Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

21 Gramm leichter nach dem Tod

19 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Seele, Gewicht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von Outsider geschlossen.
Begründung: bitte hier weitermachen
"21 Gramm"
Seite 1 von 1
blutengel90 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 03:29
Hallo, ich habe jetzt schon öfters gehört und gelesen das wenn man stirbt der Körper 21 Gramm leichter wird ( habe es aber auch schon mit 18 Gramm gehört). Ist es die Seele die "geht"? Wiegt diese 21 Gramm? Oder Hat jemand eine Medezinsche oder Physikalische Erklärung dafür? Was meint ihr?
Liebe Grüße und Danke im Vorraus


melden
Radix ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 03:30
@blutengel90
Nun wenn man stirbt entleert man sich....


melden
blutengel90 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 03:37
Hier hab ich mal einen Text ich weis aber nicht mehr wo ich ihn rauskopiert habe, aber ich denke der hilft vielleicht weiter um auszudrücken worauf ich hinaus will.



"MacDougall beschäftigte sich schon lange mit der Natur der Seele. Falls die psychischen Funktionen nach dem Tod weiterexistierten, so seine verquere Logik, mussten sie im lebenden Körper einen gewissen Raum eingenommen haben. Und weil alles, was Raum einnimmt, nach den »neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft« auch ein gewisses Gewicht hat, müsse sich die Seele feststellen lassen, »indem man einen Menschen während des Sterbens wägt«. Also baute MacDougall eine Präzisionswaage: ein an einem Gestell aufgehängtes Bett, dessen Gewicht samt Inhalt sich auf fünf Gramm genau bestimmen ließ.

Die Empfindlichkeit der Waage schränkte allerdings die Auswahl der Versuchspersonen stark ein. »Am geeignetsten schienen mir Patienten mit einer Krankheit, die zu starker Erschöpfung führt, deren Tod mit möglichst wenig Muskelbewegungen verbunden ist, weil die Waage so perfekt im Gleichgewicht gehalten werden kann und jeder Gewichtsverlust sofort bemerkt wird«, schrieb MacDougall später in der Fachzeitschrift American Medicine. Menschen, die an Lungenentzündung starben, eigneten sich zum Beispiel nicht. Sie würden »ausreichend kämpfen, um die Waage aus dem Gleichgewicht zu bringen«."


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 03:57
@blutengel90
Das um die Uhrzeit. ;)
Naja,ich weiß nicht. Kann die Seele etwas wiegen? Also im physischen Sinne? Ich glaub nicht.
Und wenn bei seinem Waagtest auch nicht jeder genommen werden kann,weil zuviele Muskelbewegungen das Ergebnis verfälschen,ist das Unsinn.

Es sollte jeder gewogen werden können,dann könnte man was darüber aussagen.
Wobei ich halt glaub die Seele kann man nicht wiegen.

Gehört hab ich das allerdings auch schon.


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:02
der film ist geil, der mythos ist falsch.


melden
blutengel90 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:05
@Zaramanda
Ja um die Uhrzeit :) Meine Oma ist vor kurzen gestorben und ich kann deswegen in letzter Zeit schlecht schlafen. Und da mach ich mir über alles mögliche Gedanken was mit dem Tod zu tun hat.




Des wegen der Waage sollte ich vielleicht noch dazusagen, dieses Beispiel wo ich da habe, das war ein versuch im Jahre irgendwas zwischen 1900 und 1910!!


melden
blutengel90 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:06
@ironforger
Film?? Welcher Film? Gibt es da einen Film der das Thema behandelt?


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:08
@blutengel90
willst du mich verarschen? 21 gramm mit der wohl besten schauspielerischen leistung von sean penn und benicio del toro, die fast in jedem film höchstleistungen erzielen.

http://www.imdb.com/title/tt0315733/


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:08
Die Muskeln funktionieren nicht, somit werden Sachen ausgeschieden ;)


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:11
@blutengel90
Oh,mein Beileid.... ehrlich.Denk nicht allzuviel nach,ihr geht es bestimmt gut.

Nagut,1900 1910 is ja schon was her...
Damals kamen die auf die skurilsten Sachen. Wie man drauf kommt die Seele wiegen zu wollen,das würd ich gern mal wissen.

Ich für meinen Teil denk nicht das es geht.


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:13
Das der Körper weniger wiegt is wohl klar. Wie die anderen beiden das schon schrieben,


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:17
Das Leben, doch, es hat ein Gewicht. Die Waage nur, die gibt es nicht.


melden
blutengel90 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:20
@Zaramanda
Danke

@ironforger
ne den Film kenne ich wirklich nicht... Klingt aber interessant, danke


melden
blutengel90 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:25
Sorry hab gerade entdeckt das es schon einen Thread gibt mit 21 Gramm

hier der link

"21 Gramm"


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:35
Wäre eine Frage an den Undertaker Tom. Der ist wenigstens vom Fach.

Also, durch den Tod entspannen sich die Schließmuskeln, aus Blase und Darm kann etwas austreten. Dadurch fallen ein paar Gramm weg. Der Körper verliert im Laufe der Zeit immer mehr Flüssigkeit (durch Verdunstung)... also noch ein paar Gramm.

@blutengel90
Stell dich mal auf eine Digitalwaage.... nach vielleicht ner halben Stunde wiege dich noch mal und schau um wieviel Gramm sich die beiden Werte unterscheiden.


melden
blutengel90 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:40
Also eine Frage hab ich da aber noch wenn eine Person stirbt und da dann flüsskeiten aus darm und blase austreten sind die ja auch noch auf der Waage. Also kann man dieses Gewicht ja nicht abziehen. Und jetzt??


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:49
Wiegt Luft? Wiegt der Atem etwas?
Die Seele (so sie existiert) ist , laut dem allgemeinen Glauben, körperlos und "fliegt gen Himmel". Wie kann sie also ein messbares Gewicht haben?



Sehe ich das richtig? Es ging um ein "Experiment" in dem eine Person auf einer Waage war und dort vor seinem Tod gewogen wurde und dort verblieb bis nach seinem Tod (und dann wurde nochmal gewogen?) ?
Klingt nicht sehr wissenschaftlich (meine Meinung). Mit den heutigen Mitteln und Geräten dürfte es sogar bis aufs Milligramm genau gemessen werden können ob sich tatsächlich das Gewicht verändert


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 04:51
Unser Gewicht ändert sich den ganzen Tag über ;)


melden

21 Gramm leichter nach dem Tod

24.01.2012 um 05:07
dazu gibt es schon einen thread ...

ausserdem habe ich das gefunden :


Diese Behauptung beruht auf Experimenten, die der amerikanische Arzt Duncan MacDougall im Jahre 1907 durchgeführt hat. Die Wissenschaftlichkeit und Präzision dieser Versuche ist jedoch höchst fragwürdig, auch die Neutralität, bzw. grundsätzliche Glaubwürdigkeit seiner Angaben ist umstritten. Der Arzt maß das Gewicht von sechs sterbenden Patienten. In nur einem Fall konnte er die 21 Gramm auch tatsächlich ermitteln. Die sonstigen Messergebnisse haben stark varriiert. Auch die im Vergleich zu heutigen Waagen schlechte Messgenauigkeit ist ein weiterer Punkt, wenn man bedenkt, dass es sich um sehr kleine, feine Maße handelt, die der Arzt mit seinen "21 Gramm" zu wissen glaubte. Alleine schon deshalb lässt sich die Meinung, dass jeder Mensch 21 Gramm, oder dass der Mensch durchschnittlich 21 Gramm beim Sterben verliert, gar nicht auf rationaler Basis aufrechterhalten. Man nimmt heute an, dass Duncan MacDougall zudem in erster Linie religiös motiviert war, was dieses Thema anbelangte. Er führte auch mit Hunden Experimente durch und stellte bei ihnen kein Gewichtsverlust fest. Er persönlich fühlte sich dadurch aber in seiner Meinung bestätigt, dass nur Menschen eine Seele haben können.

Neben den bereits erwähnten Schwierigkeiten, kommt aber noch die Tatsache dazu, dass dieser geringe Gewichtsverlust sich auch leicht ganz anders erklären lässt, wie etwa durch den finalen Schweissschub, wobei 21 Gramm sehr rasch verdunsten können. Der Körper eines Hundes funktioniert hierbei logischerweise erheblich anders.

Es gibt somit entgegen weitverbreiteter Gerüchte kein wissenschaftlich ermitteltes "Gewicht der Seele" und auch die im Kinohit getätigte Äußerung, dass wir alle beim Sterben 21 Gramm verlieren entpuppt sich als Mythos.

http://www.deecee.de/index.php?id=620


1x verlinktmelden

Dieses Thema wurde von Outsider geschlossen.
Begründung: bitte hier weitermachen
"21 Gramm"