weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Hohle Erde, Neuschwabenland

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

01.04.2014 um 22:15
@Niederbayern88
Nagut, lass uns neu anfangen.


melden
Anzeige

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

02.04.2014 um 18:01
@Dr.Cooper
Also wenn es wegen Neu-Schwabenland geht. Ich nehme an, man benötigt hier keine Anleitung mehr oder? Also wegen den Forschungsschiff Schwabenland usw?


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

02.04.2014 um 18:04
@Niederbayern88
Welches Forschungsschiff meinst du?


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

02.04.2014 um 18:07
@Dr.Cooper
Wikipedia: Schwabenland_(Schiff,_1925)
Nach diesen Schiff wurde auch das Gebiet benannt.


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

02.04.2014 um 18:14
@Niederbayern88
Aber an diesem schiff ist doch jetzt nichts mysteriöses oder bzw was damit zutun hat oder?!


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

02.04.2014 um 18:30
@Dr.Cooper
Hier ein paar interessante Wikipediaseiten. Da kann man auch gut mit Google Earth nachsehen
Wikipedia: Deutsche_Antarktische_Expedition_1938/39
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_von_der_Deutschen_Antarktischen_Expedition_1938/39_benannten_geographischen_Objek...
Wikipedia: Schwabenland_(Schiff,_1925)


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

04.04.2014 um 19:30
@Astardia
@Part
@Halbu
Ist das Interesse verflogen? Also wenn jemand ne zeit lang nicht da wäre, wäre es super wenn man bescheid geben würde. Sonst denke ich ich habe ein falsches Thema oder so


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

05.04.2014 um 19:41
@Dr.Cooper
@Halbu
@Part
@Astardia
Also was Neuschwabenland angeht. Es gibt ja zahlreiche Theorien und noch viel viel Mehr Internetseiten und Videos über das Thema. Ich würde gerne eine Stellungnahme von euch lesen was ihr davon haltet
http://www.hohle-erde.de/body_neuschwabenland.html

Grob gesagt: Es ist Fakt, dass es zahlreiche Expeditionen zum Südpol unter deutscher Leitung gab. Auch wurde ein Gebiet von 600.000km² annektiert. Ob jetzt die Thulegesellschaft ihre Finger im spiel hatte, kann ich jetzt nicht sagen. Meine Meinung ist:

Es war technisch gesehen möglich, eine Basis bis zu einer gewissen Größe und Form im Eis zu errichten. Aber das auch nur auf einen zeitlich begrenzten Raum. Die technischen Mittel, die Arbeiter und wohl auch Pläne waren vorhanden. Auch was Tunnel- und Bunkerbau angeht war Deutschland damals führend. Argentinien war wohl ein guter Partner, da das argentinische Königshaus mit den Nationalsozialismus Sympatisierten und Argentinien eines der ersten Länder war, welches in der Antarktis eine Station betrieben haben und daher über Erfahrung verfügten,


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

09.04.2014 um 20:36
Wow, wirklich interessanter Stoff.
Die Thule-Gesellschaft bringt alles in ein ganz anderes Licht.
Diese Gesellschaft ist etwas völlig Anderes als alles was man kennt.

Also müssten wir dann annehmen, dass laut diesem Bericht die Thule-Gesellschaft in esotherischer Hinsicht die Nazis geführt haben?

Wenn ja, waren die Absichten gut?


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

09.04.2014 um 20:38
@Mezopotam
hi. Du wolltest ja auch wissen was da mit Operation Highjump war. Also das hier ist aus Wikipedia
Wikipedia: Operation_Highjump

Also ich denke über Gesellschaften so: Egal ob sie nun öffentlich existiert haben oder nicht. Die Absicht war eigentlich immer die gleiche. Nur das beste für das eigene "reinrassige" Volk. Ob es gut war oder nicht... Ich würde es so sagen. Bist du deutscher, war es besser als wie wenn du jemand anderes warst


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

09.04.2014 um 20:41
@Astardia
@Part
@Halbu
@Dr.Cooper
@Mezopotam
Wenn ihr noch "Stoff" sucht. Ich hatte vor kurzem einen relativ guten Thread den ich aber geschlossen habe weil man da keine Diskussion machen konnte.
Diskussion: Neuschwabenland, Hohle Erde, deutsche Wunderwaffen, uvm


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

10.04.2014 um 21:29
Also für mich ist es sehr schwer die Thule-Gesellschaft zu durchschauen.

Der Gründer war ja schließlich kein Deutscher mehr.
Ich bin es zum Glück ;)

Er lernte die letzten Geheimnisse der Esotheriken Techniken und das Wissen bei den sogenannten
Derwischen und das sind Moslem.

Wenn er das Projekt Antarktis geleitet hat, dann natürlich mit dem Ziel eine bestimmte Gruppe von
Deutschen zur Inneren Erde zu führen.

Das Projekt High Jump erscheint mir wie eine Auseinandersetzung von den deutschen Wächtern des Einganges zur Inneren Welt.

Oder klingt das völlig Banane?


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

10.04.2014 um 21:34
@Niederbayern88
hier isser...

Forscher entdeckten in der Antarktis angeblich die Schädel von Außerirdischen...

Wissenschaftler um den Archäologen Damian Waters wollen nach eigenen Angaben in der Antarktis einen sensationellen Fund gemacht haben.

Der Fund hat die Forscher angeblich sehr schockiert, da es sich um sehr lang gezogene Schädel handelt, die auch aus alten menschlichen Kulturen bekannt sind.

Der Fund soll aus La Paille in der Antarktis stammen. Wo dieser Ort in der Antarktis liegen soll, ist allerdings unbekannt.

Quelle:http://www.shortnews.de/id/1083941/forscher-entdeckten-in-der-antarktis-angeblich-die-schaedel-von-ausserirdischen

was denkt ihr?


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

10.04.2014 um 21:43
@Mezopotam
das klingt nicht Banane, nur sehr weit hergeholt.
aber das einzige was ich Banane finde, ist Admiral Byrds Tagebuch, wo er behauptet ins innere der Erde geflogen zu sein.


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

10.04.2014 um 21:50
@Dr.Cooper
Also das "La Paille"... da gibt es Orte in Frankreich :)

Es wurde schon oft diskutiert über den "Starchild" Schädel. Also angeblich ist das ein Schädel von einen Mensch, der einen Hirntumor hatte. Aber ich bezweifle fast, dass es mehrere davon gibt und alle "zufällig" fast gleich aussehen


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

10.04.2014 um 21:59
@Niederbayern88
wie in dem Text schon erwähnt, gab es damals oder heute noch Stämme wo es üblich ist, den Schädel bzw Kopf eines Kindes so mit Schnüren zu binden das der Kopf sich in die länge nach hinten formt im späteren alter.
Zu diesem Thema hatte auch schon Erich von Däniken seine Theorien...
und zwar denkt er, dass die Einwohner der Stämme den Außerirdischen nachgeahmt haben, die einst auf der Erde gelandet sind. Finde ich eine logische Erkenntnis... ich meine wir beschreiben ja auch Aliens mit großen Köpfen, meist langen Hälsen und einfach nur dürr. Manche Ureinwohner binden sich auch einen Draht wie eine Spirale um den Hals damit sich die Wirbelsäule verlängert und somit der Hals. Dieses Prinzip beruht ebenfalls auf dessen, was ich als Theorie von Herrn Däniken schrieb.
Also ich finde der Mann hat schon bei einigen Sachen recht aber bei manchen dingen, liegt er denke ich ziemlich daneben.


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

10.04.2014 um 22:01
@Dr.Cooper
Klar. Das ist nicht von der Hand zu weisen. Ich selbst denke nur gerade sehr über die Antarktis nach. Mir ist nicht bekannt, dass es da einen Stamm gibt, der in einer der lebensfeindlichsten Regionen der Erde, lange leben kann.

Was ich mich frage: Warum haben sie damals so viele Interview gemacht:


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

10.04.2014 um 22:06
@Niederbayern88
Nein das meine ich damit auch nicht, dass da ein Stamm gewohnt haben könnte. Ich wollte einfach nur die Theorien aufzeigen, was es sich mit diesen verformten Schädeln auf sich hat. Einen Kommentar fande ich ziemlich komisch auf der Seite. Und zwar schrieb jemand das es möglich sein kann, dass die Einwohner mit Booten zur Antarktis gepaddelt sind. hm... wieso sollten sie zu so einem Klima fahren?


melden

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

10.04.2014 um 22:07
@Dr.Cooper
Abhängig von welcher zeit jemand da "mit einen Boot hingepaddelt" ist, weiß jeder, dass man schon gute starke schiffe braucht um dahinzukommen. Also mit einen Gummiboot würde man nicht weit kommen^^


melden
Anzeige

Mythen des zweiten Weltkrieges und der Hohlerde

10.04.2014 um 22:09
@Niederbayern88
da hast du recht... und vorallem hatten die bestimmt noch nichtmal richtige Kleidung und wie sollten die mit ihren Holzbooten durchs Eis? also ziemlich weit hergeholt und nicht durchdacht. Aber gutes Video schau ich mir mal an.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden