Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

1.390 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Physik, Reinkarnation, Information ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 00:05
Eine neue Theorie behauptet das alles was je existiert hat, existiert und noch existieren wird im Quantengedächtnis gespeichert ist.

Das würde bedeuten, das wir von diesem Gedächtnis aus tangiert werden. Ich behaupte nicht, das es uns dirigiert, sondern das wir durch die dort gespeicherten Infos. beeinflusst werden könnten.

Die gesamte Vergangenheit ist also in virtueller Form in der Gegenwart vorhanden. Sie ist nicht passiv, sondern beeinflusst die Gegenwart. Ohne hier auf Details einzugehen, führt diese Beeinflussung dazu, dass die Quantenphysik dann auch auf alle großen Objekte anwendbar ist. Daher ist man davon überzeugt, dass das Quantengedächtnis wirklich existiert.

Das Quantengedächtnis löst aber nicht nur das große Problem der Quantenphysik, sondern hat viel gewaltigere Konsequenzen. Mit dem Quantengedächtnis kann nämlich erstmalig vernünftig erklärt werden, wie Bewusstsein entsteht. Und es zeigt sich, dass alle unsere Bewusstseinsinhalte, die wir in unserem Leben haben, für immer im Quantengedächtnis gespeichert sind. Sie sind daher unsterblich.

Aus dem Buch von
http://www.contessa-verlag.de/?module=programm&rubrik_uid=4&buch_uid=1 (Archiv-Version vom 22.11.2016)


Das wir unsterblich sind, entnehme ich dem nicht, aber das unser Leben als Information in diesem Quantengedächtnis als eine Art Software überlebt, könnte ich mir schon vorstellen und auch, das sich Teile dieser Informationen in neu entstehenden Leben wiederfinden lassen.

Reinkarnation wäre dann nicht Wiedergeburt eines Individuums, sondern Teile aus Leben von einzelnen Individuen. Ein abenteuerlicher Gedanke, aber sehr wahrscheinlich, wenn dieses Quantengedächtnis kein Märchen ist.

Wenn es also dieses Quantengedächtnis gibt und Wissenschaftler halten das für wahrscheinlich, dann gibt es auch Reinkarnation, allerdings auf andere Art, als von den meisten Anhängern angenommen.

Das würde aber auch bedeuten, das wir Informationen aus der Vergangenheit schon bei der Geburt mitbringen, sie sind in unseren Gehirnen gespeichert. Es wären Erbinformationen der besonderen Art.


1x zitiertmelden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:24
Hi :)

Ne interessante Thema und Vorstellung :)

Diese "Quantengedächtnis" braucht "Leben" und wird per Genen von Eltern an Kinder weitergegeben und existiert nur in unseren lebenden Körper und sie beinhalten unsere "Urinstinkte".

Alles andere an Informationen wird dann von einem "lebenden" , "wachsenden" und "lernenden" Menschen in Laufe der Zeit zusammengesammelt was wir dann Bewusstsein nennen.

Und die angeblichen Informationen aus der Vergangenheit werden immer in jetzigen Leben gesammelt.

Nur weil man die eigentlichen Quellen für diese Informationen nicht einordnen können, weil wir einiges "unbewusst" wahrnehmen, werden solche Informationen so angedeutet. Denke da ist auch viel Wunschdenken dabei.


1x zitiertmelden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:38
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Das würde bedeuten, das wir von diesem Gedächtnis aus tangiert werden.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Die gesamte Vergangenheit ist also in virtueller Form in der Gegenwart vorhanden..
Zitat von KaylaKayla schrieb:Und es zeigt sich, dass alle unsere Bewusstseinsinhalte, die wir in unserem Leben haben, für immer im Quantengedächtnis gespeichert sind. Sie sind daher unsterblich.
Das ist für Gläubige nichts neues schon der Offenbarer Johannes spricht von "Büchern" wo unser ganzes Leben verzeichnet ist,unter anderen das Buch des Lebens
Zitat von KaylaKayla schrieb:das sich Teile dieser Informationen in neu entstehenden Leben wiederfinden lassen.

Reinkarnation wäre dann nicht Wiedergeburt eines Individuums, sondern Teile aus Leben von einzelnen Individuen
Zitat von KaylaKayla schrieb:Das würde aber auch bedeuten, das wir Informationen aus der Vergangenheit schon bei der Geburt mitbringen, sie sind in unseren Gehirnen gespeichert.
Durch die Kirchenväter und Neuoffenbarer wissen Gläubige schon seid langem, daß der Geist des Menschen eine Präexistenz hat,die Informationen sind beim Eintritt in den Körper auf Erden verkapselt worden aber im Gedächnis vorhanden, zur Zeit aber ohne Zutritt

Dein Beitrag bestätigt demnach schon lange bekanntes geistiges Wissen .


2x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:41
@Keysibuna
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Nur weil man die eigentlichen Quellen für diese Informationen nicht einordnen können, weil wir einiges "unbewusst" wahrnehmen, werden solche Informationen so angedeutet. Denke da ist auch viel Wunschdenken dabei.
Die eigentlichen Quellen sind in diesem Fall dann immer gegenwärtig, weil wir sie von unseren Ahnen übernehmen.

Beispiel: Irgendein Urahn hatte Kontakt mit Ländern, Menschen, Umständen, Situationen, sehr viel später erinnert sich ein Nachkomme an Dinge, die er nicht erlebt haben kann und hält sich für eine Wiedergeburt oder denkt an Reinkarnation. In Wirklichkeit aber sitzt die Erinnerung in den Zellen seines Gehirn´s. Es wurden Bruchstücke weiter vererbt.


1x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:43
@shauwang
Zitat von shauwangshauwang schrieb:Dein Beitrag bestätigt demnach schon lange bekanntes geistiges Wissen .
Mit Präexistenz wäre aber dann das Erbe der Väter gemeint, welches sich in den Nachkommen fortsetzt, ohne das es ihnen jeweils bewusst ist.


melden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:45
@Kayla
Mir ist schon klar daß dein Beitrag nur der Anfang des Wissens um diese Dinge ist , landen wird er aber ganz sicher bei der Präexiszenz aller Geister und nicht bei der Reinkarnation oder irdischem Vorfahrenerlebnis
Allerdings wird das Leben der bereffenden Person in ihrem Gedächnis gespeichert


2x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:48
@shauwang
Zitat von shauwangshauwang schrieb:Präexiszenz aller geister und nicht bei der Reinkarnation oder irdischem Vorfahrenerlebnis
Da müsste man erst mal definieren, was Geist und was Geister sind. Geist wäre das Quantengedächtnis, Geister sind im Bewusstsein verankerte, unbewusste Anteile desselben, welche auf Grund dieses Unbewussten in die Welt projeziert werden. Es sind Projektionen, mehr nicht.


melden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:48
@Kayla

Die nötigen Informationen für diese "Erinnerungen" werden in Form von "Überlieferungen" weitergegeben und nicht mit den Genen. ^.^

Auch wenn diese nicht direkt an das Kind gegeben werden und die Kinder diese Informationen nur beiläufig mitbekommen und sie dann später nicht mehr daran erinnern woher diese Information stammt ist einer der Gründe warum man glaubt das diese Kinder sich an "früheren" Leben erinnern würden ^.^
Zitat von shauwangshauwang schrieb:Präexiszenz
auch ne nette Vorstellung die uns Menschen beweisen soll dass Jesu bereits vor seinem irdischen Leben als Teil der göttlichen Trinität „existent“ war und als solcher auch an der Schöpfung der Welt teilhatte. :}


1x zitiertmelden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:50
@Kayla
Die genau Definition liegt auch schon lange bei Gläubigen vor und wurde hier auch schon mehrfach in meinen 4000 Beiträgen erwähnt,da besteht bei mir absolut kein Mangel.


melden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:51
@Keysibuna
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:weitergegeben und nicht mit den Genen.
Mit Genen meine ich, das ein Nachkomme für bestimmte Einflüsse empfänglich ist, nicht das er sich konkret erinnert.


1x zitiertmelden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:52
@Kayla
Die Beeinflußung hat ihre Ursache in der Präexistenz wo wir schon vorgeformt wurden


melden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:53
Zitat von KaylaKayla schrieb:das ein Nachkomme für bestimmte Einflüsse empfänglich ist,
Ist es so verwunderlich?? Man wächst ja förmlich mit bestimmten Einflüssen in Familien auf also von daher ist es eigentlich ganz normal das diese Empfindlichkeit einem anerzogen wird :)


1x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:55
@shauwang
Die genau Definition liegt auch schon lange bei Gläubigen vor ind wurde hier auch schon mehrfach in meinen 4000 Beiträgen erwähnt,da besteht bei mir absolut kein Mangel.
Ich erinnere mal an den Ausspruch, die Sünden der Väter.........
Gläubige, glauben an das, was weitergegeben wird.

Es gibt z.B. Atheisten in gläubigen Familien und es gibt gläubige in deren Familien kein glaube praktiziert wurde. Wie kann das sein ?

Wir bringen ganz einfach eine bestimmte Veranlagung, Bereitschaft von Anfang an mit, der eine zum Glauben, der Andere zum Hinterfragen und Nichtglauben.


1x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:56
@Keysibuna
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:es eigentlich ganz normal das diese Empfindlichkeit einem anerzogen wird
Signifikant dabei ist aber, wieso der eine diese Einflüsse abwehrt und der Andere ihnen unterliegt.


1x zitiertmelden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:57
@Kayla
Präexistenz ist der Joker zu allem was dieses Leben betrifft

Das ist richtig sehe ich auch so , durch die Präexistenz bringen wir gewisse Vorausetzungen mit in diese welt.
ZB soweit ich mich erinnern hatte ich den Glauben schon mitgebracht an Gott


1x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:58
@shauwang
Zitat von shauwangshauwang schrieb:Präexistenz ist der Joker zu allem was dieses Leben betrifft
Diese Präexistenz agiert aber nicht willkürlich, sondern ist einfach nur ein Speicher von Erinnerungen.


melden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:59
Zitat von KaylaKayla schrieb:Es gibt z.B. Atheisten in gläubigen Familien und es gibt gläubige in deren Familien kein glaube praktiziert wurde. Wie kann das sein ?
Zitat von KaylaKayla schrieb:wieso der eine diese Einflüsse abwehrt und der Andere ihnen unterliegt.
Tja, die Neuen Genrationen wollen eigentlich die alten immer übertrumpfen und man geht andere Wege, und wenn man mit Zwängen erzogen wird so werden die schwächeren nachgeben und die trotzigen werden aus Trotz sich dagegen währen :}


1x zitiertmelden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 09:59
@Kayla
Wie geschrieben, sie ist verkapselt vorhande,kann aber teilweise aktiviert werden , wenn auch unbewußt.


melden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 10:02
@Keysibuna
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:man mit Zwängen erzogen wird so werden die schwächeren nachgeben und die trotzigen werden aus Trotz sich dagegen währen
Also gibt es eine Prädisposition, Zwängen entweder zu widerstehen oder ihnen zu unterliegen. Diese jeweilige Disposition wird aber mit den Genen vererbt.


1x zitiertmelden

Quantengedächtnis und Reinkarnationslehre

08.08.2012 um 10:04
@Kayla
Weniger vererbt, sonst würden Atheisten immer Atheisten und Gläubige immer Glaubige produzieren was aber empirisch nicht stimmt.Es liegt an der Präexistenz


melden