Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Mysterium der Wirklichkeit

Das Mysterium der Wirklichkeit

10.08.2010 um 16:51
Hi Leute :D

Erstmal: weiss nicht ob ich wirklich in der "richtigen" Rubrik bin. In die Wissenschaft bin ich aber absichtlich nicht damit, weil die Wissenschaft dieses Thema nicht abdecken kann.


Ich möchte hier ein sehr tiefgehendes Thema, bzw. tiefgehende Frage zur Diskussion stellen.

Zunächst aber mal eine Einführung xD

Ich habe oft in meinem Leben das komische Gefühl gehabt, als wäre das gerade Erlebte irgendwie ein Traum. Es schien mir so.. nunja.. manchmal eben nicht so real.

Weiter kam mir seit meine Kindheit immer wieder die gleiche Frage im Kopf auf:

Ist das alles vielleicht nur ein Traum? Lebt jeder Mensch in seinem eigenen Traum? Und alles was ich erlebe bzw. das ganze Leben ist nur meine Vorstellung.

Das kam mir aber doch ziemlich egoistisch und nicht wirklich sinnvoll vor, also hab ich den Gedanken erstmal gelassen... aber eben, er kam immer wieder.


Später habe ich dann erkannt (oder gelernt) dass die ganze Wirklichkeit ja eigentlich von unserem Gehirn interpretiert wird. Sie wird also in unserem Gehirn so "erschaffen". Und denkt jetzt NICHT NUR an das Visuelle! Die "Realität" muss ja nicht nur aussehen.

Nun habe ich einen ziemlich abstrakten aber doch interessanten Gedanken:

Ist die Wirklichkeit (ich benutze absichtlich nicht das Wort Realität da ich nicht an eine absolute Realität glaube) vielleicht wie das Internet?


Im Sinne von: Alles, wirklich alles ist relativ und voneinander abhängig. Das Bewusstsein erschafft seine Wirklichekit, da ja alles eine Interpretation ist und das würde ja bedeuten: Nur wenn alle "es" wahrnehmen, gibt es sie... eben wie das Internet, es ist bloss ein riesiges Netzwerk. (ausser ich habe das internet völlig falsch verstanden)

Dann wäre es wie ein Kollektivtraum, welches nur dadurch erhalten bleibt, dass alle ihn träumen xD oder eben "realisieren". Man weiss ja auch, das andere Wirklichkeiten erlebt werden können (und zwar sehr real auch!), z.B. mit psychedelischen Substanzen. Oder dass unsere Wirklichkeit eben einfach verändert wahrgenommen werden kann.

So scheint es mir, als hätte unsere Wirklichkeit eben keinen "halt" sondern wird von uns gehalten. Wir die Erschaffer der Wirklichkeit, sind gleichzeitig seine Stützsäulen. Weil WIR sie ja erleben. Und würden wir das nicht... wär sie dann überhaupt?


Versteht ihr was ich meine? ;D

Wenn ja, dann bin ich gespannt auf eure Meinungen :D

wenn nein... -.-" fragt nach :D


melden
Anzeige

Das Mysterium der Wirklichkeit

10.08.2010 um 17:05
Ich verstehe, was du damit sagen willst ;)

Ich bin Subjektivist, und bin der Meinung, dass jeder in seiner eigenen Realität lebt.

Damit ist jetzt nicht gemeint, dass jeder seine eigene Realität der Welt im Kopf hat, sondern das jeder tatsächlich seine Realität völlig allein erschafft, sowohl die physische als auch die psychische Realität :)

Wennimmer es Gemeinsamkeiten in unseren Realitäten gibt, treten wir in Interaktion.

Da ist also kein "objektive Realität", die wir alle wahrnehmen, sondern jeder erschafft seine Realität völlig allein, und bei Gemeinsamkeiten schneiden sich Realitäten :)


melden
DaSonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mysterium der Wirklichkeit

10.08.2010 um 17:09
Hmm... ja über das denkt ja wahrscheinlich jeder im Leben mal.
Denkst du jetzt so in die Matrix-Richtung oder dass es einfach wirklich keine Realität gibt, sondern dass sich jeder seine eigene Realität schafft und jeder in seiner eigenen Welt lebt?

Ich vermute, dass die Welt ein Gemisch aus zahllosen Bewusstseinen ist und jeder ein bisschen mitmischt... und so ein großes ganzes Gesamtkollektiv entsteht ---> das Universum.


melden
natreen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mysterium der Wirklichkeit

10.08.2010 um 17:20
Ich möchte das verstehen.

Ich habe die physische Realität meines Elternhauses (schon als Kleinstkind) erschaffen. Der Schornsteinfeger hat sich dieselbe physische Realität erschaffen, wenn er in meinem Elternhaus die Heizung überprüft? Wie kann der Schornsteinfeger wissen, welche Farbe der Badvorleger im Bad meiner Eltern hat (die Heizung/Therme ist im Bad)?

Wie erschaffe ich eine physische Realität auf, sagen wir mal Borneo, wenn ich mich zeitgleich mit 500 anderen Urlaubern dort befinde, die offenbar alle das gleiche "erschaffen" haben wie ich - schließlich sehen, riechen und hören wir simultan (!) das gleiche.


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

10.08.2010 um 18:57
@Yoshi

Hehe schonmal gut ;D
Yoshi schrieb:Damit ist jetzt nicht gemeint, dass jeder seine eigene Realität der Welt im Kopf hat, sondern das jeder tatsächlich seine Realität völlig allein erschafft, sowohl die physische als auch die psychische Realität

Wennimmer es Gemeinsamkeiten in unseren Realitäten gibt, treten wir in Interaktion.
Das ist sehr interessant. Dann sind wir aber auch sozusagen dauerhaft interaktiv?



@DaSonny
DaSonny schrieb:Denkst du jetzt so in die Matrix-Richtung oder dass es einfach wirklich keine Realität gibt, sondern dass sich jeder seine eigene Realität schafft und jeder in seiner eigenen Welt lebt?
Ja so dass jeder an der Wirklichkeit mitschafft. Also jeder schafft sozusagen seine Wirklichkeit, aber wir sind dennoch alle vernetzt (alles ist 1 ;D). Wir leben ja nicht wirklich in der eigenen Welt, sondern leben alle zusammen in der von uns erschaffenen Welt. Quasi ein Kollektivtraum.
DaSonny schrieb:Ich vermute, dass die Welt ein Gemisch aus zahllosen Bewusstseinen ist und jeder ein bisschen mitmischt... und so ein großes ganzes Gesamtkollektiv entsteht ---> das Universum.
Ja mein Gedanke geht eigentlich in die Richtung ;D Aber irgendwie gibt es doch einfach 1 Bewusstsein.

@natreen
natreen schrieb:Ich habe die physische Realität meines Elternhauses (schon als Kleinstkind) erschaffen. Der Schornsteinfeger hat sich dieselbe physische Realität erschaffen, wenn er in meinem Elternhaus die Heizung überprüft? Wie kann der Schornsteinfeger wissen, welche Farbe der Badvorleger im Bad meiner Eltern hat (die Heizung/Therme ist im Bad)?
hmm jain. Einerseits, ja alle haben daran erschaffen, und andererseits sind wir auch alle vernetzt, weshalb er es "weiss". Und die Trennung findet auch in unseren Köpfen (menschliches Ego) statt.
natreen schrieb:Wie erschaffe ich eine physische Realität auf, sagen wir mal Borneo, wenn ich mich zeitgleich mit 500 anderen Urlaubern dort befinde, die offenbar alle das gleiche "erschaffen" haben wie ich - schließlich sehen, riechen und hören wir simultan (!) das gleiche.
nunjaa... das problem ist: das kannst du ja nicht wissen, ob sie das riechen und hören was du riechst und hörst :D vielleicht DASS sie was hören aber nicht WIE. Ich meine es wie ein kollektives Unterbewusstsein. Irgendjemand hat diesen Ort ja mal erbaut ja... Bauarbeiter. Und wenn wir hingehen nehmen wir das ja auch wahr. Und wir beeinflussen uns gegenseitig.

hmm weisst du noch die Szene in Matrix wo Neo die Vase umgekippt hat beim Orakel?

Und sie sagte: hättest du sie auch kaputt gemacht, wenn ich nichts gesagt hätte?

;)


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

10.08.2010 um 19:30
Meiner Meinung nach kann niemand die Realität objektiv betrachten, da allein schon jede Lebensform und innerhalb dieser, jedes Individuum eine eigene Wahrnehmung, Auffassungsgabe und ein eigenes Bewußtsein hat.

Mann denke z.B. an Hunde ("sehen" mit der Nase) oder Adler (die sehen in der Tat mit denn Augen, aber besser als wir :)

Anderes Beispiel: Wenn man mit fünf anderen in einem Raum an einem Tisch sitzt. So sehen doch nicht alle die gleiche Realität.

Schon bedingt durch die Sitzordnung, hat jeder ein anderes Sichtfeld als die anderen, einen anderen Nachbarn (bedingt dadurch event. andere Gerüche :) ) viele andere Eindrücke die auf denjenigen wirken und so "seine" subjektive Realität formen.

Nochmal zur Wahrnehmung: Selbst Menschen untereinander sehen, riechen, fühlen ja nicht alles gleich gut.

Selbst Farben werden unterschiedlich wahrgenommen, ich meine sogar davon gehört zu haben das es Menschen gibt die ein viertes Zäpfchen im Auge haben für die Farbe gelb. (normal sind drei für Rot, Gelb ,Blau die für das Farbempfinden zuständig sind)

Welches ist die "wahre" Realität...?

Keine und alle...!


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

10.08.2010 um 19:37
Flusen schrieb:Welches ist die "wahre" Realität...?

Keine und alle...!
gut gesprochen ;D


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

10.08.2010 um 19:53
Chuang-tzu träumte einmal, er sei ein Schmetterling. In glücklicher Selbstzufriedenheit gaukelte und flatterte er umher und tat einfach das, was ihm gefiel.

Und er wusste nicht, dass er Chuang-tzu war.

Plötzlich erwachte er aus seinem Traum und schau – da war er wieder er selbst: echt und unverkennbar Chuang-tzu.

Aber dann wurde er sehr nachdenklich. Er wusste mit einem Male nicht mehr, ob er nun Chuang-tzu war, der eben träumte ein Schmetterling zu sein oder ob er vielleicht ein Schmetterling war, der träumte, Chuang-tzu zu sein.


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

10.08.2010 um 20:11
@TraumParade

Wir interagieren miteinander, wenn es Gemeinsamkeiten in unseren Realitäten gibt.

Du hast dieses Thema eröffnet, ich interessiere mich ebenfalls für dieses Thema, deswegen sind wir in diesem Thread zusammengetroffen :)


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

21.08.2010 um 14:58
@TraumParade

Hey, das ist ein interessanter Thread. Solche ähnliche Gedanken hatte ich vor Kurzem auch mal.
Ist das alles vielleicht nur ein Traum? Lebt jeder Mensch in seinem eigenen Traum? Und alles was ich erlebe bzw. das ganze Leben ist nur meine Vorstellung.

...

Ist die Wirklichkeit (ich benutze absichtlich nicht das Wort Realität da ich nicht an eine absolute Realität glaube) vielleicht wie das Internet?

...

Nur wenn alle "es" wahrnehmen, gibt es sie... eben wie das Internet, es ist bloss ein riesiges Netzwerk. (ausser ich habe das internet völlig falsch verstanden)
Das mit dem Internet ist ja mal ein "krasser" Gedanke^^

Wie gesagt, ich hatte vor Kurzem ähnliche Gedanken.
Was wenn es Raum und Zeit in Wirklichkeit gar nicht gibt und alles um uns herum ebenfalls nicht.
Alles wird nur nur wahrgenommen, weil wie ALLE glauben dass es sie gibt, so eine Art "Kollektivglauben".
So gut wie jeder glaubt: die Zeit geht vorran und wir sterben irgendwann. Jeder glaubt wir befinden uns hier, im Raum.

Was währe dann wenn jetzt alle, jeder Mensch auf einmal glauben würde dass das nicht mehr so ist, würde es dann Raum und Zeit überhaupt noch geben? Dann könnten wir ja mit diesem "Kollektivglauben" Dinge erschaffen...


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

21.08.2010 um 15:28
Oder interessant auch die Frage: Existire ich, wenn ich nicht wahrgenommen wäre. So wie der Baum, der umfällt und kein wahrnehmendes Lebewesen kriegt das mit: Macht diese Baum dannein Geräusch, wenn er umfällt ?
Und nein, das isr kein Mysterium, sondern Philosophie ;-)


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

21.08.2010 um 15:32
Mittelscheitel schrieb:Oder interessant auch die Frage: Existire ich, wenn ich nicht wahrgenommen wäre. So wie der Baum, der umfällt und kein wahrnehmendes Lebewesen kriegt das mit: Macht diese Baum dannein Geräusch, wenn er umfällt ?
Wirklich interessante Fragen... ich kann sie nicht beantworten, da ich sie mir selber schon lange stelle.
Warum erinnert mich das jetzt wohl an bestimmte Aspekte der Quantenphysik...


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

21.08.2010 um 15:41
Das sind alles Ausgangspunkte verschiedener philosophischer Schulen.
Die Schaffung der Wiklichkeit durch Interakrion findet sich bei Berger und Luckmann "Die soziale Konstrukton der Wirklichkeit".
Über das Leben als Traum gibt es auch einen interessanten Text, da muss ich mal nachrecherchieren.
"esse es percipi" ("sein ist wahrgenommen werden") findet sich schon bei David Hume


melden
autorun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mysterium der Wirklichkeit

21.08.2010 um 15:52
ja dieses gefühl habe ich auch manchmal.ich habe ebenfalls solch eine frage.warum bin ich ich.das was ich mir stelle kann man nicht interpretieren.jeder mensch würde es falsch verstehen.


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

21.08.2010 um 15:53
autorun schrieb:jeder mensch würde es falsch verstehen.
Das ist jetzt aber ein Vorurteil.


melden
autorun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mysterium der Wirklichkeit

21.08.2010 um 20:34
@Sockenzombie
ach ja?dann frag die 10 freunde von mir die ich gefragt habe.


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

22.08.2010 um 06:22
Nehmen wir mal an, jeder lebt in seiner eigenen Realität und jeder kann sie Schaffen und Ebnen, wie er will. Manche Menschen gehen davon aus, das man seine Realität, allein durch Gedankenkraft verändern kann... z.B man denkt die ganzne Zeit ( Ich könnte krank sein, das sind die Symtome von der und der Krankheit) und schon is man wirklich Krank, weil dein Geist sich nur mit diesem Gedanken auseinander gesetzt hat... =* Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.

Der Gedanke das, dass Leben wie das Internet ist, ist doch gar nicht falsch, ich meine es ist nichts anderes als ein großer Komplex, vieler Gedanken. (Seelen)

Ja, ich könnte Stunden über dieses Thema nachdenken, aber auf einen nenner komme ich nie.

Eine Freundin hat mal gesagt, wir sind die Sims. =?!

Ich habe dann gesehen was sie gemeint hat, wenn man Sims spielt und einen eigenen Erschaffenen Sim an den Pc setz, dann kann dieser auch Sims spielen?!
Ich fand diesen Moment sehr abstrakt, mein "sim" spielt sims und erschafft wiederum einen Sim... wua? Und wer hat mich erschaffen?
Bin ich vielleicht auch nur ein Sim?

Und wenn der Sim von meinem Sim auch wieder einen Sim erschafft?
Der Gedanke macht mich kirre...

Zwar ein blödes Beispiel, aber auch wieder eine Idee?! So wie deine!
=D


melden
ChannelCop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mysterium der Wirklichkeit

22.08.2010 um 10:30
Mittelscheitel schrieb:
Oder interessant auch die Frage: Existire ich, wenn ich nicht wahrgenommen wäre. So wie der Baum, der umfällt und kein wahrnehmendes Lebewesen kriegt das mit: Macht diese Baum dannein Geräusch, wenn er umfällt ?

Das mit dem Geräusch des Baumes ist sehr tiefgehend.
Es gibt verschiedene Antworten darauf die richtig sind.

Was muss sich immer erst die Frage stellen....was ist ein Geräusch.
Alles eine Frage des Bewusstseins.

Also.....
Der Baum fällt und produziert Schallwellen die von unserem Ohr als
Geräusch wargenommen und als dessen erst dort produziert wird.
Es ist NICHT das Geräusch was vor Ort vom Baum abgegeben wird.
Das Geräusch ist das was in unserem Bewusstsein wahrgenommen wird und
erst dort stattfindet.

Wenn ich also nicht im Wald stehe "GLAUBE" ich jedoch an dieses Geräusch.
Aber der Glaube an etwas ist nur eine Vorstellung.

Wenn diese Schallwellen in das Ohr eines Tieres gelangen sind
es garantiert andere Geräusche, da sie wie auch immer nicht auf die
gleiche weise wie dem Menschlichen Bewusstsein wahrgenommen wird.

Wenn der Hund etwas "SIEHT" so sieht er es schwarz-Weiß.
Wer kann behaupten das seine Sichtweise falsch ist?

Es ist alles eine Frage unseres Bewusstseins.
Wenn Du Dir Deines Denkens Bewusst bist und es Kontrollieren kannst wird es Interessant
was Du damit verändern kannst.
Kurzes kleines Beispiel.
Es ist Winter....-5 C ...Du gehst mit einem kurzen Hemd raus.
Was denkt der "normale" Mensch?
Es ist kalt....oh Mann ...ich friere....

Ich bin in der Lage zu denken..
OK....draußen ist es kalt...aber es ist für mich kein Grund es zu glauben.
Ich habe eine gleichbleibende Körpertemperatur von ca 37,5 C.
Ich brauche mir nicht einbilden das MIR kalt ist, nur weil es draußen kalt
ist. Und Fakt ist das ich mit dieser Einstellung un erkenntnis nicht friere.
Alles eine einstellung des Bewusstseins und kontrolle dessen.


melden

Das Mysterium der Wirklichkeit

22.08.2010 um 12:57
@autorun
autorun schrieb:ach ja?dann frag die 10 freunde von mir die ich gefragt habe.
Naja, die Weltbevölkerung ist groß, kennst du den jeden Menschen der existiert? Aber ich kann natürlich nicht von mir behaupten dass ich es verstehe, da hab ich kein Recht dazu^^
Aber dieser Gedanke, dass niemand es verstehen kann hat irgendwie jeder mal glaub ich.

@Earthling
Die Idee mit den Sims hatte ich auch schon mal. Das war lustig, wir haben uns mal einen ganzen Tag lang vorgestellt wir sind Sims und das jede Sekunde. Schon ein stranger Gedanke dass man irgendwie gesteuert wird…


melden
Anzeige
Wakiwawa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mysterium der Wirklichkeit

22.08.2010 um 13:35
Ich würde dahintendieren, dass Wir einem Multidimensionalen vernetzten Kollektivbewusstsein unterliegen, jedoch kann ein einzelner den "kritischen Punkt" durch Macht& und sehr ausgeprägtem Selbst-bewusstsein, auch unter gewissen tiefverwurzelten subjektiven Bedingungen, selbst steuern, was wiederum ganz stark vom Glauben einzelner Indivuduen abhängt...

Soll heissen, jeder kann Berge versetzen, Fabelwesen hervorrufen, zaubern etc pp....

Laut Nostradamus soll es um 2070 einen Krieg der Götter geben....


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt