weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

291 Beiträge, Schlüsselwörter: Metal, Antichrist, Heidentum, Black, Pagan

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

22.03.2007 um 22:47
Da mir die Musik wirklich gefällt höre ich sie auch.


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

22.03.2007 um 22:53
Wer Varg als Vorbild halt, will scheinbar ein ruhmneidender Verräter und Mörder werden.Ich würde erstmal ganz klar Black und Pagan voneinander trennen. Black MEtal an sich MUSSimmer in einem satanischen Kontext stehen. Ist dem nicht so, mag man die Musik nennen,wie man will, aber nicht Black Metal.


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

22.03.2007 um 22:56
Und Euronymous als "den Kommerzmann aus der Szene" zu bezeichnen, zeugt von völligemUnwissen und "irgendwo mal gehört". Ohne Euronymous hätte es die Szene in der Form wohlnicht gegeben. Und ohne ihn wäre ein gewisser Christian Vikernes (aka. Count Grishnack,aka. Graf Quisling) sicherlich gar nicht erst in die Position gekommen, die er für mancheIdioten scheinbar einnimmt.

Und nein, ich find nichtmal die Musik von Burzumwirklich überragend.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

22.03.2007 um 23:00
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen!

Ich dachte eigentlich, dass dieZeiten, in denen es "cool" war, Count Schnickschnack toll zu finden, weil er so ein pöserPursche ist, schon seit zehn Jahren vorbei seien. Hab mich wohl geirrt...


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 00:16
>>>Schau mal was du in wikipedia unter "Varg Vikernes" findest.<<<


wtf...da kann ich direkt charles manson fan werden.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 00:35
"Burzum"

ist das türkischer Pagan-Metal ? :D

Im Ernst: Das könnte echtein türkisches Wort sein, vlt kann ein Türke ja eins rauskramen, was sich so schreibt undspricht ;)


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 00:39
Der Begriff stammt aus "Herr der Ringe" und nicht aus der Türkei. ;)


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 01:53
@killu125

So jetzt mal meine Meinung zu den ganzen Fragen/Ansichten von dir:

1.Die böse Kirche und das arme germanische Heidentum:

Wenn es keinenAnreiz für irgendwelche spirituelle Ansicht mehr gibt, bzw. diese denn Menschen nichtmehr klar machen kann wieso es sinnvoll ist daran zu glauben, wandert sie halt auf denMüllhaufen der Geschichte.

Das und nichts anderes passiert mit den europäischenKulten, sie konnten sich einfach nicht durchsetzen. Mann kann in diesen Fall auch nichtverallgemeinern das das Christentum das nur mit Gewalt schafften, in Gegenteil an Anfangwar die Gewalt auf beiden Seiten gleichermaßen anzutreffen während der Löwenteil durchWorte missioniert wurde.

Außerdem wäre die Zeit um soviel besser(friedvoller)verlaufen ohne Christentum? Ich glaub es nicht, staatliche Gebilde haben/hatten einfachden Drang zu expandieren, und da ist Krieg ein wunderbares Mittel.

2. Metal istdie einzig Wahre Mucke:

Also ich habe soviel uninspirierten Akustikmüll imMetalbereich gehört um sagen zu können, wenn dann sind nur ein paar Bands für mich das"Wahre“. Genauso kann Elektro, von den richtigen Leuten gemacht, so ziemlich alles imSchatten stellen, egal ob das jetzt bei Brutalität und/oder Atmosphäre ist.

3.Black Metal im Allgemeinen:

Jetzt mal ungefähr mit den Worten des geheiligtenPazzer`s geantwortet:
"Black Metal war Anfangs das Beste was der Musikszene damalspassieren konnte"

Stimmt, es war wieder mal die Zündung für das "Dagegen Sein",es hat sich halt noch genauso schnell selbst vernichtet wie alles davor... Was soll’s essind wieder ein paar Impulse für die gesamt Musikwelt entstanden die ich nicht missenwill.

4, Black Metal und Freigeist.

Prust! Ne nicht wirklich wenn manbedenk wie schnell man aus den heutigen Kindergarten, oder auch Szene genannt, rausfliegtwenn man wirklich mal seine eigene Meinung kundtut die außerhalb der Dogmen liegt. BlackMetal ist einfach größtenteils Erzkonservativ gestimmt.

5.Varg Vikernes

Für mich vielleicht das absolut Symbol für das wenn einer Black Metal wirklichabsolut ernst nimmt, und so wird was er der Kirche vorwirft. Bei Varg kommt auch nochdazu das er sich je nach Lage wie ein Wetterhahn ausrichtet, und jeden erdenklichenScheiß ausschlachtet wenn es ihn ins Gerede bring (z.B kann ich "dank" ihn zum ersten malmit der Reichsflugscheibentheorie in Kontakt.)

7. Pagan Metal:

SiehePunkt 1: Warum etwas was sich nicht mehr durchsetzen konnte so nachtrauern.

Manmöge mir folgende Unverfrohenheit gegenüber Szene"größen" verzeihen, aber: BLACK METALIST SCHLAFEN GEHEN.


melden
newbe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 02:31
hm beiden kelten und heiden waren tier und menschenopfer auch ein teil der religion aberdie jüdische religion soll die erste der welt gewesen sein


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 02:44
"hm beiden kelten und heiden waren tier und menschenopfer auch ein teil der religion aberdie jüdische religion soll die erste der welt gewesen sein"

lol? erste von was?tier und menschenopfern? ^^


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 04:36
Ich frage mich, was haltet ihr davon , was wisst ihr über Pagan ; BlackMetal und den alten nordischen Kult?

Von nordischen Kulten halte ich nichts.Erstmal sind sie aus gutem Grunde augestorben, weil sie sichnicht durchsetzen konnten,zum anderen weil das heute gelebte unter diesen Metalheads doch nichts zu tun hat mit demtraditionellen.


Ich selber begeistere mich dafür seit ca 3 Jahren, vorallem weil mich die Lyrics und der Sinn in der Musikrichtung faszinieren und mich dieEinstellung sehr anspricht.

Gegen ein bischen Mystik ist auch nichtseinzuwenden.

Ich mein, die verdammte Kirche hat mit ihren Kreuzzügen undVerbrennungen "im Namen Gottes" einfach so gemordet und ganze Völker ausgerottet nur umihren Glauben weiter zu verbreiten(damals war germanien Heidnisch, so wie alles hier bisin den Norden). Und dann die ganzen Abgaben an die Kirche nur um "in den Himmel" zukommen. Heute noch existiert die viese Kirchensteuer um die dicken Priester und derenWeihwasser zu finanzieren. Ich selber bin überzeugter Atheist und will das mal mit demAntichrist so in den Raum stellen ...

Das liest sich so als wurdest du totalaufgestachelt, von dem tollen Sound und den Texten, wirkt ja auch alles so brachial undmartialisch. Am besten nimm doch gleich ne Fackel und n Hammer und ab gehts zurChristenschlachtung


Nunja, was sagt ihr zu Black Metal ; Pagan undüberhaupt den Oberbegriff "Metal" als Musikrichtung und Einstellung. Meiner Meinung nachdie einzig wahre Musik auf dieser Welt.
Der Rest ist alles elektronisch oder immerder selbe Kaudawelsch ( siehe Hiphop)


Ja aber ist doch toll das dieMenschheit in der Musik nicht stehen bleibt und sich immer neues entwickelt. Metal kanngarnicht das beste sein, wiel es nicht das Emotionsspektrum abdeckt nicht malansatzweise. Zum glück gibts denn auch verschiedene musikrichtungen^^


Und mit Metal meine ich kein Korn oder son Schmarn. Ich beziehe mich da auf Burzum, Nargaroth ; Equilibrium ; Ensiferum oder Sonata Arctica ; solche Bands. Das hat nochrichtig Sinn und die leute Spielen ihre Instrumente noch selber im Gegensatz zu all demanderen Müll wo ein Schalter gedrückt..

Nimm mal Moby als Beispiel, glaubstdu der drückt einen Knopf und dann ist der Song fertig? Da ist schon etwas mehr nötig. Imgegensatz hört sich für mich dieser Nordic Rock kramm häufig sehr gleich an, obwohl ichda einiges gutfinde.
Aber trotzdem isses immer das selbe. wenn man die Titel vonverschiedenen Blackmetal bands auf soundspuren paralell laufen lässt decken sich doch dieklangmuster fast eins zu eins.


Die meisten verbinden das jetzt mitSatanismus und opfern und Schwarzen Messen, aber das ist eine ganz andere Baustelle .Hier geht es um Individualismus..

Und bezüglich Individualismus, ich seh dakeinen. Die tragen alle die selben klamotten beten womöglich noch jahrtausend alte Götterpseudomässig an (manche vlt) Das ist alles sehreng sehr angepasst, nicht viel freiheit.

Am besten nur Herr der Ringe lesen und auf alles geil was nordisch ist und nroten Bart trägt ( mal flapsig gesagt ) Dann noch der typische Nippes tolle emp Schwertermerchandise Thorhämmerchen Schwarze Fanshirts lederhosen lange schwarze Mäntel auf einmalSonnewende feiern , die ganzen kulte naja jedem wie ers mag.

Geht für michalles zu weit, und hat nichts mehr mit "Musik" zu tun

Solange die manchenwenigen, wie zum Beispiel dieser Vagina Vikernes, nicht auch noch rechtsextremesuperarier werden wollen, und massiven has gegen alles und jeden haben, bitte..


melden
killu125
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 09:40
Ich glaube ihr habtm ich falsch verstanden.. Ich steh nicht so auf den ganzen Vorbildkram.. und Varg ist absolut nicht mein Vorbild.

@0815 Denker. Ich will mich hierjetzt auch nicht als Verteidiger der "szene" darstellen und gebe auch zu , dass vieleverwirrte und bekloppte freaks da rumlaufen, aber sofern man die Musik usw mag und keineKirchen anzündet ist doch nix dabei..


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 09:57
" eine Band Kommerz wird , ist sie nicht mehr lang in der Szene anerkannt... "

dannach gäb es keine "anerkannten" bands mehr weil die die nicht Kommerz sindunbekannt sind ...

selbst Bands wie Metallica sind zu Kommerziellen New SchoolRockern mutiert


melden
killu125
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 10:04
legt doch nicht jedes Wort auf die Goldwaage.. ist ja schlimm hier -.-..


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 10:09
legt doch nicht jedes Wort auf die Goldwaage.. ist ja schlimm hier -.-

LOL


melden
killu125
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 10:20
n1 comment @ Lamm.

kann man hier nicht einfach mal die Klappe halten wenn mankeine Ahnung hat oder nichts zum Thema sagt und nur rumjammert. mimimi Alles böse


und nochmal : Ich steh zwar auf Burzum .. besonders Aaske aber ich vertretenicht seine Meinung.. Außerdem ist der seit Knast voll abgespaced mit Aliens und so


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 13:06
@ snix
" eine Band Kommerz wird , ist sie nicht mehr lang in der Szene anerkannt... "

dannach gäb es keine "anerkannten" bands mehr weil die die nicht Kommerz sindunbekannt sind ...

selbst Bands wie Metallica sind zu Kommerziellen New SchoolRockern mutiert



Was heisst hier selbst Metallica
Ja Metallica wirdoder ist eine kommerzielle Band, allerdings gibt es auch noch andere Bands. Oder willstdu sagen was nicht kommerz ist gibt es nicht ?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 13:21
"Der einzige der mir da in der Szene so richtig als Vorbildfunktion einfällt ist VargVikernes."

Für den Spruch würde ich Dich am liebsten für immer und ewig sperren!Wie kann man so einen völlig bescheuerten Vollhonk nur als Vorbild anpreisen??? Ich glaubes hackt...


Danke Zucker, du sprichst mir aus der Seele!!

DerartigeIrre wie Varg überhaupt nur als Beispiel anzuführen zeugt schon von einer gewissenBlindheit.

Das Problem ist meist, wenn die Musik nur als Instrument fürpolitische Inhalte genutzt wird, schnell gleitet dann vieles gerade hier in die rechteSzene ab, da besinnt sich so mancher hohle Honk eben ganz gerne seiner"germanisch-reinen" Gene *aua*


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 13:29
Vikerness ist ein Opportunist, mehr nicht. Letztendlich geht es ihm doch nur um seinAnsehn und seine eigene Legendenbildung. Vergleicht man seine Aussagen über die Jahrehinweg, wird klar, was für eine Fahne im Wind er ist. Und Kirchen angezündet haben auchandere...


melden

Paganismus ; Black Metal und das Heidentum

23.03.2007 um 13:29
-s.


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt