weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zugang zur Akasha-Chronik

239 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Prophezeihung, Akasha Chronik, Vorbestimmung, Schiksal
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

31.12.2012 um 23:21
@georgerus

Was sagst du wenn ich weis, welchen körper ich bei der nächsten Widergeburt haben werde, weil ich die Eltern wähle?
Die Frage ist dies schon in der Aksha-Chronik zu sehen?
Warum kann ich sagen, oder sage ich wähle es?

Es ist dies die verflixeste Bwusstseinsverwirrung die es gibt, da ist Matrix noch herrlich einfach....
Ich meine für euch noch, ich weis Bescheid, wei....
Ein normaler Mensch würde durchdrehen, die Gehirnzellen würden durchbrennen, wie ein Widerstand in der Elektronik.

Gruß kybalion7
PS.
Es lebe die Akasha-Chronik, der Universlspiegel, die universale CD, die universalen Filme, von Jahrmiliarden.
Aber keine Angst, die Gegner welchesgen das kann man nie lesen, wissen nicht was man und wieviel man in der Nullzeit lesen und sehen kann.
Also ist das universal Wissen auch sehr, sehr nötig, denn sonst kommen tausend unötige flsche Spüekulationen und verwirrte Meinungsverschiedenheite,

Die Wahrheit wird euch frei machen....


melden
Anzeige
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

31.12.2012 um 23:59
@Zerox

musst denken, dass dies mit dem Intellekt nicht zu erfassen ist, so können Wissenschftler auch nicht Bewusstseins-Dimensionen nachweisen.
Es ist Raum und Zeitlos.
Wie ich schon schrieb, kann amn auch mit dem Verstand nicht erfassen, wie man Begebenheiten eines Lebens in einer Sekunde sehen kann, was manche Wiedebelebte efahren hatten.
Nun diese hatten einen geschenkten Beweis, dass sowas möglich ist.
In der universalen Magie, wird es absichtlich gelernt.
Da kannst dan selber die unmögöichsten Erfahrungen sammeln.
Must nicht erst auf die Todesstunde warten, bis so was durch einen gewisse Bwusstseinsschock passiert
nein, in einer Sekunde kannst dein Leben wie im Film abgerollt sehen.
Alles dann zu Papier bringen. das ist eine andere Frage, lach...
Stell dier vor, eine Person mit 70, 80 Jahre macht diese Erfahrungen, wie viele Bände müsste sie füllen?
Deshalb wiederhole ich oft, dass die meisten Menschen nicht die geringste Ahnung haben, was Magie wirklich ist und was Akash-Chronik ist, usw.
Es ist das Kostbarste was es in den Universen gibt.
Denn sie lehrt alle Gesetze kennen und gebrauchen, welche die Wissenschaft erst in Jahrhunderten teilweise erfahren würden wenn nicht das neue Zeitalter es offenbaren würde.
Aber eben wird es so geschehen. deshalb brauchen sie nicht mehr Jahrhunderte warten, den die Entdeckugen erfüllen sich tag-täglich.

Man wird bald immer mehr von Quantensprünge berichten, glücklich welche sich vorher informiern, so sind sie nicht überrascht und verdauen es bewusst. Aber viele der absichtlich Unwissenden werden leider einen Schock erleben, und nicht jedes Herz wird standhalten, leider.

Ich weis von was ich rede, sollte jemand es nicht klar verstandenn haben.

So nun ist der Rutsch von vielen wohl vorbereitet , also los ich begüge mich mit einem guten Glühwein....lach hatte das ganze Leben Sekt Prosite in den Hotels als Bedienung machen müssen...
weil...

Gruß, nun fängt es bei uns schon an zu Knallen, Hund und Katzen suchen die vier Wände, meine zwei Katzen sind auch schon da Fuchs und Schwarzweiss.

Es lebe die Akasha-Chronik

Gruß kybalion7 Wir sehen uns das nächste Jahr...


