weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vogelsterben zu Silvester 2012

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:04
@klausbaerbel

Gerne nehme ich mal eine Vogelleiche - die ich wie bereits gesagt - nur am Neujahrsmorgen geballt finde, zu meinem Tierarzt mit. Mit neun Katzen bin ich dort Stamm"gast". Die Vögel können hier nicht aus. Das von Dir zitierte "dann fliegen sie halt woanders hin", geht hier nicht. Das Viertel ist eingekreist von Mehrfamilienhäusern. Das ist in einer Großstadt wie München leider nicht möglich, den Luxus mit dem "woanders hinfliegen" haben die Vögel halt nur auf dem Land.


melden
Anzeige
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:08
schnappicats schrieb:Das Viertel ist eingekreist von Mehrfamilienhäusern.
na na na, die sind aber nicht so hoch wie in Shanghai, oder?

Vögel können fliegen... ;)


melden

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:08
@peggy_m
Glücklicherweise wird hier wenig gespritzt, hier wohnen viele junge Leute, die allein schon wegen ihrer Kinder nie rumgifteln würden. Gott sei Dank. Manche Vogelleichen werden von den Igeln "entsorgt". Da findest dann ein paar Federn...


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:12
@schnappicats

Erzähl uns dann, was der Tierarzt zu dem Massensterben sagt. Würde mich auch sehr interessieren.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:12
schnappicats schrieb:Das von Dir zitierte "dann fliegen sie halt woanders hin", geht hier nicht. Das Viertel ist eingekreist von Mehrfamilienhäusern. Das ist in einer Großstadt wie München leider nicht möglich, den Luxus mit dem "woanders hinfliegen" haben die Vögel halt nur auf dem Land.
Natürlich können Vögel auch dort wegfliegen.

Allerdings ist es in der Regel so, daß Vögel, wenn sie aufgeschreckt werden keine großen Strecken fliegen, sondern in das nächstliegende Gebüsch, Baum, Strauch. Je nachem, was am meisten Schutz verspricht.

Ortsansässige Vögel wie Spatzen, Meisen usw haben sowieso ihre jeweiligen Verstecke, die sie bei Gefahr umgehend aufsuchen.

Tauben Beispielsweise fliegen so schnell es geht, Haken schlagend größere Strecken.

Dein Tierarzt wird da sicherlich nicht viel mit dem toten Vogel machen.
Insbesondere, wenn es kein vogelkundiger Ta ist.

Normalerweise ist für solche Vorfälle die untere Naturschutzbehörde, Naturschutzbeauftragter oder der Amtsveterinär zuständig.

An wen Du Dich am besten wendest können Dir die Leute vom Nabu am besten sagen. Die finden auch raus, wer bei Dir der zuständige Amtsveterinär ist.
schnappicats schrieb:Manche Vogelleichen werden von den Igeln "entsorgt". Da findest dann ein paar Federn...
Greife scheiden bei Dir aus?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:15
@peggy_m

Tote Tiere sammelt hier keiner auf.

Die plattgefahrenen Igel liegen so lange da, bis ich sie einsammel.


melden

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:16
@klausbaerbel
Denke nicht, daß Greifvögel hier sind. Das größte, was ich zu bieten habe, ist mein hauseigener Buntspecht, der in der Birke wohnt, und die Amseln. Ab und an mal ein paar Stare. Hauptsächlich hab ich Spatzen, Meisen und Finken zu bieten.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:19
schnappicats schrieb:Denke nicht, daß Greifvögel hier sind.
Garantiert sind bei Dir auch Greife.

Sperber, Turmfalken, Eulen, Kautze sind in sämtlichen Wohngegenden vertreten.


melden

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:21
@klausbaerbel
Brauchen Greife nicht freie Felder für ihre Nahrungssuche? Kenn mich da leider nicht aus? Ich dachte, die fressen hauptsächlich Mäuse.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:26
@schnappicats

Nein, brauchen sie nicht.

Je nach Gattung nutzen sie unterschiedliche Habitate.

Bussarde sind auf den Feldern unterwegs.

Turmfalken, wie der Name schon sagt, sind immer in der Nähe des Menschen. Wanderfalken leben ebenfalls gerne in Kirchtürmen, wie Beispielsweise dem Speyerer Dom.

Dieser Sperber ist hier oft unterwegs.

sperber08122012bnzkxj

Hier nach erfolglosem Angriff auf die Spatzenkolonie:

sperber01032012schuet88ayw


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:28
@klausbaerbel
@schnappicats



Ich hab jetzt mal kurz gegoogelt. Von den Überschriften her ist in den div. Foren offenbar die Silvesterknallerei Hauptschuldige für verstörte Tiere/tote Vögel zu der Jahreszeit.

Ich fürchte, dass der Tierarzt wegen 3 oder 4 Vögeln auch eher eine lapidare Antwort geben wird. Was anderes wäre es, wenn wirklich massenhaft Vögel herumliegen würden.

Ein Link dazu:

http://www.mt-online.de/lokales/minden/7545284_Silvesternacht_Voegel_fluechten_vor_Feuerwerk.html


melden

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:29
@klausbaerbel
Danke, daß du die Fotos eingestellt hast. Da weiß ich jetzt, nach was ich Ausschau halten muß. Turmfalken könnten hier schon sein, die Ecke ist hier ziemlich kirchenreich. Ein Glockenturm nach dem andern.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:32
@klausbaerbel

schöne Bilder wieder!

Der Mäusebussard kreist aber auch hier mitten über der (Groß-) Stadt und jagt im Park, wie ich oft beobachten konnte.


melden

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:33
@peggy_m
Der Artikel ist ja sehr interessant. Das paßt genau zu dem Horrorkino, das hier Silvester ablief. Es hat geraucht und gestunken nach den Krachern und Raketen, das einem schlecht wurde. Danke, daß Du das gesucht hast.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 14:50
@schnappicats

aber da es verhältnismäßig wenige tote Vögel waren, wird es sich möglicherweise um durch Alter oder Krankheit geschwächte Tiere gehandelt haben. Der Großteil der Vögel scheint doch diesen alljährlichen Stress zu überleben.

Mir wäre es allerdings lieber, wenn das Geld für die ausufernde Ballerei sinnvoller angelegt würde.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 15:00
@peggy_m
@schnappicats

Interessanterweise hat der NABU-Kreisverband Minden-Lübbecke keine ähnlich lautende Pressemitteilung auf seiner Homepage veröffentlicht.
http://www.nabu-minden-luebbecke.de/cms/front_content.php?idcat=67

Dann habe ich mir eben mal die Eckdaten des verlinkten Presseberichtes genauer angesehen und die Quellen aufgesucht.

Dabei viel mir Folgendes auf:

Das Video auf Youtube, zeigt ein einsames Kohlmeisenküken in einem Holzkasten.
Küken deswegen, weil das Gefieder komplett auf Flaum besteht, bis auf Kopf und Schwanz.

Was macht ein Kohlmeisenküken Sylvester in einem "Nistkasten", der kein Nest enthält?

Weiterhin ist die Meise nicht in Panik gestorben.

Die Radardaten in dem Artikel des "Falke" zeigen Kurven, die am 31.12. ab genau 0 Uhr rapide ansteigen.

Ich weiß nicht, wie es in De Bilt zu Sylvester zugeht. Aber hier wird schon weit vor 0 Uhr ordentlich geknallert.

Den Artikel finde ich etwas unstimmig.


Alles in Allem gehe ich davon aus, daß die Vögel sich zu Sylvester zurückziehen oder den Ort verlassen. Oder aber sich aufgrund Gewohnheit nicht zu totaler Panik verleiten lassen.

Ein massenhaftes Sterben durch Feuerwerk würde nicht unbemerkt bleiben. Zumindest nicht mir.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 15:01
peggy_m schrieb:Mir wäre es allerdings lieber, wenn das Geld für die ausufernde Ballerei sinnvoller angelegt würde.
Keine Frage.

Wir feuerwerkeln schon seit Jahren nicht.

Übrigens haben sich unsere Stubengeier von Feuerwerk nie schrecken lassen.

Hat uns auch immer wieder gewundert, ist aber so.

Und wir hatten 2 echte Schisser dabei.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 15:28
@klausbaerbel

Das Video hatte ich gar nicht bemerkt, kann ich aber im Moment auch nicht abrufen. Die Zeitung beruft sich wiederum auf die Zeitschrift "Der Falke", die ich hier mal allgemein einstelle.

http://www.falke-journal.de/cms/red/download/Der_Falke_01-2013_Silvesterfeuerwerk.pdf


Möglicherweise ist die Anzahl der verstörten oder toten Vögel in Gegenden, wo die Ballerei nur kurzfristig um Mitternacht stattfindet heftiger als in Gegenden, in denen wochenlang (bei uns übrigens das ganze Jahr über, nur nicht so heftig wie vor Silvester) die Vögel an den Lärmstress gewöhnt sind.

Vielleicht sind die Niederländer vernünftiger bezgl. der Knallerei. Weiß ich jetzt auch nicht, vielleicht wohnt ja jemand an der Grenze und kann sich dazu äußern.
bennamucki schrieb:Ein massenhaftes Sterben durch Feuerwerk würde nicht unbemerkt bleiben
Na ja, ich weiß grad nicht, wie viele Vögel es hier waren, z. B. bei @schnappicats , aber sie waren wohl an einer Hand abzuzählen. Von massenhaft kann da eigentlich nicht die Rede sein...

Der TE hat, glaub ich, noch nicht mal tote Vögel gefunden. Sie sind einfach nur weg, haben sich sozusagen (wahrscheinlich vorübergehend) verduftet... :D

Seh grad, war gar nicht der TE, aber irgendjemand hatte hier im Forum noch einen Thread aufgemacht und postet seine Geschichte noch in anderen Threads..


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 15:34
@peggy_m

Hier das Video:



Das Video ist für mich das Mysteriöseste.

Meisenküken im Dezember!
Alleine im Kasten ohne Nest.


melden
Anzeige
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vogelsterben zu Silvester 2012

10.01.2013 um 17:54
@klausbaerbel

Danke erstmal für das Video, leider kann ich es noch immer nicht richtig sehen, da meine Einheiten für diese Abrechnungszeit verbraucht sind. Wird morgen oder übermorgen wieder funktionieren.

Dann wird es jetzt doch noch mysteriös und der Thread ist am richtigen Platz?

für mich wird es sogar noch mysteriöser...

Denn aus dem, was ich sehe, könnte ich nie und nimmer erkennen, ob es sich um ein Küken handelt. Der Vogel scheint mir ziemlich groß zu sein, wahrscheinlich stehen ihm die Haare, pardon, die Federn, zu Berge vor lauter Panik. Deshalb sieht er vielleicht flauschig aus, wie gesagt, ich kann das nicht erkennen.

Er hat sich in den leeren Nistkasten verkrümelt auf der Flucht, für ihn vielleicht der naheliegende Unterschlupf in dieser Situation. Würd ich meinen.

Dieses Nistkastenvid ist aber auch unabhängig von der in der Zeitschrift berichteten Untersuchung durch die Wissenschaftler aus NL etc.
bennamucki schrieb:Weiterhin ist die Meise nicht in Panik gestorben.
... worüber wir doch hoffentlich alle froh sind...

Der Filmersteller hat wohl noch ein weiteres Vid auf YT, das von Kannibalismus im Nistkasten handelt. Wie gesagt, ich kann es nicht sehen, ist vielleicht auch gut so... ;)
bennamucki schrieb:Alles in Allem gehe ich davon aus, daß die Vögel sich zu Sylvester zurückziehen oder den Ort verlassen.
werd ich demnächst auch so machen...


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Moderne Alchemisten23 Beiträge
Anzeigen ausblenden