Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Seele

70 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Seele ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Seele

02.11.2003 um 15:31
Die Ich-Person weiß, wie sie sein will. Die Tiefenperson ist das, was die Ich-Person bisher wurde.

Seele = Ich-Person und Tiefenperson zusammen.

Um an den "Inkarnations-Vertrag" anzuknüpfen: Vielleicht sucht sich die Seele bei jeder Inkarnation so einen Körper, mit dem die Ich-Peson die Tiefenperson auf die gewünschte Weise weiterentwickeln kann.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. -- Der kleine Prinz


melden

Die Seele

02.11.2003 um 15:32
@ hi jedi

wo hast du denn die ganze zeit gesteckt . endlich mal wieder einer von der alten truppe :) und mal einer der schon vor mir dabei war.

so und nun zum thema .
diese geschichte mit der tiefenperson etc. , ist auch nur ein theoretisches erklärungsmodell .
was keinen anspruch auf wahrheit erheben kann.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Die Seele

02.11.2003 um 15:35
... ein denkmodell , welches - wenn man es für weiterführende theorien benutzt ins nichts führt.


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Die Seele

02.11.2003 um 16:29
Hi Taothustra, da fühle ich mich aber geehrt, dass Du mich vermisst hast. :) ;)

Wie Du über die Sache mit der Tiefenperson schreibst, ist dagegen weniger erfreulich für mich.

Naja, jedenfalls helfen mir diese Vorstellungen, meine geistigen/mentalen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Muss ja nicht bei jedem so sein. Der eine mag Äpfel, der andere lieber Birnen.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. -- Der kleine Prinz


melden

Die Seele

02.11.2003 um 16:34
An der Sache mit Ich-Person und Tiefenperson finde ich z. B. charmant, dass es sich dabei offensichtlich um zwei Gegensätze handelt. Das deutet für mich darauf hin, dass es zentrale und "richtige" Begriffe sind.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. -- Der kleine Prinz


melden

Die Seele

02.11.2003 um 16:47
..Ist es nicht so, dass eigentlich jeder von uns sein eigenes natürliches
Verständnis für alle Dinge hat?!

Solche Modelle wie oben angesprochen sollten einem jedem von uns bloss
eine "Starthilfe" verschaffen, wir sollten nicht anfangen uns an einzelnen
Wortspielen oder Begriffen anderer Menschen aufzuhalten.
Schauen wir in uns selbst und erkennen, und sobald wir uns alle auf einem
selben Nenner treffen können wir anfangen darauf aufzubauen.

Für mich zählt jede Meinung jedes Menschen, ich höre/lese jedermans Worte,
denn ich erkenne somit in jedem mich selbst und kann mir sicher sein dass
ich "richtig" oder "falsch" in meinem Sinne liege.

@jedi

wenn du also ein eigenes Modell der Seele hast, welches über das von dir
erwähnte weit hinaus geht, dann würde ich es gerne mal erfahren ;)

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden

Die Seele

02.11.2003 um 16:49
@ jedi

>>>... charmant, dass es sich dabei offensichtlich um zwei Gegensätze handelt.

...was nichts weiter heißt ,als daß man die verantwortung für seine unzulänglichkeiten einer weiteren instanz in die schuhe schieben kann.
ich hoffe das ist nicht der grund dafür daß du dieses denkmodell charmant findest.
der gedanke jeglichen dualismus' ist grundsätzlich der wahrheitsfindung hinderlich.
der mensch ist keine multiple persönlichkeit jedweger art . ein mensch = ein geist.
der rest ist staffage wenn man so will . die dichteste und gröbste hülle ist sein irdischer körper und gleichzeitig auch sein größtes hindernis.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Die Seele

02.11.2003 um 21:45
@all

ich habe jetzt schon des öfteren über seele geschrieben. Bis jetzt kann ich wohl wie wir fast alle nur theoretisch darüber diskutieren, da wohl den wenigsten wenn überhaupt einen hier erlaubt ist das wahre ausmass zu erkennen was das wort seele / geist im eigentlichem sinne dastellt.

Aufgrund der neuen denkansätze hier im forum un insbesondere hier im thread der seite zwei versuche ich einen neuen denkansatz zu formulieren.

Nun stellt sich für mich als erstes die frage:

Ist die seele dem geist gleich zusetzen?

Das ist eine schwere frage, die man so nicht so einfach beantworten kann, bemüht man die bibel, finden wir den adam als ersten menschen, und immer wenn es um die zusammenkunft der gottessöhne geht in der bibel geht (z.b. iob) ist nicht auch ein mensch dabei ? Sicher, adam kännte man sagen doch er ist nicht dem irdischen menschen gleich zu setzen.

(Das lasse ich mal unkommentiert, da es zu schwer für mich ist es in worte zu8 fassen)

Der zweite mensch, dem adam gleich war eine frau lilith war ihr name, (auch sie ist in der bibel erwähnt, wenn man nicht die christlichen übersetzungen die auf das grichische und lateinische zurückgehen bemüht).
Erst der dritte mensch ist die eva sozusagen aus dem adam erstanden.
Und beide zusammen haben das menschengeschlecht begründet.
Wobei sich ein vollkommener teil mit einem unvollkommenen teil zusammengetan hat.
Daher ist das menschengeschlecht unvollkommen und muss sich erst entwickeln.
Wobei das menschengeschlecht natürlich nicht die krone ist, sondern nur das gefäss dastellt indem die seele für eine gewisse zeit eine heimstatt gefunden hat.
Je nach entwicklungsstand soll sie nur lernen.
Das können positive wie negative erfahrungen sein.
Wobei die seele, und das ist das unfaire was ich finde, durch die ich-persönlichkeit des menschen stark behindert wird. Weil sich die seelen im laufe der äonen zu sehr versucht haben sich zu materilisieren also ganz im menschen aufgegangen sind.
Aber vieleicht es es ja das was Gott wollte, was die seelen erleben sollen, durch die verschiedenen persönlichkeiten zu lernen, die sie immer wieder unterworfen werden. Um einst zu ihm zum Ewigen zurückzukehren.

Es ist also ein ewiger lernprozess um es ganz neutral und fernab jeglicher religiöser betrachtung meinerseits zu beurteilen.

Sogesehen macht es sinn für mich was habib über die einzelnen stadien der seele schrieb.

Ist nun aber wirklich durch die unvollkommenheit die durch eva gekommen ist die begründung zu suchen das eine seele unvollkommen ist?
Ferner würden wir in der bibel lesen!
Und sie seien ein fleisch
-- ergänzen sich also dadurch zwei seelen im geiste um einander vollkonmmen zu werden?

Ist darin der unterschied zu finden?

____________________________________________ _____________________

Da ich mich nicht weiter in meinen gedanken verlieren möchte, das das ganze setzten lassen möchte, sowie ein wenig resonanz erwarte



>>>>>>>>>>>>>wünsche ich euch allen eine gute nacht<<<<<<<<<<<<


melden

Die Seele

02.11.2003 um 22:15
Taothustra hat geschrieben: "der gedanke jeglichen dualismus' ist grundsätzlich der wahrheitsfindung hinderlich."

Oh nein, was für ein Satz...

In der Natur gibt es überall diese Gegensätze, die sich ergänzen:
- Elektron, Proton
- Nord- und Südpol eines Magneten
- Männlein und Weiblein
- u. v. m.

Im Computer besteht im Endeffekt alles aus 0 und 1 und Funktionen auf diesen Bits.

Das ist ganz einfach Wahrheit. Wie kann die Wahrheit der Wahrheitsfindung hinderlich sein??

Die ganze Universum ist voll von diesen Gegensätzen, die sich gegenseitig definieren und nur miteinander existieren können:
- Freude und Leid
- Licht und Dunkelheit
- Gut und Böse

Gäbe es keine Dunkelheit, so könnte man nicht verstehen, was Licht ist. Ohne Leid zu kennen, könnte man keine Freude empfinden. Ohne das Böse könnte man nicht verstehen, wozu man gut sein soll.

Das kann Dir doch wohl nicht entgangen sein! Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass Yin und Yang für Dich auch bekannte Begriffe sind. Ich halte es für sehr wichtig, dieses Prinzip einzusehen. Sonst versteht man das Universum und die Menschen nicht. Der Gedanke von Yin und Yang ist im Gegensatz zu Deiner Behauptung ein zentraler Schlüssel zum Verständnis.

Taothustra hat geschrieben: ...was nichts weiter heißt ,als daß man die verantwortung für seine unzulänglichkeiten einer weiteren instanz in die schuhe schieben kann.
ich hoffe das ist nicht der grund dafür daß du dieses denkmodell charmant findest.


Ich finde das Modell mit der Tiefenperson und der Ich-Person aufgrund des Yin-Yang-Prinzips, das darin steckt, charmant.

Aber teilweise gebe ich Dir Recht: Man kann mit diesem Modell argumentieren, dass wir für vieles, was wir fühlen, denken, reden und tun, nicht verantwortlich sind. (Nach dem Motto: Ich bin das, woraus mich Erziehung und Umwelt gemacht hat). Das ist für mich aber nicht der Zweck. Ich sehe darin sehr wohl die Gefahr, dass man lethargisch wird. Aber sich von Zeit zu Zeit so ein bisschen damit zu beruhigen, halte ich für gesund.

Das es "nichts weiter heißt", wie Du schreibst, ist aber völlig falsch. Ich benutze das Wissen um die Tiefenperson viel mehr als Ansatz, mich zu verbessern. Ich weiß, dass ich manchmal nur durch meinen Willen mein Fühlen, Denken, Reden und Handeln eben nicht bestimmen kann. Denn die Tiefenperson, die nicht dem Willen gehorcht, ist darin verwickelt. Wahrscheinlich ist das sogar oft gut so. Manchmal bin ich aber unzufrieden, z. B. mit meinen Gedanken oder Gefühlen. Und dann ist es gut zu wissen, dass es die Tiefenperson gibt, und dass man sie anders verbessern muss, als es mit dem Willen erzwingen zu wollen.

Ich glaube, dass es sehr stark mit dem Sinn des Lebens zusammenhängt, das die Ich-Person zusammen mit der Tiefenperson zur Erkenntnis gelangt.

Ich weiß von irdische Techniken wie z. B. NLP, welche die Tiefenperson zum Guten hin verändern sollen. Aber ich vermute, dass es das Leben und vielleicht sogar Reinkarnationen sind, die das viel mehr leisten sollen.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. -- Der kleine Prinz


melden

Die Seele

02.11.2003 um 22:37
So, Taothustra, alter Haudegen, hast mich ganz schön provoziert, wie es halt manchmal Deine Art ist! (Und ich dachte, ich stehe mittlerweile über sowas...)

Bin mal gespannt, wie Du zurückschießt. ;)

Aber ich glaube, im Endeffekt liegen unsere Meinungen gar nicht soweit auseinander. Wir wollen beide eine Weiterentwicklung zum Guten.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. -- Der kleine Prinz


melden

Die Seele

02.11.2003 um 23:17
Tahua: Ist die seele dem geist gleich zusetzen?

Ich glaube nicht: Unter Seele verstehe ich (zur Zeit) sowas wie Ich-Person und Tiefenperson zusammen. Entsprechend meines obigen Definitionsversuchs ist der Geist (was für mich jetzt dasselbe heißt, wie Intellekt) hauptsächlich ein Teil der Ich-Person. Aber manchmal werden die Begriffe auch anders verwendet. Allerdings finde ich die Begriffe Ich-Person und Tiefenperson ziemlich gut geeignet, wenn es darum geht, den Begriff Seele zu umschreiben.


Tahua: Wobei das menschengeschlecht natürlich nicht die krone ist, sondern nur das gefäss dastellt indem die seele für eine gewisse zeit eine heimstatt gefunden hat.
Je nach entwicklungsstand soll sie nur lernen.


Das sehe ich ganz ähnlich.


Tahua: Wobei die seele, und das ist das unfaire was ich finde, durch die ich-persönlichkeit des menschen stark behindert wird.

Als ich das laß, musste ich ein bisschen schmunzeln. Ich finde das nämlich auch etwas hart. Unfair würde ich vielleicht nicht sagen. Ich bin aber nicht ganz sicher, ob ich Dich darin ganz richtig verstehe.


Tahua: Tahua: Aber vieleicht es es ja das was Gott wollte, was die seelen erleben sollen, durch die verschiedenen persönlichkeiten zu lernen, die sie immer wieder unterworfen werden. Um einst zu ihm zum Ewigen zurückzukehren.

Interessanter Gedanke. Eine Ergänzung dazu: Hast Du das mit dem "Inkarnations-Vertrag" hier im Forum gelesen. Ich glaube, da stand, dass sich die Seele den Körper selber aussucht. Deswegen würde ich es nicht als unfair bezeichnen. Es gibt viele Seelen die lernen wollen. Sie sind auch bereit, große Opfer dafür zu bringen. Je härter das Leben ist, desto mehr lernt man. Und manche Seelen sind anscheinend besonders ehrgeizig. Vor diesem Hintergrund macht folgender Satz Sinn: "Die Letzten werden die Ersten sein."


Tahua: Tahua: Es ist also ein ewiger lernprozess um es ganz neutral und fernab jeglicher religiöser betrachtung meinerseits zu beurteilen.

Ja, so sehe ich es auch. Wobei ich ja noch was über die Art des Lernprozesses geschrieben habe: Ich meine, dass sich Ich-Person und Tiefenperson da gemeinsam durchschleppen.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. -- Der kleine Prinz


melden

Die Seele

02.11.2003 um 23:31
Tahua: Wobei die seele, und das ist das unfaire was ich finde, durch die ich-persönlichkeit des menschen stark behindert wird.

Ich glaube, hier meinst Du mit Ich-Persönlichkeit nicht dasselbe wie ich mit Ich-Person. Du meinst damit vielleicht eher sowas wie die "Fleischlichkeit" oder "Unzulänglichkeit" des Menschen, oder?

Mit Ich-Person meine ich dagegen ja sowas wie "Intellekt plus Wille plus Bewusstsein". Und diese drei Dinge sehe ich nicht als Behinderung sondern eher als Werkzeuge der Seele, sich selbst zu verbessern.

Die Ich-Person kann sich aber insofern selbst behindern, als ihr die eigentliche Unzulänglichkeit vielleicht manchmal zu sehr bewusst wird, was frustrierend sein kann. Ich glaube, Tiere haben dieses Problem weniger.

Sehr interessantes Thema...

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. -- Der kleine Prinz


melden

Die Seele

03.11.2003 um 13:21
Hallo,

Unser Lichtkörper hat drei Teilen:
Erste Ebene - Physical Ebene -beinhaltet

1- Ätherkörperteil mit Basis Chackra------- erste Schicht
2- Emotionalkörperteil mit SakralChackra--zweite Schicht
3- Mentalkörper mit SolarplexusChackra---dritte Schicht

zweite Teil ist allein von:

Astralkörper mit Herzchackra vierte Schicht

Dritte Teil Sprituelle Körper beinhaltet

1-Negativ Ätherkörper Halschackra fünfte Schicht
2-Negative Emotionalkörper Stirnchackra sechste Schicht
3-Negative Mentalkörper Kronenchackra siebte Schicht
******************************************** **
Zwei Erklärungen
1-Negativ ist wegen gleiche farben aber in negativen Form von unteren Schichten.
Mehr davon in Buch " Lichtarbeit" von Barbara ann Brennan

2-Lorber kenne ich nicht ich wollte was von Internt als Bewis bringen
******************************************** **

Erste Mal ist Physikalkörper allein ohne Seele, dann kommt erste Schicht wie eine Plastik Foilie für Vitalität und überleben. Und nach und nach kommen andere Schichten wieder auf den vorigen, bis das Aura komplett ist.

Diese drei große Teilen sind Analog drei Welten der Seele

1-Phsikal Ebene
2-Astral Ebene
3-Kasaul Ebene

Unsere Reise hat von Kausale Ebene angefangen und wierd wieder in kausale ebene beendet, die höchste Ebene ist die Form lose.

Die Seele hüllt unseren Körper um
Der Geist hüllt unsere Seele um

Die Seele besteht aus allen Teilen des Lichtkörper, und z.B in Traum reist unsere Astralkörper und ist aber immer mit silberne Schnur mit P-Körper gebunden.

Und der Geist ist Bewusstsein der Seele (siebte Schicht des Aura) die sich mit Allumfassende Geist direkt in Verbindung ist. Bewusstsein ist nicht weiter als mit Kosmische Bewusstheit in Kontakt zu sein.

Die Seele geht nach jedem Tod des P-Körper in Astrale Ebene und Astrale Ebene hat auch drei Trithorium
1- Die Erste für Natürgeister ( Feen, Elfen) oder nocht nicht inkarnierte Seelen.
2- Die zweite Thritorium ist für verstorbene, die wenigstens eine Inkarnation hinter sich haben.
3- Die dritte ist für die Seele, die ihre gesamte Zykluse beendet haben und warten auf ihre Seelenfamilien Mitglieder und helfen ihre Familie. die noch im leben sind.

Kausal Ebene ist der Platzt für Trancliminale Seele, die ihre gesamte Reise in Astral Ebene beendet haben und ganze Gruppe in diese Ebene aufgestigen.
*********************************
Physikal Welt ist Schule
Astrale Welt ist der Platzt für Bewertung und Planung
Kausale Eben ist Platz für Mentalität
**********************************
Ich empfele jedem, der nach der Suche ist, die Bücher von Varda Hasellmann & Frank Schmolke

In Liebe
Habib


melden

Die Seele

03.11.2003 um 14:30
:)

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Seele

03.11.2003 um 18:58
hi :)
sind die seelen, so man dieses konzept überhaupt akzeptiert, nur schauspieler, die so sehr in ihrer rolle aufgehen, dass sie gar nicht mehr wissen, dass sie schauspieler sind? :|
die geschichte mit adam und eva find ich albern. lasst doch die arme eva in ruhe, die war mit dem adam schon genug bestraft :| sie war bestimmt keinen deut schlechter als adam :) eva war bestimmt süß, und wenn adam kein rückgrad hat, was kann sie denn da für? :)
yo


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Seele

03.11.2003 um 19:01
ähhh, rückgraT :|


melden

Die Seele

03.11.2003 um 19:16
Jeder hat seine vorstellung und niemand kann hier von sich behaupten, dass er die wahrheit kennt.
Sicherlich kann man sich darüber streiten wer recht oder unrecht hat Aber wenn es um die seele geht versuche ich das aus jüdisch bzw. philosophischer sicht. Das liegt nicht unbedingt daran das ich nicht offen bin für andere sichtweisen, nur ist das so, das ich mit den dingen der fernöstlichen sichtweise im allgemeinen eher zaudere. Ich habe schon versucht, mich darin einzulesen, doch ist der gedanke des geistes nicht auf mich übergesprungen.

Nun ich denke schon, um es zu konkretisieren um mich besser auszudrücken, das sich die seelen dort inkarnieren um eine aufgabe zu erfüllen, wo sie meinen das dieser mensch am ehesten dafür geeignet ist.
Aber dieser mensch, der zwar ahnt das mehr dahinter steckt als nur mensch zu sein gibt jedoch den ton an.
Die seele ist sozusagen dem fleische unterworfen was der leadführer ist.
Vieleicht habt ihr recht wenn ihr sagt, für die seele ist nichts verloren sie kann nur dazulernen, auch wenn sie das ziel nicht erreicht hat wofür sie den körper gewählt hat.

Hiob wurde auch gestrafft, obwohl er sich an die gebote hielt. Hat er was falsch gemacht? Als er Gott den vorwurf machte was er denn falsch gemacht hätte bekamm er zur antwort:
Warst du dabei als ich die welt erschuf?

Sogesehen muss ich jedi nur zustimmen, wenn er das ying/yang prinzip hier anführt.
Gott hat sicherlich gewusst, das iblis sich nie vor dem adam niederkniehen würde, er braucht ihn auch nicht als stammhalter des schlechten, er gehört einfach dazu zum grossen spiel der seelen und engel und dem adam.
An ein strafgericht glaube ich auch nicht, überlegt doch mal sowas einzigartiges wie die seele und dann nur eine chance - - > ?
Es spricht auch noch was anderes dagegen, im hiob lesen wir von der zusammenkunft der göttersöhne!
Wer war denn damit gemeint, wenn nicht die erzengel. adam und iblis?
Gott zeigt doch den menschen worum es wirklich geht umzu lernen, dass die seele unvollkommen ist.
Wie sollte es sonst anderes sein, gebe es kein geheimnis um eine allmächtige kraft wozu bräuchte es dann den menschen?

Naja, vor vielen jahrtausenden lebte hanuman, er war das oberste menschenähnliche wesen mit telepatischen kräften. Über ihn stand nur eine person name (?) z.t. entfallen, sollten wir diesen zustand erreichen in dieser herlichkeit je leben zu dürfen ?
Wenn dieser zustand erreicht ist, wozu braucht die seele dann noch einen Gott der über alle dem noch steht?
Ergeht es uns dann nicht so wie in der vergangenheit allen höher wentwickelten seelenmenschen, die durch übermut wieder allles verloren, weil sie die niederen unter sich nicht geachtet haben und so ein zustand der obersten ebene nie für alle zeiten je erreicht werden kann?
Nun, hanuman und all die anderen wesen sind geschichte und es lässt sich auch nicht beweisen, ob es sie je gab!
Kann denn ein absolut höchstes wesen das überhaupt je zulassen, oder würde sich Gott nicht eher dadurch sich sein eigenes grab schaufeln?
Eines sollte man auch bedenken!
Sollten die menschen einen derart hohen geistigen stand erreichen, bedeutet das immer eine kolektive gemeinschaft also ein kolektivgedächnis.
Das wird mit sicherheit stillstand bedeuten und stillstand auf dauer ist wie wasser was nicht abfliesen kann--> Es wird brakig.

Deshalb braucht es wohl immer ying und yang

____________________________________________ _____________________


Ich hoffe ich hab es halbwegs verständich geschrieben, ist auch ein wirklich schweres thema.


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Seele

03.11.2003 um 20:17
hi,
noch etwas zum thema "lernen durch inkarnation", das oben angesprochen wurde. was bitte haben die millionen afrikaner und juden et al, die ermordet wurden wohl gelernt aus diesen tragödien? vermutlich nichts, das ich nicht auch im alltag erleben kann, z. b. in einem autounfall, bei dem mir der kopf abgerissen wird, was vermutlich kein spass ist... immerhin sind es ja die körper und geiste, die die schlimmen erfahrungen machen, nicht die seelen, die nach eurem verständnis wohl unverwundbar und unsterblich sein dürften. ausserdem kann die seele, mit den irdischen erfahrungen bestimmt nicht viel anfangen, dort, wo sie am ende hin will.
ausserdem würde nach eurer theorie die zukunft schon geschrieben sein, denn ich kann mir als arbeitslose seele auf der suche nach einem bereichernden horrortrip ja nur dann den körper von frank goldblum aussuchen, wenn ich weiss, dass er im kz ermordet wird und nicht etwa ein gut situierter banker in new york sein wird, dem nie ein haar gekrümmt wird...
yo


melden

Die Seele

03.11.2003 um 20:39
Hmmm, ich hatte mit dem hinduistischen Glauben bisher nichts zu tun, jedenfalls nicht dass ich wüsste. Ich meine diese Chakra-Sachen und die verschiedenen Körper. Aber wenn ich mir das von Habib so durchlese, kann ich einiges von dem wiederfinden, was ich glaube! Habe mir das gerade mal genauer durchgelesen und aufgemalt. Sehr, sehr interessant...

Der spirituelle Körper kann gut dasselbe sein wie die Ich-Person: Intellekt, Logik, Bewusstsein. Ich verstehe Habib so, dass der spirituelle Körper das beinhaltet. Wie die Ich-Person.

Der Astralkörper ist vielleicht die Tiefenperson. Der Astralkörper scheint mir so ein "Zwischending" zwischen Ich-Person und physikalischem Körper zu sein. Genau wie die Tiefenperson.

Der physikalische Körper ist halt der biologische Körper. Haut, Fleisch, Knochen, Blut.

Die Seele besteht - nachdem was Habib schrieb - aus allen drei Körpern zusammen. Ich schrieb zwar, für mich ist die Seele Ich-Person und Tiefenperson. Von mir aus kann man aber auch den physiklischen Körper dazunehmen. Ich glaube, so ist es auch laut dem, was Jesus sagte.

Habib, schreibe bitte mal mehr über den Astralkörper. Ich möchte nämlich genauer wissen, ob die Tiefenperson dasselbe ist.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. -- Der kleine Prinz


melden

Die Seele

03.11.2003 um 21:23
yo hat geschrieben: "was bitte haben die millionen afrikaner und juden et al, die ermordet wurden wohl gelernt aus diesen tragödien?"

Hmm, also ich weiß, dass ich mich in schweren Zeiten meines Lebens am meisten verändert habe - ich hoffe zum Guten. Wenn ich jetzt in Einzelheiten gehen würde, würde es mir zu persönlich werden. Aber ist es bei Dir nicht so? Ein harmloses Beispiel aus meinem Leben weiß ich: Die ersten beiden Prüfungen an der Uni habe ich vergeigt. Danach kamen fast nur noch Einsen. Wäre es von Anfang an leicht gewesen, wäre ich nicht besser geworden.

Die Gefahr ist natürlich immer, dass man durch schlimme Dinge, die einem widerfahren, verbittert. Oder das man vom Bösen angesteckt wird. Aber man kann es auch schaffen, durch die schweren Zeiten ein besserer Mensch zu werden. Wenn es einem Gut geht, wird man jedenfalls nicht besser. Man bekommt dadurch eher ein verwöhntes Wesen.

Zu den Seelen der Juden: Die haben hoffentlich gelernt, wie man nicht mit Menschen umgehen soll. Also nicht so, wie es in den KZs war. Diese Seelen wissen sehr gut, was Leid ist und wie schlimm es sein kann. Sie werden sich sehr gut in das Leid anderer Seelen hineinversetzen können. Und das ist sehr wichtig, um seinen Nächsten verstehen und lieben zu können.

Bei den Schwarzen ist es dasselbe.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. -- Der kleine Prinz


melden