weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abschied oder alles nur Zufall?

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Zufall, Jenseits, Abschied, Tante, Diesseits, Seelenverbindung
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 13:15
@sinonvrai
Ich bin lieber etwas zu kritisch mit mir selbst, weil ich selbst gern darauf verzichten kann mich selbst zu veralbern und mich dann soweit reinzusteigern, dass ich es nicht mal mehr merke.

Das Grundproblem bei diesen Zeichen ist, dass der Berichtende dies rückwirkend aus der Erinnerung erzählt. Da erinnert man sich zwar teilweise an Dinge, die wirklich da waren, aber so einige Informationen schleichen sich dann ein, die dort gar nichts zu suchen haben. Begünstigt wird diese Fehlerquote auch noch, wenn man zum Beispiel gerade vom Tod eines Mitmenschen erfahren hat.
Den Tod zu akzeptieren braucht seine Zeit und ist ein schwerer Prozess und da ist es nicht verwunderlich, dass wir es uns dann selbst einfacher machen wollen indem wir zum Beispiel nach einer Vorwarnung suchen anstatt mit dem Umstand leben zu müssen, dass der Tod aus heiterem Himmel kam.

Ausschließen kann ich das Paranormale nicht. Da gebe ich dir Recht. Aber ich kann mich wenigstens mit mir selbst und meiner Psyche beschäftigen und erst einmal versuchen mich selbst soweit es geht verstehen zu lernen bevor ich mich in die endlosen Weiten der Spiritualität und Paranormalität wage.


melden
Anzeige

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 13:34
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Hattest du denn bei dir auch Zufälle / Zeichen bemerkt z.b. einige
Jahre später?
Meinst du was verstorbene Angehörige/Freunde angeht ...?

Ich persönlich kann nicht behaupten jemals Zeichen von Verstorbenen bekommen zu haben ...


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 13:37
Dawnclaude schrieb:Ein System zu entwerfen, dass dich einschränkt, wo eben nicht irgendwelche anderen Wesen um dich herumschwirren, wo du nicht weißt, wer du wirklich bist.
Wenn du wüsstest, dass deine Familie weiter existieren kann, wäre die Realität nicht so hart, wie sie aussieht. Aber egal was ich dir sage, es wird dich nicht überzeugen, solange du es nicht selbst erlebst. Nur halte es wenigstens für möglich.
Ich kann mit der harten Realitaet sehr gut leben. :) Aus diesem Grund brauche ich eben die Vorstellung nicht, dass irgendwelche nicht-existenten Wesen um mich herumschwirren, um gluecklich und zufrieden zu sein.

Aber ich habe durchaus Verstaendnis dafuer, wenn andere diese Vorstellung fuer ihren Seelenfrieden brauchen.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 13:55
@Dawnclaude

sehr interessant.

deine freundin hatte aus einem früheren leben berichtet?
u was hat dir diese energie über diese dinge erzählt? also dass man sie beherrschen könnte wenn man sie einübt?

zu mir haben ja stimmen im außen gesprochen..bei einer denke ich er wollte mir etwas mitteilen zu der situation wie sie damals war..viell war es ein geistesführer od ein schutzengel.aber sicher bin ich mir nicht..viell war e auch jem anderes der mich von meinem vorhaben abbringen wollte..

u wie sah die enregie in deinem traum aus, war es eine person, u weißt du wo er od sie herkommt? u warum sie dir das alles erzählt hat?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 14:50
@Alari
Jo, mit der Antwort kann ich sehr gut leben. Das trifft es eigentlich auch auf den Punkt.
Es wäre für dich auch gar nicht nötig Zeichen zu erhalten und vielleicht willst du es auch gar nicht, also auch dein Unterbewusstsein. :)

@X-RAY-2

auch keine kleineren Zeichen, die du dann als Zufall angesehen hast, ja?
Wie bist du dann damit umgegangen? Ich nehme an mit einer sehr "realistischen" Trauerverarbeitung. Hast du das hinbekommen oder ist das immer noch so eine sache,
die in der Luft hängt?

@georgerus
Ja, sie hatte mehrere Details berichtet , wo ich mäßig begeistert war, dass ich nicht
so oft dabei vorkam. Hatte wohl mehr eine Nebenrolle, naja xD
auf jeden Fall hat sie mir auch von einem Leben als Außerirdischer erzählt, das fand sie aber sehr gruselig , sie hat sie mal aufgezeichnet, komische nicht gerade hübsche Tentakelwesen , die vor ganz vielen Monitoren
saßen. Also wohl sehr fernsehsüchtig. xD

Das Energiewesen konnte diverse Gestalten annehmen. Es war mal eine Art blonde Frau mit einer Krone auf einem Thron, dann meine Mutter, dann meine Schwester. Später hab ich dann verstanden, dass Energiewesen (die wir eigentlich alle sind, Seelen halt) im prinzip jede beliebige Form annehmen können, also sie hätte sich
auch als Engel oder Dämon vorstellen können. :)

Das telepathische funktioniert einmal so, dass Stimmen
direkt in deinen gedanken etwas sagen , aber auch in dem dir viele Bilder gezeigt werden. Also du fragst etwas und dann kommt so eine art Traum der es dir erklärt. Ich fands einfach völlig natürlich und dachte, Mensch, gut dass ich mich nie so für Sprachen interessiert habe, das ist irgendwie viel praktischer. xD
Ich hab viele Fragen gestellt, aber ich kam nicht dazu , sie noch zu fragen, wer sie eigentlich war.
Aber später habe ich dann eine Frau persönlich kennengelernt, die ihr verdächtig ähnlich sah.
Doch das ist eine andere Geschichte. ;) Die erzähl ich dir mal per PN sonst wirds zu sehr Off Topic. :)


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 15:00
Dawnclaude schrieb:Es wäre für dich auch gar nicht nötig Zeichen zu erhalten und vielleicht willst du es auch gar nicht, also auch dein Unterbewusstsein.
Ich faende es toll, Zeichen zu erhalten! Ich war frueher selbst Glaeubige und habe an alles Moegliche geglaubt, Geister, Ausserirdische auf der Erde, was weiss ich. Aber die Erfahrung hat mich eben vom Gegenteil ueberzeugt, so traurig das vielleicht klingen mag.

Man wird ja nicht zum Skeptiker, indem man das alles einfach ablehnt. Meist ist ein Skeptiker nur ein erfahrener Glaeubiger. Sonst faende man die Materie naemlich nicht so interessant!


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 15:00
Sehr intressant !

Auch ich hab schon einige Zeichen erhalten
auch wenn ich meistens zuerst erschrocken bin , was ja eigentlich dumm ist zu lebzeiten hatte ich ja auch keine angst vor dem Mensch .
Wenn ich jetzt zurück denke finde ich es schön das mir Zeichen geschickt wurden
manchmal erkennt man es auch erst etwas später das es ein Zeichen war


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 15:11
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:auch keine kleineren Zeichen, die du dann als Zufall angesehen hast, ja?
Wie bist du dann damit umgegangen? Ich nehme an mit einer sehr "realistischen" Trauerverarbeitung.
Zufälle ja das schon ... Habs in irgendnem Thread sogar mal erwähnt, als ich nach dem Tod meiner Mutter ihr seit dem ungenutztes Radio (das immer in der Küche stand und lief wenn Muttern Küchenarbeit gemacht hat) das erste Mal wieder anschalten wollte, hatte ich irgendwie die Vorahnung bzw das Gefühl, dass ein bestimmtes Lied, das meine Mutter sehr gern mochte, gespielt werden würde. Und das war dann auch tatsächlich der Fall, als ich das Radio eingeschaltet hab ...

Aber ich seh s tatsächlich als Zufall an, dass tatsächlich das Lied gespielt wurde, an das ich denken musste ...
Dawnclaude schrieb:Hast du das hinbekommen oder ist das immer noch so eine sache,
die in der Luft hängt?
Naja, auch wenn es in meinem Familien-,Freundes- und Bekanntenkreis tatsächlich so einige Todesfälle gab, is das aber nich so, dass ich jetz ständig an diese oder jene verstorbene Person denken muss ... Manchmal natürlich ... So wie z.B. an dem Tag als ich die Küche putzen wollte und Mutterns Radio angemacht hab ...

Trotzdem schlimme Todesfälle in der unmittelbaren Familie "verfolgen" einen natürlich schon irgendwie ... Auch wenn man nich jeden Tag dran denkt, die "Dämonen" lauern doch stehts im Unterbewusstsein ...


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 15:25
@engele

was waren denn das bei dir für zeichen?


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 16:25
@ georgebraque

Mein Name wurde gerufen , das erste mal , ich bin ziemlich erschrocken und dachte hä? hab ich mir das eingebildet?
Weil die Stimme hörte sich an wie flüstern , aber doch laut , es ist schwer zu erklären
ich erzälte davon gleich meinem Mann das mich gerade ein Mann gerufen hat , zwischen 30 und 40 Jahren alt . Mein Mann glaubte mir natürlich nicht.
Er glaubt an solche Sachen nicht.
Wir wohnen allein hier im Haus ,
dann hörte ich wie jemand die Treppe hoch und runter gelaufen ist .
2 Tage später erfuhr ich das ein Bekannter ( 30 jahre jung) verstorben ist genau an diesem Tag als mein Name gerufen wurde.
Ich wachte nachts mal auf und sah sein Gesicht neben mir , als ich dann richtig wach wurde war es weg.
Die Schritte hörte ich immer wieder hier.
Ich war auf dem Jahrmarkt , an einem Indianer Stand blieb ich stehen und schaute mir eine Kette an mit einem großen Flügel ,
ich mochte noch nie große Ketten Anhänger , aber ich konnte dort nicht weg , die Verkäuferin kam und sagte schöne Kette, stimmts , ich sagte ja und schaute weiter die Kette an , es kam mir echt vor wie eine Ewigkeit .
Ich kaufte die Kette dann auch .
Dachte mir da aber noch nix bei das es irgendwas zu tun haben könnte.
ca.10 Monate später erfuhr ich er mochte Flügel sehr gerne.
Ich spürte kalte Windzüge zuhause, immer nur kurz.
Nach der Beerdigung als ich durch das Tor lief krähte eine Krähe .
Danach sah ich überall immer eine Krähe , fand ich schon merkwürdig.
Als ich nun wieder auf dem Friedhof war , saß eine Krähe auf dem Baum in der nähe des Grabes ,
als ich wieder ging flog auch die Krähe weg , das ist dann sogar mal meinem Mann aufgefallen und er fand es merkwürdig , er sagte auch es sah aus als hätte die Krähe uns beobachtet.
Der Friedhof ist sehr groß , ich war nur bei der Beerdigung dort und 10 Monate später , ich bin ziemlich vergeßlich :-) Auf der Fahrt ( knapp 2 Stunden) war ich schon ständig am überlegen ob wir das Grab überhaupt wieder finden werden .Eben weil der Friedhof sehr groß ist und das Grab nicht direkt am Eingang irgendwo ist,
man muß mehrmals abbiegen , ich lief da durch als würde ich täglich da laufen , wie gesagt ich bin ziemlich vergeßlich , da wundere ich mich heute noch wie das wohl ging .
Mein Mann suchte nämlich auf einem anderen Weg , weil er mir nicht glauben wollte das ich den richtigen Weg zum Grab finden werde.
Mit den Schritten zuhause das ging so ca. 2 Wochen ich dachte schon ich werde verrückt ,
aber dann nachts spürte ich um mein Handgelenk etwas es fühlte sich an als würde einer die Hand um mein Handgelenk legen mit einer kühlen Hand ,
komischerweiße waren seit da an keine Schritte mehr hier zu hören.
Ich bin mir ziemlich sicher, das der Bekannte das war. Warum er bei mir war und mich gerufen hat das weiß ich nicht , weil wie gesagt er war "nur" ein Bekannter , man kannte sich Jahrelang , sah sich öfters durch gleiche Interessen , aber das war´s auch schon .
Trozdem nahm sich sein plötzlicher Tod sehr mit :-(


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 16:28
Was ist denn los, wenn sich Verstorbene zum Zeitpunkt ihres Todes nicht verabschieden? Wie wird das dann bitte erklärt? Fehlende Bindung, fehlende Liebe oder Verbundenheit?


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 16:28
Und das andere war, da war ich erst 11 Jahre alt , aber auch das werde ich nie vergeßen
Ich saß in meinem Zimmer am Schreibtisch mit dem Rücken zur Türe
Mein Opa ist kurz vorher gestorben.
Ich saß da und drehte mich zur Türe , einfach so ich habe nix gehört .
Ich weiß noch wie ich mich umdrehte und dann sah ich eine weiße Gestalt vorbei laufen , ob es mein Opa war weiß ich nicht,
ich erinnere mich nur noch das eine weiße Gestalt vorbei lief & ich aber komischerweiße keine angst hatte


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 16:33
@ cm_punk

Ansonsten hat sich nie einer bei mir verabschiedet weder meine Oma noch mein Uropa
woran es liegt weiß ich auch nicht .


melden
JackRainbow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 16:48
Ich frage mich, wie man die Schritte eines "Geistes" vernehmen kann, wenn dieser keine Füße hat? Wie kann man das Rufen eines "Geistes" hören, wenn dieser weder Mund noch Stimmbänder besitzt?
Der Körper wird doch nach dem Tode zurückgelassen und nur die Seele geht auf Achse. Oder irre ich?


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 17:05
@engele
engele schrieb:Ich wachte nachts mal auf und sah sein Gesicht neben mir , als ich dann richtig wach wurde war es weg.
Sorry wenn ich vielleicht einzelne Sätze von Dir etwas aus dem Zusammenhang reissen sollte ... :)

Aber was man wahrnimmt wenn man grade erst dabei is aufzuwachen können die seltsamstem Eindrücke sein ... Hynagogische- oder hypnopompe Halbschlafhalluzinatioen ... Das hat nichts mit übersinnlichem zu tun, das stammt alles aus dem eigenen Gehirn ... Ich glaube dass ich es auf grund von vielen eigenen Erfahrungen zu beurteilen vermag ...

Grundsätzlich Dinge die man während starker Übermüdung, kurz vorm Einschlafen, kurz vorm Wachwerden wahrnimmt, sind unbedingt mit absoluter Skeptik und Selbstkritik der eigenen Wahrnehmung gegenüber zu betrachten ...

Sonst steigert man sich nur in Ängste hinein oder in extremes Wunschdenken, wobei man leicht den Bezug zur Realität verliert und zum rationalen Denken nicht mehr in Lage is ...

(Mit den übrigen Vorfällen müsste ich mich noch mal gesondert befassen ...)


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 17:41
@ X-RAY-2

Das ist ok :-)

Ja ich weiß , wenn man halb am schlafen ist und es dunkel ist kann man sich so einiges einbilden
Ich dachte selbst erst das das alles einbildung ist , aber es war einfach zuviel .
Alles könnte man evtl. erklären mit Müdigkeit, Wind und und und....

aber meinen Namen rufen? Vielleicht weißt du wiesowas funktioniert? oder zu erklären ist?

@ JackRainbow

Ich weiß es nicht , wie ein verstorbener das anstellt das man es hören kann
Ich weiß nur das ich es gehört habe .
Ich weiß das mir das fast keiner glaubt , ich selbst dachte ja so nun is es soweit Klapse ich komme ...
weil es war das erste mal das ich gerufen wurde und ich hab erst 2 Tage später erfahren das er verstorben ist .

Ich verstehe sowieso nicht , warum er gerade mich gerufen hat ,
weil wie schon geschrieben, wir waren "nur" Bekannte


melden
JackRainbow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 17:47
@engele
Ich wollte dir nichts unterstellen und für verrückt halte ich dich auch nicht. Ich hinterfrage bloß.


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 17:57
@engele
Meinen Namen flüstern hab ich im Halbschlaf auch schon gehört ... Das sind auditive Halbschlafhalluzinationen ... Hypnagogische oder hypnopompe Traumbilder die sich mit der Wirklichkeit vermischen ...

Zwischen Schlafen und Wachsein, gibt es immer eine Übergangsphase, eine Grauzone sozusagen, wo man weder wirklich schläft, aber auch alles andere als wach is ...

Hier mal der obligatorische Link:

Wikipedia: Hypnagogie


melden

Abschied oder alles nur Zufall?

27.06.2012 um 18:35
Aber meinen Namen hab ich im Wachzustand gehört das war Mittags gegen 12 Uhr
Ich ging in ein Zimmer ich wollte nur schnell etwas holen und da hörte ich meinen Namen ich drehte mich um , macht man ja automatisch, wenn man seinen Namen rufen hört , aber da war keiner , ich war so erschrocken und flitze zu meinem Mann der draußen im Garten auf der Terasse war und erzählte ihm das
Ich würde selbst zu gern wissen wie das funktioniert , weil sowas hatte ich vorher nie erlebt und seit dem auch nie wieder bis jetzt .
Würde ich öfters Stimmen hören , würd ich mir schon einen Termin beim Psychather machen :-)


melden
Anzeige

Abschied oder alles nur Zufall?

28.06.2012 um 10:38
an dem Tag als mein Opa starb war ich in der Schule ich habe von dem Tod erst am wochenende erfahren, meine Eltern haben einfach vergessen mir das mitzuteilen (es bestand nie ein gutes verhältnis). Die Trauer die von meienr Oma ausging wischte ich weg da ich ja wusste das mein Opa im krankenhaus war.
An dem Wochenende wo ich es dann erfahren habe, bin ich nachts aufgewacht jemand rief immer wieder meinen namen ich konnte es nicht abstellen oder ausblenden. Das ging dann solange bis zur Beerdigung dannach war ruhe.
Heute denke ich noch oft an diese rufe, und mir ist aufgefallen das Sie sich genauso anhören wie damals als mein Opa noch bei uns war und nachts immer Oma gerufen hat um eine zu rauchen oder weil er aufs Klo musste.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden