Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erinnerung an ein früheres Leben

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Erinnerungen, Früheres Leben
red
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

20.07.2004 um 17:57
Hi..
Ich habe mir vorgenommen Klavier zu lernen.. dabei mache ich sehr gute Fortschritte und mir wurde auch wohl gesagt, dass ich (sehr) begabt dafür bin.. Schade etwas spät mit 19, aber naja.. und dann fielen mir zu Hause die Noten von "Claire de lune" in die Hand... Vielleicht kennt jemand dieses Sttück.. auf jeden Fall hatte ich diesem Augenblick eine Art Dejá vù... ich bin mir sicher, dass ich das schon einmal gespielt und intensiv geübt habe.. aber nicht jetzt, sondern vor langer Zeit.. ich habe sogar noch den Wortlaut im Ohr, wie ich mir die Melodie eingeprägt habe mittels geitigem Gesang.. Aber die Noten, die ich hatte sahen einfacher aus, als die, die mir in die Hand fielen.. Ich habe ein komsiches Gefühl dabei.. ein wenig Glück, ein wenig Angst.. so als ob ich in einer Zeit bin, in der Gesellschaft den höchsten Stellenwert hat und was der Gesellschaft nicht passt, wird auch nciht gamacht.. Ein Bild.. ein Bild von einem Mädchen mit weißem Haar an einem Klavier oder Flügel in einem Barock(?)-ähnichem Kleid habe ich im Kopf und immer den Blick auf die Tasten und die Noten von Claire de Lune, die aber verschwommen..
Ist jemandem so etwas auch schon einmal passiert?


RED


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

20.07.2004 um 18:36
@red: Das klingt wirklich interessant, ob es mit einem früheren Leben zu tun hat, kann ich natürlich nicht beurteilen; es ist allerdings das Phänomen bekannt, dass Menschen Begabungen, die sie in einem früheren Leben hatten, diese plötzlich in der Gegenwart wieder erlangen. So etwas tritt allerdings meist nur nach einer Rückführung auf, was nicht heisst, dass es auch andere Wege gibt.
Vielleicht schreibst du deine Eindrücke während des Klavierspielens mal auf, führst quasi eine Art Tagebuch. Wer weiss, eventuell erlangst du dadurch mehr Erkenntnisse.

Ansonsten viel Spass beim Klaverspiel, ich selbst spiele auch seit 17 Jahren, es kann dir sicherlich viel Freude bereiten und zu spät um anzufangen ist es nie :)

Greets,
Sidhe

Wer im Kopf nur Stroh hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht


melden
steven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

20.07.2004 um 19:26
Nun, red, ich kann das ja nicht richtig beurteilen, da ich noch nie ein solche intensives Déjà-vu gehabt habe.

Ich persönlich denke jedoch nicht, dass dies eine "Erinnerung an ein früheres Leben" ist, da ich eher der Physik als der 'Mystery' traue. Vielleicht hast Du als Kind ja mal einen Film gesehen, in dem dieses Mädchen das Lied auf einem Klavier spielt. Vielleicht hat Dir das so gut gefallen und Du hast es inzwischen wieder vergessen und jetzt mit den Noten kommt es Dir irgendwie wieder in den Sinn.
Vielleicht ist es auch nur eine Illusion; es gibt Forscher, die sagen, dass Déjà-vus durch irgend einen Stoff im Gehirn oder so ausgelöst werden. Wenn dies stimmen würde, dann hättest Du noch nie vorher so was ähnliches erlebt/gesehen und das wäre so ne Art Hirngespinnst.

Aber wenn Du lieber denken willst, dass Du in einem früheren Leben mal ein klavierspielendes Mädchen in der barocken Zeit warst, dann hab' ich auch nix dagegen *g*


melden

Erinnerung an ein früheres Leben

20.07.2004 um 19:29
Ja red ich weiss was du meinst.
Ich hatte vor einiger Zeit ein unglaubliches Erlebnis. Ich hielt mich gerade in Frankreich bei meinen Gasteltern auf. Die leben in Brest, wo alle ziemliche "Celtic-Freaks" sind. Ohne etwas grosses dabei zu denken schnappe ich mir eine CD mit keltischen Liedern drauf und schiebe sie in den Discman. Kaum als die ersten Instrumente ertönten, zuckte ich zusammen. Die Musik war mir so vertraut, so bekannt. Mir schossen viele Bilder durch den Kopf. Zum einen Bilder von riesigen grünen Wäldern und einem kleinen verschlafenen Dorf. Von fröhlichen Leuten die zu der Musik tanzen und johlen. Ich bin mir jetzt völlig sicher, dass ich früher mal in einem keltischen Dorf gelebt habe.



Ich bin wie der Wind, der mich trägt: rau, aber
sanft, flüchtig, doch immer vorhanden. Zusammen
fliegen wir über die Phantasie hinaus.


melden

Erinnerung an ein früheres Leben

20.07.2004 um 19:40
Also echt interresant was ihr da erzählt, aber wer weiss ob du nicht schon mal dort warst als Kind bei so einem Fest. Irgendwie denke ich dass jeder sich bei einem bestimmten Ereigniss an ein früheres Leben errinert. (Wenn es sowas gibt oder wenn er schon eines gehabt hat)


melden

Erinnerung an ein früheres Leben

20.07.2004 um 23:16
@Tungdil: Nein, ich habe meine ganze Familie gefragt und kann mit Sicherheit sagen, dass ich noch nie an so einem alten, traditionellen Fest war. Ich weiss was du mit bestimmten Ereignissen meinst, aber es war anders... extremer...

Ich bin wie der Wind, der mich trägt: rau, aber
sanft, flüchtig, doch immer vorhanden. Zusammen
fliegen wir über die Phantasie hinaus.


melden
red
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 08:57
Bei mir war es auch extremer.. ich habe nie so einen Film geschaut oder ähnliches.. ich fühle noch, wie ich die Noten vor mir habe und wie ich spiele.. es ist nicht einen Erinnerung an einen Film es ist mittendrin..

@Ehecatl..
Genau so war es bei mir auch.. als ich es sah.. schoss es durch meinen Körper, ich zuckte zusammen.. sah es.. Deines ist auch faszinierend.. Du hast dich doch schon immer zu Kelten hingezogen gefühlt, oder?

@Sidhe..
Das merkwürdige ist ja auch.. kennst du die Rückführung mit Hilfe eines Spiegels? Bestimmt oder?! Ich mach die ab und zu mal und vor ein paar Tagen war es so, dass ich dachte, die Grenze zwischen diesem und dem vorherigen Leben gesehen zu haben, bevor ich dann unterbrochen wurde.. Und kurz danach ist es dann auch passiert.. Vielleicht ist das ja auch ein Zusammenhang..
Ich werde mir auch nach meinen Umzug noch ein Klavier suchen.. Dann kann ich hier ja leider nicht mehr spielen.. aber ich denke auch, dass es nie zu spät ist ;)



RED


melden

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 12:07
@red:
Hmm eigentlich generell alte Stämme aus Europa... Jedenfalls mochte ich schon immer alte Waffen und Werkzeuge. Ich merke auch, dass ich mich im Wald am wohlsten fühle. Zu einer Zeit wo es noch richtige Wälder gab...
Hat sonst noch wer eine solche Erfahrung erlebt? Mich fasziniert das!

Ich bin wie der Wind, der mich trägt: rau, aber
sanft, flüchtig, doch immer vorhanden. Zusammen
fliegen wir über die Phantasie hinaus.


melden
soilwork
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 12:20
Wow Ehecatl, deine Geschichte ist echt interessant. Ich hattte
noch nie so ein Erlebnis, allerdings auch etwas mit Musik. Ich
spiele seit 6 Jahren Schlagzeug, und als ich anfing, lernte ich
extrem schnell. Schon nach ein zwei Jahren war ich besser als
mein Schulfreund er damals schon 5 Jahre oder so gespielt
hatte. AUch mein Lehrer konnte es sich nicht erklären, er
fragte mich öfters ob ich denn so eine innere Ruhe hätte, dass
ich so schnell lerne. Ich sagte nein es macht mir einfach Spass
und ich spiele oft. Naja vielleicht war ich im früheren Leben
schon mal Schlagzeuger. Kann ja sein...


melden
tuatha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 12:26
hi leutz
hallo ehecatl ;-)))
wow.....schöne beiträge.
es ist schön auf menschen zu treffen, die ähnliches wie ich erlebt haben.
bei mir handelt sich es um eine sprache......(alles nachzulesen im thread
geheimnisvolle sprache/schrift auch hier bei mystery) ich habe das mal
erwähnt ohne hier werbung für meinen thread machen zu wollen!!!!!!!

jedoch generell habe ich so in meinem leben immer wieder so...hmm...nenne
sie mal flashbacks (jaja..immer diese anglizismen;-))
dann schießen mir plötzlich bilder in den kopf von situationen, anderen
ländern, in denen ich noch nie war, auch anderen welten.
überwiegend werde ich dann aber von emotionwellen ergriffen...muss plötzlich
stark weinen.....

@ red
ich denke sehr wohl, dass dies etwas mit einem früheren leben zu tun haben
könnte, da ich von mir behaupten mag mich ein wenig in diesem metier
auszukennen ;-))) meine mutter macht auch reinkarnationtherapie und
deswegen habe ich eine "gute" bezugsquelle.

A great fire may follow a tiny spark


melden
red
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 13:02
Es kribbelt mir in den Fingern.. Ich werde noch das Geheimnis lüften.. es ist noch ein wenig geheimnisvoll.. aber nachher werde ich mal wieder Klavier spielen fahren und dann mal sehen :)

@tuatha
Das mit der Sprache ist interessant :) Aber sag mal, hast du mehr dazu rausgefunden? Ich erinnere mich da an Schriften von denen du gesprochen hast.. damals wusstest du nicht alles über sie.. Hast du es herausbekommen? Und hast du mehr über dein damaliges Leben erfahren? Wenn ja, wie? oder war es im Laufe der Flashs?
Was sagt deine Mutter denn so darüber?





RED


melden
soilwork
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 13:18
Mein Vater hatte schon öfters einen Traum. Darin war er ein
Soldat und wurde erschossen, in die Brust. Jedes Mal wenn er
dies träumte war es genau gleich. Heute hat er diesen Traum
glaube ich nicht mehr, aber er denkt auch es könnte sein Tod
eines früheren Lebens gewesen sein.


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 13:58
Warum will man eigentlich herausbekommen, was man in einem früheren Leben erlebt hat?
Damit kein Mißverständnis aufkommt, ich bin sowas von überzeugt, daß dem so ist. da gibt es keine Zweifel.
Was mich stutzig macht, ist das jeder Pharao. Kaiser, Heiliger und Druide gewesen sein will, der solche Rückführungen besucht hat. In diesem Glauben werden Naivlinge ja noch bestätigt.
Realistisch betrachtet, finde ich es sehr gesund, daß wir uns ohne langwierigen Schulungsweg, wenn überhaupt kaum erinnern können. Die Textstelle oben, mit der plötzlich auftretenden Traurigkeit, charakterisiert meiner Meinung nach am treffendsten, was man bei anfänglicher Selbsterkenntnis durchmacht.Ich halte es aber auch für absolut möglich in diesen Zeiten, in denen sogar die Inkarnationsfolgen durcheinedergeraten, das Mischungen auftreten.
Früher, das heißt eigentlich, vor sehr langen Zeiträumen, haben die Menschen
blutsbezogen erinnert. Sie hatten das ganze Gedächtnis ihrer Väter, also der vorangegangenen Generationen. Erst als dies verloren ging fing der Mensch überhaupt an etwas wie eine Schrift zu entwickeln. Ein Wissen über Inkarnationen brauchte er nicht, weil er geistig noch anders konstituiert war und in geistigem Gebiet nicht blind. Dafür mußte aber über den Umweg, des Abschneidens dieses im Geistgebiet Stehens die eigene persönliche Freiheit errungen werden. Sonst wäre der Mensch nichts weiter als eine Marionette geblieben.
Heute ist es notwendig, daß insgesamt wieder ein Bewußtsein für wiederholte Erdenleben entsteht. Welches übrigens auch im frühen Christentum durchaus noch vorhanden war.Allein um der Erkenntnis willen, daß wir geistigen Ursprungs sind und nicht nur leibliche zufällig ins Universum gestreute Wesen.
Wenn wir ernsthaft an uns arbeiten, wird das Früchte tragen, unberücksichtigt der Tatsache, ob wir ein Galeerenstäfling, römischer Cäsar oder gar ein großer Pianist gewesen sind. Es hat nämlich nur Bedeutung, was wir für die Wahrheit gewesen sind.
Meine persönliche Überzeugung ist allerdings, daß im gesündesten Fall ca 1000 Jahre zwischen einzelnen Wiederverkörperungen liegen müssen

"Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleibern, aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie"

"Es gibt viel zu tun, packen wir's an :)"


melden
tuatha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 14:05
@red
joa...habe noch einiges herausgefunden. aber ich merke, dass ich auf der
falschen spur bin oder eher gesagt: ich nehme den "falschen" weg. aber was
heißt schon falsch ;-)))
ich habe für mich erkannt, dass die dinge, die ich nun weiß gut so sind. wenn
ich mehr erfahren soll, wird sich der schleier lichten und die
errinnerungen von allein kommen. nun werde ich mein leben so leben wie ich
es mir gewünscht habe...so wie ich es leben möchte...das ist schon schwer
genug (manchmal;-). der rest ergibt sich dann!
was meine mutter dazu meint....genau dasselbe wie ich...alle kommt mit der
zeit..wenn es wichtig ist. deswegen erzwinge nichts und lass es laufen.
meine mutter macht auch nihct mit jeden rückführungen. also, wenn jemand
ankommt und sagt er hätte mal lust zu wissen, was er in einem früheren leben
war. das halte ich auch für schwachsinnig. so esoterik treffen finde ich schon
manchmal nervig, wenn da so leutz sind, die nur so durch die weltgeschichte
schweben und sagen....: ach, ich war frühere mal indianer oder sonstwas.
diese menschen sind meist gar nicht mehr in diesem leben, überhaupt nicht
mehr richtig anwesend.....schweben nur n der vergangenheit.
doch was hat ma davon, wenn man weiß, dass man mal indianer war. im
grunde nix!!!
meiner meinung nach geht es nicht um die identität, die man damals hatte. son
dern um gefühle nd taten.
ich kann natürlich auch ab sofort nur noch indianerkleidung tragen...mir die
haare schwarz färben und meinem DIESEGEN LEBEN entsagen. aber ICH LEBE
NUNEINML JETZT.
So betrachte ich erfahrungen..oder eben auch errinnerungen, an die wir uns
wiedererrinnern nicht als eine identität, die wir jetzt wieder leben müssen,
sondern als hilfestellung um unser jetztiges leben leichter zu haben.
es ist natürlich schwer allein vergangene leben zu entschlüsseln, jedoch mein
ich wieder: das was kommt, wird man schon genauso verstehen, wie man es
verstehen soll. es gibt kein richtig oder falsch.

warte mit deinen erlebnissen einfach mal ab. lebe dein leben!
um noch einmal zu meiner mom zu kommen. es gibt natürlich auch menschen,
die müsen ihre leben nocheinmal genau aufarbeiten. dabei denke ich aber,
dass es i erster lineie nicht um das geht ,was früher vorgefallen ist...sondern
genau darum zu lernen etwas aufzuarbeiten.....

vielleicht müsse diese menschen genau diesen leidensweg (denn
rückführungen sind fast immer mit leiden verbunden) noch einmal
durchmachen.

man muss eben zu der inforamtion, das man zb Indianer war ( um noch
einmal darauf zurück zu kommen) noch einige weitere infos haben, die die
meisten gar nicht sehen wollen. oft..es gibt sicer auch ausnahmen....kommen
nämlich genau die leben hoch, die starke extreme zeichen....in denen man
starke verhaltesmuster hat, die man nun abgeschwächt immer noch zeigt.
wenn man jedoch genauen einblick in das vergangene hat, dann tauche auch
dnege auf, die einen sehr belasten können.
das muss jetzt nicht heißen, dass man zB jemanden umgebracht hat..und
deswegen nun büßen muss.

stelle dir vor du warst mal ein mädchen, dass eben unter großem druck gelebt
hat. du machst eine rückführung oder errinnerst dich. dann kann eben auch
das vorherrschenden gefühl von damals auftreten...und das war beispielsweise
ein großer druck. dieses gefühl des drucks verspürst du nun dann auch in
diesem leben.

warum sind jedoch errinnerungen an vergangenes meist von trauer
gekennzeichnet? oder warum tauchen bei näherer auseinandersetzung leiden
auf?
der mensch funktioniert so, dass er sich meist nur an die schlimmen dinge
errinnert oder er immer einen grund findet warum er sich beklagen kann.
ist doch so oder?
so ist das folglich auch mit errinnerungen, die eben einfach nochlänger her
sind. wir sollten nicht denken, dass das vergangene leben eben NUR schlecht
war und ich sehr trurig war. man errinnert sich, wie schon gesagt, an das
vorherrschende gefühl.



A great fire may follow a tiny spark


melden
tuatha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 14:07
hallo seraphim....
mein beitrag ist deinem ja sehr ähnlich....ich habe meine seite nur ncht neu
hochgeladen, deshalb habe ich ihn erst gesehen nachdem ich meinen gepostet
habe.

@all verzeiht meine rechtschreibfehler

wenn ich so lange texte schreibe, bin ich total im fluss und hacke nur so in die
tastatur.
;-))))

A great fire may follow a tiny spark


melden
steven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 15:54
Wie wollt ihr euch an ein früheres Leben erinnern, wenn eure Gehirne mit allen Erinnerungen und Erfahrungen erst im Mutterleib gebildet wurden?
Da würde ich eher noch glauben, dass einer Deiner Vorfahren einmal ein Kelte war bzw. Klavier gespielt hat und das immer weitervererbt wurde. Oder es ist ganz einfach eine Unstimmigkeit im Gehirn.

Nun ja man kann sich ja das auch mal mit der Seele überlegen. Da stellt sich zuerst mal die Frage, was eine Seele überhaupt wäre, da gibt es aber, glaube ich, schon einen eigenen Thread. Jedenfalls, wo sollte eine Seele Erinnerungen speichern?


melden
tuatha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 16:08
@steven
ich bezweifle, dass erinnerungen im gehirn gespeichert werden.
du hast dir ja schon selbst die antwort gegeben.....bezüglich der seele ;-)))
was die seele ist brauchen wir in der tat hier nicht zu diskutieren.
ich habe red das geschildert, an das ich glaube und von dem ich weiß, das es
für MICH richtig ist.
Ich habe einiges erlebt um für mich schlüssig FÜHLEN zu können, dass es
reinkarnation gibt.
vielleicht bin ich ja auch die einzige seele, die inkarniert ;-)))))

aber mal im ernst. die diskusion ist nicht, ob es nun reinkarnation gibt oder
nicht. das kann eben jeder einzelne für sich entscheiden.
red hat seine geschichte geschildert und eine frage gestellet bezüglich der
möglichen herkunft seiner erlebnisse. so habe ich eben meinen anschauung
geliefert und du deine...

zu deiner frage...wo sollte eine seele erinnerungen speichern.
ich denke, da wir noch nicht einmal sagen können, was die seele
ist, können wir auch schlecht sagen...WO sie erinnerungen speichert.
jedoch glaube ich, dass die seele nichts direkt greifbares ist undn folglich
erübrigt sich die herkömmliche frage des wo....

ich denke noch ein bisschen darüber nach..was für mich die seele ist
oder besser gesagt wie ich das, was ich bei dem wort seele fühle und denke in
worte fasen kann.

bis bald ciao tuatha

A great fire may follow a tiny spark


melden
red
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 17:24
@tuatha
Ich mache es so, wie ich es immer gamacht habe und so, wie du es sagst.. Ich lebe mein Leben.. Das habe ich immer getan und das werde ich auch immer tun :) Es kommt, wie es kommen soll...


RED


melden
tuatha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

21.07.2004 um 17:59
das freut mich zu hören...hatte es von deiner einleitung zu diesem thread auch
nihct anders erwartet...;-))

A great fire may follow a tiny spark


melden
phoebee81
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

22.07.2004 um 11:24
@red
wie geht denn die rückführung mit dem Spiegel? du hast diese Methode oben mal erwähnt. würde mich sehr interessieren!


melden
Anzeige
tuatha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein früheres Leben

22.07.2004 um 12:51
@phoebee81

ich kenne die spiegelmethode so, dass man sich vor einen spiegel setzt und
sich ins gesicht blick. dabei konzentriet man sich nicht auf einen punkt im
gesicht, sondern versucht das gesicht im ganzen zu erfassen. nach einer zeit
beginnt man ein wenig "ins leere" zu schauen..und das gesicht verändert sich.
nun ist es wichtig eben, wenn man diese veränderungen bemerkt, wie
augenform ändert sich..etc so hochzuschrecken un anzufangen die augen zu
fixieren, denn dann ist alles vorbei. du musst sehr entspannt sein... und diesen
in leere schauen blick aufrecht zu erhalten. erwarte auch nicht, dass sich direkt
viel verändert. du solltest sehr entspannt an die sache herangehen...und nichts
erwarten.

ich glaube , dass es das ist, was red meinte ;-)))

stimmt das red?

A great fire may follow a tiny spark


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt