem möglicherweise in der Form des Kamaloka, was bei den Christen als Fegefeuer bezeichnet wird, das vorhergehende Leben vor Augen geführt aus der Außensicht. Dies aber führt nicht zu einer Entscheidung über Himmel oder Hölle, sondern dir offerieren sich im Anschluss neue Existenzen in anderen Universen und da kommt es dann darauf an, welche Existenz in welchem Universum du wählst; Hinweise, die richtige Wahl zu treffen hast du ja glücklicherweise sowohl aus der Selbst – als auch aus der Außensicht. Hast du schließlich deine Wahl getroffen, wirst du in das neue Universum hineingeboren. Eine Rückkehr in das vorige Universum allerdings ist ausgeschlossen, da deine Entwicklung dort beendet ist.

Warum verschiedene Universen? Wir wissen nicht, was unser Universum ist, aber ein Erklärungsansatz wäre, dass es vlt Teil eines Organismus sein könnte, so wie eine Zelle eines Organismus, der für uns hier natürlich jenseits jeder Begrifflichkeit steht, wenn man so will – Gott. Und aus wie vielen Zellen besteht ein Körper? Also, bei einem erwachsenen Menschen sind es ca. 100 Billionen, von daher ist anzunehmen, dass es ziemlich viele parallele Universen geben kann.

Die Begegnung mit einer anderen eigenen Existenz halte ich zumindest in der Realität für nicht allzu wahrscheinlich, ist aber auch eher unnötig, da es hierbei ja um die Entwicklung der Seele geht.


1x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

07.10.2021 um 16:29
Zitat von DerKlassikerDerKlassiker schrieb:man immer wiedergeboren wird und zwar nicht etwa als Napoleon oder als Huhn, sondern als das, was man nun mal ist
Ein interessanter Ansatz und danke auch fürs teilen deiner Theorie. Ich möchte auch an die Wiedergeburt und die ewige Seele glauben, was ich auch tue. Leider stört mich selber dabei die Frage, wie es sein kann dass wir immer mehr Menschen werden. Vor ein paar hundert Jahren gab es nur einige hundert Millionen Menschen auf der Erde. Wo kommen also die zusätzlichen Seelen her wenn wir nun über 7 Milliarden Menschen sind. Haben auch Tiere Seelen? Denn auch diese gibt es ja dank Massentierzucht etc in größerer Menge.

Auch gibt es immer wieder - auch glaubhafte - Berichte über Kinder die sich an ihr vormaliges Leben erinnern können und intime Details aus diesen kennen die dann sogar bestätigt werden von den Betroffenen Hinterbliebenen. Auch das spricht aus meiner Sicht dagegen, dass wir nicht in der selben Welt wiedergeboren werden können.

Noch erschießt es sich mir aus deiner Schilderung nicht, warum die Seelenwanderung zwangsläufig die Existenz mehrerer oder unendlicher Paralellwelten voraussetzt. Gerne können wir und auch andere darüber weiter diskutieren, ganz abseits von der Einforderung irgendwelcher Wissenschaftler Beweise denn Die Thematik ist eine philosophische und keine naturwissenschaftliche. Obwohl es ja auch da den Ansatz gibt dass wenn die Seele den Körper verlässt dieser einen Bruchteil an Masse bzw Gewicht verliert was die Wissenschaft nicht erklären kann und für die Existenz einer Seele spricht.


1x zitiertmelden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

07.10.2021 um 17:34
Zitat von InfostreamInfostream schrieb:Leider stört mich selber dabei die Frage, wie es sein kann dass wir immer mehr Menschen werden. Vor ein paar hundert Jahren gab es nur einige hundert Millionen Menschen auf der Erde. Wo kommen also die zusätzlichen Seelen her wenn wir nun über 7 Milliarden Menschen sind.
Allein von daher würde ich es ganz klar bezweifeln, dass das eine Universum eine exakte Kopie eines anderen ist, dass dort stets die gleichen Seelen leben usw. Es ist ja auch nicht gesagt, dass in deinem oder meinem nächsten Universum unbedingt genauso viele Seelen inkarniert sein müssen wie im jetzigen. Das kann durchaus variabel sein.
Zitat von InfostreamInfostream schrieb:Haben auch Tiere Seelen?
Selbstverständlich haben auch nicht-menschliche Tiere Seelen. Ob diese nun für die Reinkarnation als Menschen bereitstehen, sei dahingestellt, da diese Wesen wohl nicht die gleiche Art der Selbsterkenntnis besitzen und nicht die gleiche Seelenentwicklung nehmen wie Menschen.
Zitat von InfostreamInfostream schrieb:Auch gibt es immer wieder - auch glaubhafte - Berichte über Kinder die sich an ihr vormaliges Leben erinnern können und intime Details aus diesen kennen die dann sogar bestätigt werden von den Betroffenen Hinterbliebenen. Auch das spricht aus meiner Sicht dagegen, dass wir nicht in der selben Welt wiedergeboren werden können.
Es ist allerdings nicht gesagt, dass diese dann zwangsläufig Reinkarnationen sind. Dies ist lediglich eine naheliegende, aber vielleicht nicht unbedingt zutreffende Interpretation.
Zitat von InfostreamInfostream schrieb:Noch erschießt es sich mir aus deiner Schilderung nicht, warum die Seelenwanderung zwangsläufig die Existenz mehrerer oder unendlicher Paralellwelten voraussetzt.
Für das Modell der ewigen Wiederkunft macht es allerdings schon Sinn. Ich bin nun mal so wie ich bin für die Zeit geschaffen, in der ich lebe. Würde ich nun in der Antike, im Mittelalter oder in der Zukunft leben, würde ich da wohl kaum hineinpassen. Der Zeitstrom, der nun einmal unentwegt durch ein singuläres Universum fließt, wäre also ein Hindernis für meine Entwicklung und mein Wirken, da ich kein Steinzeitmensch und auch kein Cyborg bin, sondern ein Mensch, der nun mal im anbrechenden Computerzeitalter lebt.

Nietzsche sprach ja sogar davon, dass auch stets das gleiche passieren würde, was ich allerdings für wenig sinnhaft erachte. Das war womöglich auch seinem Pessimismus geschuldet. Nein, eben durch die unterschiedlichen Universen ist es möglich, die Geschicke zumindest graduell abzuändern.


melden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

07.10.2021 um 19:54
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Wow 😊 hört sich gar nicht so schlecht an. Schreibst Du ein Sci-Fi-Buch oder so? 😋
JeGla schrieb:
bin u.a. hobbyautorin ;)

@JeGla
danke :D

mut dem doppelgängerphänomen meinte ich zum einen das, was du beschreiben hast, dass sich 2 nicht verwandte menschen sehr ähnlich bis fast identisch aussehen (was, wie du schreibst, bei der masse von menschen nicht erstaunlich sein muss). fof-storys zufolge soll es aber auch noch krasse zufälle geben, wo solche leute auch noch z.b. die gleiche kleidung/frisur/accessoires tragen und eine fast identische stimme etc. haben. dieses phänomens könnte man sich in dem hypothetischen scifi bedienen und es auf diese parallelwelten zurückführen. also dass der doppelgänger das "andere ich" aus der oarallelwelt ist. und da könnte man noch die möglichkeit hinzufügen, dass man nicht nur "tauscht", aber auch noch - vllt aus versehen - der eine in die parallelwelt übertritt, ohne dass seine "kopie" seinen platz in der ursprünglichen welt einnimmt. oder umgekehrt. in jedem fall häte man dann 2 doppelgänger gleichzeitig... ;)


melden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

09.10.2021 um 23:27
Wie sieht es mit der Möglichkeit aus, daß UFOs aus einer Parallelwelt stammen. Folgendes könnte dafür sprechen:
* UFOs sind klein und nicht für jahrelange Reisen geeignet
* UFOs treten an manchen Orten gehäuft auf. Raumfahrzeuge, die den interplanetaren Raum durchqueren oder die Erde umrunden, würden kein gehäuftes Auftreten zeigen
* UFOs können anscheinend nicht über längere Strecken und Zeiträume verfolgt werden


melden

Gedankenexperiment: Parallelwelt

12.10.2021 um 01:31
Ich find das Thema auch sehr interessant! Auf reddit ist es recht beliebt und ich hab schon einige Aussagen von Leuten gelesen die fest behaupten eines Tages in einer anderen Realität aufgewacht zu sein. Einige haben dann wieder in ihre eigene Realität gewechselt und andere "Steckten fest".

bei den meisten Berichten passierte es über Nacht, bzw sie wachten einfach morgens in der anderen Welt auf. Einige meinen sie wären in ihrer echten Realität gestorben und leben jetzt in einer anderen weiter...glaube dinge wie ein Stromstoss hab ich auch schon gelesen.
In allen Berichten hatten sie die selben Leute im leben, jedoch eine andere Beziehung zu denen. Wer vielleicht die Freundin oder Frau war, war in der anderen Realität eine Fremde oder nur eine bekannte und dergleichen.


Was ich von dem ganzen halte bin ich mir nicht sicher. Auf jeden fall ist es echt spannend und ich glaube auch definitiv an Parallelwelten und auch, dass sie sich von der unsrigen oftmals nur in wenigen Details unterscheiden. Ich hatte auch schon ein paar verrückte träume zu dem Thema.


2x zitiertmelden