weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat der Tod ein Bewusstsein?

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Bewusstsein

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:49
Tod ein "Bewusstsein"?

Es wäre eher verständlicher, wenn es ein Leben nach dem Tod gäbe. ;)


melden
Anzeige

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:51
Mr.Dextar schrieb:Es wäre eher verständlicher, wenn es ein Leben nach dem Tod gäbe.
Reeinkarnation solls ja bekanntlich geben.


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:53
@Shiiva

Hehe, es soll vieles geben.

Was es am Ende tatsächlich wird, werden wir erfahren, wenn es soweit ist. Mehr kann man dazu auch nicht sagen.

Bis dahin müssen wir das Leben genießen. ;)


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:54
@Mr.Dextar
Naja, es gab ja schon Tatsachenberichte über Reeinkarnation. :)


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:56
magmawolke schrieb:wie wärs mit bewusst übermittelte Information des Würfels? oder versuchs mal mit der lustigen Aufgabe eines altgrischischen Mathematikers: die Quadrierung eines Kreises mittels Zirkel und Linieal, dann steigst Du da viell. komplett durch, wenn Du davon ausgehst, dass das Bewusstsein gewesen sein muss.......... es kann ja schließlich auch schweigen, sofern "es" das möchte ....... *g*
tja.. vieleicht ist es Bewußtsein, daß die Informationen übermittelt, vieleicht aber auch nur das Unvermeidbare.
Daß ein Würfel eckig ist, sehe ich ja, weil er so aussieht, nicht weil er sich so denkt..oder etwa doch? :)


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:57
@Shiiva

Ja, nur muss man auch aufpassen, woher man das hat bzw. wer die Quellen sind; gab ja oft misslungene Berichte. ;)

Es gab schließlich auch viele Berichte über Nahtoderfahrungen.


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:57
Mr.Dextar schrieb:Bis dahin müssen wir das Leben genießen.
Müssen wir leider nicht....:)


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:57
@spin

Wir können's, aber wir müssen's tatsächlich nicht. :D


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 18:59
@Mr.Dextar
Meine Tante ist bei der Geburt ihrer 2ten Tochter 2 Min tod gewesen sie berichtete von einen Hellen Tunnel und vielen Stimmen die sie hörte bis sie zurück geschleudert wurde.
Ich war während einer Operation 2 mal gestorben aber kann mich an nichts erinnern.
Nur an Brustbeinschmerzen :P


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 19:00
Obs ein Leben danach gibt oder nicht. Man wird auf jeden Fall nicht der sein, der man im jetzigen Leben ist.
Also ist es so oder so der eigene Tod.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 19:00
Liebe @magmawolke schreibt:

"...Informationsgehalt in Form eines Bewusstseins in einem Atom oder ein vonm mir aus auch ein Wassertropfen unendlich sein kann, je tiefer Du darin eindringst..."

Die Entität eines "Etwas" im oder auf dem Atom nehme ich auch an; dass etwas ist, scheint klar, nur was es ist, ob gespeicherte Information oder verbindendes Bewusstsein oder Keim für entstehendes Bewusstsein, man weiß es nicht.

Was man aber wissen könnte, dass alles was wir da als Wissen oder Unwissen bezeichnen nichts zu sein scheint, als zu Worten und Sätzen aneinandergereihte Buchstaben, Symbole, mit denen wir vorgeben zu wissen.
Auch Wissen ist nur ein Wort, selbst Zahl, Formel, Atom oder Baum. Ob ich den Baum als Baum bezeichne wird ihm egal sein, er scheint als das zu existieren für dass ich ihn wahrnehme, aber nur in der sprachlich vermittelbaren Wahrnehmung....Die Distanz zwischen Wort und Objekt, zwischen Wort und Sachverhalt ist immens.

Die Dinge -auch Worte- scheinen nur in ihrer Wechselwirkung Bestand und Realität zu gewinnen, es ist ja nicht nur das beobachtete Objekt in seiner Erkenntnis und Beschreibung vom Beobachter abhängig, sondern auch der aktuell beschreibende Beobachter ist abhängig in seiner Beobachtung von all dem vorher Beobachteten, von dem Prägenden und in seiner Existenz abhängig von vielen zusammenwirkenden Faktoren des sogenannten Seins (Sauerstoff, Druck, Licht) etc....

Die Zuordnung und Definition eines einzelnen Begriffes, der versucht einen Lichtjahre entfernten Zustand - wie Bewusstsein - zu beschreiben, kann am besten durch die Beachtung komplexer, vielfältiger und zusammengehöriger Bewegungsabläufe vorgenommen werden. Jedenfalls entferne ich mich immer weiter von einer strengen Zuordnung von Begriff und Objekt oder Sachverhalt. Dabei habe ich nicht das Gefühl Klarheit zu verlassen, sondern eher Klarheit für mich zu gewinnen.

Hat der Tod Bewusstsein ? In diesem Sinne:D : Ja, wenn sie es mögen meine Damen und Herren.


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 19:01
@Shiiva

Genau die Geschichte mit Hellen Lichtern und dunklen Tunneln kam auch oft in Berichten vor. Es gab sogar mal einem (von einem kleinem Mädchen), dass meinte, Jesus gesehen zu haben.

Die Liste ließe sich noch beliebig weiterführen.


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 19:02
@Mr.Dextar
Fakt ist nunmal wir werden alle irgendwann sterben und spätestens dann..

werden wir es wissen !


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 19:03
@Shiiva

Genau das habe ich ja in meinem Post (18:53h) gesagt. Und somit hast du Recht, ja. ;)


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 19:05
@Mr.Dextar
Ich danke dir:) *blümchen reich*


melden
bababoom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 19:41
Wie wärs mit nem anderen Thema


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 22:38
oder das Bewusstsein ausserhalb unserer Dimension liegt, was auf mich einez enorm beruhigende Wirkung ausübte und mich auch ein wenig erschrack

Wir sind eben interdimensionale Wesen.


Obs ein Leben danach gibt oder nicht. Man wird auf jeden Fall nicht der sein, der man im jetzigen Leben ist.
Also ist es so oder so der eigene Tod.

Wieso sollte man im Leben nach dem Tod, auf einmal eine andere Person sein?
Deine Aussage trifft vielleicht auf den Buddhismus zu, aber das war's dann bereits.


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 22:41
Arikado schrieb:Wieso sollte man im Leben nach dem Tod, auf einmal eine andere Person sein?
Deine Aussage trifft vielleicht auf den Buddhismus zu, aber das war's dann bereits.
Wie kann es sein,daß man danach dieselbe Person ist??
Wozu sollte man dann sterben?

Es ist doch ganz logisch, daß man danach jemand anderes ist!


melden

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 22:46
Anhang:

denn selbst wenn es der selbe Geist, oder die selbe Seele ist, ist man dennoch jemand anderes, und kann sich eigendlich gar nicht an das Leben davor erinnern.
Deshalb ist der Tod, selbst wenn er nur ein Übergang ist, ein wirklicher Tod!

Denn der der du jetzt bist, wirst du dann nicht mehr sein


melden
Anzeige

Hat der Tod ein Bewusstsein?

11.11.2008 um 22:49
Das mit dem übermitteln leuchtet mir ein wenn jemand schläft weis man ja das er dich nicht sieht oder hört aber wenn er tot ist spürt man ja das dieser jemand nicht mehr da ist auch wenn er neben dir liegt


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wer kann mir helfen?101 Beiträge
Anzeigen ausblenden