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 00:03
@Kybalion7
es lebe die akasha chronik:)

prost u gutes neujahr:)


melden
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 00:58
@georgerus
Bei welchem Gespräch sind wir voriges Jahr geblieben?
Ah ja, beim Prost nun sind wir schon älter....lch


melden

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 01:48
@georgerus
georgerus schrieb:also ich weiß nicht ob ich stolz drauf sein soll..denn es verfolgt mich seit jahren u ja da war das plötzlich als ein paranormales ereignis diese erinenrung..
Dann nimmst du das alles vielleicht zu ernst? Wenn es dich so verfolgt, dann ist es auf jeden Fall nicht mehr so positiv, wie ich zuerst annahm....
georgerus schrieb:wie sah deine zukunfstvision denn aus?
Ich hatte einige, wenn auch nur eine von ihnen wirklich bedeutsam war.
War auch mein erster selbsterstellter Thread in Allmy "Traum vom Tod der wahr wurde" und wie es schon sagt, ich Träumte den Tod von der Mutter meiner damaligen Freundin (ist jetzt etwas ber 2 Jahre her). Und zwei Wochen, ich glaube sogar auf den Tag, später starb sie total berraschend. Es gab für mich und andere keinerlei Vorzeichen, deswegen konnte ich es auch nicht "erahnen".
Außerdem träumte ich auch,d ass die Familie umzieht und seitdem Tag stand der Umzug auch quasi fest,ca. ein Jahr später waren sie auch "schon" in der neuen Wohnung.
Dieser Traum hat mich massivst beeinflusst und dafür gesorgt, dass ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin. Das würde mich auch freuen, wenn nicht die Mutter dafür ins Gras hätte beißen müssen...
georgerus schrieb:bzw bekam ich auch so technischer art usw botschaften wie menschen rewagieren werden..aber damals kapierte ich das nicht..u versaute die situation obwohl ich gewarnt wurde..
Ja, sowas kann leider schnell passieren. Solche Träume lehren uns,merh auf "Botschaften" und "Zeichen" in unserem Leben zu achten und sie ernst zu nehmen...

@Kybalion7
Kybalion7 schrieb:Ob es wegen der Akasha-Chronik ein Schwindler ist oder nicht, würdest von einem Illusionisten auch nicht erfaheren.
Lacht, da hast du recht,das würde ich wohl wirklich nicht :D
Aber ich denke schon,dass es sie gibt...
Kybalion7 schrieb:Da fragte jemnd nach der Akasha-Chronik, ich erklärte, dass dies nur unter Magier besprochen wird, da ich aber nur ein Illusionist bin, werde ich versuchen, es trotzdem zu schaffen.
Find's interessant, das es da noch Leute wie dich gibt die zwischen "Magier" und "Illusionist" differenzieren... Heutzutage wir d ja schnell alles in einen Topf geschmissen.... Leider.
Kybalion7 schrieb:Mache nie eine Wette, würdest verlieren wenn einen Gauner begegnest der dies auch erlernt hat.
Naja, das sollte ich vielleicht wirklich nicht. Dennoch denke ich,dass man schon erkennen kann o es sich um eine ernsthafte ANtwort handelt oder nicht, wenn man über die AkashaChronik fragt... Ich schätze die arbeit eines Illusionisten, aber begegnet einer dem anderen (also zwei treffen sich) und reden über die Chronik... Es wäre schwer das einer den anderen "Illusioniert"... Wenn du verstehst wie ich das meine... Der Rutsch eben war sehr stressig auf diesem Wege auch frohes neues Jahr an dich und @georgerus :D
Also zurück zum Thema....
Kybalion7 schrieb:Den Beweis kannst haben wenn du von einem Magier Anleitungen bekommst, was nicht von heute auf morgen geleistet werden kan, denn ein Eiskunstläufer braucht wohal uch Jahre, oder?
Oder du besuchst eine ernshafte Krya-Yoga Schule, und fragst dort nach Unterweisungen.
Den Beweis für die Existens der AkashaChronik meinst du?
Nun, ich werde zufällig von einem MAgier unterwiesen... Obwohl er selbst nicht unbedingt diesen begriff für sich wählen wrde. Er behandelt allerdings nicht die AkashaChronik Thematik, sondern andere DInge.Das magische Universum ist breit, nicht wahr ;)
Ich bin auch nicht sooooo erpicht auf den Beweis der Chronik, vielmehr habe ich eine persönliche Frage, die ich gerne geklärt haben würde Die Akasha-Chronik wäre EIN Weg von vielen dies zu erfahren... Ist also eher Zufall, dass ich in diesem Thread gelandet bin :D
Kybalion7 schrieb:Wirst sicher ein paar Jahre durch den Wolf getrieben, aber sanft....dann machst es für dich und du wirst über die vergangenen Fragen über dich verständnisvoll lachen....denn nun weist du auch wer kann, wer darf....
Ich wurde nie "sanft" durch den Wolf getrieben... Ich wundere mich manchmal ehrlich gesagt, dass ich noch lebe , wenn ich ehrlich bin :D
Kybalion7 schrieb:Was sagst du wenn ich weis, welchen körper ich bei der nächsten Widergeburt haben werde, weil ich die Eltern wähle?
Du weißt nicht ZUFÄLLIG die Geburtsdaten deiner Reinkarnationen? ich bin Astrologe... Und versuche Reinkarnation durch Astrologie entweder zu belegen oder zu dementieren. Und dafür bräuchte ich jene die sagen, sie seien wiedergeboren Du kommst mir da gerade recht ehrlich gesagt :)

Liebe Grüße


melden
Dietrix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 01:50
gibt keine Sterne momentan


melden
Dietrix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 01:51
aber zwillingzplanten sind süß


melden
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 04:27
@Zerox
Hallo Zerox leider habe ich keine festgelegte Daten, ich löschte sogr meinen vom Gdächtnis, wegen der Zeitlosigkeitsübungen.
Dann wurde ich wegen Bürokratischen Papieren gezwungen wieder nachzuschauen, ich meine auf meinen Dokumenten. Die nächste Widergeburt ist bei mir wohl frei, aber da ich diesen Körper so lange in Funktion halten werde, wie ich es vorhabe, so dauert es noch etwas. Die Wiedergeburt werde ich aber dann schnell einleiten, es steht eine gewisse Wahl, welche ich aber auch durch verschidene Begebenheiten ändern könnte.
Da können die Sterne leider wenig sagen, überhaupt wenn man auch von deren Charakterstempel nun weit entfernt ist.
Also hatte ich nie direkte fixe Enstellungen Programmiert, sondern immer etwas Freispanne vorgesehen, was manche Unwissende vergessen.
Mein Freund weis, dass ich bei der Akasha-Chronik nie um Daten fragte, es sind Nachteile un Vorteile damit verbunden, ich wählte keine Daten so kann ich besser die Zeitillusion bearbeiten.Später wird sich das ändern, wenn ich mich auch als Zeitmeister entwickelt haben werde.
Weil sich die ElementeKräft auch fortwährnd ändern, werde ich mich auch dazu anpassen, ja vieleicht wähle ich ein Sternzeichen aus, das heißt den Monat. lach...
Meine Uhr wär im Jahr 1084 abgelaufen, da änderte ich den Plan und jetzt bin ich noch da.
ja man kann das was die Menschen Schicksal nennen, total umkrempeln, gewusst wie.
Es ist wie bei den Zaubertricks, gewusst wie...
Man muss nur genu wissen, wie diese perfekte Körpermaschine funktioniert.
Dann gibt es auch in der Akasha.Chronik Veränderungen, man kann sie aber alle Rückläufig wieder betrachten, aber man soll die Zeit nicht beachten weil.... da gibt es viele Gesetzmäßigkeiten in der Akasha.Chronik, Paradox....was passiert, wenn man Daten vom Bewusstsein löscht.
Müsstest mal bei einem Showhypnotiseur zuschauen, wenn er Personen veranlasst gewisse Zahlen zu vergssen oder auch den Namen, für bestimmte Zeit. Ich sagte Show Hypnotiseur, weil diese sehr viel mehr Erfahrung habe,n als Artzt Hypnotiseure.
So ein Hypnotiseur könnte auch für Monate den Namen einer Person löschen, ode sonst was vergessen lassen wird nie gesagt weil...es auch gefährlich werden kann. Er würde vieleicht dann auch von den bekannten der person angezeigt werden.
Es wurden aber im Geheimen solche Experomente mit vollem Erfolg durchgeführt.
Ein Magier kann im Akasha Programme ändern so ist es auch hier verändert, wie bei einem Computer, aber jetzt komme ich vom Thema ab... das geht nun in die geheime Magie....

Also leider keine Daten, würde auch kein Anhaltspunkt herauskommen, manche haben mit meinem Geburtsdatum, gebastelt, leider alles falsch.
22. 06 1941 Südtitol Kastelruth, aufgewachsen in Triest und Veendig

Gruß kzbalion 7


melden

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 05:55
Es gibt genau zwei Erkenntnisse über die "Akasha-Chronik" (schon der Name ist reine Phantasie - eine Wortschöpfung/Erfindung aus der Zeit um 1900) sonst: nur von geldbezogenen Sekten Berufene können nach Rudolph Steiner und ein paar anderen Phantasten darin lesen bzw ihren Sinn erkennen und damit angeblich die Zukunft deuten
2 Eine Art Zeitachse der immer wiederkehrenden Ereignisse ist zwar da, a b e r: weder ereignisbezogen noch mathematisch durch wiederkehrende Anhäufungen annähernd beweisbar.
Genauso könnte man behaupten, daß andere Hellseher, wie Nostradamus diese Zeit-Wiederkehr-Theorie in wesentlich exakteren Versen ein paar Jahrhundert vorher schrieben, ohne durch Mystifizierung mit dem Sanskrit-Wort "Akasha" ohne einen einzigen echten Beweis einen wesentlichälteren Ursprung vorzutäuschen. Es war das Zeitalter der Zirkus-Sensationen ohne jede Frage nach Echtheit....und eben o h n e irgendwelche Quelltexte aus der passenden Aera, geschrieben in Sanskrit und von Tibetern seit jeher annerkannt.
Eine jetzt plötzliche, nachträgliche Echt-Zertifizierung wäre so echt, wie echte Hustenbonbons mit der Fahne. Die machen aber wnigstens Sinn. Der Rest zeigt nur Schlechtheit der Menschen.
Das kann man mit dem Spruch "Denkste schlecht, haste recht" auch billiger haben und sich ohne Sekte in ein Mauseloch zurückziehen, denn schlechtes hat sich immer wiederholt - so oft, daß man mit mathematischen Mitteln wieder einen Rythmus erkennen möchte - das hat auch Timothy Leary getan...und er war briliant in einer Mischung aus Mathematik und QuiQong...jedenfalls besser als die Anbetung von Zirkus-Propheten der vorletzten Jahrhundertwende^^
..und er konnte sowohl als Diagramm als auch in Formeln seine Thesen wenigstens annähernd untermauern. "Akasha"...ist nur Wort-Gelutsche für Leute, die alles glauben, wenn sie selbst geistig nicht mehr folgen können.


melden
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 11:51
@pipapo
Warum es Akasha-Chronik benennt wird, da musst dich mal informieren, was der Krya-Yoga bedeutet, ich glaube kaum dass da jemand ein Wort einlegen kann, wenn er nicht mindestens 5 Jahre die Schulung durchgemacht hat, denn vorher bekommt er von den Meistern auch nicht die Energienarbeiten.

Man wird keine Schrift finden, wo diese niedergeschrieben sind. das "Warum" erfährst auch nur vom Meister, und so ging es weiter von Generation zu Generation.
Bitte mal informieren, was ein Abisheka ist, auch ein Fremdwort, aber für

Ganz gleich wie bestimmte Zauber Bühnentricks nicht in Bücher zu finden sind.

Akasha ist in unserer Sprache das Ätherprinzip. aber was will man damit verstehen, wenn man keine praktische Erfahrung gesammelt hat?
Komisch, dass gerade diese immer alles durcheinander bringen wollen, ohne einen Tau von praktischer Erfahrung gemacht zu haben.
Das Papier ist geduldig sagt man, aber da verlasst man sich auf solche Aussagen welche eben nur auf Papier stehen.
Nicht umsonst wird auch gesagt, wenn der Schüler reif ist, erscheint der Meister, also vorher wird es keinen Beweis auch nicht für den Schüler geben, als nur der, dass seine Zeit gekommen ist., das was er mit dem Herzen fühlt und ncht mit dem Intellekt, der wird da immer zu kurz kommen. Die anderen dürfen weiter alles in den Schlamm ziehen, wem stört es ? Ihnen selber, weil sie keine Möglichkeit haben, angenommen zu werden.
Sie werden in ihrer Unwissenheit iher Tage vollenden, während immer mehr ihren Quantensprung erleben, aber nicht an die Glocke hängen, weil....
Da gibt es noch ein Wort was viele stört, "Abisheka" auch das muss nach vielen Jahren erst verdient werden, nicht mit dem Verstand sondern von der geistigen Reife, deshalb brauchen alle Dinge am Anfang den Zeitsinn, nacher kommt etwas, was weder Intellekt noch scharfer Versatand begreifen kann.
Es lebe die Akasha-Chronik, ja vielen stört es eben, weil alles gespeichert wird, aber die Quantephysik wird auch manchen die Augen öffnen....sie macht Riesenschritte....und wird die Magie und die Akasha-Chronik mit Jubel empfangen....

Gruß kybalion7


melden
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 12:02
@pipapo
Ich hatte vergssen zu fragen, seit wann existiert die Sanskrit Sprache? ist sie sehr, sehr alt?
Also dann auch Akasha, danke, und stammt also nicht nicht erst in unserer letzten Zeitrechnung.

Ja s ist die wunderbarste Infothek.
G.k7


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 12:29
Die Entstehung wird ca. 1200 v. Chr. datiert..

Glaube ca. 400 v. Chr. kam dann das "klassische Sanskrit".


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 18:02
ich glaub es ist ähnlich wie mit dem dritten auge: nicht du findest es, es findet dich.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 19:34
Zunächst einmal zur Begrifflichkeit des Wortes Akasha. Recht passend ist folgendes:

Im Buddhismus findet sich ākāsa als Bezeichnung für den begrenzten Raum (ākāsa-dhātu) oder unbegrenzten Raum (ajatākāsa).

Ob der Raum begrenzt oder unbegrenzt ist, das liegt sehr an der einzelnen Person.
Viele hängen alten Vorstellungen an, glauben Dinge, die es nur vermeintlicher Weise gibt.
All das schränkt sehr ein. Das Problem dabei ist, dass es eben von den wenigsten bemerkt wird,
dass sie durch ihr Denken sehr eingeschränkt werden und somit immer im begrenzten Raum bleiben werden, also niemals den unbegrenzten erreichen werden, somit auch nicht, ich nenne es mal "voraus fühlen" (oder sich an z.B. Vorleben erinnern) können.

@Kybalion7

"Akasha ist in unserer Sprache das Ätherprinzip. aber was will man damit verstehen, wenn man keine praktische Erfahrung gesammelt hat?
Komisch, dass gerade diese immer alles durcheinander bringen wollen, ohne einen Tau von praktischer Erfahrung gemacht zu haben." Zitatende

Da gebe ich dir recht, ohne ein gewisses Maß an Erfahrung, kann man schwerlich etwas mit diesem Begriff anfangen.

Das Akasha ist das 5. Element, eben jenes, das die anderen 4, Feuer, Wasser, Luft und Erde, bereits beinhaltet. Aus ihm entspringt also eine Quelle der Möglichkeiten. Geht man den Weg (zurück) zu dieser "Quelle", so kann man auch Wahrheit finden, die in die Zukunft weist. Doch wie man so etwas anstellen soll, das kann man schwerlich erklären. Sehr tiefe Mediation, achtsam auf besondere Träume schauen, Astralreisen etc. können dazu beitragen, sich seiner zu "bedienen".

Auch sollte man so etwas nicht überbewerten, überstrapazieren, denn nicht alles würde man schauen können, alleine schon aus dem Grunde, weil das Unterbewusstsein nicht alles frei geben würde, könnte. Das tut es zu einem großen Teil aus Selbstschutz, denn das Oberbewusstsein würde es schwerlich alles aushalten, was da an Informationen bei ihm ankäme. Noch dazu kann es "Störfaktoren" geben, die absichtlich Informationen/ Wahrheiten verschleiern, die es erschweren, hindurch zu sehen, auf die ganze Wahrheit zu schauen.

Komplett "fertig geschrieben" ist das, was Akasha Chronik genannt wird wohl nicht. Es kann zu Änderungen kommen. Aber Tendenzen können geschaut werden, das ist extrem geübten Personen durchaus möglich.Allerdings würden diese mit dem, was sie schauen, niemals achtlos umgehen, noch etwas an die Öffentlichkeit tragen, was nicht für alle bestimmt ist. Noch dazu nimmt man in der Regel nur Informationen wahr, die tatsächlich für das Jetzt oder persönliche Dinge wichtig sind.

Daten betreffend ist es nicht möglich, exaktes zu schauen, denn der unbegrenzte Raum ist praktisch zeitlos. Auch da können darum nur Annäherungen an Daten stattfinden.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 20:37
Interessant und passend zum Thema ist auch diese Diskussion:

Diskussion: Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 20:46
@GöttinLilif

u wie schaut man da nach informationen? wie kann ich mir das vorstellen?

die frage wurde bisjetzt noch nicht wirklich beantwortet


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 20:47
@georgerus

Dazu hatte ich doch etwas in meinem Kommentar geschrieben, lies ihn bitte nochmal aufmerksam durch.


melden
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 21:01
@GöttinLilif
Ja Lilif, du hst es eigendlich mit sehr guten Begriffsbedeutungen ausgelegt.
ich mit meinm kleinen deutschen Wortschatz hätte es nicht so klar definieren können.
Sicher muß man solche Erklärungen nicht wie einen Roman lesen, wo man dann in der 5. Zeile den ersten Satz schon vergessen hat.
Deshalb habe ich mir angöhnt, bei solchen Definitionen die Dinge 2, 3 mal durchzukauen, mur so macht man es sich verständlich, sons lest man oft vorbei....

:)


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 21:02
@GöttinLilif

also du meinst, hellsehen usw sind ein blick in die akashachronik?

weil ich dachte man geht dahin in eine übergeordnete ebene wie in eine bibliothek


melden
Anzeige
Kybalion7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zugang zur Akasha-Chronik

01.01.2013 um 21:06
@GöttinLilif
ja wie du schreibst, das Thema mit Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre ist sehr gut, für jene welche dafür Interesse haben. Nichtwissenden fehlen sicher viele Anhaltspunkte, müssen eben manches nachholen.

G.k7


melden
174 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden