weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mann am Sterbebett

246 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterbebett
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 19:42
also meine mutter hat zu niemanden gesprochen oder irgendwem gesehen..
was ich nur komisch fand, dass sie so oben zur ecke geschaut hat- da war sie aber schon nich mehr ansprechbar..
aber das kann auch zufall gewesen sein!

ich gehe von hormonausschüttung aus, die die sterbenden an früher erinnern lassen und dann sone art hallus haben


melden
Anzeige

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 20:01
doktore_ schrieb:also meine mutter hat zu niemanden gesprochen
Wie gesagt das können ja auch wirklich Selbstgespräche gewesen sein die ich nur aufgrund des gelesenen im nachhinein falsch interpretiert habe. Sie sagte ja auch das es sich um ein Privatgespräch gehandelt habe, was ich bis zu dem Lesen eines anderen Thread ja auch für ein Wortspiel hielt. Nur aufgrund der dort beschriebenen Ereignisse begann ich zu hinterfragen. Und klar auch das in die Zimmerecke sehen und lächeln oder Nicken kann mit der Medikamentierung oder aufgrund von Erinnerungen erklärt werden.
Wie gesagt was wirklich dahintersteckt wird jeder auf seiner letzten ganz für sich alleine erfahren.


melden

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 20:08
@mjz


Versteh das jetzt nicht im Sinne von "Es gibt keine Liebe. Sowas kann man nicht empfinden"... das bestimmt schon. Aber das sind keine eigenständigen Irgendwasse, sondern nichts anderes, als elektrische Impulse und chemische Prozesse, die in deinem Körper, bzw. Gehirn stattfindet

soso und elektrische Impulse oder chemische Prozesse sind also, wie schriebst für "nur" Begriffe zuständig. Als logischer Schluss endet das was Du schreibst da.
Denn Du sagst Liebe ist ein Begriff
Liebe ist ein chemischer Prozess
Ich komme aus der Chemie. Damit hast Du Liebe dann sogar mehr materialisiert als ich dachte;-) Das ist mir dann fast schon zuviel materialisiert.
Diese Erklärung deinersiets ist schon eine mögliche, soe ist das nicht. Ich muss nur drüber nachdenken. So hat jeder seine Meinung und ich bin noch nicht fertig mit Lesen über diese "chemischen Prozesse" im Hirn.

Wenn Du so willst ist alles nur Gelaber und ein Versuch der Erklärung: Physik, Mathematik, die Wissenschaft überhaupt, denn es gibt wiederum Leute die behaupten den Tisch den Stuhl und Deinen Körper, die gibt es ja gar nicht wirklich. Beweise mal, dass es Dich gibt;-)
Aber darum geht es ja gar nicht. Ich habe den Mann nicht gesehen, glaube aber, dass er in gewisser Weise da war. Ein Gedanke erschafft in Gewisser Weise schon Dasein, sonst würde wir ja jetzt nicht drüber reden.


melden

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 20:09
@Burnistoun

das habe ich auch schon mehrfach gelesen, dass selbst Wissenschaftler aus nicht Parapsychologischen Bereichen sich intensiv damit befassen


melden

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 20:11
@Jay-Jay
das haben wir auch schon überlegt. Er betonte aber, dass der Mann ein Fremder sei.
Wenn er eingebildet war, dann war er bestimmt auch ein Abbild eines Bekannten Menschen. Das wäre natürlich einfacher, sich etwas vorszustellen was man kennt. Stimmt.


melden

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 20:17
@lateral
das sind so Sachen, weswegen wir unsere Großeltern haben zu Hause sterben lassen, so wie sie es auch wollten. beide haben immer dem Arzt (der fragte jedesmal) deutlich gesagt, dass sie in keine Klinik wollen. Meine Oma hatte sogar ne Patientenverfügung (hatte meine Mom geregelt).
Ich muss nochmal sagen, dass der erste Arzt der den Tod feststellte fast heulend gesagt hat: "Das sowas heutzutage noch möglich ist. Danke, dass sie das möcglich machen."
Also wenn ich da was von ruhig stellen höre, geht mir das Messer im Sack auf sozusagen.


melden
die_strafe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 20:33
Vielleicht sehen Todesengel einfach nur menschlicher und weniger glamourös aus als wir sie uns vorstellen ??


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 20:35
tja was meinst du was da sonst noch so läuft...

damals als ich dort nebenbei gearbeitet habe.. wurden die leute nachm mittagsschlaf in den esssaal geschoben( also man muss davon ausgehen, dass sie nach dem aufstehen auf klo waren, angezogen etc)

die eine omma, hat sich eingeschissen, dass quillte bis nach unten zum zeh hin, durch die strumpfhose.. und die andere schwamm in ihrem rollstuhl!

weisste bescheid


melden

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 21:15
@ die_strafe
mit hellblauer Strickjacke und lächelnd. :-) tatsächlich unglamourös.
Das wäre natürlich auch ne Erklärung was es war.


melden

Mann am Sterbebett

27.11.2008 um 21:16
@lateral
wie hält man sowas aus?


melden

Mann am Sterbebett

28.11.2008 um 08:00
@Burnistoun
Burnistoun schrieb:Ich vergleiche den physischen Körper gerne mit einem Auto: dieses funktioniert zwar auch ohne Fahrer (Seele), aber fortbewegen kann es sich nur mit Fahrer.
Guter Vergleich, aber genau das ist ja der springende Punkt.
Der Mensch betrachtet das eigene ich immer als mehrgliederig.
Den meisten ist gar nicht so richtig klar, dass das was sie morgens im Spiegel sehen wirklich sie sind.
Man idealtypisiert sich immer (im negativen oder positiven sinne; also der eine hält sich für den Größten, der nächste glaubt er sei zu fett), aber macht sich nie wirklich bewusst, dass diese "Hülle" oder den Körper den man im Spiegel sieht wirklich das eigene "ich" ist...
Das ist ja eben das diffuse an der "Seelen" betrachtungsweise.
Wenn der Körper also stirbt lebt meine Seele weiter... Das ergibt einfach keinen Sinn, weil es keine materiell erfassbare Seele gibt (weder als Energie, noch in Form von sonst irgendeiner Materie).
Wenn real nichts da ist, was soll dann weiterleben?
wie schon geschrieben: Ich will nicht abstreiten, dass man das Dasein einer Seele empfindet. Das tue ich auch. Aber sie ist in der Realität nicht vorhanden.
Also braucht das Auto keinen Fahrer, weil du das komplette Auto bist... und eben nicht der Fahrer...
Du bist "dein Körper" und nicht die Seele, die in diesem Körper wohnt.


melden

Mann am Sterbebett

28.11.2008 um 08:07
@ starmouse
starmouse schrieb:Wenn Du so willst ist alles nur Gelaber und ein Versuch der Erklärung: Physik, Mathematik, die Wissenschaft überhaupt, denn es gibt wiederum Leute die behaupten den Tisch den Stuhl und Deinen Körper, die gibt es ja gar nicht wirklich. Beweise mal, dass es Dich gibt;-)
Aber darum geht es ja gar nicht. Ich habe den Mann nicht gesehen, glaube aber, dass er in gewisser Weise da war. Ein Gedanke erschafft in Gewisser Weise schon Dasein, sonst würde wir ja jetzt nicht drüber reden.
So war das nun auch wieder nicht gemeint. Es ging mir eigentlich nur um die Philosophen... Weil wenn etwas schon mit "Ich denke..." beginnt kann es keine Allgemeingültigkeit haben.
Aber das mit dem nicht beweisen können, dass das was wir hier tun wirklich real ist, ist eins dieser schrecklichen Gedankenspiele, die nie zu einem Ergebnis führen.
Ähnlich wie die Diskussion darum, dass wir permanent in die Vergangenheit sehen...
Es gibt also keine Gegenwart, die wir wahrnehmen können, weil Licht z.B. immer eine gewisse Zeit braucht um von Objekt A) ins Auge zu fallen....
Aber wenn man sowas weisterspinnt wird man früher oder später irre.
Wir sollten uns schon einig sein, dass das alles real ist und das die Gesetze der Wissenschaft hier gelten.
starmouse schrieb:soso und elektrische Impulse oder chemische Prozesse sind also, wie schriebst für "nur" Begriffe zuständig. Als logischer Schluss endet das was Du schreibst da.
Denn Du sagst Liebe ist ein Begriff
Liebe ist ein chemischer Prozess
Ich komme aus der Chemie. Damit hast Du Liebe dann sogar mehr materialisiert als ich dachte;-) Das ist mir dann fast schon zuviel materialisiert.
Diese Erklärung deinersiets ist schon eine mögliche, soe ist das nicht. Ich muss nur drüber nachdenken. So hat jeder seine Meinung und ich bin noch nicht fertig mit Lesen über diese "chemischen Prozesse" im Hirn.
Ja... Liebe besteht aus Materie... diese Materie heißt aber nicht Liebe sondern das sind chemische ind elektrische Teilchen. In gewisser Verbindung und in gewissen Abläufen ist das dann Liebe...
Nur eben mit der Seele geht das nicht!
Die ist kein Gefühl... Sondern bestenfalls ne Sinnestäuschung


melden

Mann am Sterbebett

28.11.2008 um 08:46
@mjz

Deine Argumente sind sehr gut und ich kann sie vollkommen nachvollziehen, weil ich bis zu meinem Biologiestudium auch in etwa so gedacht habe. Aber mit der Zeit habe ich - jedenfalls für mich - erkannt, dass die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse, Thesen und Vermutungen bei weitem nicht ausreichen um das "Leben" zu erklären. Ok, man kann jetzt sagen, dass wir noch nicht alle biochemischen Vorgänge kennen und daher noch ein gewisser Freiraum besteht, der sich mit fortschreitendem Wissen aber schließen wird. Aber die von Pim van Lommel, Moody oder Kübler-Ross beschriebenen Phänomene lassen sich in keinster Weise in unser wissenschaftlich-technokratisches Weltbild eingliedern.

Was mich faszieniert, das gerade unsere naturwissenschaftlichen Kollegen der Physik, die eigentlich zu den rationalsten Menschen gehören, die Existens einer "Seele" immer mehr in den Bereich des Möglichen rücken (Quantentheorie und so Zeugs für das ich viel zu doof bin ;)).

Aber ich weiß, mjz, da könnten wir tagelang diskutieren und würden zu keinem einvernehmlichen Ergebniss kommen.

LG
C.


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

28.11.2008 um 10:52
wie, wie hält man sowas aus?

ich bin rumgerannt und hab geguckt was ich tun kann, weil mir das so leid tat..
und komischerweise haben die mir immer eingebleut.. man soll die menschen so behandeln, als wärs meine eigene mutter..

im endeffekt, haben die mich ncoh angeschissen.. ich solle doch in die schränke gucken.. bei soundso waren eier im schrank die er da sammelt..

als ob ich in fremde schränke gucke... und da soll sich doch die examinierten drum kümmern, dachte ich mir..
oder ich sollte die mülleimer in den badezimmern putzen..
komisch, dass dort immer putzfrauen waren, warum sollte ich sowas tun, wenn ich für ZB. eine dame im alter von 95 jahren mit amputiertem bein, aus dem bett holen (popo abputzen wegen stuhlgang) anziehen, duschen usw.. und dafür nur 30 min. zeit hatte..

das war der hammer ...
und von "angelernten kräften", würde ich meine PEG-sonde nicht pflegen lassen..
deshalb hab ich mir geschworen, dass niemand von meinen angehörigen jemals in so ein etablissement kommt..


melden

Mann am Sterbebett

28.11.2008 um 14:54
Burnistoun schrieb:Aber mit der Zeit habe ich - jedenfalls für mich - erkannt, dass die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse, Thesen und Vermutungen bei weitem nicht ausreichen um das "Leben" zu erklären.
Und genau bei dem "jedenfalls für mich" liegt wieder mein Problem.
Wie bereits geschrieben: Wenn jemand "Ich denke..." schreibt kann das kein Allgemeingültigkeit besitzen.
Und das es bestimmt Phänomene gibt, die sich derzeit noch nicht erklären lassen ist sowas von wahr...
Wissenschaft hat nie ein Ende. Eine Antwort wirft 10 neue Fragen auf!
Aber ich behaupte immernoch, dass es für das vom Threadsteller beschriebene Phänomen eine einleuchtende und bestätigte, wissenschaftliche Erklärung gibt.
Eben DMT...
Burnistoun schrieb:Aber ich weiß, mjz, da könnten wir tagelang diskutieren und würden zu keinem einvernehmlichen Ergebniss kommen.
Und das ist das schlimmste an der ganzen Diskussion, oder nicht? :-)))



Wobei ich ja jetzt n bisschen eingeschüchtert bin, weil ich nicht aus der Biologie, bzw. den Naturwissenschaften komme, sondern aus den Kommunikationswissenschaften...
aber irgendwie hänger wir ja alle zusammen, nicht wahr?
Darum auch mein inzwischen leitgeschribenes (gibt es das Wort?) Argument der Begriffsproblematik...
Aber lassen wir das :-)
Einigen wir uns auf das schönste aller wissenschaftlichen Ergebnisse:
"Da müssen wir wohl noch ein paar Jahre warten. Bis man soweit ist!".
Einverstanden?


melden

Mann am Sterbebett

28.11.2008 um 14:54
@Burnistoun
hab ich vergessen ;-)


melden

Mann am Sterbebett

28.11.2008 um 17:50
@lateral
die eine omma, hat sich eingeschissen, dass quillte bis nach unten zum zeh hin, durch die strumpfhose.. und die andere schwamm in ihrem rollstuhl!

weisste bescheid

Hab auch mal im Altersheim gearbeitet, sowas kenne ich leider auch!

Und wie heisst es doch immer so schön: die Würde des Menschen ist unantastbar??????????
Da krieg ich echt das KOTZEN!!!!


melden

Mann am Sterbebett

29.11.2008 um 23:17
@lateral @titus1960
wen ich das lese graut es mir. Ich habe keine Kinder und werde wahrscheinlich auch keine haben. Ohje:-(
Da will man nicht pflegebedürftig werden. Ich bin froh, dass meine Großeltern rund um die Uhr uns hatten und eine bezahlte Betreuerin aus dem Wohnhaus, die da schlief, für den wenigen Rest der Zeit, wenn man doch mal arbeiten musste.

@mjz
manchmal möchte man einfach an die Möglichkeit denken, dass es da "noch was" gibt außer den Dingen die ich schmecken, sehen, berechnen und greifen kann.
Es sit schön zu wissen, dass es Dinge gibt, die man auch fühlen, lieben und fanatsieren und erfinden kann.

Am Ende des Tages glaube ich selbst auch immer nur das was ich sehe, erlebe und mir erklären kann, daher beschäftigt mich das so unheimlich.
Das ist etwas, was ich ir nicht erklären kann und auch noch nicht mit dem DMT, da ich jatzt auch schon viel gelesen hab (dank Deines Tipps), was nicht zu 100% beweist, dass es nur das war.
Das menschliche Gehirn ist einfach noch wahnsinnig unerforscht, merke ich gerade bei meinen Recherchen und manches ist mit simplen Stoff-oder Hormonaustauschen nicht zu erklären. Man möchte fast Hirnforscher werden....:-)

@Burnistoun
gerade die Physiker sind unheimlich interessiert in das "nicht-stoffliche" derweil, stimmt.


melden

Mann am Sterbebett

29.11.2008 um 23:31
Vielleicht erzeugen die Hormonausschüttungen nicht nur die Halluzinationen oder Dissoziationen, sondern ermöglichen tatsächlich der Seele außerdem den Übergang ins Jenseits.

So hätten die Skeptiker und die "Gläubigen" in gewisser Weise beide Recht.

Na ja, nur so'n Gedanke ... Das Gehirn ist doch letztendlich noch ein großes Mysterium.


melden
Anzeige

Mann am Sterbebett

30.11.2008 um 00:27
@starmouse

Litt dein Opa unter Begleiterscheinungen wie steigender Blutdruck, Zitteranfälle, Übelkeit, Einschränkungen bei Bewegungsabläufen und oder nicht zu kontrollierende Köperbewegungen?

Solche Symptome gelten bekanntlich als Anzeichen für einen DMT-Befall.

deshalb hab ich mir geschworen, dass niemand von meinen angehörigen jemals in so ein etablissement kommt..

Vor allem sollte man dankbar sein wenn man am Ende nicht selbst noch in ein solches Etablissement landet.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden