Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spuk in Mayschoß

181 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Mayschoß ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Spuk in Mayschoß

05.06.2010 um 17:27
Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum und habe mich aus folgendem Grund angemeldet:

Schilderung von paranormalen Vorfällen im Haus meiner Tante, in Mayschoß an der Ahr.

Ich habe das Haus durch eine Erbschaft erhalten und, zusammen mit meiner Lebensgefährtin, im Februar bezogen. Seitdem wurden wir immer wieder mit Ereignissen konfrontiert, die wir uns nicht erklären konnten/können.
Anfänglich haben wir diese kaum registriert und als Einbildung abgetan. Heute kann und muss ich sagen hier stimmt etwas definitiv nicht. Um die Eindrücke nicht zu verfälschen und aus subjektiven Erinnerungen falsch zu rezitieren, möchte ich mit dem heutigen Tage neu mit diesen Aufzeichnungen beginnen, vor allem um durch kontroverse Meinungsbildung hier im Forum zu einer objektiveren Betrachtungsweise der Dinge zu gelangen, die mich und meine Lebensgefährtin nun schon seit Monaten beschäftigen.

Zum Schutze meiner Privatsphäre werde ich, zumindest vorläufig, keine Angaben zur genauen Lage des Objektes machen und nur unter diesem Pseudonym in Erscheinung treten. Alle anderen Namen der involvierten Personen sind abgeändert.

Ich werde den Bericht immer sofort updaten, sobald sich etwas, für uns ungewöhnliches, ereignet hat, um eine möglichst getreue Schilderung des Vorfalls zu gewährleisten, mindestens aber einmal pro Woche.

Bis dahin
Mike


2x zitiertmelden

Spuk in Mayschoß

05.06.2010 um 17:47
Gibt es Fotos, Videos vom Haus selbst und von den paranormalen Vorfällen?

Was genau ist denn passiert?


melden

Spuk in Mayschoß

05.06.2010 um 18:21
@Mike33
Zitat von Mike33Mike33 schrieb:Seitdem wurden wir immer wieder mit Ereignissen konfrontiert, die wir uns nicht erklären konnten/können.
Wäre schön gewesen, wenn DU auch einige Ereignisse beshrieben hättest, da so zur Zeit kein Diskussionsgrundlage vorhanden ist!!


melden

Spuk in Mayschoß

05.06.2010 um 19:04
Hallo
würde dir gerne helfen die Ereignisse zu erklären.Ich habe die wesentlichen Instrumente paranormale Phänomene auf zunehmen.
So wie Geisterstimmen auf zu nehmen.Wenn du willst melde dich doch mal.Ich habe ein Team mit 4 Leuten,sind alle Christen.


Suche noch mehr Leute die mein Team erweitern wollen.


melden

Spuk in Mayschoß

05.06.2010 um 21:56
@dragenhunter
Ich habe ein Team mit 4 Leuten,sind alle Christen.
Was hat das mit "Geisterjagd" zu tun??

Können das nur Christen?? Sind andere Religionen oder gar Atheisten dazu nicht in der Lage?? oO


melden

Spuk in Mayschoß

05.06.2010 um 23:15
@jofe
LOL, Ja die Ghostbusters waren alles christen ist doch logisch, die schießen mit weihwasser und Rosenkränzen......
*kichert*


@dragenhunter
mal ehrlich was hat das damit zu tun??


@Mike33
Warum hast du die bisherigen Vorkomnisse nicht auch schon gepostet.....


melden

Spuk in Mayschoß

05.06.2010 um 23:28
@Mike33
Zitat von Mike33Mike33 schrieb: Um die Eindrücke nicht zu verfälschen und aus subjektiven Erinnerungen falsch zu rezitieren, möchte ich mit dem heutigen Tage neu mit diesen Aufzeichnungen beginnen,
Ich verstehe, bin schon sehr gespannt auf deine Aufzeichnung. Und ich denke nicht nur ich...


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 00:30
... es sind aber nicht die Kellergeister aus dem Mayschosser Weinkeller?


1x zitiertmelden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 00:46
@catprincess
Zitat von catprincesscatprincess schrieb:... es sind aber nicht die Kellergeister aus dem Mayschosser Weinkeller?
Tja, wenn wir das nur wüssten!! oO

Aber ohne nähere Infos stehen wir wohl alle zunächst auf dem Schlauch!! ^^


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 00:49
Und solange es keine weiteren Infos vom TE gibt, wird hier auch nicht rum gespammt!
Ok, hinterher auch nicht.^^

Aber ihr wisst, was ich meine. Abwarten. Schließen oder verschieben kann man den hier immer noch. Aber bitte nicht von Anfang an kaputt spammen.

Wer sich daran nicht hält, muss diesmal leider mit einer Auszeit rechnen.


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 02:37
Ok, danke Merlina!

Aber gut, die Fragen sind berechtig. Ich will versuchen etwas Licht ins Dunkle zu bringen.
Wie schon erwähnt habe ich das Haus im vergangenen Jahr geerbt, von meiner Tante, die im Alter von 86 Jahren verstorben ist. Es handelt sich um ein sehr altes Gebäude, welches 1925 erbaut wurde, aber durch eine Restaurierung und Sanierung in den frühen 1980ern noch in einem guten Zustand ist. Dennoch hatten wir einige Umbauten gemacht, die dann zum Jahresende aber abgeschlossen wurden. Wir bezogen das Haus dann im Februar und fühlten uns zunächst auch sehr wohl dort. Will sagen in den ersten Wochen passierte nichts weiter ungewöhnliches. Dann, im zweiten Monat, wurde ich durch nächtliche Geräusche geweckt, welche zunächst nur ich hörte. Meine Freundin, die ohnehin tiefer schläft, bemerkte nichts. Wir haben das Schlafzimmer im 1. OG, das Haus hat insgesamt 3 Etagen, zuzüglich einem riesigen Speicher, der voller Gerümpel aus alten Tagen ist.
Es hörte sich jedenfalls an, als liefe im Stockwerk über uns jemand eilig hin und her. Dann war immer ein dumpfes Knallen zu hören, so als würde ein schwererer Gegenstand fallengelassen. Nun, zuerst habe ich dem wenig Beachtung geschenkt, ehrlich gesagt, ich habe mir überhaupt nicht viel dabei gedacht, altes Gemäuer, pochende Heizungsrohre, evtl. ungebeten Gäste (Ratten, man mag nicht näher drüber nachdenken). Aber letzteres schien mir noch am wahrscheinlichsten. Ich wartete ab, sagte meiner Freundin zunächst auch nichts. Die Geräusche jedoch blieben und wurden dann auch von meiner Freundin bemerkt, die mich einige Nächte später völlig verstört weckte. Wieder waren diese Schritte zu hören, direkt über uns. Ich, immer noch von der Rattentheorie überzeugt, beruhigte sie und beschloss für die nächsten Tage eine Kammerjäger zu bestellen, der den Biestern auf den Leib rücken sollte. Dieser kam auch und fand…NICHTS! Und mit nichts, meine ich nichts. Er erklärte uns, das er sämtliche Räume, inkl. Keller und dem üppigen Dachboden untersucht habe. Von Ratten keine Spur, vor allem und daran kann man die Existenz von den Nagern unumstößlich nachweisen, keinerlei Kot.
Nun als nächstes ließ ich die Heizungsrohre vom Installateur überprüfen. Ursprünglich wurde das Gebäude von Hand beheizt, aber mit den Umbauten in den 80ern war eine moderne Heizungsanlage verlegt worden. Der Installateur bemerkte, dass diese vollkommen in Ordnung sei, da die Inspektionen auch immer regelmäßig durchgeführt worden waren, schloss aber die Möglichkeit nicht aus, dass diese durchaus Geräusche, pochen usw. verursachen könnten.
Die Heizungsgeschichte gefiel mir, und vor allem auch meiner Freundin, wesentlich besser wie die mögliche Rattenplage und wir beließen es bei dieser Annahme. Allerdings richtig daran glaubten wollten wir auch nicht, denn die Geräusche klangen nicht nach metallenen Rohren, sondern nach Schritten, nach umherlaufenden Personen.
Ich stellte die Heizung ab, der April brachte ein paar wärmere Wochen und die Geräusche verschwanden. Wir glaubten die Ursache dann auch tatsächlich in der Heizung gefunden zu haben, aber dann wurde ich wach und über uns waren die Schritte deutlicher und lauter denn je. Ich weckte meine Freundin, die wieder mal im Tiefschlaf lag und nichts bemerkte und diesmal ging ich der Sache auf den Grund. Angst hatte ich keine, ich hielt nach wie vor eine rationale Erklärung für die Ursache. Dennoch bat ich meine Freundin unten zu bleiben, mit dem Handy bewaffnet, für den Fall der Fälle. Ich ging die Treppe hoch zum darüber gelegenen Stockwerk und öffnete die Tür zum Zimmer über dem Schlafzimmer. Schon während ich das Schlafzimmer verlassen hatte, hörten die Geräusche auf und ich war ehrlich gesagt darauf vorbereitet rein gar nichts zu finden. Aber ich sollte mich täuschen. Ich schaltete das Licht ein und fand ein Chaos vor, das man sich nicht vorstellen kann. Ich meine der Raum wird von uns genutzt und soll irgendwann als Kinderzimmer dienen. Meine Freundin hat hier ihre Mitbringsel aus ihrer Kindheit aufbewahrt, Puppen, Kleider, Familiengegenstände und andere Habseligkeiten. Allerdings alles verstaut in Schränken und Kommoden, die noch von meiner Tante zurückgeblieben sind. Jedenfalls fanden sich sämtliche Gegenstände auf dem Boden wieder. Kreuz und quer verstreut im ganzen Raum und diesmal war ich mir sicher, dass wir einen Einbrecher hatten, der sich aller Wahrscheinlichkeit nach noch im Haus befand. Ich lief die Treppe herunter, schnappte meine Freundin am Arm und wir verließen das Haus um 2 Uhr Nachts. Die Polizei kam auf meinen Anruf hin und nahm die Sache auf. Das Haus wurde von oben bis unten untersucht, ohne Ergebnis. Ich sprach mit einem der Beamten und ich erwähnte natürlich auf die Vorkommnisse der vergangenen Nächte. Da sich aber nichts finden ließ, meinte der Beamte und im Nachhinein finde ich es fast lustig, in so einem alten Gemäuer befänden sich wahrscheinlich jedem Menge Ratten und womöglich hätten die für die Unordnung gesorgt.
Wir beließen es dabei, schliefen aber in dieser Nacht nicht mehr dort sondern fuhren zu meinem Bruder im benachbarten Ort nach Dernau. Auch ihm erzählten wir von den Ereignissen und führten am nächsten Tag bei Tageslicht noch mal eine Grundlegende Inspektion des Hauses durch, wieder ohne weitere Ergebnisse. Zurück blieb aber ein auf unerklärliche Weise verwüstetes Zimmer. Und ja, bei Tageslicht waren die Ratten dann auch wieder für uns die Erklärung. Theoretisch war es möglich, die Schränke haben Flügeltüren die sehr leichtgängig sind. Die Kommoden hatte meine Freundin offen gelassen, wegen eines frischen Mottenmittels. Ja verdammt, es mussten Ratten oder vielleicht irgendwelche Marder sein.
Wir schliefen wieder einige Nächte ruhig, ich achtete auf Geräusche in der Nacht aber es tat sich nichts mehr.
Bis heute sind die Geräusche nicht mehr aufgetaucht. Aber, es passieren andere Dinge, wir schließen Nachts die Türen sämtlicher Zimmer ab, seit dem Vorfall haben wirdarauf stets besonderen Wert gelegt.
An einem Morgen standen sämtliche Türen, inkl. der Schlafzimmertür offen. Ich hatte einen Streit mit meiner Freundin, weil sie dachte ich hätte einen dummen Jux gemacht, ich behauptete das Gleiche von ihr.
Stühle in der Küche liegen umgekippt herum, das Radio in der Küche ist eingeschaltet, aber auf keinem festen Sender, sondern im Rauschzustand.
Etwa eine Woche habe ich nach Erklärungen gesucht, für die es keine gab. Meine Freundin hat es mit der Angst zutun bekommen, erstmalig haben wir angefangen uns mit dem Thema „Spuk“ zu beschäftigen. Meine Freundin bat mich, das Haus aufzugeben, sie selber habe Angst und wolle keine Nacht mehr dort verbringen. Ich wollte sie beruhigen, aber ohne Erfolg. Um die Beziehung nicht zu belasten, ließ ich sie erstmal zu ihren Eltern zurückziehen.
Seit dem stelle ich mich der Situation alleine. Etwa 4 Wochen nun schon, in denen ich gründlich über die Situation nachgedacht habe. Und ja, es handelt sich um Spuk, davon bin ich mittlerweile überzeugt und irgendwie bin ich davon mehr fasziniert wie verängstigt.

So, eigentlich wollte ich das in der Form nicht zusammenfassen, da ich eine unvoreingenommene Atmosphäre schaffen wollte, die durch Erzählungen leicht gefährdet wird. Aber ich kann auch die Einwände hier verstehen und möchte dies nun nicht unkommentiert stehen lassen. Aber an dieser Stelle möchte ich nun dennoch erstmal den Reset machen und bei Null beginnen!


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 02:37
Nacht 1, Sonntag 06.06.2010

Nun, ich war heute Nachmittag nicht im Haus, sondern habe meine Freundin besucht, die ja im Moment bei ihren Eltern wohnt. Bin erst gegen 23 Uhr zurückgekommen und habe auch da erst wieder ins Forum geschaut. Seitdem sitze ich am Netbook und schreibe. Das Haus ist ruhig, keine besonderen Vorkommnisse. Seit einigen Tagen ist es ruhig, bis auf einen kleinen Vorfall heute morgen, wo ich meine Hausschuhe, die normalerweise an meinem Bett stehen sollten nicht auffinden konnte. Habe überall nachgeschaut, aber bislang nichts gefunden. Na, hoffentlich hat der Geist nun wenigstens warme Füße.
Werde nun ins Bett gehen, ich bin hundemüde von der ganzen Tipperei und ich glaube heute Nacht werde ich schlafen wie ein Toter, da wird mich nichts aufwecken können ! 

Gute Nacht, ich werde sobald wie es etwas neues gibt berichten!


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 02:55
@Mike33

Ganz wichtige Frage. Hast du dich schon mal über die Vorgeschichte des Hauses informiert oder mit deiner Tante darüber gesprochen ??

Deine Tante müßte ja bestimmt mal erwähnt haben wenn dort irgendetwas nicht stimmen sollte.Wenn nicht "könnte" es sein das der Geist deiner Tante dort, um es flapsig zu sagen, sein Unwesen treibt.Ich vermute das du da auch schon dran gedacht hast.


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 12:01
Das würde mich auch interessieren. Wenn dieser Spuk nicht deine Tante sein sollte, hat sie schon mal von solchen Vorkommnissen berichtet?


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 14:21
Hallo, kurzes Update bevor ich weg muss:

Zuerst zu den Fragen: Ja, natürlich ist mir auch schon der Gedanke gekommen, dass es mit meiner Tante zusammenhängen kann. Aber es haben außer ihr noch 2 Personen aus meiner Verwandtschaft dort gewohnt, nämlich 2 Schwestern also ebenfalls Tanten von mir. Diese sind allerdings schon Jahre vorher verstorben.
Meine Tante litt zuletzt an Alzheimer, die letzten beiden Jahre ihres Lebens hat sie in einem Pflegeheim verbracht. Die Jahre zuvor wurde sie häuslich gepflegt. Um ehrlich zu sein, ihr schenkte niemand mehr besonderen Glauben, somit kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, ob von ihr jemals Bemerkungen zu ungewöhnlichen Vorfällen gemacht wurden.

Von dem Haus selber weiß ich, was die Geschichte angeht, nicht allzu viel. Hatte mich bis zur Erbschaft dafür auch nicht interessiert. Aber hier werde ich die nächsten Tage mal Nachforschungen anstellen. Das Einzige was ich weiß ist, dass ein Teil meiner Familie dieses Haus in den 60ern gekauft und bezogen hat. Davor hat es dort mehrere Familien gegeben die dort gewohnt haben. Das ist leider alles.


Zur Nacht: Habe wie vermutet tief und fest geschlafen und auch nichts mitbekommen. Bislang also noch alles ruhig. Mal schaun wie es heute Nacht ausschaut.

So, bin dann mal für ein paar Stunden bei meiner Feundin. Kehre aber am späteren Abend zurück.

Bis dahin,
Mike


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 14:35
Dann pass mal gut auf Dich auf. Nicht, dass Deine Freundin Dich so müde macht, dass Du wieder nichts mitbekommst.


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 15:33
Hast du schon mal Videokameras aufgestellt. Wäre auch eine Idee um Tiere wie Ratten oder Marder auszuschließen. Die kannst du ja dann die ganze Nacht laufen lassen.

Ansonsten lesen sich die Vorkommnisse total wie in Paranormal Activity. Kennst du den Film?


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 16:21
Da, wo die Frau am Ende ihren eigenen Freund ermordet ?

Sind ja keine guten Prognosen.

Shiido


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 17:05
@Mike33

Hi erstmal! Wollte dir nur mal den Tipp geben, den Boden mit Mehl zu bestreuen und nachzuschauen ob nach ein paar Tagen spuren zu erkennen sind. Viel Glück! Und sag deiner Frau sie soll sich nicht so anstellen. Vieleicht ist es ja nur ein Pokemon ;-)


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 17:20
@Mike33

machma Bilder von der Bude (innen u. außen) - Haus m. 3 Etagen is ja viel zu gross um sich das vorzustellen und dem Dachboden!


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 17:34
hallo-ich finde auch du solltest Videokameras aufstellen.Da ist dann vielleicht was drauf zu sehen.Das du überhaupt noch da schlafen kannst,ich könnte es nicht.Find ich mutig.Ich bin sehr gespannt,was du über das haus herausfindest.


melden

Spuk in Mayschoß

06.06.2010 um 18:43
@Mike33
was Butters da vorgeschlagen hat finde ich eingentlich gar nicht dumm.
Streu mehl oder sand auf den fußboden...

freu mich schon auf weitere Nachrichten von dir...


melden