Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Komische Vorfälle in unserem Haus

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Haus, Tür Geht

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 13:07
Nachdem ich ja nun schon einige Zeit hier angemeldet bin und viel mitgelesen und ein bisschen mitdiskutiert habe, möchte ich auch mal die Geschichte um unser Haus hier einstellen. Ich erwarte gar keine großen Lösungsansätze. An Geister glaube ich eigentlich auch nicht, aber vielleicht kommt der ein oder andere ja auf eine logische Erklärung, die ich noch nicht in Betracht gezogen habe.

Zunächst ein bisschen was zur allgemeinen Situation. Das Haus ist eine alte Stadtvilla von 1904, in dem die komplette Familie wohnt, also meine Eltern und mein Onkel - natürlich in unterschiedlichen Stockwerken.

Ich war allein zu Haus, sowohl Eltern als auch Onkel waren zu einem Geburtstag eingeladen. Auf einmal höre ich, ca. 2 Stunden nachdem meine Eltern gegangen waren so gegen 21 Uhr, wie unsere Haustür aufgeschlossen wird und einige Sekunden später wieder zugeht. Die alte Holztreppe, die man nehmen muss, egal wo man hinwill (außer zu uns in die Wohnung) und die man eigentlich immer hört, war davor und danach nicht zu hören - davor achtet man aber auch wahrscheinlich nicht so darauf). Ich wunder mich, wollte man doch gemeinsam zu dieser Feier gehen. Ich bin also rausgelaufen um nachzuschauen und es war weit und breit nichts zu sehen. Zwischen den Geräuschen und hinauslaufen waren max. 15 Sek. vergangen und auch das Licht über der Tür - welches per Bewegungsmelder ausgelöst wurde - war nicht an. Jetzt dachte ich mir, dass mir vielleicht mein Hirn einfach einen Streich gespielt hat, aber auch unser Hund ist in dem Moment als er die Tür hörte, sofort zur Wohnungstür gerannt, wie er es immer tut. (Dieser Hund hat btw. früher minutenlang auch unsere alte Standuhr angestarrt und angewedelt, naja vielleicht steht er auf antiquarisches Zeugs ;-))
Am nächsten Tag habe ich dann also meine Eltern gefragt, warum mein Onkel denn so spät nachgekommen sei (ich dachte immer noch an eine logische Erklärung, denn ein Bewegungsmelder kann ja auch mal nicht auslösen) waren diese ganz verdutzt und meinten, dass man zusammen gegangen sei.

Dieses Türen gehen hat sich danach auch noch einmal wiederholt, in diesem Fall hat es sogar meine Schwester gehört, obwohl unmöglich jmd. gekommen sein konnte. Wir haben danach das ganze Haus abgesucht! ;) Auch hört man manchmal, wie anscheinend jmd. in der bis vor wenigen Wochen leerstehenden 1. Etage herumlief. Dieses will ich aber mal auf das arbeitende Parkett und einfach sehr alte Haus schieben. Kann ich mir auch vorstellen.

Zweiter mysteriöser Fall wenige Tage nach dem ersten Mal "Tür" war dann, dass ich abends auf meinem Bett lag mit meinem Laptop. Das Netzteil lag mit oben auf dem Bett, als mit einem Mal hinten das Stromkabel aus dem Notebook heraus riss. Aber richtig mit Schwung. Dafür habe ich bis heute keine vernünftige Erklärung zumal das Kabel auch danach locker neben dem Netzteil lag.

Vielleicht fällt euch ja was auf, somit stelle ich das Ganze hier einfach mal zur Diskussion! :)

Gruß
MSVFan


melden
Anzeige

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 13:26
@MSVFan

wie du ja selbst schreibst - alte häuser arbeiten, je mehr holz verbaut wurde, um so mehr geräusche gibt's, aber auch holzlose gebäude geben geräusche von sich.
und dann kommen natürlich auch immer irgendwelche tierlein in betracht, vor allem marder und siebenschläfer, vor allem dann wenn's um geräusche auf dem dachboden geht. geräusche in den wänden stammen meist von mäusen und, wie ich neuerdings weiss, gerne auch von vogelbefall an der fassade (specht-attacken, besiedlung der verbleibenden löcher durch anderes getier usw.).

das mit der haustüre finde ich aber auch mysteriös. zumal ihr da einen bewegungsmelder habt und der ja anschlagen müsste (hast du mal kontrolliert wie gut der den eingangsbereich "abdeckt"? an meinen bewegungsmeldern rund ums haus kommt man mit dem entsprechenden vorwissen und einem gewissen geschick durchaus vorbei ohne dass die anschlagen, da lässt sich leider nicht alles "abdecken" bzw. ich brüchte mehr von den teilen als zur beleuchtung notwendig ist).

was ist es denn für eine tür? eher so 'ne alte massive holztüre (das würde ja zu "stadtvilla von 1904" am besten passen) oder habt ihr da schon 'ne moderne metalltüre einsetzen lassen mit modernen schlössern?
ich hab am haupteingang auch 'ne alte massivholztüre, die ist enorm schwer und schliesst vor allem bei feuchtem wetter nur schwer, d.h. man muss sie schon mit kraft zudrücken. erst gestern bin ich heimgekommen und sie war garnicht richtig zu, obwohl es so so aussah - da ging's wohl nur um einen millimeter. in dem zusammenhang ist es mir auch schon passiert, dass die tür von selbst wieder "aufgeschnappt" ist, wenn sie nicht richtig zu war.
wenn so eine tür dann direkt ins treppenhaus führt und im treppenhaus fenster geöffnet, gekippt oder auch nur undicht sind, könnte da durchaus auch ein windzug dazu führen, dass die türe aufschnappt.
nur: dass die tür zuerst von selbst aufschnappt und danach wieder zu, das halte ich dann doch für unwahrscheinlich...

in jedem fall würde ich an deiner stelle mal versuchen rauszukriegen, ob ihr wirklich im besitz sämtlicher schlüssel zu dieser türe seid. manchmal macht man sich ja nicht allzu viele gedanken wenn man eine wohnung bezieht oder ein haus und lässt einfach die schlösser drin, die schon da sind. eine 100%ige kontrolle darüber wieviele schlüssel tatsächlich existieren und in wessen händen sich die befinden hat man dann aber nicht, es könnte durchaus sein dass jemand anderes, z.b. ein handwerker, der pflegedienst, "essen auf rädern" etc. aber auch irgendwelche exfreunde usw. noch nachgemachte schlüssel besitzen.

was leider auch immer mal wieder in frage kommt sind tatsächlich einbrecher. könnte ja sein dass ein einbrecher die tür aufbekommen hat (bei einfachen BKS-schlössern ist das 'ne sache von sekunden, vor allem dann wenn die türe nicht abgeschlossen wurde sondern nur zugezogen - ich hab meine eigene schwere haustüre auch schon mit 'ner karte aufbekommen) und als er dann ins treppenhaus lugte festgestellt hat, dass bei dir licht brannte und deshalb den plan aufgegeben hat.


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 13:35
Das mit dem Holz sehe ich auch so, bei so alten Häusern knackt und knarzt es halt mal, habe ich mich im Laufe der Jahre auch dran gewöhnt.

Es handelt sich um eine alte Holztüre, die aber völlig normal und leichtgängig schließt. Und sie war ja auch abgeschlossen (also komplett 2x), denn man hörte ja deutlich die mehrmaligen Schließgeräusche. Im Besitz sämtlicher Schlüssel sind wir zumal bis zum Tode meiner Oma bis vor wenigen Jahren wirklich niemand außer Familie hier gewohnt hat.

Da ich - als Student - auch gerne mal etwas später nach Hause komme ;), kenne ich den Bewegungsmelder zu genüge. Dem ist nicht zu entgehen. Häufig springt er sogar an, wenn eine Katze oder ähnliches unten am Haus vorbeiläuft. Dazwischen liegt noch eine Steintreppe. Ich habe es also noch nicht geschafft diesem Bewegungsmelder zu entgehen. Wie das allerdings bei kleineren Personen ist, weiß ich nicht, kanns mir aber - aufgrund der erwähnten Katzen - nicht vorstellen. Der Einbrecher fällt also wahrscheinlich aus! Gott sei Dank...

Ich bin auch schon am Grübeln, ob es vielleicht einfach ein Geräusch auf der Straße war, dass nur nach unserer Haustür geklungen hat. Dafür spricht aber mE der zur Wohnungstür laufende Hund, der ja ein wesentlich besseres Gehör hat und sowas auseinander halten müssen könnte. Er hat auch - wie er es so macht - sofort angefangen am Türspalt zu schnüffeln, es dann aber auch innerhalb von Sekunden wieder sein lassen. So nach dem Motto "da is nix!"


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 13:42
@MSVFan
MSVFan schrieb:Im Besitz sämtlicher Schlüssel sind wir zumal bis zum Tode meiner Oma bis vor wenigen Jahren wirklich niemand außer Familie hier gewohnt hat.
das besagt leider garnichts. ich hab ja 'ne ähnliche situation (häusle von omi übernommen), hier hatten diverse familienmitglieder schlüssel, außerdem der pflegedienst sowie gleich mehrere handwerker.
ich habe aber sämtliche schlösser austauschen lassen - es war einfach ein ding der unmöglichkeit alle schlüssel einzusammeln (bzw. der aufwand stand in keinem verhältnis) - da war längst der überblick verloren gegangen. mir war's dann auch zu mühsam, allein der pflegedienst hatte wohl mehrere schlüssel (sogar ohne erlaubnis welche nachmachen lassen) von denen mindestens einer mitsamt dem pfleger verschwunden ist.
ich möchte dich jetzt nicht für blöd erklären oder sowas in der art, aber ich bezweifle dass du 100%ig sicher wissen kannst wieviele schlüssel für euer haus im umlauf sind.
ich bin das nicht mal mehr bezüglich der neuen schlösser - immerhin hatte ich auch mal 'n schlüssel einem handwerker überlassen, theoretisch könnte der ja auch welche nachmachen lassen... die nächste haustüre bekommt auf jedenfall diese spezial-schlösser, zu denen man keine schlüssel nachmachen lassen kann ohne ausdrückliche erlaubnis des eigentümers, soviel ist sicher.


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 13:42
Ich werd das beim nächsten mal aber def. versuchen, mich an dem Bewegungsmelder "vorbeizuschleichen"... Aber wer sollte das tun wollen bis auf einen Einbrecher. Und wenn dieser merkt, dass da Licht ist, dann schleicht der bestimmt nicht wieder an dem Bewegungsmelder vorbei zurück, sondern nimmt die Beine in die Hand, vor allem wenn er merkt, dass dort Hund und Mensch sind, die sich Richtung Türe bewegen.


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 13:48
@wobel
wobel schrieb:hier hatten diverse familienmitglieder schlüssel, außerdem der pflegedienst sowie gleich mehrere handwerker.
Zu 100% ausschließen lässt sich mit Sicherheit gar nichts, dennoch bin ich mir da wirklich recht sicher. Pflegedienst hat es hier im Haus nie geben müssen und zumindest solange meine Erinnerungen zurückreichen (ich bin 25), wurden hier Handwerkern keine Schlüssel überlassen. Da war immer jmd. da, der die betreut hat, selbst als vor wenigen Jahren das Haus über Monate komplett saniert wurde.
Die einzige, die noch einen Schlüssel besitzt, ist meine Oma, die nicht mit in unserem Haus wohnt, aber die war auch mit auf der Feier!


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 13:48
@MSVFan
jepp, ich würde (so leid's mir tut) auch auf einbruchs-versuch tippen. ob nun mit (illegalem) schlüssel oder nicht...


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 13:50
@wobel

Das Hauptgegenargument gg. einen Einbrecher hab ich ja gerade glatt vergessen. Die Tür war ja verschlossen, als ich rausging... Und welcher Einbrecher schließt den bitte wieder ab?
Ich reg mich immer über die Threadersteller auf, die sämtliche logischen Erklärungen versuchen beiseite zu wischen - wenn man selbst in der Situation ist, versteht man das schon ein bisschen besser! ;)


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 13:52
@MSVFan
ok, damit dürfte die einbrecher-theorie gegessen sein.
und deine kleine schwester? dass die vielleicht kurz am briefkasten war oder sowas in der art?


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 14:19
@wobel

Meine große Schwester wohnt nicht hier... Zwar nur ein paar Häuser weiter, aber mit der habe ich ja gesprochen und sie war es nicht. Und als sie hier zu Besuch war, hat sie es beim zweiten Mal ja auch gehört...

Ich freunde mich immer mehr mit der "Geräusch-von-Straße"-Theorie an, wobei ich wirklich nicht weiß, ob unser Hund dann so reagiert hätte.

Hat denn irgendjemand 'ne Idee mit dem Laptop-Stecker?


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 14:31
Dein Hund war unter dem Bett und als er hervor gekommen ist ,
ist er im Kabel hängengeblieben...


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 14:33
neee sorry, zum laptop-stecker fällt mir nur ein was du schon ausgeschlossen hast, nämlich dass zug drauf kam und so der stecker rausgezogen wurde. aber dann würde er ja nicht danach locker daneben liegen...


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 14:37
@MrsDizz

Ne, leider auch auszuschließen. Tür war zu, Hund war nicht im Zimmer. Und um unter mein Bett zu kriechen, ist der auchn bisschen groß! ;)

@wobel

Ich habe mir schonmal vorgestellt, dass es irgendwie mit der magnetischen Wirkung des Stroms zu tun haben könnte, dazu habe ich in Physik aber zu wenig aufgepasst und mein Vater, den ich danach gefragt habe und der zunächst Starkstromelektriker gelernt hat und dann Physik studiert hat, hat diese Möglichkeit ausgeschlossen.


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 14:40
Ok...war ja nur ein Gedanke.... :D
Aber ob ein Luftzug den Stecker ziehen kann?
Glaub ich eigentlich auch nicht....


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 14:43
@MrsDizz

Kann ich mir auch nicht vorstellen, aber man wird bei sowas im nachhinein auch immer nachdenklicher, wenn man darüber nachdenkt. Könnte es nicht sein, dass ich - der gerne mal Kabelwirrwarr produziert, das Kabel selbst mit bspw. dem Mauskabel umknotet und rausgerissen habe... Hmm! Auf sowas achtet man in der ersten Schrecksekunde auch nicht....


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 14:56
Ja das stimmt wohl.
Aber wenn man sich Gedanken macht und alles Logische ausschliessen kann,
ist es doch schon mulmig..... :D


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 15:22
Ich werde das Ganze hier auf jeden Fall mal weiter beobachten, obwohl, wenn man drauf achtet, kommt einem ja meist der kleinste Pups unnormal vor!


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 15:34
:D Stimmt
Ich halt das hier mal im Auge ;D


melden

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 15:37
@MSVFan
ich hab's mir längst abgewöhnt für alles 'ne erklärung finden zu wollen.
aber das mit der haustür wäre mir an deiner stelle auch unheimlich. nicht weil ich geister oder sonstige "paranormale phänomene" vermuten würde, sondern weil ich wirklich schiss hätte, dass da jemand ganz reales zu gange ist...
ich bin da ja ein gebranntes kind, von daher wär ich da schon besorgt.


melden
Anzeige

Komische Vorfälle in unserem Haus

24.08.2010 um 15:49
MSVFan schrieb:Das Hauptgegenargument gg. einen Einbrecher hab ich ja gerade glatt vergessen. Die Tür war ja verschlossen, als ich rausging... Und welcher Einbrecher schließt den bitte wieder ab?
Also ich kann mir ganz gut vorstellen, dass er die Tür wieder abschliesst. Dass es niemand merkt. Denn dann würde man ne Anzeige machen, wenn die Tür noch offen ist, und die würden Fingerabdrücke von der Tür nehmen. Und so. .... Könnte ne logische Erklärung sein.

ABER. Ich weiss nicht wo sich dein Hund gerade befand aber wäre da ein Einbrecher würde ein Hund diesen normalerweise gleich anbellen. ( kenn das von unseren Hunden die bellen schon bei einem Geräusch in der Wohnung den man gar nicht als Mensch selber hört. ;) )

Und außerdem würde er noch länger an der Tür riechen.

(Kann aber sein dass dein Hund einen anderes Verhalten hat, dazu müsste ich ihn kennen)

Welche Rasse ist dein Hund? Ist er ruhig? Bellt er viel? Mag er Besuch?
MSVFan schrieb:Ich freunde mich immer mehr mit der "Geräusch-von-Straße"-Theorie an, wobei ich wirklich nicht weiß, ob unser Hund dann so reagiert hätte.
Hm, naja kenn die Umgebung nicht. Aber vorstellen kann ich mir das nicht. Der Hund könnte natürlich so reagieren wenn er ein ähnliches Geräusch hören würde. Aber was könnte so ein Geräusch verursachen, frag dich das mal selber.
MSVFan schrieb:Ich habe mir schonmal vorgestellt, dass es irgendwie mit der magnetischen Wirkung des Stroms zu tun haben könnte, dazu habe ich in Physik aber zu wenig aufgepasst und mein Vater, den ich danach gefragt habe und der zunächst Starkstromelektriker gelernt hat und dann Physik studiert hat, hat diese Möglichkeit ausgeschlossen.
Dein Vater hat meiner Meinung nach völlig recht.
Denn dazu würde man eine sehr grosse Elektromagnetische Wirkung brauchen.

Und nehmen wir mal an als ob es möglich wäre und wirklich in dem Augenblich solches Feld da gewesen wäre. Also wenn es wegen Stromschwankungen entstehen würde, etc.. (Obwohl das unmöglich ist.)

Dann könntest du Deinen Laptop jetzt sicher nur noch als eine schreibunterlage benutzen. ;)
MSVFan schrieb:das Kabel selbst mit bspw. dem Mauskabel umknotet und rausgerissen habe... Hmm! Auf sowas achtet man in der ersten Schrecksekunde auch nicht....
Hm, naja könnte sein. Kannst du dich an die Bewegung die du in dem Augenblick gemacht hast erinnern? Ob du ruckartig an der Maus gezogen hast etc.? Oder ob das Kabel irgendwo hängengebliben ist und das Netzkabel mitgerissen hat.

....



BTW: Diese (PIR) Bewegungsmelder schalten immer nur bei Wärme. Sodass sie wirklich nur Lebewesen erkennen können die Wärme ausstrahlen. Also auch Katze oder Hund könnte die auslößen. Obwohl die meistens gegen eine Auslößung bei Tieren geschützt sind.

Also sollten die schon nur beim Menschen auslösen.
Man könnte aber diese Sensoren mit z.B Alufolie überlisten. Denk ich, da es um IR Strahlung geht.


@MSVFan
Du kannst mal Deinen Hund durchlaufen lassen. Ob das Licht angeht.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Böse56 Beiträge
Anzeigen ausblenden