weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Tanja Gräff/Trier

1.265 Beiträge, Schlüsselwörter: Trier, Gräff, Tanja, Drachenhaus, Tanja Gräff, Bauzaunhelfer, Sommerfest, Porta Nigra

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:07
Habe ich das eigentlich richtig verstanden?

Die Kontrollstelle der Polizei am unteren Ende der Bitburger Straße bestand bis in die frühen Morgenstunden? Oder wurde sie mit der einsetzenden Helligkeit aufgelöst?


melden
Anzeige

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:10
Ich weiss nicht, wann sie aufgelöst wurde. Um halb 4 war sie aber noch da.

Sie ist ja der Grund, dass wir aufgehalten wurden (wir haben zugeschaut, wie die einige herausgegriffen haben) und dann diese Sichtung überhaupt machen konnten.

Sogesehen indirekt vielen Dank! ;-)


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:12
@Momjul
schrieb:

Noch etwas: Parkt da auf deinem letzten Foto einer auf der rechten Seite im Gras? *g*

Bei Grasparkern ist die Polizei in unserer Region im Sommer nicht zimperlich. Da hängt man schneller am Haken als man gucken kann. Es gibt immer wieder Grasnarbenbrände bei trockener Witterung wegen der heißen Katalysatoren.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:15
@EDGARallenPOE:

Wir kamen durch (als Halbgrasparker)! ;-)


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:15
@Momjul
Momjul schrieb:Noch etwas: Parkt da auf deinem letzten Foto einer auf der rechten Seite im Gras? *g*
Da parkt keiner im Gras. Meermin und ich sind Fußgänger und marschieren immer nur zu Fuß.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:16
Ein anderer vielleicht? *g*


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:18
Auf der - aus eurer Sicht - unerreichbaren Verkehrsinsel an der T-Kreuzung trieben sich übrigens an diesem Abend immer wieder Besoffene herum! ;-)


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:22
@Scipper:

Die Party verlief lange Zeit genial und wäre so gut gewesen, wenn ihr nicht so ein Ende beschieden worden wäre. Das ist die Tragik!
An dem Tag um 4 Uhr waren (heute muss man sagen leider) alle noch in Topstimmung!

Überall hingen besoffene Feiernde herum und die Bauzäune, die im Hauptthread hoch und runter diskutiert wurden, waren für viele an dem Abend so eine Art Turngerät. Die rannten gegen den Zaun an und versuchten, ihn zu überwinden. Dabei stürzten mehrfach Zaunteile um und die "BZH" hatten eine Menge Ärger mit dem Wiederaufrichten.


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:27
@Momjul

Das ist keine Verkehrsinsel in der Mitte der Straße, sondern eine Hürde oder Mauer aus Beton. Wenn dort einer die Straße überquert, läuft er Gefahr, dass er von einem Auto erfasst wird. Denn diese Bitburger Straße ist seit ewigen Zeiten eine gefährliche Straße, weil dort meistens gerast wird.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:32
Ich muss jetzt gleich mal Schluss machen.

Allgemein bin ich überhaupt nicht sicher, ob es sich hier um einen Fall von Mord oder Totschlag handelt. Es kann auch ein Unfall in Folge eines Streites gewesen sein oder etwas ganz anderes.
Allerdings ist es wahrscheinlich, dass ein Zeuge die Wahrheit kennt und allen verschweigt.

Entscheidend ist aber auch, dass es wenig Sinn macht, eine öffentliche Diskussion über den Fall zu führen, wenn nicht nur die Polizei, sondern auch die Medien beharrlich wichtige Teile weglassen. Und damit meine ich jetzt nicht einmal die ganz steilen Verschwörungstheorien einiger Websurfer.
Über weitere Strassensichtungen wurde schon lange geredet, ohne dass das irgendwo auftauchte. Und ich bin auch nur durch Zufall aufgrund eines Youtube-Eintrags (vermittelt durch Heiligebirma) hierher nach Allmystery gelangt. Das ist keine stringente Ermittlungsarbeit.
Mein damaliger Beifahrer hat keine Lust mehr und andere Bekannte von mir haben verzagt, Presse oder Fernsehen auf weitere Tattheorien aufmerksam zu machen.


P. S.: Ich meinte die Verkehrsinsel an der T-Kreuzung, nicht den Mittelstreifen.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:39
Ich halte die Parkbuchtsichtung nach wie vor für ein Puzzlestück in diesem Fall, aber nicht für die Lösung des Puzzles. Die wird an der FH oder weiter weg zu suchen sein.

Die BZH-Sichtungen sind nämlich sehr glaubwürdig, wenn dort der Name Tanja gefallen sein soll.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 05:53
Ich finde es schon sinnvoll hier öffentlich zu diskutieren. Wir können hier die Geschehnise und Gegebenheiten am Abend des 7, Juni viel detailreicher wiedergeben als die Medien,, die den Ablauf immer sehr komprimiert und allgemein beschreiben.

Wenn Besucher des Festes, auch nach Jahren den Fall Tanja Gräff googeln, werden sie bei Google zu 99% einen Verweis hier zu Allmy bekommen. Und wer weiss.......Vielleicht blättern Sie neugierig einige Seiten hier durch und eine wichtige Erinnerung bricht sich Bahn, die der Polizei helfen könnte.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 09:57
Die Momjul-Sichtung könnte zwischen 4:05 und 4:30 stattgefunden haben.

Tanja wäre dann entlang der Bitburger Strasse unterwegs gewesen nachdem sie den Zeugen Tim Richtung Stuckradweg vom Parkplatz der FH aus verlassen hatte.

Sie könnte ihrem Begleiter in der Nähe der Shuttle-Haltestelle begegnet sein. Warum sie mit ihm hinauf zur Parkbucht gegangen sein soll bleibt unklar. Wennn beide in Eile waren, dann kann es nicht um eine Mitfahrgelegenheit hinunter in die Stadt gegangen sein.

Ausserdem hat Tanja in dem Telefonat, dass sie zwischen 4:09 und 4:13 führte bekundet, den Shuttle Bus hinunter ins Stadtgebiet nehmen zu wollen. Sie könnte sich also zum Zeitpunkt des Telefonats bereits auf dem Rückweg von der Parkbucht befunden und nicht bereits in der unmittelbaren Nähe der Bushaltestelle gestanden haben.

Ich gehe übrigens davon aus, dass das Waldgebiet recht und links der Bitburger bis hinauf zum Kockelsberger Weg auf der einen Seite und der Abfahrt nach Sirzenich auf der anderen Seite polizeilich abgesucht wurde.

Das Gelände mag von der Bitburger aus wild und unwirtlich aussehen, aber es liegt zur Linken nur wenige hundert Meter von dem Waldweg, der ebenfalls nach Sirzenich hinaufführt und den sich dort befindlichen Häusern entfernt.


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 17:35
Der Autofahrer, der in der Parkbucht parkte, könnte der Peugeotfahrer aus Luxemburg gewesen sein, mit der Folge, dass er von Luxemburg kommend in dieser oberen Parkbucht parkte.

Von dieser Parkbucht aus, konnte er bequem zum Fuß bergab zum FH-Fest marschieren und hatte dann sein Fahrzeug in der Nähe, so dass er nicht auf den Shuttle-Bus-Transfer angewiesen war.

Ich unterstelle mal, dass der Lass-Tanja-Unbekannte mit dem Peugeotfahrer identisch ist.

Dieser Unbekannte tauchte also gegen 3:45 Uhr auf und wimmelte den Zeugen Heiko ab. Sinngemäßer Wortlaut: "Lass die Tanja in Ruhe. Du kannst gehen und sie bleibt noch hier."

Darauf ging der Zeuge Heiko seiner Wege und Tanja blieb bei diesem Unbekannten stehen. Was weiter geschah, weiß der Zeuge nicht, denn er marschierte zur Bushaltestellte und fuhr ab. Nur am Rande sei vermerkt, dass der Zeuge angeblich in den falschen Shuttlebus nach Sirzenich einstieg.

Tanja blieb also auf dem Fest, traf aber dann auf den Zeugen Tim. Diese Zeugen fragte Tanja nach dem besten Weg in die Stadt. Sinngemäß: "Wie komme ich am schnellsten in die Stadt?" Darauf die denkbare Antwort des Tim: "Mit dem Bus." Denn er hatte kein Auto dabei und der Bus hielt an der FH.

Darauf marschierte Tanja so schnurstracks zur Bushaltestelle an der FH, um mit dem Bus in die
Stadt runter zu fahren. Inzwischen könnte dort auch der Heiko wieder eingetroffen sein. Denn wie es hieß, fuhr er mit dem Bus von Sirzich aus wieder zurück zur Bushaltestelle der FH.

Dies aber nur am Rande, denn es geht ja um den Unbekannten oder den Peugeotfahrer: An der Bushaltestelle könnte auch der Unbekannte oder der Peugeotfahrer sich herum getrieben haben.

Nehmen wir mal an, es wäre so: Er könnte Tanja angeboten haben, sie in die Stadt zu fahren. Zu dem Zweck müsste sie aber dann mit diesem den Berg hoch marschiert sein, zur Parkbucht.

Der Weg dorthin beträgt zu Fuß rund 15 Minuten. Nehmen wir also man dies an: 15 Minuten später erreichten also Tanja und der Unbekannte die Parkbucht und fuhren mit dem Auto ab.

Die Fahrtrichtung kann nur talwärts geführt werden. Also fuhr man Richtung der FH. Nun kann folgendes passiert sein: Statt weiter in die Stadt zu fahren, bog der Unbekannte in den Waldweg ab, der zum Waldstadtion führt. Und zwar um Tanja weiter auf dem Fest zu halten.

Über diesen Waldweg kann er durch den Wald bis zum Parkplatz am Drachenhaus gefahren sein. Oder er fuhr über den Stuckradweg zum Parkplatz beim Drachenhaus. Er konnte also auf zwei Wegen dorthin kommen, wo er später gesehen wurde: Also in den Weißhauswald hinein.

Der Rest könnte dann so gewesen sei. Tanja bekam mit ihm wegen diesem Abstecker Streit und lief ihm nach der Ankunft im Weißhauswaldwald weg. Sie wirkte laut BZH sehr aufgeregt und soll lauthals zu dem Peugeotfahrer gesagt haben: "Lass mich in Ruhe. Ich will einfach nur heim."

Es wäre daher denkbar, dass der Peugeotfahrer ihr mit dem Auto nachfuhr und sie entführte. Zwar hat keiner eine Entführung gesehen, aber das kann sehr schnell und unauffällig gegangen sein.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 17:54
@Scipper
Scipper schrieb:An der Bushaltestelle könnte auch der Unbekannte oder der Peugeotfahrer sich herum getrieben haben.

Nehmen wir mal an, es wäre so: Er könnte Tanja angeboten haben, sie in die Stadt zu fahren. Zu dem Zweck müsste sie aber dann mit diesem den Berg hoch marschiert sein, zur Parkbucht.
Die Frage wäre ob Tanja ihr letztes Telefonat geführt hat bevor sie mit dem "Unbekannten" die Bitburger hinauflief oder danach.

Wir können nicht beurteilen ob es wichtig wäre zu wissen von wo aus Tanja zuletzt mit der Clique telefoniert hat. Dennoch ist es meiner Ansicht nach ein Faktor der berücksichtigt werden muss. Denn dieses Telefonat ist im Grunde das letzte Lebenszeichen von Tanja.


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 17:56
Anmerkungen: Das obige ist nur eine Theorie, um die Parkbucht mit einzubeziehen. Ich habe das Geschehen daher etwas verkürzt dargestellt und die beiden Telefonate weggelassen. Diese zwei Telefonate sind aber wichtig, weil sie messbar sind und die Eckdaten des Ablaufes darstellen.

Diese Telefonate fanden laut den Berichten um 4:00 Uhr und von 4:09 Uhr bis 4:13 Uhr statt. Das letzte Telefonat endete damit, dass Tanja schnell in die Stadt wollte, zur wartendenden Gruppe. Dort traf Tanja aber nicht ein, so dass unklar ist, warum sie nicht mit dem Bus in die Stadt fuhr.

Die Antwort liegt meines Erachtens auf der Hand: Tanja fuhr nicht mit dem Bus in die Stadt, sondern nahm an, dass der Unbekannte sie mit dem Auto in die Stadt fahren würde. Sie muss diesen Unbekannten aber gekannt haben, denn mit einem Fremden wäre sie nie mitgefahren.

Ob dieser Unbekannte der Peugeotfahrer war, ist schwer zu sagen, denn es scheint, dass man es nicht fertigbrachte ein Phantombild herzustellen, sei es weil man nicht wollte oder es nicht konnte.

Es mag sein, dass jeder einen anderen Unbekannten sah, so dass es nicht sinnvoll war ein Phantimbild herzustellen. Vielleicht wichen die Beschreibungen der verschiedenen Zeugen voneiander ab? Oder die Beschreibungen des Unbekannten waren ungenau und reichten daher nicht für ein Phantombild aus.


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 18:06
@meermin
meermin schrieb:Die Frage wäre ob Tanja ihr letztes Telefonat geführt hat bevor sie mit dem "Unbekannten" die Bitburger hinauflief oder danach.
Meines Erachtens hat Tanja vorher die beiden Telefonate geführt. Und erst nachher ging sie mit dem Unbekannten zu dessen Auto mit. Nur so ergibt der Ablauf meines Erachtens einen gewissen Sinn.

Begründung: Sie sollte schnell in die Stadt und daher beschloss sie mit dem Unbekannten im Auto mitzufahren, wobei sie diesen aber gekannt haben muss,m denn mit einem Fremden w#re sie niemals mitgefahren. Und dieser Unbekannte hat sie dann mit dem Auto entführt, ich nehme an, durch ein sehr geschicktes Vorgehen, indem er ihr vorgauckelte, sie in die Stadt zu fahren. Sie stieg also in sein Auto ein, ohne was Böses zu ahnen. Weil sie ihn irgendwoher
kannte und weil er ihr Vetrauen genoss.


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 18:15
Der Unbekannte war für Tanja kein Unbekannter, denn er kannte ihren Vornamen. Das ergbt sich aus dem Satz: "Lass die Tanja in Ruhe." Ein vollkommen Fremder würde wohl kaum so etwas sagen.

Auch der heftige Streit, den die Zeugen beoachteten, deutet auf eine Bekanntschaft hin. Laut den beiden Zeugen (Steffi und BZH) sah es so aus, als ob Tanja mit dem Unbekannten eine Art von Beziehungsstress hatte. Es sah so aus, als ob Tanja und der Unbekannte sich recht gut kannten.

Auch die SOKO ging im Jahre 2007 davon aus, dass Tanja und der Unbekannte sich kannten, denn warum sollte ein Fremder wie aus dem Nichts heraus auftauchen und Tanja entführen wollen?


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 18:28
@meermin
meermin schrieb:Die Frage wäre ob Tanja ihr letztes Telefonat geführt hat bevor sie mit dem "Unbekannten" die Bitburger hinauflief oder danach.
Dazu ein eindeutiges JA. Aber es ist noch unklar, ob die von @Momjul gesehene Frau und der Mann an der Parkbucht neben der Bitburger Straße wirklich Tanja und der ominöse Peugeotfahrer waren.

Das ändert aber nichts daran, dass der Peugeotfahrer nach 5 Uhr mit Tanja gesehen wurde, auch wenn einige meinen, dass die Zeugin Steffi und der Bauzaunhelfer nur eine Doppelgängerin sahen.

Wenn dies nicht Tanja war, die da auf dem Stuckradweg vor dem Peugeotfahrer weglief, stellt sich die Frage, warum sich diese beiden Personen bis heute nicht als Zeugen gemeldet haben.


melden
Anzeige

Todesfall Tanja Gräff/Trier

12.11.2013 um 18:53
@Scipper
TOP, genau solche Bilder habe ich gesucht, woher wusstest du das ;)
Scipper schrieb:Der Unbekannte war für Tanja kein Unbekannter, denn er kannte ihren Vornamen. Das ergbt sich aus dem Satz: "Lass die Tanja in Ruhe." Ein vollkommen Fremder würde wohl kaum so etwas sagen.
Genau, und ebenso ist es wahrscheinlich, dass er zumindest wusste, dass Tanja H. kennt.
Sonst macht es auch weniger Sinn ihren Namen zu erwähnen.


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Battle-Raps und so...152 Beiträge
Anzeigen ausblenden