Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Böse

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Krieg, Gesellschaft, Böse, GUT
rüdilein
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

03.10.2003 um 11:22
Also das ist jetz keine Witz- Seite oder sowas.

Gibt es Gut und Böse? (Damit meine ich nich die Klassifizierung der Menschen)
Meiner Meinung nach brauchen wir Das Böse aber es muss wie bei JING und JANG in gleichgewicht mit dem Guten stehn.

Beispiel:
Wenn der Australopitikus nicht aus seinem Urwald duch gewalteiwirkung oder duch Not vertriben wäre dan säßen wir nicht hier.

Und auch nachher wurden nur Grose Thechnolgische fortschritte geschaffen weil Krieg war.

Das Altetestament ist durchsetzt von Gewalt.

Also ich wäre gleich dabei um mich wieder an einel baum zu hängen nur kein Böses mehr auf der erde ist. Aber kann die Menscheit überhaut überleben ohne Das Böse?


melden
Anzeige
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

03.10.2003 um 11:46
aber gut und böse kann nur der moderne mensch erzuegen, alles, was tier ist, kennt kein gut und böse, sondern nur überleben oder sterben.
einzig und allein der mensch ist in der lage, gutes und böses zu tun!

ph34r t3h cut3 0n35!


melden

Das Böse

03.10.2003 um 12:00
Ich sag nur: Solange das "böse" über den menschlichen Geist herscht gibt es
für uns keine Zukunft. Denn wie du selbst meintest, die Menschen haben in
ihrer Vergangenheit schon all zu oft versagt. Ich bin mal gespannt ob wir noch
die Kurve kriegen.

ich ganz sicher, aber allein will ich dann auch nicht sein

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden
honkibärle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

03.10.2003 um 13:13
Ich würde sagen, auf der Erde gibt es nicht das "absolut Böse". Man muss alles von mehreren Seiten beleuchten, man macht es sich zu einfach, wenn man zum Beispiel jemanden als "nur böse" einstuft. Es gibt keine Grenzen in der Natur. Und ich denke, gut und böse gehört genauso zusammen wie Traurigkeit und Glück zum Beispiel zum Leben gehören. Und so, wie Liebe und Hass oft gar nicht weit voneinander entfernt sind, sind auch gut und böse oft nur eine Gratwanderung. Nur sollte sich niemand von negativen Gefühlen beherrschen lassen. Ich würde sagen, wer beides in sich sieht und akzeptiert, dem gelingt die wohl schwerste Lebensaufgabe.

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)


melden
dr.lemming
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

03.10.2003 um 14:02
Meine Meinung zum Thema:

Es gibt in dem Sinne kein "Gut" und "Böse". Das was wir für "gut" oder "böse" halten sind entweder menschliche Charaktereigenschaften oder Verhaltensweisen. In dem Sinne entspringt "Gut" und "Böse" aus unserem Gehirn. Menschen die sich mehr ihren Trieben hingeben würden wir eher "böse" einstufen und Menschen die auf ihre sozialen Emotionen hören eher "gut".
Ein wichtiger Punkt der auf beide Seiten einwirkt ist die Intelligenz, welche beide Felder koordiniert und ein gewisses Gleichgewicht hält. Bei dem Einen mehr, bei dem Anderen weniger.
Wobei die Intelligenz selbst weder "gut" noch "böse" ist, sondern logisch ;)

Ist dir eine Sache zu kompliziert hast du den wahren Kern noch nicht gefunden.


melden
siria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

05.10.2003 um 23:16
Natürlich gibt es "das Böse" und wir tragen es genauso alle in uns wie "das Gute" ... a b e r es ist unsere Entscheidung ob wir uns daran erfreuen anderen Schaden zuzufügen um uns selbst zu befriedigen... oder ob wir den anderen Weg nehmen, der oft beschwerlicher ist, um "das Gute" zu wählen. Es ist nicht mehr Gott der entscheidet, Eva hat damals für uns entschieden, wir tragen beides in uns, das Böse und das Gute, aber es liegt einzig und alleine an uns, wofür wir uns entscheiden.


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

05.10.2003 um 23:52
ja, aber eva ist auch zu verdanken, dass wir das böse in uns tragen!
mit der entscheidungsgewalt kam das böse im menschen auf und seitdem müssen wir uns mühen, diesen fehler zu begleichen, aber man kann es nicht unterdrücken mit diktaturen oder anderem zeug, denn dann kommt das böse erst zum ausdruck, wird im menschen ausgebildet, weil er selbst böses erfährt!

ph34r t3h cut3 0n35!


melden
oris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

07.10.2003 um 14:27
Ich denke nicht, dass "Gut" und "Böse" als verschiedene Dinge existieren!
Es ist der ein und selbe Nichtsaussagende Zustand.

Die Charakterbedingte Zuordnung eines Wesens in Gut oder Böse ist doch einzig und alleine vom Betrachter und dessen ethische Grundsätze abhängig.


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

07.10.2003 um 14:55
@tshingis
nicht mit der entscheidungsgewalt kam das "böse", entscheiden sollen wir uns ja
grade
- wozu sonst wohl der freie wille?
adam und eva sind nur eine metapher für das überhandnehmen des verstandes über
den geist, den verlangen nach wissen, aber nicht unbedingt nach wahrheit.
im übrigen ist der mann, also adam, da ebenso schuld wie die frau - auch er wurde
verführt und hat sich entschieden.



Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
gatecrasher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

07.10.2003 um 17:23
Hallo leute erstmal "Tolle Seite" hier.

ich mein auch das "das Böse" an den carakter eines einzelnen menschens bebunden ist. ich meine auch das der Trieb überhaubt böses zu tun schon in uns ist aber warum ist das so? warum muss der Mensch länder erobern oder so? wir sehns ja jetzt wies mit amerika läuft. oder kann der mensch oder die welt ohne das Böse exestieren gehöhrt es etwa genauso viel dazu wie "das Gute"

MFG
Gatecrasher


melden
voact
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

07.10.2003 um 21:50
Die Ansicht über Gut und Böse ist vom Menschen ausgehend also subjektiv. Des weiteren ist es nicht fest bestimmt, die Meinung über Gut und Böse kann je nach Situation variieren. Meist ist Gut das, was dem Willen, dem Sreben eines Menschen entspricht und Böse das wofor er Angst hat. Ein anderer Aspekt ist, das der Mensch aus der Angst heraus gewillt íst, Ordnung zu halten, also macht er sich regeln. Hier ligt eine der großen Probleme in der Findung von Gut ung Böse, da es nun festgelegt ist. Was nun wenn der Mensch sich durch diese Regeln gezwungen fühlt etwas zu tun, was er nicht will? Er muss seine eigentlichen ethischen vorstellungen verdrängen um nach dem äußerlich Guten zu handeln. Um so längern er das tut, um so mehr macht sich der Drang bemerkbar etwas anderes zu tun. Dabei kann es zu einer Überreaktion kommen und der Mensch verdrängt wieder das, was er für Gut empfindet, was er wirklich will und seine Ürsprünglichen Taten springen ins Böse um. Wie könnte man sich schon mehr von dem Differenzieren was man tut, wie wenn man das Gegenteil tut, zumindest denkt der Mensch dann so. Nun ist das Gute zum Bösen geworden und das Böse zum Guten. Als Beispiel hat ein Polizist welcher sich in seiner Tätigkeit nicht wohl fühlt, schließlich beraubt er anderen Menschen ihrer Freiheit, ein sehr großes Potential korrupt zu werden. Man sollte sich also weniger um Regeln gedanken machen, sondern das tun was man wirklich will, dazu muss man natürlich wissen, was man will. Wenn ich sage, man solle sich weniger Gedanken um Regeln machen, meine ich nicht sie als etwas schlechtes anzusehen, denn daraus entwickelt sich schließlich der Drang das Gegenteil zu tun. Rebellion macht nur Sinn mit Herz, ansonsten stürzt man sich von einem Unglück ins Nächste. Ich glaube die wenigsten Menschen haben den drang Regeln zu brechen, schließlich sind die meisten auch irgendwie vernünftig. So ich glaube, ich habe meine Meinung sehr gut näher gebracht, keiner sollte sich jetzt stur daran orientieren, nur weil der Text so groß und ausführlich ist, denkt einfach drüber nach und macht euch dann eure eigene Meinung. "Tut was ihr wollt, aber wisset, was ihr wollt!"

Don't try to be someone...
try to become someone...anytime!


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

08.10.2003 um 12:45
hallo ihr
also ich glaube es kann das eine nicht ohne das andere geben, obwohl ich auch der meinung bin das die menschen es in ihre jeweilige richtung lenken ob etwas gut oder böse wird entscheiden sie eigentlich fast immer selber.

na ja das kann ja auch jeder sehn wie er will.
in diesem sinne

lola


melden
romanparulin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

08.10.2003 um 18:07
Wenn es "DAS BÖSE" nicht gebe, wäre es sehr langweilig auf dieser Welt, ohne Bösen, gäbe es keinen Guten.

Ich denke immer an die Zukunft, denn dort verbringe den Rest meines Lebens.


melden
romanparulin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

08.10.2003 um 18:07
Wenn es "DAS BÖSE" nicht gebe, wäre es sehr langweilig auf dieser Welt, ohne Bösen, gäbe es keinen Guten.

Ich denke immer an die Zukunft, denn dort verbringe den Rest meines Lebens.


melden
dejavu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

08.10.2003 um 18:26
Nun was ist Lüge ..was Wahrheit ...was ist gut ..was ist schlecht...?
Habe dazu echt mal ein blöden Satz...

Man hat jetzt eine Möwe mit einem Papagei gekreuzt: Sie kackt Menschen zwar immer noch auf den Kopf, kann sich aber hinterher entschuldigen!

Das ist doch gut ..oder?

ok ,---blöd mir war gerade aber danach ...soory :)

ok dazu ein besseres Zitat:

Es würde sehr wenig Böses auf Erden getan werden, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.


melden
myth_buster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

15.04.2006 um 19:16
@rüdilein

Ja es gibt gut und böse aber zurzeit ist das böse auf Erden mehr wiedas gute .

Kann mir jetzt auch kein User bestreiten muss man nur mal in die Weltschauen.



-Wenn du sehr heftig kritisiert wirst,musst du irgentetwas richtig machen,denn man greift nur denjenigen an,der den Ball hat.
-Du hast einen menschen nicht überzeugt,nur weil du ihn zum schweigen gebracht hast.
-Wenn 50 Millionen etwas dummes sagen,bleibt es trozdem eine Dummheit.


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

15.04.2006 um 22:39
Es gibt kein Gut und Böse, jeder Mensch ist irgendwo gut und irgendwo böse, aber imPrinzip ist das Böse eine reine Erfindung, genauso wie Sünde. Und die Menschheit brauchtdas Böse, genauso wie das Gute, denn niemand will in einer perfekten Welt leben (ichzumindest nicht)...


melden

Das Böse

15.04.2006 um 23:07
@rüdilein
>>Gibt es Gut und Böse? (Damit meine ich nich die Klassifizierung derMenschen)<<
Du als Mensch stellst die Frage und klassifizierst dadurch erst, willstaber im gleichen Atemzug die Klassifizierung durch den Menschen ausschließen. Wo bleibtdie Logik? Denn DAS ist ja eben der Kern: Der Mensch hat Gut und Böse durch seineKlassifizierung erst erschaffen. Also ist die Frage bereits die Antwort.


melden

Das Böse

15.04.2006 um 23:17
der titel vom thread stimmt nicht....


melden

Das Böse

15.04.2006 um 23:18
tja jetzt schon^^


melden
Anzeige
jayco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Böse

15.04.2006 um 23:43
Ohne das 'böse' bzw. ohne den hass gäbe es keine evolution.

Der hass istwichtig für die weiterentwicklung des lebens,
weil er die triebfeder des wettkampfesist.

Er ist die einzige möglichkeit, um höheres leben zu entwickeln,
da esohne ihn keinen wettkampf gabe.

Es wird immer eine veränderung der umwelt gebenan die
sich die lebewesen anpassen müssen, egal wie hoch sie
entwickelt sind,daher wird das böse bzw. der hass auch
immer existieren.

Aber der hass kannim laufe der evolution schwächer werden,
nähmlich dann, wenn die lebewesen bereitseinen anähernd
optimal angepassten organismus entwickeln konnten.


melden
413 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Farben59 Beiträge