Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allmys-Online-Hauskreis

9.071 Beiträge, Schlüsselwörter: Hauskreis, Studiumtreffen, Bibelstudium

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 18:51
Optimist schrieb:Ich hatte dein Zitat mehr in diesem Sinne aufgefasst:
Petrus entscheidet Dinge, welche ihm Gottes Wille gebietet.
das steht da aber nicht.
Optimist schrieb:Er fungiert also als "Sprachrohr Gottes" - so ähnlich.
ein Prophet?

Und dabei kommen sich Paulus und Petrus in die Wolle (Apostelgeschichte), obwohl beide Gottes Willen empfangen?


melden
Anzeige

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 18:53
Optimist schrieb:Das Evangelium ist u.a. in meinen Augen das wahre Wort Gottes und dieses beinhaltet ja eine Heils- bzw. Rettungsbotschaft.
Das Heilige Evangelium beinhaltet nicht nur eine Heils- bzw. Rettungsbotschaft,
sondern Es Ist Die Frohe Botschaft - guckst du @Optimist
https://www.google.com/search?q=Evangelium&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b-ab
1a.
christliche Religion
[ohne Plural] Heilsbotschaft Christi; die Frohe Botschaft von Jesus Christus
1b.
[ohne Plural] Äußerung oder Schrift, an deren Richtigkeit bzw. maßgebenden Charakter man bedingungslos glaubt und die man als höchste Instanz für das eigene Handeln anerkennt
"was er sagte, war [ein] Evangelium für uns"
2a.
christliche Religion
[ohne Plural] Geschichte des Lebens und Wirkens Jesu
"das Evangelium nach Matthäus"
2b.
christliche Religion
von einem der vier Evangelisten (1) verfasster Bericht über das Leben und Wirken Jesu Ev.
"das Evangelium des Lukas, Johannes"
2c.
christliche Religion
apokryphe Schrift, die das Leben Jesu zum Gegenstand hat
"die apokryphen Evangelien"
2d.
christliche Religion
für die gottesdienstliche Lesung vorgeschriebener Abschnitt aus einem Evangelium (2a)

Herkunft
mittelhochdeutsch ewangēlje, althochdeutsch euangēlijō < kirchenlateinisch euangelium < griechisch euaggélion, eigentlich = gute Botschaft, zu: euággelos = gute Botschaft bringend, zu: eũ = gut, wohl und ággelos, Engel
Optimist schrieb:Somit habe ich mich jetzt entschieden und denke, mit dem Schlüssel ist das Evangelium gemeint. Dieses sollte Petrus den Menschen erschließen/aufschließen (im wahrsten Sinne des Wortes von Schlüssel abgeleitet) -also predigen und erklären usw. :)
Jo - so in etwa sehe ich das auch ;)
Optimist schrieb:Oder vielleicht könnte man es auch so ausdrücken: das geistige Reich Gottes sollte Petrus "aufschließen", mittels des Evangeliums - dieser guten Botschaft bzw. des Errettungsplanes. :)
Nun ja, die Verkündung muss dann schon auch wirklich erfolgen - nicht nur geistig gedacht.
Damit meine ich, dass man bei der Verkündung Des Heiligen Evangeliums nicht nur redet,
sondern auch Das Gute und Die Rettung bzw. Erlösung vorlebt bzw. erlebt.
Kybela schrieb:Das ist die Variante, dass der Schlüssel nur für Petrus gilt.
Und da er Teil der von Gott inspirierten Bibel ist, kann er festlegen, was ein Christ tun darf.
Blödsinn @Kybela "Petrus" als "der Fels" ist die Übermittlung Des Wortes.
Das bedeutet, dass zwar Petrus Das Wort weitergibt, aber Das Wort beinhaltet die Bestimmmungen - nicht Petrus bzw. der Übermittler.


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 18:53
Kybela schrieb:das steht da aber nicht.
ich hab zwischen den Zeilen gelesen ;) :D
Kybela schrieb:ein Prophet?
hmm, möglich?
Kybela schrieb:Und dabei kommen sich Paulus und Petrus in die Wolle (Apostelgeschichte), obwohl beide Gottes Willen empfangen?
Naja, der eine weiß was der Wille Gottes ist und der Andere evtl. noch nicht so richtig. Und dann muss eben der Petrus dem Paulus was klar machen. Da kann es dann auch schon mal Streit geben ;)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 18:55
Optimist schrieb:Das Evangelium ist u.a. in meinen Augen das wahre Wort Gottes und dieses beinhaltet ja eine Heils- bzw. Rettungsbotschaft
Niselprim schrieb:Das Heilige Evangelium beinhaltet nicht nur eine Heils- bzw. Rettungsbotschaft,sondern Es Ist Die Frohe Botschaft
ja richtig. Das hatte ich irgendwo genauso genannt. :) - du hast sogar diese Stelle zitiert.


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:10
Optimist schrieb:ja richtig. Das hatte ich irgendwo genauso genannt. :)
Gut - dann bitte bei allen Überlegungen bezüglich Gott und die Welt im Vordergrund halten :ok:


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:20
Optimist schrieb:ich hab zwischen den Zeilen gelesen
Angenommen Petrus führt nur Gottes Willen aus (die ganze Bibel ist doch von Gott inspiriert): warum dann diese seltsame Formulierung?


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:22
Kybela schrieb:warum dann diese seltsame Formulierung?
welche Formulierung meinst du jetzt genau (das mit dem Schlüssel)?
Und weshalb findest du sie seltsam?
Niselprim schrieb:Gut - dann bitte bei allen Überlegungen bezüglich Gott und die Welt im Vordergrund halten :ok:
da hast du recht :)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:24
Kybela schrieb:Angenommen Petrus führt nur Gottes Willen aus (die ganze Bibel ist doch von Gott inspiriert): warum dann diese seltsame Formulierung?
Aber nicht die ganze Bibel ist Das Wort Gottes @Kybela Du musst wissen, dass uns Gott mit den zwei Zeugen auch das Böse vor Augen hält, um es zu erkennen und zu meiden.
Optimist schrieb:da hast du recht :)
Nicht ich habe Recht, sondern Das Wort Gottes ;) @Optimist


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:26
Niselprim schrieb:uns Gott mit den zwei Zeugen auch das Böse vor Augen hält,
welche 2 Zeugen?
Niselprim schrieb:Nicht ich habe Recht, sondern Das Wort Gottes
gut. :)
(auch damit hast recht ;) )


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:29
Kybela schrieb:Angenommen Petrus führt nur Gottes Willen aus (die ganze Bibel ist doch von Gott inspiriert): warum dann diese seltsame Formulierung?
Niselprim schrieb:Aber nicht die ganze Bibel ist Das Wort Gottes () Du musst wissen, dass uns Gott mit den zwei Zeugen auch das Böse vor Augen hält, um es zu erkennen und zu meiden.
Optimist schrieb:welche 2 Zeugen?
Die aus der Offbg d Joh @Optimist
... 11,3 Und ich werde meinen zwei Zeugen [Vollmacht] geben, und sie werden tausendzweihundertsechzig Tage weissagen, mit Sacktuch bekleidet. 11,4 Diese sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen. 11,5 Und wenn jemand ihnen schaden will, so geht Feuer aus ihrem Mund und verzehrt ihre Feinde; und wenn jemand ihnen schaden will, muß er ebenso getötet werden. 11,6 Diese haben die Macht, den Himmel zu verschließen, damit während der Tage ihrer Weissagung kein Regen falle; und sie haben Gewalt über die Wasser, sie in Blut zu verwandeln und die Erde zu schlagen mit jeder Plage, sooft sie nur wollen. ...
Niselprim schrieb:Nicht ich habe Recht, sondern Das Wort Gottes ;)
Optimist schrieb:gut. :)
(auch damit hast recht ;) )
;) :D :)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:36
Niselprim schrieb:Blödsinn @Kybela "Petrus" als "der Fels" ist die Übermittlung Des Wortes.
Nicht jeder Christ sieht das so:
Matthew 16:18—Is Peter the rock on which the church is built?

Problem: Roman Catholics use this passage to support their belief in the primacy of Peter, that is, that he is the rock on which the church is built. But Paul said the church is built on Christ, not Peter (1 Cor. 3:11). Is Peter the “rock” in this passage?

Solution: There are different ways to understand this passage, but none of them support the Roman Catholic view that the church is built on St. Peter, who became the first Pope—infallible in all his official pronouncements on faith and doctrine. This is evident for many reasons.

...
http://defendinginerrancy.com/bible-solutions/Matthew_16.18.php


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:48
Kybela schrieb:Nicht jeder Christ sieht das so
Ja @Kybela jeder Mensch könnte dir ein "Petrus" sein ;)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:51
Niselprim schrieb:Ja @Kybela jeder Mensch könnte dir ein "Petrus" sein ;)
sehr guter Gedanke! :)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:52
Niselprim schrieb:Ja @Kybela jeder Mensch könnte dir ein "Petrus" sein
mir fällt jetzt gerade ein, Petrus hatte doch die erste Gemeinde gegründet, oder?


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 19:57
Optimist schrieb:mir fällt jetzt gerade ein, Petrus hatte doch die erste Gemeinde gegründet, oder?
Hmm... kann schon sein @Optimist Interessiert mich aber weniger, was überliefert ist,
wer, wann oder wo irgend eine Gemeinde gründete. Mich interessiert auch nicht so sehr,
was die Apostel damals im Nachhinein festlegten oder bestimmten.
Ich gehe da einfach mehr danach, was Der Herr, Jesus Christus, selbst von Sich gab und gibt.


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 20:00
Optimist schrieb:mir fällt jetzt gerade ein, Petrus hatte doch die erste Gemeinde gegründet, oder?
Niselprim schrieb:kann schon sein @Optimist Interessiert mich aber weniger
Niselprim schrieb:Ich gehe da einfach mehr danach, was Der Herr, Jesus Christus, selbst von Sich gab und gibt.
Hatte doch glaube Jesus von sich gegeben, bzw. irgendwie zum Ausdruck gebracht, dass Petrus den geistigen Tempel aufbauen (also Gemeinde gründen) soll?


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 20:34
Optimist schrieb:Hatte doch glaube Jesus von sich gegeben, bzw. irgendwie zum Ausdruck gebracht, dass Petrus den geistigen Tempel aufbauen (also Gemeinde gründen) soll?
Damit hat Er nicht unbedingt die Person sondern in der Symbolik "Petrus" als "Fels" gemeint.
Die selbe Person hatte Jesus ja auch schon als "Satan" bezeichnet. Also glaubst du wirklich,
Der Herr, Jesus Christus, würde die selbe Peson Seine Gemeinde überlassen? @Optimist
Nö, oder :D
Zumal ja ein geistiger Tempel ohnehin auch nur soviel bedeuten würde, als dass der Verkünder im Tempel predigt. Weil ja Petrus Ihn als Den Christus und als Den Sohn Gottes erkannte, bezeichnete Er ihn als den "Fels" aus dem Seine Gemeinde ausgehe. Zurückgeführt also auf die Erkenntnis über Die Wahrheit Des Christus, Das Wahrhaftige Wort Gottes, baut sich Die Wahre Christliche Gemeinde auf.


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 20:38
Niselprim schrieb:Weil ja Petrus Ihn als Den Christus und als Den Sohn Gottes erkannte, bezeichnete Er ihn als den "Fels" aus dem Seine Gemeinde ausgehe. Zurückgeführt also auf die Erkenntnis über Die Wahrheit Des Christus, Das Wahrhaftige Wort Gottes, baut sich Die Wahre Christliche Gemeinde auf.
ja, in diesem Sinne hatte ich das gemeint, hatte mich etwas falsch ausgedrückt.
Niselprim schrieb:Damit hat Er nicht unbedingt die Person sondern in der Symbolik "Petrus" als "Fels" gemeint.Die selbe Person hatte Jesus ja auch schon als "Satan" bezeichnet.
was, Jesus hatte Petrus als "Satan" bezeichnet?
in welchem Vers?


melden

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 20:47
Optimist schrieb:was, Jesus hatte Petrus als "Satan" bezeichnet?
in welchem Vers?
Petrus wollte Dem Willen Gottes widersprechen und war damit völlig daneben gelegen;
Bibel; NT; MathEv:
16,21 Von der Zeit an begann Jesus seinen Jüngern zu zeigen, daß er nach Jerusalem hingehen müsse und von den Ältesten und Hohenpriestern und Schriftgelehrten vieles leiden und getötet und am dritten Tag auferweckt werden müsse. 16,22 Und Petrus nahm ihn beiseite und fing an, ihn zu tadeln, indem er sagte: [Gott] behüte dich, Herr! Dies wird dir nicht widerfahren. 16,23 Er aber wandte sich um und sprach zu Petrus: Geh hinter mich, Satan! Du bist mir ein Ärgernis, denn du sinnst nicht auf das, was Gottes, sondern auf das, was der Menschen ist.
Bibel; NT; MarkEv:
8,31 Und er fing an, sie zu lehren, daß der Sohn des Menschen vieles leiden und verworfen werden müsse von den Ältesten und Hohenpriestern und Schriftgelehrten und daß er getötet werden und nach drei Tagen auferstehen müsse. 8,32 Und er redete das Wort mit Offenheit. Und Petrus nahm ihn beiseite und fing an, ihn zu tadeln. 8,33 Er aber wandte sich um und sah seine Jünger und tadelte Petrus und sagte: Geh weg hinter mich, Satan! Denn du sinnst nicht auf das, was Gottes, sondern auf das, was der Menschen ist.


melden
Anzeige

Allmys-Online-Hauskreis

19.01.2019 um 20:50
@Niselprim
Danke, ja richtig, jetzt weiß ichs auch wieder.
Petrus war ja dann auch derjenige welcher Jesus verleugnet hatte.


melden
388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden