Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unheimliche Begegnungen

127 Beiträge, Schlüsselwörter: Unheimliche Begnungen
Malikmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:43
Unheimliche Begnungen hatte ich schon.Und es war wirklich unheimlich und unvergeßlich.Es war kein Traum und keine Haluzination.Leute die schon eine Erscheinung gesehen haben oder verspürt haben wissen von was ich rede.Leute die so was nie erlebt haben,halten die anderen für gehirnlos und bescheuert.Nur wenn der Tag mal kommen sollte und der jenige damit konfrontiert wird,wird auch er oder sie genau so denken wie ich jetzt.Denn ich habe auch gedacht das es mich niemals trifft.Allerdings kam der Tag an dem ich unheimliches über mich ergehen lassen mußte.


melden
Anzeige

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:44
Was möchtest du jetzt diskutieren?


melden
Malikmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:45
unheimliche Erscheinungen


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:45
Schlüsselwort: Erscheinung


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:46
Malikmaster schrieb:Allerdings kam der Tag an dem ich unheimliches über mich ergehen lassen mußte.
na dann pack mal aus Kollege. Das war doch sicher nur die Einleitung oder?


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:46
Kannst du nicht mehr Erzählen über deine Erscheinung, wer es war, was es war usw?


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:46
@Bettman
Wahrscheinlich meint er den Tag, als er sich bei Allmy angemeldet hat...


melden
Malikmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:47
Es ist eine sehr komplizierte Angelegenheit


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:47
Seems Legit.


melden
Malikmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:50
Ich hatte mich für eine Frau entschieden die mein Vater nicht wollte.Ich habe mich sogar mit meinem Vater so dermaßen gestritten das ich diese Frau in den Vordergrund schiebte und meinem Vater damals gedroht habe das er sehen wird wenn er sich versucht zwischen uns zu stellen.Dann ging ich von meinen Eltern zu mir und legte mich gefrustet auf die Couch.Und das passierte zum Morgengrauen um ca 4:00 Uhr das unglaubliche


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:50
@Malikmaster
Jetzt hab dich nicht so. Schreib einfach frei aus der Seele raus. Sonst hättest du ja gar nicht anfangen brauchen. Aber du könntest vorher noch in der Suchfunktion gucken ob es schon einen Thread zum Thema gibt.


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:57
Malikmaster schrieb:Ich hatte mich für eine Frau entschieden die mein Vater nicht wollte.Ich habe mich sogar mit meinem Vater so dermaßen gestritten das ich diese Frau in den Vordergrund schiebte und meinem Vater damals gedroht habe das er sehen wird wenn er sich versucht zwischen uns zu stellen.Dann ging ich von meinen Eltern zu mir und legte mich gefrustet auf die Couch.Und das passierte zum Morgengrauen um ca 4:00 Uhr das unglaubliche
Achtung,jetzt kommt bestimmt DER Hammer.


melden
Malikmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 22:58
Ich war zu dieser Zeit sehr traurig und alleine zu gleich in der Wohnung.Es ging mir nicht gut.Schlafen konnte ich auch nicht.Um ca 4:00 Uhr hörte ich wie zuerst leise Pferdeschritte die immer lauter und lauter wurden.Es ging so weit das ich bemerkte das ich das Pferd das galopierte in meinem Wohnzimmer verspürte.Dann blieb es stehen und ein Reiter lies sich ab.Man hörte das schnaufen vom Pferd zu gleich.Dann kam der Reiter zu mir und ich war gedreht.Ich hatte mein Gesicht zur Couch und lag schweißgebadet und reglos auf der Couch.Der Reiter beugte sich und ich verspürte seinen Atem auf meiner linken Backe.Dies ging ca 5 s und er ging danach wieder mit lauten Schritten zum Pferd.Stieg auf und galopierte wieder da von.Ich konnte mich vorerst nicht rum drehen und wollte es auch nicht.Irgend wann sprang ich auf und niemand stand da.Allerdings sah ich auf meinem Laminatboden den Abdruck von einem Hufeisen.Dieser Tag war unvergeßlich


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 23:02
Liebe(r) Threadersteller(in),

Eines Vorweg ... Du hast hier einen schönen Eingangspost (ohne Wertung ob real oder erdacht) mit paranormalem/übersinnlichem Hintergrund gepostet. Da Ich das Thema interessant finde, würde Ich Mich gerne an der Diskussion beteiligen!

Der Fairness halber weise Ich jedoch von vorne herein darauf hin, das Ich weder an Geister, Dämonen oder andere paranormale Phänomene glaube und deswegen rationale Erklärungen bevorzuge.

Da dies ein Diskussionsforum ist, sind unterschiedliche Meinungen sinnvoll und in der Regel zu begrüßen! Daher kann es durchaus sein, das Ich die Geschichte zuweilen sehr akribisch "zerlege", auf Ungereimtheiten bzw. unklare Aussagen hinweise und evtl. viele verschiedene, rationale Erklärungen/Lösungen anbiete, welche unter Umständen nicht dem entsprechen, was Du gerne hören möchtest.

Es liegt Mir durchaus fern und erst recht nicht in Meiner Intention, Dich dadurch zu diskreditieren oder gar zu beleidigen, sondern lediglich die (hoffentlich ernstgemeinte) eingeforderte Hilfe (auch wenn die "Wahrheit" manchmal unangenehm sein kann) anzubieten und einfach etwas zu diskutieren.

Dabei werde Ich Meine Meinung so gut es geht, wie Jeder andere Mitdiskutant wohl auch, nach besten Wissen und Gewissen, im besten Fall (eigentlich standard Meinerseits) mit Belegen und bestenfalls Fakten, vertreten.

Sollte dies jedoch nicht in Deinem Sinnen sein, brauchst Du Dies nur kurz anmerken, woraufhin Ich dann die Geschichte für Mich persönlich als "Fake" respektive "Fantasieprodukt" zu den Akten lege und Dich nicht mehr in dem Thread belästigen werde (insofern Ich nicht persönlich angesprochen werde).

In diesem Sinne ...
Malikmaster schrieb:Unheimliche Begnungen hatte ich schon.Und es war wirklich unheimlich und unvergeßlich.
Dürfte man um "kostproben" der Erlebnisse bitten?
Malikmaster schrieb:Es war kein Traum und keine Haluzination.Leute die schon eine Erscheinung gesehen haben oder verspürt haben wissen von was ich rede.
Was macht Dich so sicher, das es kein Traum oder keine Halluzination war?
Und Leute, die Deine "Erfahrungen" auch rational erklären können (mit grosser Wahrscheinlichkeit) wissen auch, wovon Sie reden!
Malikmaster schrieb:Leute die so was nie erlebt haben,halten die anderen für gehirnlos und bescheuert.
Aber mitnichten doch!
Es gibt auch genug User hier, die Dir und den anderen gerne Erklären, welche Umstände und Gegebenheiten solche "Wahrnehmungen" auslösen oder begünstigen können!
Malikmaster schrieb:Nur wenn der Tag mal kommen sollte und der jenige damit konfrontiert wird,wird auch er oder sie genau so denken wie ich jetzt.
Oder Er kann Sich das Erlebte, ob Seines Wissens des ""Warum", rational erklären!
Malikmaster schrieb:Denn ich habe auch gedacht das es mich niemals trifft.Allerdings kam der Tag an dem ich unheimliches über mich ergehen lassen mußte.
Auch hier ... "Dürfte man um "kostproben" der Erlebnisse bitten?" ... dann kann man Dir evtl. sogar Erklären, wie Es dazu kam!


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 23:03
@Jofe
Jofe schrieb:Der Fairness halber weise Ich jedoch von vorne herein darauf hin, das Ich weder an Geister, Dämonen oder andere paranormale Phänomene glaube und deswegen rationale Erklärungen bevorzuge.
Kein Problem,bei Malikmaster hüpfen blos Gäule durchs Wohnzimmer.


melden
Malikmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 23:04
Ich sags mal so .Ich war komplett alleine.Eine Erfindung ist es keineswegs.Das kannst du glauben oder nicht glauben.Das bleibt dir überlassen.


melden
Malikmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 23:08
Leute .Wenn man so was draußen erzählt wird man für krank oder gar bescheuert gehalten.Menschen würden sich sogar distanzieren weil sie denken würden ob ich noch alle Tassen im schrank habe.Hier sollte man es genauer sehen und es nicht als irgend was sehen,sondern sich mal Gedanken machen was das bitte war oder ist.Das war 2009


melden

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 23:08
Malikmaster schrieb:Es ist eine sehr komplizierte Angelegenheit
Wir sind Clever und haben Zeit!

Schiess los ...
Malikmaster schrieb:Ich hatte mich für eine Frau entschieden die mein Vater nicht wollte.Ich habe mich sogar mit meinem Vater so dermaßen gestritten das ich diese Frau in den Vordergrund schiebte und meinem Vater damals gedroht habe das er sehen wird wenn er sich versucht zwischen uns zu stellen.Dann ging ich von meinen Eltern zu mir und legte mich gefrustet auf die Couch.Und das passierte zum Morgengrauen um ca 4:00 Uhr das unglaubliche
Jetzt Spann Uns nicht auf die Folter ... lass aus der Unterlippe tropfen ...
Malikmaster schrieb:Ich war zu dieser Zeit sehr traurig und alleine zu gleich in der Wohnung.Es ging mir nicht gut.Schlafen konnte ich auch nicht.Um ca 4:00 Uhr hörte ich wie zuerst leise Pferdeschritte die immer lauter und lauter wurden.Es ging so weit das ich bemerkte das ich das Pferd das galopierte in meinem Wohnzimmer verspürte.Dann blieb es stehen und ein Reiter lies sich ab.Man hörte das schnaufen vom Pferd zu gleich.Dann kam der Reiter zu mir und ich war gedreht.Ich hatte mein Gesicht zur Couch und lag schweißgebadet und reglos auf der Couch.Der Reiter beugte sich und ich verspürte seinen Atem auf meiner linken Backe.Dies ging ca 5 s und er ging danach wieder mit lauten Schritten zum Pferd.Stieg auf und galopierte wieder da von.Ich konnte mich vorerst nicht rum drehen und wollte es auch nicht.Irgend wann sprang ich auf und niemand stand da.Allerdings sah ich auf meinem Laminatboden den Abdruck von einem Hufeisen.Dieser Tag war unvergeßlich
Hört sich wie eine stinknormale ...
Die Schlafstarre, Schlaflähmung oder Schlafparalyse ist die nahezu vollständige Bewegungsunfähigkeit des Körpers während der Traumphasen. Dieser natürliche Vorgang verhindert, dass im Traum erlebte Muskelbewegungen auch in der Realität ausgeführt werden. Die Schlafstarre wird in der Regel nicht bewusst erlebt, da sie beim Aufwachen ohne Verzögerung beendet wird. Von der Starre ausgenommen sind die Atem- und Augenmuskulatur. Aufgrund der auftretenden Augenbewegungen wird die Schlafphase, in der Träume auftreten, auch als REM-Schlaf (REM = Rapid Eye Movement – Schnelle Augenbewegungen) bezeichnet. Die Schlaflähmung kann durch körperliche Berührung unterbrochen werden.

[...]

Die Schlafstarre kann auch über den Traum hinaus in die Wachphase andauern. Bei wenigen Menschen geschieht dies regelmäßig. Zwar sind dabei alle Muskeln, auch die Augenlider, bewegungsunfähig, doch ist die Tiefensensibilität nicht länger mit einem Traumkörper identifiziert, sondern mit dem gelähmten physischen Körper. Dabei ist es möglich, dass sich die Augenlider unwillkürlich öffnen und in Folge reflextypisch blinzeln. Manche Menschen haben in diesem Zustand das Gefühl, zu ersticken, da sie ihre Atmung nicht spüren. Manchen gelingt es, mit äußerster Willenskraft Zehen oder Finger zu bewegen und sich so aktiv aus der Lähmung zu lösen.

[...]

Oft befindet sich der Geist während der Paralyse noch in einem verschlafenen Zustand, so dass er mit geöffneten Augen wieder zu träumen beginnen kann. Das bedeutet, man projiziert Trauminhalte visueller und taktiler Art nahtlos über die tatsächlichen sinnlichen Wahrnehmungen der geöffneten Augen sowie die der schwach ausgeprägten Körperempfindungen. Nicht selten treten auch auditive Fehlwahrnehmungen auf, welche ein breites Spektrum einnehmen können: Rauschen, Brummen, Knistern, Schrittgeräusche, Knall- und Explosionsgeräusche usw. über komplexere Geräusche (wie das Klingeln eines Telefons oder das Läuten der Türglocke) bis hin zu Musik und Stimmen. Die auditiven Ereignisse können ohne äußere Ursache auftreten oder auch durch externe – meist völlig anders geartete – Geräusche ausgelöst werden. Diese Halluzinationen (hypnagoge Halluzinationen (beim Einschlafen), hypnopompe Halluzinationen (beim Aufwachen)) können größtenteils bewusst gesteuert werden, wenn man geistesgegenwärtig genug ist, um sie als solche zu erkennen. Man kann sich z. B. eine 'Kinoleinwand' an die Zimmerdecke wünschen, auf der dann ein zunächst unwillkürlicher Traum oder eine Erinnerungssequenz beginnt.

[...]
Wikipedia: Bewegungsunfähigkeit_im_Schlaf

... Schalfparalyse in typischer Verbindung mit ...
Hypnagoge Wahrnehmungen sind vorwiegend visueller Natur. Ebenfalls häufig sind auditive Wahrnehmungen, bei denen z.B. mit fremder Stimme gesprochene Wörter oder Sätze vernommen werden. Hörphänomene werden als „konform“ bezeichnet, wenn sie mit den gleichzeitigen Bildern sinnvoll verbunden sind. Andernfalls gelten sie als „autonom“. Auch haptische Eindrücke können sich zusammen mit Bildern oder alleine einstellen.
Wikipedia: Hypnagogie

... hypnagogen Haluzinationen (welche nicht schlimm sind) an!


Und deshalb hier der grosse Aufriss?


melden
Malikmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 23:11
Großer Aufriss?Dich wollte ich mal sehen wenn du so was erlebst und in diesem Moment ganz alleine in der Wohnung bist.Da spielt es keine Rolle ob man da Mann oder Frau ist.Die Angst war zu diesem Zeitpunkt dermaßen von groß das ich fast einen Herzschlag erlitt


melden
Anzeige

Unheimliche Begegnungen

19.03.2013 um 23:11
Malikmaster schrieb:Ich sags mal so .Ich war komplett alleine.Eine Erfindung ist es keineswegs.Das kannst du glauben oder nicht glauben.Das bleibt dir überlassen.
Warum soll man Dir diese "Sinnestäuschungen" des eigenen Hirns nicht glauben?
Kommt häufiger vor als man denkt!
Schlafparalysen erleiden ca. 25% de Bevölkerung!
Malikmaster schrieb:Leute .Wenn man so was draußen erzählt wird man für krank oder gar bescheuert gehalten.Menschen würden sich sogar distanzieren weil sie denken würden ob ich noch alle Tassen im schrank habe.Hier sollte man es genauer sehen und es nicht als irgend was sehen,sondern sich mal Gedanken machen was das bitte war oder ist.Das war 2009
Oder es finden nette Menschen/User wie z.B. @Jofe, die sich mit dem Thema etwas genauer beschäftigt haben und Dir erklären können, was Es aller Wahrscheinlichkeit nach war ... siehe oben!


melden
538 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt