Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Spuk in der Kent-School

2.871 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Spukhaus, Mönchengladbach, School, Hostert, Waldniel, Kent

Spuk in der Kent-School

17.07.2015 um 19:58
Sehe ich genau so, als wir damals da waren gab es die Gerüchte auch schon und wir mussten nichts bezahlen.

Möglich das der Eigentümer was verlangt wenn man dort Filmt aber ich denke das ist alles Verhandlungssache


melden
Anzeige

Spuk in der Kent-School

24.07.2015 um 10:58
HI,

Sorry, wenn ich mich als Neuling, der diesen Thread schon länger beobachtet, einmische.

Also, wenn die Paintballer ihre Veranstaltungen dort haben (man kann herausfinden wann das ist) kann man vor und auch nach derer "Veranstaltung" wenn man lieb fragt, immer auf das Gelände und ungehindert Photos machen. Wenn man nett fragt ist das an sich überhaupt kein Problem und gerne gehen interessierte dann sogar mit und lassen sich erklären, was dort mal gewesen ist.

Gerade am Wochenende ist es auch oft so, dass Tore mal offen stehen. Ich bin schon etliche Male da gewesen und habe viele Photos gemacht und nie ist etwas passiert oder bin ich wem begegnet. Alles ganz easy und ruhig.

Klar, FALLS es dort ein Sicherheitsteam geben sollte, können die, im Zusammenarbeit mit dem Besitzer, eine Strafanzeige stellen wegen Hausfriedensbruch, aber wie schon gesagt, nur in Zusammenarbeit mit dem Besitzer, der, garantiert besseres zu tun hat, als laufend zur Polizei zu rennen.

Falls es zu übergriffen durch einen sogenannten Sicherheitsdienst kommen sollte, haben die sich natürlich gemäß gegebener Gesetzmässigkeiten zu verhalten. Weder ein "springen aus Büschen" noch sonstige Angriffe OHNE vorheriger Warnung sind legal. Dementsprechend müssen sie auf sich aufmerksam machen, bevor sie irgendetwas machen. Ansonsten darf man sich nämlich aufgrund des §34 StGB (Rechtfertigender Notstand) wehren - sei es mit Pfefferspray oder ähnlichen. Also, so einfach ist das mit dem Wachdienst nicht, der sich anscheinend hier so einiges herausnimmt, falls es ihn wirklich gibt. Ich bin ihm bislang nie begegnet :-)


melden
Aragonit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk in der Kent-School

03.08.2015 um 03:21
Servus@all

Wie so oft bei anfangs spannenden "Spuk"-Threads "mutierte" auch Dieser immer mehr zum "Langweiler".....
Wachschutz-Fokus und Moralfloskel ließen mein Interesse auf den letzten 20 Seiten stark einfrieren.
Mir ist nicht entgangen, das es auch anderen Lesern so ergangen ist.

Anmerkung: Ich toleriere keineswegs Straftaten wie z.B. Sachbeschädigung oder unbefugtes Betreten von
Privatbereichen, was Gegenstand der Diskussion war.

Jedoch habe ich das o.a. Wort "Moralfloskel" bewusst eingebracht denn es wurde dermaßen oft und überzogen "gepredigt" als wenn sich sonst der fremde "Meier, Müller und Kunz " gegenseitig im Alltag dafür interessiert was er zu tun oder zu lassen hat.....ich hoffe das wird so verstanden wie ich das "rüberbringen" möchte....

Auch wenn diese "Prediger" das Bewusstsein und die Moral besaßen, die Belehrung Anderer zu demonstrieren - was Meier, Müller und Kunz schlechterweise vielleicht nicht macht -
der Thread war jedenfalls u.a auch dadurch "abgenagt bis auf die Knochen".

Zur Sache:

Den großen Horrorbericht habe ich natürlich nicht erwartet. Eine "Premiere" wird kein " Geisterhaus" liefern.....

In meinen 43 Lebensjahren durfte ich mehrfach erfahren und erleben, daß das "Unerklärbare" wirklich existiert.
Und zwar in all meinen Altersphasen. Wer mehr darüber wissen möchte kann sich gerne melden.

Ich bin nicht sonderlich religiös geprägt aber vertrete dennoch gewisse Ansichten.
Man könnte über den Begriff "Paranormal" diskutieren - ich dagegen erachte den Begriff als Überbegriff.
Das Paranormale mit all seinen Verästelungen in Untergruppierungen....mit all seinen Facetten und Symbolen.....

Alles, was uns "paranormal" widerfährt und nachweislich undefinierbar erscheint ist m.E. reine Willkür der Natur oder Willkür Gottes. Es soll uns der Einblick auf die "andere" Seite verwehrt bleiben solange wir leben.
Sonst wären auch weltweit tausende unerklärbare Vorkommnisse geklärt worden was sie aber bislang nicht sind.

Text

Ich selbst habe einmal hinter den Beelitzer Heilstätten an einem leerstehenden Wohnblock u.a.
"die Vergangenheit" und das "Böse" fotografiemäßig einfangen können. Gedanken, Gefühle, Seelen und Ereignisse
sind wohl -natürlich unsichtbar für uns - noch an Ort und Stelle "gebannt" und wer sie sehen soll - der bekommt
sie zu sehen. Noch einige Ansichten zum Abschluss meines Posts.

1. Wider Erwarten mancher junger "Geisterfans" wird kein "Geist" (Seelenwesen) aus einem leerstehenden Haus
herauswinken und rufen " fotografier mich" ! (weil oft geschrieben wird, das Niemand etwas gesehen hat)

2. Wer eine Erscheinung. wie auch immer, sehen soll - der wird sie sehen.

3. "Geister" sind die Seelen (Teile) von Jenseitigen. Seltenst gab es Vorkommnisse das solche "Böses" wollten

4. Das Vorhaben " Man müsste der Sache mal auf den Grund gehen" (wie man so oft in Geisterforen liest)
wird nie gelingen. Man kann vielleicht als Beispiel ein Foto mit Energiestreifen oder Gesichtspartien erobern
aber der Ursprung und Sinn dieser Symbolik wird verborgen bleiben.

5. Was wir nicht verstehen (sollen) ist m.E rein willkürlich.

6. Türenknallen in verlassenen Kliniken oder Anstalten ist das häufigste Mittel von Jenseitigen um sich verärgert
und gestört zu zeigen

7. Es ist Fakt, das Vieles an vermeintlich Paranormalem sich als ganz natürlich/technisch erklärbar herausstellt.
Dazu gehören auch optische und emotionale Sinnestäuschungen.

LG Aragonit


melden

Spuk in der Kent-School

03.08.2015 um 23:12
@REDDI
Vielleicht machst Du dich gelegentlich mal sachkundig, was Notwehr, Notstand, rechtfertigender Notstand etc betrifft.
Das hier:
Weder ein "springen aus Büschen" noch sonstige Angriffe OHNE vorheriger Warnung sind legal. Dementsprechend müssen sie auf sich aufmerksam machen, bevor sie irgendetwas machen. Ansonsten darf man sich nämlich aufgrund des §34 StGB (Rechtfertigender Notstand) wehren - sei es mit Pfefferspray oder ähnlichen.
ist nämlich ziemlicher Käse.
Du befindest Dich illegal auf einem umfriedetem Gelände und willst rechtfertigenden Notstand geltend machen, weil jemand plötzlich ohne Warnung aus dem Gebüsch springt?
Wieso ist ein "springen aus Büschen" ein Angriff?
Hausfriedensbruch ist ein Antragsdelikt, d.h. der Besitzer/Eigentümer kann eine Anzeige stellen. Das kann er bequem online machen, er muß dafür nicht jedesmal zur Polizei tappern.
Beauftragte Personen, ob Airsoftler oder Wachschutz dürfen bei Bedarf festhalten, bis die Polizei kommt. Dieser müssen dann die Personalien genannt werden.
Selber illegal unterwegs sein und von rechtfertigendem Notstand fantasieren, wenn ein Befugter auf seinem Gelände aus dem Gebüsch springt um den Täter zur Rede zu stellen. Unglaublich.
Siehe hier, das würde dann passen, das wichtige in Fett:

§ 35
Entschuldigender Notstand

(1) Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib oder Freiheit eine rechtswidrige Tat begeht, um die Gefahr von sich, einem Angehörigen oder einer anderen ihm nahestehenden Person abzuwenden, handelt ohne Schuld. Dies gilt nicht, soweit dem Täter nach den Umständen, namentlich weil er die Gefahr selbst verursacht hat oder weil er in einem besonderen Rechtsverhältnis stand, zugemutet werden konnte, die Gefahr hinzunehmen; jedoch kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 gemildert werden, wenn der Täter nicht mit Rücksicht auf ein besonderes Rechtsverhältnis die Gefahr hinzunehmen hatte.


Umgekehrt wird ein Schuh draus: Wenn ich so einen Vogel über mein Gelände schleichen sehe und das Pfefferspray lugt aus der Tasche, dann rufe ich einmal: "Hey" und bei der geringsten Bewegung Deinerseits fühle ich mich angegriffen und ziehe Dir einen Ast über die Rübe- dies wäre Notwehr und da das Gelände umfriedet ist, kommst Du auch mit "Verbotsirrtum" nicht weit.
Und da wundert Ihr Euch, warum die dort martialisch auftreten? Bei solchen Rechtsvorstellungen?


melden

Spuk in der Kent-School

04.08.2015 um 09:33
Lieber PGR156,

als Rechtsanwalt und Notar denke ich, dass ich mir in Sachen Rechtskunde von dir nichts sagen lassen muss, es sei denn, du bist ein Kollege, dann lade ich dich gerne mal zu mir in die Kanzlei ein um eine sachliche Diskussion zu führen.

Es geht hier im die Kombination von "Wachdienst" und "herausspringen aus Büschen". Dieser Wachdienst hat, auch bei illegalen Aufenthalten auf einem Gelände im Sinne des Hausfriendensbruches, sich bemerkbar zu machen, bevor er / sie als Wachdienst eingreift! Ich kann die gerne einzelne Urteile von Amtsgerichten, Landgerichten und auch Oberlandesgerichten zukommen lassen oder du machst dich selber mal bei einem Anwalt schlau.

In den Kommentaren zum §35 StGB ist dieses auch deutlichst hervorgehoben! Dementsprechend würde ich dir vorschlagen, dich erst einmal sachkundig zu machen, wenn es um spezielle Dinge geht!

Das Antragsdelikt "Hausfriedensbruch" kann natürlich online gemacht werden. Aber - es ist laut der StPO dringend erforderlich, dass Zeugenvernehmungen durch die Polizei erfolgen und dieses kann dann nicht online gemacht werden. Somit müsste bei jeder Anzeige der Eigentümer später zwingend erforderlich mit persönlich bei der Polizei auftauchen, um dort auszusagen - egal ob er anwesend war oder nicht, es geht hier um die Stellung des sog. "Wachdienstes"!

Aber wie schon gesagt, es ist, mit der ausreichenden Freundlichkeit, überhaupt kein Problem, die Kent School ganz normal zu betreten. Und es ist wirklich schön dort! Ich bin nun schon oft da gewesen und man findet jedes mal neue Sachen, die einen doch zum nachdenken anregen :-)

REDDI


melden

Spuk in der Kent-School

04.08.2015 um 13:20
Interessant, daß Du nicht auf das Fettgedruckte in §35 eingegangen bist.
Es geht auch nicht um "Wachdienst", wie Du sagst, sondern um "sogenannten Sicherheitsdienst", wie Du oben in Kombi mit den Airsoftlern wörtlich gesagt hast. Also Besitzer (falls angemietet) oder im Auftrag des Eigentümers .
Mit Pfefferspray (natürlich ja nur zur Hundeabwehr dabei) auf fremdem umfriedeten Gelände aufgegriffen werden reicht mittlerweile alleine schon aus um als agressiv zu gelten.
Das durften sich schon Bekannte bei der späteren Befragung anhören.
Und ob der Wachdienst bereits aus der Ferne sein Kommen ankündigen muß oder sich erstmal Richtung Täter bewegen darf, auch per Abkürzung durch die Hecke, würde mich genauer interessieren.
Ein Bekannter (Wachschutz), lachte mich gestern jedenfalls aus. Klar ist natürlich, daß er sich dann in Sprechweite zu erkennen gibt.


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk in der Kent-School

04.08.2015 um 13:31
@Aragonit
Aragonit schrieb:In meinen 43 Lebensjahren durfte ich mehrfach erfahren und erleben, daß das "Unerklärbare" wirklich existiert.
Und zwar in all meinen Altersphasen. Wer mehr darüber wissen möchte kann sich gerne melden.
Wenn du tatsächlich was interessantes/unerklärbares erlebt hast, dann schreib es ruhig hier ins Forum. Dazu ist es ja auch da. Dieses Melden bei Usern um deren Storys dann per PN zu bekommen ist nicht Sinn und Zweck eines Diskussionsforums.


melden

Spuk in der Kent-School

05.08.2015 um 18:29
PGR156 - gerne gehe ich an dieser Stelle auf dein "Fettgedrucktes" ein.

"Dies gilt nicht, soweit dem Täter nach den Umständen, namentlich weil er die Gefahr selbst verursacht hat.." bezieht sich ausschließlich auf den rechtfertigenden Notstand. Wie ich bereits erwähnte, wie es auch in den Kommentaren und in einschlägigen Gerichtsurteilen nachzulesen ist, schließt diesen Sachverhalt die Anwesenheit eines Wachdienstes aus.

Zur aktuellen Rechtssprechung des "Sprunges aus der Hecke" - der Wachdienst / Sicherheitsdienst darf sich ganz normal nähern, jedoch keinen versuch unternehmen, sich einem "Eindringlich" so zu nähern, dass dieser sich angegriffen fühlt. In dem vorliegenden Fall hat ein Einbrecher sich illegal, inklusive Beute auf einem Hof aufgehalten und wurde durch einen "Sicherheitsdienst" durch "zielgerichtetes springen" (Wortlaut aus dem Urteil) gestellt und fest gesetzt. Das Oberlandesgericht Köln sah es in einem in dem Urteil von 2014 als erwiesen an, dass ein Sicherheitsdienst damit seine Kompetenzen überschreitet und gab dem Kläger recht. Er erhielt eine Schadensersatzzahlung. Natürlich wurde er in einem abgetrennten Verfahren wegen des Einbruches verurteilt.

Dein "Bekannter" vom Wachschutz hat seinesgleichen natürlich auch genügend juristische Erfahrung, so dass er gelacht hat. Von meiner Seite her ist so einiges natürlich auch im Kollegium diskutiert worden und dementsprechend sind deine Ausführungen als "juristischer Laie" sehr stark belächelt worden.

Aber ich denke, ich habe deutlich genug nun die Rechtslage aufgearbeitet, so dass jeder sich, auch als juristische Laie, sich ein Bild machen kann, was dort abgeht - oder auch nicht. Ich denke, da es hie rum die Kent School geht, sollte diese rechtliche Diskussion hier an sich, die ja nicht auf die Kent School bezogen ist, ein Ende haben und wir zum eigentlichen Thema zurück kehren. Als vorletztes aber dennoch erst einmal vielen lieben Dank für die vielen Mails, die mich positiv überrascht haben. Fragen beantworte ich natürlich alle udn auch wann das nächste mal die Kent School aufgesucht wird.
Und als letztes - wer war die letzten Tage dort :-)

REDDI


melden

Spuk in der Kent-School

07.08.2015 um 21:18
Der Unterschied zwischen "normalen" Wachdiensten und der Wachabteilung der Kentschool ist der, das es sich beim Wachdienst um "ehrenamtliche" handelt, die in ihrer Freizeit dort den Sheriff machen.
Daher trägt der Wachdienst auch eine Uniform, die der Landespolizei sehr ähnlich sieht, und fährt mit Blaulicht auf dem Gelände rum. Zur Selbstverteidigung und zur Abschreckung tragen die meisten Spielzeug wie Schusswaffe, Pfefferspray oder ähnliches mit sich rum.
In der Regel läuft ein "aufgreifen" wie folgt ab:

Die Wachleute stehen in kleinen Gruppen auf dem Gelände verteilt, sodass der Großteil des Zauns eingesehen werden kann.
Sobald sich jemand dem Zaun nähert werden die Wachleute zusammengezogen und beobachten die Personen.
Fangen diese dann an den Zaun zu überwinden, aufzuschneiden, durch ein bereits vorhandenes Loch das Gelände zu betreten verteilt sich der Wachdienst und wartet, bis die komplette Gruppe auf dem Gelände ist.
Die Personen gehen dann in der Regel weiter auf das Gelände.
Ist die Gruppe an einer günstigen Position, springen die Wachleute aus den Büschen, tauchen hinter der Gruppe auf, während im gleichen Moment ein Fahrzeug mit Blaulicht angerast kommt.
Das anschließende Spiel kennt jeder, der dort schonmal war. Anschiss, Personalien aufnehmen, Verwarnen, Hausverbot und ab die Post wieder runter vom Gelände.

Das Spiel wiederholt sich immer und immer wieder.

Airsoft wird dort schon lange nicht mehr gespielt, seitdem der alte Wachdienst von dort weg ist.

Wenn ihr dort seid, denkt immer daran: Nimm nichts mit, außer deinen Erinnerungen, hinterlasse nichts, außer deiner Fußspuren.

Grüße,
Manni

PS: Da der Wachdienst hier mitliest: Guckuck ihr Räuber, wir schauen demnächst nochmal vorbei :D


melden

Spuk in der Kent-School

03.10.2015 um 18:09
Also eine Fototour kostet pro Person 45 Euro.

http://www.kent-school.de/Buchungsanfrage.htm


melden

Spuk in der Kent-School

24.01.2016 um 14:56
ja das ist anscheinden neu ...
wird anscheinden zum öffentlichen Lost Place

http://www.kent-school.de/


melden

Spuk in der Kent-School

29.01.2016 um 01:58
was will man da? ein verlassenes gebäude was nichts besonderes ist, mehr nicht.


melden

Spuk in der Kent-School

03.02.2016 um 22:44
Hallo in die Runde

Ich habe mir den Thread bis Seite 96 sehr interessiert durchgelesen, mit Fotos, Links und allem, was da so kam.
Ich fand es bis dahin sehr spannend und interessant.

Leider hat es sich auf den letzten Seiten dann aber so entwickelt, daß sich gegenseitig zunehmend Vorwürfe gemacht wurden und es überwiegend nur noch darum ging, daß man nicht ohne Genehmigung auf's Gelände soll/darf...was für normal denkende Mitbürger eigentlich keine größere Betonung bedarf.
Zum eigentlichen Thema wurde nichts weiter gepostet, auch über die Schule selber ging es nur noch beiläufig...wenn überhaupt.

Deswegen hier nur eine kurze Frage, bevor ich mir mit weiteren eher Thread-verfehlenden Kommentaren die Zeit vertrödel *lieb guckt* ;) :
Kommen nach Seite 96 noch konstruktive Beiträge über die Schule, oder geht es genau so weiter??
Lohnt sich ein weiterlesen noch?


melden

Spuk in der Kent-School

04.02.2016 um 05:26
Hobby-Advokaten und andere Trolle haben den Thread leider sehr weit sinken lassen. Manchmal bereue ich, dass ich diesen Thread damals ins Leben gerufen habe, denn danach schien der Hype erst loszugehen. Plötzlich werden zu Wucherpreisen Fototouren verkauft, Menschen brechen einfach in das Gelände ein usw. usf.
Damals, da bin ich noch regelmäßig hingefahren und kam immer in die Gebäude. Ich wurde rumgeführt und hatte nie Probleme mit irgendwelchen Wachleuten oder so. @3Fragezeichen


melden

Spuk in der Kent-School

04.02.2016 um 07:30
@deet

Was meine Frage zum Thread nicht ganz beantwortet. ;)

Zugegeben, ich habe vorher auch noch nichts von ihr gehört und würde sie mir jetzt auch gerne mal anschauen,
aber ich denke, den Hype hast nicht wirklich du mit deinem Beitrag hier ausgelöst.
Dafür gibt es zu viele Berichte und andere Foren, in denen die Kent erwähnt wurde.

Vielleicht hat sich das alles dadurch noch etwas schneller so entwickelt, möglich ja, aber früher oder später wäre es vermutlich sowieso so geendet.
Für die Dummheit und/oder Unvernunft anderer kannst du nichts.
Mach dir deswegen also keine Vorwürfe.

Ich wohne jetzt in Berlin, komme aber ursprünglich aus NRW und werde bei meinem nächsten Heimatbesuch sicher mal einen Abstecher zur Kent machen.
Auch wenn ich vermutlich nur mal einen Blick über den Zaun erhaschen kann.

Bei uns gibt es die Beelitzer Heilstätten.
Auch ein sehr inposantes Gelände mit weitläufigen Bauten und einer langjährigen, interessanten Geschichte.
Hier werden auch Führungen angeboten, bei denen man nicht mal in die Gebäude rein darf.
Aber auch hier wurde leider über die Jahre viel zerstört, immer wieder unerlaubt das Gelände betreten und auch hier hat der Zahn der Zeit genagt.
Ich denke, sowas läßt sich nicht verhindern. Leider.

Ich habe dort mal an einer Führung teilgenommen und trotz allem haben diese Gebäude noch eine anziehende Wirkung und eine imposante Ausstrahlung.

Schau mal:
"DEUTSCHLANDS GRUSELIGSTES KRANKENHAUS", heißt es hier sogar:
http://www.travelbook.de/deutschland/beelitz-heilstaetten-deutschlands-gruseligstes-krankenhaus-660552.html

Die Geschichte zu den Heilstätten:
https://sites.google.com/site/beelitzheilstaetten/geschichte

Wie gesagt, ich bin hier "nur" bis Seite 97 gekommen.
Wie sieht es denn jetzt aktuell dort aus?
Der Verfall hat ja schon damals (Seite 97 -->2011) deutlich zugenommen, der Zahn der Zeit unablässig genagt und mehr und mehr Gebäude waren einsturzgefährdet.
Sind in der Zeit bis heute tatsächlich Teile eingestürzt, oder abgerissen worden, oder steht soweit noch alles?

Fährst du denn heute auch noch hin, oder hat dich das Gebäude mittlerweile "losgelassen"?


melden

Spuk in der Kent-School

06.04.2016 um 00:00
Hallo ,
Wir waren am Wochenende an dem Gelände der Kent School (Da wir direkt in der Nähe wohnen) und haben uns das von außen nochmal angesehen. Es sieht wirklich imposant und auch irgendwie düster aus. Traurig finde ich, dass viele Menschen da ihr Unwesen getrieben haben (und sicher noch treiben!) und Dinge kaputt machen.
Viele Fenster sind eingeschlagen, Marienstatuen an der Kirche wurden entwendet. Schade eigentlich, dass diese Gebäude einfach sich selbst überlassen werden. An einer Auffahrt des ganzen steht ein Schild. "Kent school.de" , dort kann man eine Besichtigung buchen, für 45 Euro pro Person kann man die Gebäude für 4 Stunden (auf eigene Gefahr!) erkunden. Man darf Fotos machen, Videos sind strengstens verboten.
Mir persönlich ist das zu viel Geld für das ganze.

Ich habe ein paar Fotos gemacht :

12936624 10209346368885457 3893550991011

12936537 10209346368205440 4802143450312


12919765 10209346368565449 1575617103435

1934623 10209346370725503 87402861773526

12670882 10209346367605425 7909087118194


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk in der Kent-School

09.04.2016 um 11:16
@Zockergirl
Zockergirl schrieb am 06.04.2016:. Man darf Fotos machen, Videos sind strengstens verboten.
Da auch ein Video aus Einzelbildern besteht ist solch ein Verbot irgendwie wiedersprüchlich. Drehe ich mein Video progressiv, dann nehme ich echte Fotos auf, die in der richtigen geschwindigkeit abgespielt ein flüssiges, ruckelfreies Video ergeben.


melden

Spuk in der Kent-School

09.04.2016 um 11:28
@5X5

Schreib das mal an die Seite des Besitzers ;) Auf die Antwort bin ich gespannt.


melden

Spuk in der Kent-School

09.04.2016 um 15:51
Wieso sind Videos verboten?


melden
Anzeige

Spuk in der Kent-School

09.04.2016 um 16:40
@deet
na, weil Geister und co sich nicht filmen lassen dürfen/wollen. Fotos kann man noch mit Bildfehlern erklären ;)


melden
513 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Chupacabra47 Beiträge