weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

05.01.2017 um 18:41
Anlässlich einiger persönlichen Erfahrungen hier im Forum und auch mehreren Aussagen von betroffenen Dritten, eröffne ich diesen Thread.

Der Name ist angelehnt an die Bewegung "Copblock" aus den USA in der es darum geht gegen Polizeigewalt und Korruption vorzugehen, indem die breite Öffentlichkeit als "Zeuge" bei Interaktionen mit der Polizei dient und somit die Autoritäten bei Fehlverhalten zur Rechenschaft gezogen werden.

Wikipedia: Cop_Block

Es soll aber (leider :troll: ) nicht darum gehen vielleicht "nicht ganz neutrale" Mod´s zu blocken, wie man bei dem Namen fälschlicherweise vermuten könnte, sondern auf aus der Sicht der Community "Fehlverhalten" der Moderation hinzuweisen und Verbesserungen auszuarbeiten.

Gemäß dem Copblock Motto "Badges Don't Grant Extra Rights" sollen auch die Mod´s wie andere normale Mitglieder angesehen werden und keine Immunität hinsichtlich des Verhaltens oder Willkür bei der Ausführung ihrer Autorität genießen.

Es ist mir natürlich bewusst, dass hier Hausrecht herrscht und der Admin eigentlich das Forum gestalten kann wie er mag - er kann also lauter Esobashing, Esowatching, Pseudo Debunking.... betreiben und keiner wird ihm das Handwerk legen können und das ist auch gut so. (Freie meinungsäußerung usw.) - Das ist auch nicht das Kernproblem

Es ist ein Unterschied zwischen einer Seite die eindeutig wie eine Skeptiker o. Wissenschafts Seite gekennzeichnet ist und einer die als offene "Mystery" Seite gilt, wo zum Schein über alles mögliche geredet werden kann.... während im Endeffekt genau das Gegenteil passiert in dem bestimmte sehr kontroverse Themen und deren Vertreter "übermoderiert" (kann man das so nennen?) werden, während die andere Seite also diejenigen die allgemein gültige Meinung vertreten im Gunst der Verwaltung zu stehen scheinen und all möglichen Unfug betreiben können vor Allem wenn darunter die Ernsthaftigkeit der kontroversen Themen ins Lächerliche gezogen wird, unter dem Deckmantel einer aufgeschlossenen Community.

Der durchschnittliche interessierte Leser, der nach neuen Informationsquellen sucht, tappt so in eine Meinungsfalle anstatt sich vorher im Klarem zu sein welche Bereiche mit welcher Gesinnung er eigentlich betritt.

Psychologisch hat es dann die Wirkung, dass solche ehrlich interessierten Leute die durch die gesellschaftliche Stigmatisierung geschaffenen Zweifel überwunden haben und sich zumindest online in solche Bereiche ansatzweise verirren die Lust letztendlich wieder verlieren und in der allg. Atmosphäre hier auch noch die Bestätigung in dem allg. gesellschaftlich anerkanntem Weltbild sehen, dass das alles eigentlich nur Unsinn wäre, dass es da sowieso "nicht mehr" rauszuholen gibt als hier, was bei völligen uninformierten "Neulingen" resultiert, dass sie wieder in die Dunkelheit des Alltags zurückfallen und sich mit solchen Themen nie wieder beschäftigen wollen.

Unter solchen gehen vielleicht wertvolle "Denker" verloren, die früher oder später eine wichtige Rolle in gesellschaftlicher Entwicklung der Menschheit haben könnten.

Also ja - das Hausrecht mag zwar gegeben sein aber es ist bei einer Seite, die (zu meiner Verwunderung trotz der außen mittlerweile sehr negativen Reputation) zu den am meisten frequentierten deutschprachigen Mysteryseiten gehört, eine Gratwanderung und im allgemeinem Interesse, dass "irgendwas mal getan wird".

Wer der selben Meinung ist und sich an dieser Diskussion beteiligen möchte: Ich akzeptiere Kontaktaufnahmen per PN / Email (beides über mein Profil erreichbar)

Fairness?: Leute die "nicht der selben Meinung sind" blocke ich nicht pauschal ab, also ihr dürft Euch hier natürlich auch melden, mich anschreiben oder was auch immer. Ich warne jedoch schon mal, dass es nicht ohne Grund eine Gruppendiskussion ist, ihr müsst also ein gewisses Maß an "Selbstbeweihräucherung" und "Ausschluss" von Skeptikern über Euch ergehen lassen, wenn die Diskussion in die bekannten Trollmuster zu gleiten droht, womit sehr schnell ein kurzer Prozess gemacht wird. - Freie Diskussionen habe ich hier oft genug versucht.. oft genug enttäuscht gewesen und muss hier auch dementsprechend ein wenig hart sein.

Regeln?: Eigentlich fällt mir für den Anfang nur eine Regel ein, an Alle die hier evtl. später mitschreiben, es heisst zwar Modblock, trotzdem sollen keine Mod´s bei Namen genannt werden. Aussagen nach dem Motto "@BeliebigerModName ist Böse weil er mich am XX.XX.XX. wegen XXXXXXXXX" gesperrt hat... sind keine so gute Idee, da dies Benutzerbezogen wäre und das verstößt gegen die globalen Allmyregeln. Das könnte sich auf den ganzen Thread negativ auswirken - Postings die in solche Richtung gehen sollen, sind dann auf jeden Fall vorerst mit mir zu konsultieren.


melden
Anzeige

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

08.01.2017 um 16:35
Aus gegebenem Anlass nochmal ein Hinweis an alle Leser, es erreichen mich einige Nachrichten auf privatem Weg die Zustimmung aber auch Resignation äußern.

Es hat natürlich keinen Sinn wenn ich hier zu dem Thema ein Monolog führe, das nimmt erstens keiner so wirklich ernst und zweitens wird es auch nicht wirklich als "Beweis" für die Verwaltung gelten.

Auch sind Ängste man würde gesperrt werden zwar verständlich aber unbegründet. Eine Sperre oder andere "unangenehme Folgen" die aus der Teilnahme an einem objektivem Verwaltungskritikthread entstehen sind genau die Sachen die der Theorie über eine nicht-neutrale Verwaltung bestätigen würden.

Man könnte also sagen, durch die Teilnahme an diesem Thread ist man gerade erst wirklich "geschützt". - Obwohl ich das verständlicherweise nicht garantieren kann.

Es sind auch ehemalige Mitglieder gefragt, die früher Mitglieder von Allmystery waren und später aus Frust/Enttäuschung über den Umgang hier die Mitgliedschaft freiwillig beendet haben. Und auch ausgeschlossene Mitglieder die aus deren Sicht nicht ganz zu Recht von Allmystery ausgeschlossen wurden.

Letzteren würde ich vom anlegen eines neuen Kontos abraten (wäre gegen die Regeln) und einfach meine Email zur Kontaktaufnahme und Schilderung der Umstände nutzen. (Müsst ihr per Hand abtippen)

email

Für paranoide vernünftige die nicht wollen dass ich die Email erfahre: Legt Euch einfach eine kostenlose Email bei Protonmail an. https://protonmail.com/

Ich denke viele fürchten "den Ärger" weil Allmystery für sie ein teil der Sozialen Medien ist, es kamen hier viele Freundschaften und Bekanntschaften zu Stande die man zu verlieren fürchtet.

Und sofern man nicht wirklich das Big Picture betrachtet und nicht zu den betroffenen gehört, weil man hier einfach nur unschuldige 0815 Diskussionen zum Zeitvertreib führen will, kann es schon ein ziemlich netter Ort sein.

Solchen kann ich vorschlagen, User die einem wichtig sind einmal per PN mit einer alternativen Kontaktmöglichkeit zu versorgen um solchen Szenarien vorzubeugen.

Das ist auch ein großer Kritikpunkt, da die Allmymoderation sozusagen eine Kommunikationshoheit besitzt, auch gesperrte Mitglieder sollten für angemeldete Mitglieder nachträglich zu erreichen sein und zum Beispiel über nachrichten per Email benachrichtigt werden. Das ist auch der Grund wieso ich meine Email im Beitrag einbette und nicht im Profil, da das Profil im Falle einer Sperre auch ausgeblendet wird.

Die Zustände zu beklagen, aber gleichzeitig keine so große Motivation zu haben, zu resignieren und behaupten es wäre "sinnlos", gibt denen genau den Freiraum solches Verhalten weiter zu führen, denn es werden immer nur 1-2 User die in unregelmäßigen Umständen laut werden. Was solls. - Dann sperrt man die eben. Während die größere Menge diese Macht besitzt aber lieber schweigend duldet.


