Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

56 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Mystery, Fluch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

24.02.2022 um 10:14
Zitat von rolandgolabrolandgolab schrieb:Es gibt mehr zwischen himmel und erde , was die Schulweisheit sich träumt
Als da wäre? Zauber und Magie?


1x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

24.02.2022 um 11:20
..

@Vatan45
mir ging es um den Stil der Aussage, der mich schwer an einen Jahrmarkt des vorigen Jahrhunderts erinnerte. Ich kann mit nebulösen Aussagen wenig anfangen und finde sie auch wenig hilfreich. Wenn man sich mal anschaut, was der Hexenglaube für Auswüchse erzeugte, wird womöglich deutlich, dass man solcherlei esoterisches Gedankengut nicht zu sehr auf die leichte Schulter nehmen sollte. Zumal ich keine Argumentation erkennen kann, wenn einfach eine Floskel in den Raum geworfen wird. Du hattest um Bewertung des Falles gebeten. Einfach zu sagen: "Es gibt hat mehr zwischen Himmel und Erde.." - ist weder Argument noch Bewertung.

Ich legte ja dar, wie ich es sehe und warum. Und daran ändert sich auch nichts, da die Faktenlage nun einmal nicht mehr hergibt. Was Du nun für Dich daraus machst, das muss ich Dir überlassen.

..


1x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

24.02.2022 um 11:46
Zitat von MarinaG.MarinaG. schrieb:Ich legte ja dar, wie ich es sehe und warum. Und daran ändert sich auch nichts, da die Faktenlage nun einmal nicht mehr hergibt. Was Du nun für Dich daraus machst, das muss ich Dir überlassen.
Es ging mir auch lediglich um die Art und Weise, wie man sich ausdrückt und nicht um die Faktenlage, anhand dessen man seine Meinung bildet. Jeder hat eine andere Sicht, manche glauben dran manche nicht, was auch vollkommen okay so ist.


melden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

25.02.2022 um 12:50
Tatsächlich glaube ich, dass Flüche genau so funktionieren können.
Wenn die Person, die den Fluch ausspricht, eine enorme Ausstrahlung und Suggestionskraft hat und ein gewisses schauspielerisches Talent, kann sie die Person, die verflucht wird, derartig verunsichern, dass sich diese Person durch hineinsteigern quasi selbst schädigt. Ganz ohne Hexerei und Magie, einfach nur durch Manipulation. Ich kann mir schon vorstellen, dass es diese Frau wirklich gab und dass sie den Fluch auch tatsächlich ausgesprochen hat. Und falls ja, muss die Dame sehr überzeugend gewesen sein.

Das wirklich krasse an dem Fall ist für mich, dass sich die Psychose (oder was auch immer) bei Case rasend schnell entwickelt haben muss. Ist das sonst niemandem aufgefallen? Es ist bekannt (aus diesen handschriftlichen Briefen), dass er die Frau erst "kürzlich" getroffen hat. Somit hat er die Psychose innerhalb kurzer Zeit entwickelt und regelrecht manisch das ganze Zeug beschafft (Salz, Talismane, Kreuze, Bücher) und auch noch einen "Fachmann" gefunden und konsultiert. Von welchem Zeitraum könnten wir hier in etwa ausgehen? 2-3 Wochen? Es ist ja immer nur vom April die Rede...

Kommt mir komisch vor: Jemand, der sich vorher angeblich überhaupt nicht für Paranormales/Okkultes interessiert haben soll, schafft es innerhalb so kurzer Zeit das ganze Drumrum aufzutreiben? Ich weiß ja nicht, was das für Talismane und Bücher waren, aber die kriegt man ja nicht mal eben so um die Ecke. Wir sprechen hier von 1991, da war Online Shopping noch nicht so einfach, wie heute.


SPEKULATION ON
Jetzt kommt meine Fantasie ins Laufen: Kann es sein, dass der "Fachmann", den er konsultiert hat, ihn mit all dem Zeug ausgestattet hat und seinen Wahn noch angestachelt hat? Damit er möglichst viel Kohle für den Kram abgreifen kann? Am Ende arbeitete der "Fachmann" mit der "Hexe" zusammen? Dreiste Betrugsnummer, die normalerweise so ausgeht, dass das Opfer erfolgreich vom "Fachmann" vom Fluch und Geld befreit wird? In dem Fall hier hat das leider nicht geklappt, weil sich das Opfer zu sehr reingesteigert hat....Hui - nettes Drehbuch wär das....
SPEKULATION OFF


5x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

25.02.2022 um 14:01
..
Zitat von Altair_4Altair_4 schrieb:Das wirklich krasse an dem Fall ist für mich, dass sich die Psychose (oder was auch immer) bei Case rasend schnell entwickelt haben muss. Ist das sonst niemandem aufgefallen? Es ist bekannt (aus diesen handschriftlichen Briefen), dass er die Frau erst "kürzlich" getroffen hat. Somit hat er die Psychose innerhalb kurzer Zeit entwickelt und regelrecht manisch das ganze Zeug beschafft (Salz, Talismane, Kreuze, Bücher) und auch noch einen "Fachmann" gefunden und konsultiert. Von welchem Zeitraum könnten wir hier in etwa ausgehen? 2-3 Wochen? Es ist ja immer nur vom April die Rede...
Diese kurze Zeitspanne ist indes nicht ungewöhnlich. Um überhaupt durch eine solche Manipulation, wie Du sie annimmst, derartig verunsichert zu sein, muss bereits eine Prädisposition vorgelegen haben; was durchaus möglich ist. Auch kann diese im Vorfeld komplett unauffällig sein. Eine wahnhafte Episode ist nicht mit einer handfesten, voll ausgeprägten Psychose gleich zu setzen (siehe meine Links). Hierbei handelt es sich lediglich um ein geschlossenes Wahngebäude, welches der Betreffende, bei entsprechendem Engagement, sogar innerhalb einiger Tage zu errichten imstande wäre. Bei entsprechend manischer Manifestation - und dafür spricht der letztendliche Herztod - erzeugt dieses Erleben eine massive Todesangst, einhergehend mit entsprechender Hyperventilation (wohl auch Schlafentzug und mangelnder Versorgung mit Nahrung und Flüssigkeit). Interessant wäre die Sauerstoffkonzentration im Blut gewesen, die, bei solchem Vorkommnis, ähnlich einem Erstickungsopfer hätte sein müssen. Leider geht das wohl aus der Aktenlage nicht hervor.

LG Mina


melden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

25.02.2022 um 14:13
Zitat von Altair_4Altair_4 schrieb:Das wirklich krasse an dem Fall ist für mich, dass sich die Psychose (oder was auch immer) bei Case rasend schnell entwickelt haben muss.
So etwas kann schon recht schnell gehen. Die Großmutter meines Mannes litt im wahrsten Sinne des Wortes von heute auf Morgen darunter. Meine Schwiegermutter war 3 Mal die Woche bei ihr um nach dem Rechten zu sehen, als sie eines Tages voller Panik erzählt hat, nebenan wäre jemand ermordet worden und nun sitzt dort unten in den Büschen ein Polizist um das Haus zu beobachten.
Davor hat es nie irgendwelche Anzeichen für Psychosen gegeben.


melden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 10:55
Also, was Psychosen angeht, treten die meist VOR dem 30. Lebensjahr auf. Da dies in dem Fall nicht zutrifft, schließe ich eine Psychose aus!


1x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 12:42
..
Zitat von Josie321Josie321 schrieb:Also, was Psychosen angeht, treten die meist VOR dem 30. Lebensjahr auf. Da dies in dem Fall nicht zutrifft, schließe ich eine Psychose aus!
Da ein äußerer Anlass vorgelegen haben könnte, der sich sowohl über die Begegnung mit der vermeintlich ihn verfluchenden Hexe, als auch auf die Konsultation des erwähnten "Fachmannes", der ihn womöglich ebenfalls in Panik versetze, herleiten lässt, braucht es an dieser Stelle keine Psychose. Es genügt, eine konkrete, manifeste und manisch-panisch unterlegte Wahnvorstellung zu entwickeln.
Was sind Wahnvorstellungen?
Definition
Eine Wahnvorstellung bezeichnet eine Fehlbeurteilung der realen Umwelt, auf der die betroffene Person beharrt. Wahnvorstellungen können ganz verschiedene Inhalte haben, fallen aber oft in bestimmte Gruppen, z. B.:

Verfolgungswahn (Überzeugung, von jemandem verfolgt zu werden)
Eifersuchtswahn (Überzeugung, die Partnerin/der Partner würde einen betrügen)
Größenwahn (Überzeugung, man sei auserwählt und habe übermäßig Großes vollbracht)
Liebeswahn (Überzeugung, eine andere Person sei in einen verliebt)
körperbezogener Wahn (z. B. Überzeugung, missgestaltet zu sein)
Auch umfassende Erinnerungsfehlinterpretationen werden zum Wahn gerechnet (umfassende Déja-vu-Erlebnisse).
Quelle: https://deximed.de/home/klinische-themen/psychische-stoerungen/patienteninformationen/was-kann-das-sein/wahnvorstellungen

Wie ich indes beschrieb, kann das "sich Hineinsteigern", auch mittels der aufgefundenen Literatur und dem esoterischen Utensil, ihm mitten hinein in die Todesangst und den konkreten Kollaps geführt haben.

LG Mina


2x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 12:50
Zitat von MarinaG.MarinaG. schrieb:Wie ich indes beschrieb, kann das "sich Hineinsteigern", auch mittels der aufgefundenen Literatur und dem esoterischen Utensil, ihm mitten hinein in die Todesangst und den konkreten Kollaps geführt haben.
Er glaubte doch daran zuerst nicht.....
Zitat von MarinaG.MarinaG. schrieb:Verfolgungswahn (Überzeugung, von jemandem verfolgt zu werden)
Wie kann man genau sagen, ob es sich um einen Verfolgungswahn handelt oder ob man wirklich verfolgt wird?
Ich selbst wurde auch mal von zwei Personen verfolgt, die waren real, habe ich in einen anderen Thread erwähnt, hatte aber wenig Beweise. Eine Freundin hatte bei Real gearbeitet als ihr mal ein Mann folgte als sie nach Hause ging. Er muss sie schon über längeren Zeitraum beobachtet haben. Als gibt es reale Verfolgungen!


1x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 13:10
..
Zitat von Josie321Josie321 schrieb:Er glaubte doch daran zuerst nicht.....
Das ist auch nicht notwendig, also, dass man im Vorfeld an Verfluchung u. ä. glaubt. Wenn diese Frau ihn indes tief beeindruckte und der "Fachmann" womöglich noch einen drauf setzte, kommt die Spirale in Gang.

Siehe hierzu auch mein Post: Beitrag von MarinaG. (Seite 1)
Zitat von Josie321Josie321 schrieb:Wie kann man genau sagen, ob es sich um einen Verfolgungswahn handelt oder ob man wirklich verfolgt wird?
Ich selbst wurde auch mal von zwei Personen verfolgt, die waren real, habe ich in einen anderen Thread erwähnt, hatte aber wenig Beweise. Eine Freundin hatte bei Real gearbeitet als ihr mal ein Mann folgte als sie nach Hause ging. Er muss sie schon über längeren Zeitraum beobachtet haben. Als gibt es reale Verfolgungen!
Was willst Du damit sagen? Dass diese Hexe ihn tatsächlich umbrachte? Dafür gibt es keine verifizierbaren Beweise, soweit hier ersichtlich.

LG Mina


1x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 13:13
Zitat von MarinaG.MarinaG. schrieb:Was willst Du damit sagen? Dass diese Hexe ihn tatsächlich umbrachte? Dafür gibt es keine verifizierbaren Beweise, soweit hier ersichtlich.
Weil Magie sich nicht beweisen lässt, heißt nicht, dass es das nicht gibt.


1x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 13:16
..
Zitat von Josie321Josie321 schrieb:Weil Magie sich nicht beweisen lässt, heißt nicht, dass es das nicht gibt.
Okay. Das Eine ist reines fantastisch inspiriertes Glauben, das Andere die Rekonstruktion, anhand von verifizierbaren (soweit vorhandenen) Indizien und eine daraus sich ableitende Erklärungssuche. Ich präferiere das Letztere. Wenn Du Ersteres bevorzugst, ist ein weiterer Diskurs - meinerseits - an dieser Stelle obsolet.

LG Mina


melden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 17:40
Zitat von MarinaG.MarinaG. schrieb:Verfolgungswahn (Überzeugung, von jemandem verfolgt zu werden)
Eifersuchtswahn (Überzeugung, die Partnerin/der Partner würde einen betrügen)
Größenwahn (Überzeugung, man sei auserwählt und habe übermäßig Großes vollbracht)
Liebeswahn (Überzeugung, eine andere Person sei in einen verliebt)
körperbezogener Wahn (z. B. Überzeugung, missgestaltet zu sein)
Auch umfassende Erinnerungsfehlinterpretationen werden zum Wahn gerechnet (umfassende Déja-vu-Erlebnisse).
Das sind mm menschliche Schwächen, wo jeder schon mal in seinem Leben mit konfrontiert wurde. Nobody ist perfekt.

Was den Fall hier betrifft, kann ich auch nur spekulieren.
Der hat sich in was hineingesteigert bezüglich des Fluches und nicht wirklich Hilfe bekommen. Zu der Zeit gab es noch keine Institutionen, wie z.B. das Freiburger Institut/ Dr. Lucadou.

Sein Selbsterhaltungstrieb war offensichtlich auch nicht mehr vorhanden. Todessehnsucht kann eine Folge davon gewesen sein, um aus dem ganzen Schlamassel seiner Gedankenwelt Ruhe zu finden.
Herzinfarkt in dem Alter wäre dann nicht ungewöhnlich.


melden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 17:42
@AgathaChristo

Das Komische in dem Fall war, dass dies alles innerhalb einer Woche passiert ist.


2x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 18:38
..
Zitat von Josie321Josie321 schrieb:Das Komische in dem Fall war, dass dies alles innerhalb einer Woche passiert ist.
Wie kommst Du darauf?
Zitat von Vatan45Vatan45 schrieb am 23.02.2022:In den Briefen wird erklärt, dass Case kürzlich auf eine Geschäftsreise nach San Francisco gegangen war, wo er eine Frau getroffen hatte,
Kürzlich kann auch 2-3 Wochen bedeuten.
Zitat von Vatan45Vatan45 schrieb am 23.02.2022:Überall wurden auch zahlreiche Bücher über Hexerei, schwarze Magie und Okkultismus gefunden, aber am faszinierendsten von allen waren Serien von handgeschriebenen Briefen, die das Ganze noch seltsamer machten.
Die muss er sich besorgt (und vermutlich) gelesen haben.
Zitat von Vatan45Vatan45 schrieb am 23.02.2022:Er habe auch nach einem Fachmann gesucht, der ihm bei seinem paranormalen Problem helfen könne. Er erwähnt auch, dass er sich in seinem eigenen Zuhause nicht mehr sicher fühlte und einen Großteil seiner Zeit in Hotels verbrachte, um sich vor dieser Fremden und ihrer dunklen Magie zu verstecken. Die Behörden waren überzeugt, dass Case das, was er schrieb, sehr ernst nahm und sich wirklich bedroht fühlte.
All das muss auch noch zwischenzeitlich geschehen sein. Ich komme hier auf deutlich mehr als eine Woche. Rein von den logischen Rückschlüssen her.

LG Mina


1x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

26.02.2022 um 18:47
Zitat von MarinaG.MarinaG. schrieb:Wie kommst Du darauf?
Sieh Dir die Doku an! Da wird es erwähnt.
Zitat von MarinaG.MarinaG. schrieb:All das muss auch noch zwischenzeitlich geschehen sein. Ich komme hier auf deutlich mehr als eine Woche. Rein von den logischen Rückschlüssen her.
Rein hypothetisch schon, nur wissen wir zu wenig worum er den Fluch so ernst genommen hat. Also ist schon in der ersten Nacht nachdem die Hexe den Fluch ausgesprochen hat, etwas passiert


melden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

27.02.2022 um 05:43
..

Jetzt habe ich mich durch diese "Doku" gequält. Okay, Myokarditis. Diese kann verschiedenste Symptome verursachen. Muss indes nicht mit typischen Symptomen unterlegt sein:
Eine Entzündung des Herzmuskels geht nicht mit typischen Symptomen einher. Das macht es schwierig, die Herzmuskelentzündung rechtzeitig zu erkennen. Eine Herzmuskelentzündung (Myokarditis) folgt oft auf eine Infektion der Atemwege oder des Magen-Darm-Trakts mit Viren. Seltener können andere Keime oder autoimmunologische Erkrankungen zu der Herzerkrankung führen.
Quelle: https://www.herzstiftung.de/infos-zu-herzerkrankungen/herzmuskelentzuendung/symptome

Das heißt, er litt bereits länger darunter, mit asymptomatischer Ausprägung, bis der Stress hinzu kam. In Kombination, mit einem manifest auftretenden Wahn, ist die Sache für mich klar wie Kloßbrühe. Mich wundern nicht, dass nicht weiter ermittelt wurde. Deutlicher geht es kaum. Wenn das Herz im Vorfeld angeschlagen war und die Frau ihn mit ihrer sexuellen Brachialavance traumatisiert hat, kam schlicht das Eine zum Anderen. Dazu der Buchverkäufer, der ihm noch zusätzlichen Unsinn aufschwatzte.

Der Mann hatte, aus irgendwelchen, nicht ermittelbaren Gründen, keine Freundin und somit war er auch unerfahren. Von einer älteren Frau derartig krass bedrängt zu werden, dürfte ihn schockiert haben. Womöglich hatte er die letzten Tage auch noch unbemerkt Fieber, was bei einer aktiven Entzündung im Körper nicht ungewöhnlich ist; was die Halluzinationen zusätzlich befördert haben dürfte. Dass es "nur" etwa eine Woche war, das ist unter dieser Prämisse noch weniger ungewöhnlich, der Körper lief bereits auf Notbetrieb, bevor dieser massive Stress entstanden ist. Und, dass er seinen Tod vermeintlich hat "voraussehen" können, das ist nun wirklich kein Wunder. Wenn er Nacht für Nacht merkte, wie es immer mehr mit ihm bergab ging, dann war ihm klar, dass er das nicht länger schafft. Dazu braucht es nicht Übernatürliches, sondern lediglich normales Körperempfinden.

Fazit: Da ist jemand schlichtweg in einen Wahn verfallen und, weil sein Körper ohnehin bereits geschädigt war, sehr schnell an dem selbst induzierten Stress verstorben. Warum er (sexuell) traumatisiert war (meine Vermutung), darüber kann man nur spekulieren. Jedenfalls hat das mAn den Wahn getriggert.

LG Mina


melden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

28.02.2022 um 17:23
Für manche hört sich das lächerlich an aber das Praktizieren von Flüchen gibt es in fast jeder Kultur sogar in christlichen oder jüdischen, wer allerdings diese Macht inne hat, das sind meist bestimte geistliche Führer , setzen sie sie nicht lapidar ein, meines wissens wurden schon Mörder oder schlimme Diebe verflucht und verdammt, einige zu ihrer vermeintlichen Lebenszeit andere, von denen man weiß, auch nach ihrem Tod noch. Es gibt in der "gemeinen" Bevölkerung ein Halbwissen von Flüchen aber das WIssen um die wahren wird bis heute geheim gehalten, dass man sie nicht als ungläubiger einsetzt. Ich habe ca 50alte Bücher zu dem Thema, sogar eines wo man Dämonen beschwören kann aber ich werde hier nicht reinschreiben sonst gibt es nachher ein paar Kiddys die in der Halloweennacht sowas ausprobieren und dann auf einmal Folgen haben, die sie sich nicht in ihren schlimmsten Albträumen hätten vorstellen können.
Flüche sind kein Spielzeug oder Mittel das eigene Ego zu befriedigen, spielt nicht mit sowas, wenn ihr unegrechtfertigt sowas ausprecht wird es alles auf euch zurrückfallen und euch verdammen, das ist kein Spass sondern Realtität.

Es gibt einige gute Beipiele für Flüche, wahre Geschichten wie die von Conjuring Ed und Loren Warren die auch mit solchen Fällen zu tun hatten, mit Satanisten z.b. letztes Jahr ist ein guter Film ins Kino gekommen, die die Realität schon realtiv gut darstellt, aber nichts für zarte Gemüter:

"Conjuring 3" da geht es um eine Satanistin die unschuldige Verflucht hat aber am Ende ... naja seht selbst.


1x zitiertmelden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

28.02.2022 um 17:35
..
Zitat von rainloverainlove schrieb:"Conjuring 3" da geht es um eine Satanistin die unschuldige Verflucht hat aber am Ende ... naja seht selbst.
Die Welt als Horrorfilm. Ernsthaft? Ich gestehe, ich bleibe lieber bei - wenn auch knappen - verifizierbaren Indizien. ;-)

..


melden

Christopher Case – Verflucht von einer Hexe?

28.02.2022 um 17:38
Zitat von skagerakskagerak schrieb am 24.02.2022:Als da wäre? Zauber und Magie?
Ja, es gibt Zauber und Magie.


1x zitiertmelden