weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat der Tod ein Bewusstsein?

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Bewusstsein
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 17:25
Hallo Ihr lieben,

Nachdem ich Geschichten diverser altgrichischer Götter & Göttinen und etlichen Phylosophen aus besagter Zeit studiert habe, analog dazu noch ein Blitzstudium zum Thema Hexa-&Pentagramme, über Hieroglyphen hinweg ablegen konnte.

zufällig hatte ich an diesem Abend ein sehr seltsames ausserkörperliches Erlebniss... das mit der Wiederbelebung "toter Materie" durch reine Geisteskraft zu tun hat, (worunter ich sehr litt) bin ich zu dem UmkehrSchluss gekommen, dass entw. der Tod ein Bewusstsein haben muss oder das Bewusstsein ausserhalb unserer Dimension liegt, was auf mich einez enorm beruhigende Wirkung ausübte und mich auch ein wenig erschrack ;)

So, wenn ihr mal darüber reflektiert und einfach mal davon ausgeht, dass die Entstehung des Lebens, den Tod vorraussetzt, hinter welchem sich ein unfassbar logisch denkendes empfindsames Bewusstsein verbirgt, an dem Ihr teilhaben dürft, wie fühlt Ihr Euch dann?

Ansonsten, noch ein kleines Schmanckerl zu nachgrübeln eines alten Phlylosophens "nur wenn Du Dich damit anfreundest, bereits tod zu sein, fühlst Du Dich wahrhaftig frei & lebendig" ;)


melden
Anzeige

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 17:33
hmm..versteh noch nicht so ganz wie du das meinst..

Tod ist ein Zustand, und denk ich mal hat deshalb kein eigenes Bewußtsein

aber ich denke schon, daß Bewußtsein nicht nur in unsereren Köpfen exestiert..

Tod muß sein, denn sonst entsteht nichts Neues.


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 17:42
Ahso, gar kein Thema, viell. noch mal ne nähere Erläuterung :)

angenommen ein Körperteil sei von deinem Gehirn abgeschnitten, sei es auch nur ein Atom, dann muss diese "Tode Materie" ja zwangsläufig eine Sprache sprechen, welche von einem "lebenden" vestanden werden kann, bzw. um zw. den Dimensionen kommunizieren zu können...

oder anders, wenn Du einen zufällig einenToten irgendwo auf der Strasse siehst, spricht er auf unterbewusster Ebene über das empfangene/gesichtete Totenbild zu Dir, das dieser jene eben Tod ist ;)


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 17:47
Tod ist ja unveränderlich inwiefern soll da ein bewusstsein vorhanden sein?


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 17:51
magmawolke schrieb:dann muss diese "Tode Materie" ja zwangsläufig eine Sprache sprechen, welche von einem "lebenden" vestanden werden kann, bzw. um zw. den Dimensionen kommunizieren zu können...
warum?
willst du damit vermuten, daß jede Information die von einem "DIng" ausgeht,
nur als Information vermittelt werden kann durch Bewußtsein?
magmawolke schrieb:spricht er auf unterbewusster Ebene über das empfangene/gesichtete Totenbild zu Dir, das dieser jene eben Tod ist
Meinst du, ich sehe, daß der Tote tot ist,weil dieser es mir vermittelt hat?


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 17:57
wenn man es sich ganz einfach machen mag, könnte man alleine schon die Existenz des Todes als einen scheinbar festen Teil unseres Bewusstseins betrachten, welcher eine geheime Sprache spricht, solange man nicht direkt damit konfrontiert wird ;)


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:03
Naja wir erfahren ja eigendlich recht früh das der Tod das endgültige ist.
Somit finden wir uns ja auch damit ab.
Das nicht grad der Sensenmann am Bett steht und sagt " so men Dern. deine Zeit ist zuende" wissen wir ja.
Bewusstsein? nein. Abgefunden? ja.


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:06
@spin:

"warum?
willst du damit vermuten, daß jede Information die von einem "DIng" ausgeht,
nur als Information vermittelt werden kann durch Bewußtsein?"

Oder wie denn sonsT? wie lautet Deine Variante???

willst Du damit sagen, Bewusstsein kann einfach so mir nichts dir nichts aus dem NICHTS entstehen? also ich bitt Dich *g* vor allem wenn Du eine logische Information empfangen hast, die einfach aus purer Vernunft heraus nicht von einem Menschen stammen konnte wird es kniffelig...

zum Thema tote sehen und das Vermögen es zu erkennen/"hören", naja - nur wenn DU es sehen willst? nicht jeder will oder kann den Tod wahrhaben... gibt ja nix schlimmeres`, sagte mal einer im Radio...!?


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:08
wenn man es sich ganz einfach machteil des Bewußtseiuen mag, könnte man alleine schon die Existenz des Todes als einen scheinbar festen Teil unseres Bewusstseins betrachten
hmm.. wie meinst du das?

NAtürlich ist es ein BEstandteil des Bewußtseins zu sterben.
Man geht danach in anderes Bewutsein über.


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:13
magmawolke schrieb:willst Du damit sagen, Bewusstsein kann einfach so mir nichts dir nichts aus dem NICHTS entstehen?
Nein!..ich fragte,ob DU meinst, das ein "Objekt" Bewußtsein haben muß, um Information zu vermitteln?
magmawolke schrieb:nicht jeder will oder kann den Tod wahrhaben... gibt ja nix schlimmeres`
Ist er wirklich so schlimm? Kann es nicht eher sein, daß es nichts schlimmeres geben könnte als NICHT sterben zu können?


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:15
spin schrieb:Ist er wirklich so schlimm? Kann es nicht eher sein, daß es nichts schlimmeres geben könnte als NICHT sterben zu können?
exakt.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:17
Die menschliche Sprache geht da noch viel weiter. Dem Tod wird nicht nur Bewußtsein zugeordnet, sondern er wird personifiziert, hat sozusagen Leben. Das findet sich auch in sogenannten Witzen, der letzte, den ich darüber gehört habe,
stellte den Tod 30 cm groß dar:

Es klopft am Einfamilienhaus. Die Hausfrau öffnet, schaut verwundert nach unten.
Da steht der Tod, 30 cm groß und sagt:
"Guten Tag, ich komm wegen dem Kaninchen."


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:23
@spin:

"Nein!..ich fragte,ob DU meinst, das ein "Objekt" Bewußtsein haben muß, um Information zu vermitteln?"

achsooo, ich dachte das wäre bereits in aller Munde und selbstverständlich... ich frage mich nur, ob der Informationsgehalt in Form eines Bewusstseins in einem Atom oder ein vonm mir aus auch ein Wassertropfen unendlich sein kann, je tiefer Du darin eindringst...


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:27
@Shiiva
"Ist er wirklich so schlimm? Kann es nicht eher sein, daß es nichts schlimmeres geben könnte als NICHT sterben zu können?"

woher willste das wissen, wohl Dein aktuelles subjektives Empfinden, viell. ändert es sich im Laufe der Zeit?

könnte nicht beides letztendlich genausoschlimm sein, da haben Wir das Schlamassel......., worunter wohl auch die Götter oder der liebe Gott höchstpersönlich selbst leidet? maN WEISS es nicht genau.........


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:32
@magmawolke
Wer will denn schon ewig leben ? Wer weiß ob das ewige Leben nicht die Hölle ist?
Was wäre wenn nur du unsterblich wärst? Du würdest alle geliebten Menschen dahin siechen sehen, alles überleben.
Wie überbevölkert wäre die Erde dann ?
Was für Grausame Menschen würden dann ewig leben ?

Das Leben ist wie ein Buch.
Es fängt an, es hat ein paar Kapitel und es hört auf.
Ich will nicht ewig Leben, ich will nicht alles sehen was auf der Welt passiert und ich will nicht teilhaben an ein Leben was ewig dauert, weil mein Nervenkleid das sicher nicht mitmachen würde.
Was würde uns das ewige Leben bringen? Wenn alles ewig leben würde, wie würden wir nach einen Kopfschuss aussehen? nach einen schweren Autounfall? Nach einen Brand?
Das ewige Leben würde höchstens die Perversionen der Menschen noch mehr steigern als wie es ohnehin schon der Fall ist.

Der Tod ist das Ende des Erdlichen, aber sicher nicht das endgültige Aus.


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:36
magmawolke schrieb:achsooo, ich dachte das wäre bereits in aller Munde und selbstverständlich...
ich persönlich glaube ja auch an Bewußtsein in ALLEM.
aber ich bin mir nicht sichr ob du verstanden hast was ich als "Information" meine.

wenn ich sehe,daß ein Würfel eckig ist, ist dies ein Information.
Kann ich denn nur sehen, daß der Würel eckig ist, weil sein Bewußtsein mir dies übermittelt? Oder sehe ich dies unabhängig von seinem Bewußtsein?

--


Der Tod kann eine Erlösung sein, wenn man genug gelebt hat.
Aber stell dir nun mal vor du kannst niemals sterben.. wär das nicht die Hölle?


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:40
Tod, das ist doch der Kerl mit der Sense der die ganze Zeit in GROSSBUCHSTABEN redet und auf einem Pferd namens Binky reitet...




Sorry, could not resist...


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:43
wie wärs mit bewusst übermittelte Information des Würfels? oder versuchs mal mit der lustigen Aufgabe eines altgrischischen Mathematikers: die Quadrierung eines Kreises mittels Zirkel und Linieal, dann steigst Du da viell. komplett durch, wenn Du davon ausgehst, dass das Bewusstsein gewesen sein muss.......... es kann ja schließlich auch schweigen, sofern "es" das möchte ....... *g*


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:45
@magmawolke
Interessanter Gedanke ;)

Von welchem Philosophen ist das Zitat?


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:45
Irgendwie kann ich solch einen Fachbegriffduden nicht ganz folgen.


melden
Anzeige

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:47
magmawolke schrieb:"nur wenn Du Dich damit anfreundest, bereits tod zu sein, fühlst Du Dich wahrhaftig frei & lebendig"
ja, eine uralte und immer wieder ausgesprochene weisheit.
unser bewusstsein agiert dem anschein nach über die grenzen von raum und zeit hinweg, was viele menschen bereits selbst erfahren haben, viele vielleicht auch, ohne das es ihnen wirklich bewusst ist.

es scheint den schluss zuzulassen, dass unser bewusstsein über "den dingen" steht. bzw außerhalb oder überhalb von raum und zeit steht.

viele wissenschaftler halten genau das für wahrscheinlich. viele sprechen sich mitlerweile gegen die vorherrschenden gedanken aus, dass geist von materie zu trennen ist und das nicht die materie den geist erschafft.

viele gehen sogar dahin, zu sagen, dass die welt erst durch das bewusstsein bedingt wird.

das sagen sowohl naturwissenschaftler, wie auch geisteswissenschaftler.


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geist im Zimmer?52 Beiträge
Anzeigen ausblenden