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

13.01.2017 um 21:14
Alles Gute zum Allmygeburtstag @dns


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

22.02.2017 um 18:04
Ich hole mal diesen Thread nach oben. Das Thema darf nicht verschwinden. das sich so wenige trauen was zu sagen ist nicht gut aber vielleicht wird es ja mehr wenn sie sehen das wir nicht gebannt werden.
Schwarze Schafe gibts nämlich überall. Pauschal alle Mods an den Pranger zu stellen ist nicht das wahre aber man kann nicht abstreiten das die ein oder andere Entscheidung doch seltsam und fragwürdig gewesen ist.


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

26.02.2017 um 21:49
@Villainess
Villainess schrieb:Schwarze Schafe gibts nämlich überall. Pauschal alle Mods an den Pranger zu stellen ist nicht das wahre aber man kann nicht abstreiten das die ein oder andere Entscheidung doch seltsam und fragwürdig gewesen ist.
Im Gegenteil, es gibt einige positive Beispiele die ich in letzter Zeit bemerkt habe.
z.B: Mods die sich solidarisch für die Mysterykategorie einsetzen, bei Themen die in der Vergangenheit oft sehr gelitten haben und gleich in die Schublade "Troll" gesteckt wurden.

Diskussion: Tierverwandlung?

Die Frage ist welchen Freiraum diese Mods genießen. - D.h. wird man die Leute in solchen Kategorien "einfach machen lassen" weil es sowieso für den Normaldenkenden alles "im Fantasiebereich" ist somit keine Gefahr darstellt wenn ernstgenommen, da es sowieso nur einzelne Leute sind. Und in kritischeren Bereichen bei denen es z.B. um Themen wie 9/11 geht, die also viel brisanter für das tägliche leben sind den entsprechenden Bannhammer häufiger schwingen.

Leider habe ich im Moment eher weniger Zeit mich dem Thema zu widmen, daher macht es hier den Eindruck als würde das untergehen.

Es erreichen mich aber dennoch Nachrichten per Email es geht also nix verloren. Das Problem ist, wenn ich nicht live bei einer Sache dabei bin lässt es sich dann schwer nachvollziehen wer im Recht oder unrecht war und das ist derzeit fast unmöglich.

Würde auch drüber nachdenken Moderatoren zu ernennen die das ganze mitgestalten dürfen und z.B. die Aufgabe bekommen Ereignisse zu dokumentieren und dann Infos zusammentragen.


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

26.02.2017 um 22:04
So wie z.B. ich eben sehe, dass ein Mitglied unserer Diskussion hier gesperrt wurde:
Dieses Mitglied wurde vorerst von der Verwaltung gesperrt und hat während dieser Sperre keinen Zutritt zu Allmystery.

Unerwünschte Links und anschließendes Beleidigen der Verwaltung nach Löschung als "faschistoides Pack".
- Gesperrt für 3 Tage am 24.02.2017 22:35
Auf die Schilderung was da vorgefallen ist bin ich gespannt.

Übrigens, dieses "Unerwünschte Links" ist ein Thema für sich und ich finde das einen Top Vorwand unliebsame Quellen die dem Denken im Sinne der Einstellung der Allmyverwaltung widersprechen zu zensieren.

Manchmal wird einfach übertrieben. Man wird es nicht einfach aushebeln können, aber ich denk man sollte "regeln" und Merkmale festlegen an denen unmissverständlich festgelegt wird was genau unerwünschte Quellen sind, dann einen dicken fetten banner von dem Absenden eines Beitrags aufzeigen bei dem man nochmal die Gelegenheit hat seine verlinkten Quellen nach den Stichpunkten zu überprüfen.

Wenn man dann immer noch dagegen verstößt, darf man meinetwegen gerne gesperrt werden.


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

03.03.2017 um 00:09
Meines Erachtens ist die Moderation in einigen Bereichen viel zu empfindlich und hat teilweise ein riesen Bias. 



Achja @C3301 würdest du manche Nachrichten veröffentlichen (wenn die autoren zustimmen). Wäre mal intressant andere Meinungen zu hören.


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

03.03.2017 um 00:22
@Ferraristo
Kann mal bei nem konkretem Fall mal nachfragen.


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

03.03.2017 um 00:23
@C3301
falls du was intressantes hast, kannst du das gerne machen. Dafür ist meines Erachtens dieser Thread da.


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

03.03.2017 um 00:44
@Ferraristo
Das stimmt. Die Frage ist wie lange der Thread dann hier stehen bleibt :troll:



melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

08.04.2017 um 11:47
@C3301
@Ferraristo
@Villainess

Hey na, dann äußere ich mich auch mal dazu^^

Seit dem ich mich mit der Friedens- und Wahrheitsbewegung auseinandersetze, stelle ich immer mehr fest, das hier ganz gewaltig was stinkt und hier Quellen unerwünscht sind, weil sie angeblich rechts oder antisemitisch sind, wie z.B. Kenfm, das dessen Antisemitismusvorwürfe auf Rufmord zurück zuführen sind, weil Zitate von Ken völlig aus dem Zusammenhang gerissen wurden und ihm Dinge unterstellt werden, die völlig unhaltbar sind, interessiert hier keinen, rechts soll er sein, oh Mann, der ist so eine linke Socke aber Okay.

Weil er mit Rechten redet, ja was, er ist Reporter, da redet man nun mal mit allen möglichen Leuten, um sich eine Meinung zu bilden und Ereignisse von allen Seiten zu betrachten. Aber das wird in unserem ultra linken, atheistischen hardcore sekptiker Forum halt nicht gern gesehen, da werden solche Meinungen und Ansichten sofort in die rechte Ecke gedrückt und somit undiskutabel und unerwünscht.

Ich sag immer, ich bin schon links auf die Welt gekommen und bin seit 20 Jahren links politisch ehrenamtlich unterwegs. Mittlerweile ist es allerdings so, dass das was noch vor wenigen Jahren links war, plötzlich rechts ist und umgekehrt, der neue Faschismus kommt im linken Gewand daher und das empfinde ich als unglaublich erschreckend, das macht mir Angst.
Hier werden Verlage und Autoren auf die Abschussliste gesetzt wie anno dazumal, früher hat man dazu Ketzer gesagt.

Wenn man sich die Dokumentationen von Markus Fiedler "Die dunkle Seite der Wikipedia" und "Zensur" (die hier im übrigen auch verboten sind) ansieht, wird einem ziemlich schnell klar, was hier abgeht, vor allem wenn man sich ansieht wer hier in der GWUP Gruppe ist, da braucht man dann nur noch eins und eins zusammen zählen und dann kann man Allmy eigentlich nur noch abschreiben, weil hier massiv Meinungsmanipulation statt findet.

Hat hier jemand die Dokus gesehen?
Wenn nicht unbedingt ansehen, danach sieht man sehr vieles, aus einem völlig neuen Blickwinkel.

Die Rufmordplattform Psiram wird hier als das Maß aller Dinge angesehen und Quellen die sich skeptisch mit Psiram auseinander setzen sind verboten.

Neuerdings taucht auch noch die Amadeu-Antonio-Stiftung auf und wenn man die Dokus von Fiedler gesehen hat, weiß man was das für eine sehr bedenkswerte Vereinigung ist.

Beides sehr gut auf Wikimannia beschrieben, aber die Quelle ist hier auch verboten.

Besonders in Politik und VT wird hier absolute einseitige Meinungsmache betrieben, jeder der mit einer anderen Sichtweise aufwartet, wird von allen Seiten beschossen und sofort in die Spinnerecke gerückt, völlig unhaltbar und ich bin gespannt wie lange das noch gut geht, das blicken ja immer mehr Leute und ziehen sich hier zurück, leider sind dadurch eben auch nur noch die linksfaschistischen hardcore Skeptiker hier, die denken sie hätte über alles die Deutungshoheit und nur ihre Quellen wären die einzig wahren :(

Vor allem erwarte ich, wenn mir gesagt wird, dass eine Quelle unerwünscht ist, warum das so ist und nicht, das ich jedesmal nachfragen muß, was denn jetzt wieder nicht mit der Quelle stimmt und bei Wiki sollte es einen Bereich geben, wo alle Quelle die Verboten sind, aufgelistet werden, mit Begründung warum das so ist.
Warum macht die Verwaltung das wohl nicht? ;)


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

10.04.2017 um 19:57
@cucharadita

Zu diesen Dokus kann ich mich nicht äußern weil ich das jetzt zum ersten Mal höre und nicht mal weiß was das ist und worum es da eigentlich geht. Leider kenne ich auch weder Psiram noch dieses Wiki und auch diesen Typen da diesen Markus Fiedler nicht.

Deswegen kann ich jetzt zu all dem gar nichts sagen da ich keine Informationen zu diesen Themen besitze.

Aber hier:
cucharadita schrieb:bei Wiki sollte es einen Bereich geben, wo alle Quelle die Verboten sind, aufgelistet werden, mit Begründung warum das so ist.
Stimme ich zu. Wäre gut wenn so etwas existieren würde. Manchmal verlinkt jemand auch eine Seite die nicht in Ordnung ist weil er es nicht besser wusste, ganz ohne böse Absichten, und hat dann gleich den Bann.


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

10.04.2017 um 21:10
Verzeiht, dass ich ungefragt in Eure Gruppendiskussion schreibe, aber da es hier nun wiederholt "gefordert" wird:

Eine Liste solcher Seiten können wir aus einem einfachen Grund nicht bieten. Seiten dieser Art schießen zur Zeit wie Pilze aus dem Boden und wir haben nicht die Zeit, eine solche Liste auf Stand zu halten. Schließlich kennen wir ja unsere "ganz schlauen User", die im Regelfall sehr viel schneller auf solche Seiten stoßen würden als wir und sie dann natürlich sofort in den nächsten Thread klatschen würden, weil sie ja noch nicht aufgeführt sind.

Es gibt einen guten Leitfaden zur Erkennung solcher Seiten:

Statmans handlicher Guide zur Erkennung rechter Websites(Blog von Rho-ny-theta)


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

10.04.2017 um 21:18
@Commonsense


Ja okay, kann ich teilweise verstehen und nachvollziehen.
Dann trotzdem eine Bitte, ich hab ja in letzter Zeit auch oft das Glück, unerwünschte Quellen zu posten und als Begründung kommt dann immer nur "unerwünschte Quelle", es wäre dann schon echt schön, wenn Ihr mit dazu schreiben könntet, warum diese Quelle unerwünscht ist.

Und warum KenFM trotz unhaltbarer Antisemitismusvorwürfe hier gesperrt ist, bleibt mir ein Rätsel, ich hab mich in den letzten Wochen durch alles mögliche von ihm durchgesehen und  die Interviews, sowie MeMyselfandMedia und Positionen sind wahnsinnig sehenswert und sollten wirklich verbreitet werden.
Ich empfinde es als untragbar, dass das hier verboten ist!


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

10.04.2017 um 21:22
@Commonsense
Und die "größten" Seiten dieser Art kann man nicht auflisten? Das wäre nämlich ein Kompromiss.


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

10.04.2017 um 21:25
Genau!
Find ich aber auch.

Warum ist WikiMannia hier verboten?

Und überhaupt, immer wenn eine Neue dazu kommt, kann man die doch schnell in die Liste aufnehmen, das geht doch ratz fatz!


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

10.04.2017 um 21:32
@C3301
Könntest du mich mal aus dieser Gruppe hier bitte wieder ausladen?


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

10.04.2017 um 21:33
@Villainess

Was stört Dich denn jetzt?


melden

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

10.04.2017 um 21:35
Mir sind die Linien hier zu fließend. Ich bewege mich nicht auf einem Boden von dem ich keine Ahnung habe auf wessen Seite er sich befindet. Weil das für mich hier nicht völlig klar wird will ich mich lieber zurückziehen.


melden
Anzeige

Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug?

10.04.2017 um 21:36
@cucharadita
@Ferraristo

Wenn wir eine Liste erstellen und dann jemand eine rechtsextreme Seite postet, die da noch nicht draufsteht, wird er uns den schwarzen Peter zuschieben. Für die Prüfung der Quellen sind die User nun einmal selbst zuständig - wir prüfen die Seiten ja auch, wenn uns solche Links gemeldet werden. Wenn ich es herausfinden kann, solltet Ihr es auch können.

cucharadita, ich werde jetzt sicher nicht mit Dir über Jebsen diskutieren, dessen verquere VTs immer wieder mit neurechten Argumenten daherkommen, der sich aber immer schnell davon schleicht, wenn seine Mitstreiter ihre Gesinnung öffentlich vortragen.


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden