Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GWUP - Die Skeptiker

149 Beiträge, Schlüsselwörter: Skeptiker, Psiram, Gwup, Skeptizismus, Carl Sagan, Karl Popper

GWUP - Die Skeptiker

19.10.2015 um 22:13
Die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V., kurz GWUP, ist ein gemeinnütziger Verein, der folgende Ziele verwirklichen möchte:

- Die GWUP hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wissenschaft und das wissenschaftliche Denken zu fördern. Sie untersucht Para- und Pseudowissenschaften mit wissenschaftlichen Methoden.

- Die GWUP fördert kritisches Denken, um die Anfälligkeit der Gesellschaft für pseudowissenschaftliche Vorstellungen und Versprechungen abzubauen, die einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht standhalten und Menschen in die Irre führen.

- Die GWUP untersucht parawissenschaftliche Thesen nach dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand und berichtet öffentlich und nachvollziehbar über ihre Ergebnisse.

- Die GWUP möchte wissenschaftliches Denken und wissenschaftliche Methoden verbreiten, allgemeinverständlich erklären und echte Wissenschaft klar von Pseudowissenschaft abgrenzen.

- Die GWUP ist eine international ausgerichtete Gesellschaft. Sie arbeitet gerne mit gleichgesinnten Personen, Organisationen und Institutionen zusammen.

Wissenschaft nützt uns allen

Wir alle profitieren vom wissenschaftlichen Fortschritt. Medizin und Technik lassen uns länger und gesünder leben als je eine Generation vor uns. Moderne Technologien erleichtern uns den Alltag und bringen uns in Kontakt mit Menschen und Ideen aus der ganzen Welt. Das aufgeklärt-rationale Weltbild nimmt uns uralte Ängste und lässt uns begeistert über Dinge staunen, die unseren Vorfahren noch unerklärlich oder völlig unbekannt waren. Wissenschaft und rational-kritisches Denken sind die einzigen verlässlichen Methoden, mit denen wir unsere Welt objektiv und nachprüfbar erforschen und verständlich erklären können.

Immer wieder stößt man auf Behauptungen oder Erklärungsansätze, die sich wissenschaftlich nicht belegen lassen, aber trotzdem von vielen Menschen geglaubt werden:

Lässt sich aus der Bahn der Sterne und Planeten die Zukunft vorhersagen?
Wirken Globuli wirklich?
Kann man mit homöopathischer Wasserinformation heilen?
Gibt es Menschen, die Gedanken lesen oder mit ihrer Willenskraft Objekte bewegen können?
Sind Wasseradern und Erdstrahlen eine Gefahr für uns?
Auf den ersten Blick ist es manchmal gar nicht einfach, solche Behauptungen aus dem Bereich der Parawissenschaften von ernsthafter, durch Fakten belegter Wissenschaft zu unterscheiden. Die GWUP hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Grenze zwischen echter Wissenschaft und parawissenschaftlichen Behauptungen klar sichtbar zu machen. Wir bleiben zunächst einmal skeptisch und prüfen nach – mit allgemein anerkannten wissenschaftlichen Methoden, auf der Grundlage des aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstands.

Wenn sich dann herausstellt, dass an den übernatürlichen oder unbelegten Behauptungen nichts dran ist, dann haben wieder ein bisschen mehr Licht ins Dunkel der außergewöhnlichen Behauptungen gebracht – und falls sich irgendwann ein solches Phänomen tatsächlich als wahr herausstellen sollte, dann haben wir es mit einer aufregenden wissenschaftlichen Sensation zu tun und werden uns umso mehr freuen.

Eine offene und demokratische Gesellschaft braucht sachliche und verlässliche Information. Oft treffen Menschen auf der Basis fragwürdiger Behauptungen und Heilsversprechen wichtige Entscheidungen und setzen Vermögen, Beruf oder sogar ihre Gesundheit aufs Spiel. Klassische Verbraucherschutzorganisationen oder wissenschaftliche Einrichtungen sind meist nicht gerüstet, Fragen zu diesen Themenbereichen zu beantworten. Die GWUP hat es sich deswegen zur Aufgabe gemacht, verlässliche, objektive und nachvollziehbare Informationen zu vermitteln, um vernünftige Entscheidungen zu ermöglichen.
https://www.gwup.org/ueber-uns-uebersicht/was-wir-wollen

Dazu auch ein kurzes Interview mit dem Vorsitzenden der GWUP, Amardeo Sarma:



Dieser Faden soll vor allem Mitgliedern der GWUP, aber auch Nichtmitgliedern, die mit den Zielen der GWUP sympathisieren oder auch ganz unabhängig von der GWUP, rational-kritisches, skeptisches und wissenschaftliches Denken für wichtig und unterstützenswert halten, als Anlaufstelle und Sammelpunkt auf Allmystery dienen.

Um sich einfach mal ungezwungen und ungestört austauschen zu können, erschien mir eine Gruppen-Diskussion ideal.

Das bedeutet allerdings, dass hier nur Leute mitdiskutieren können, die ich bereits lange und gut von Allmy her kenne. Es ist aber grundsätzlich jeder hier herzlich willkommen, der mir in einer PN nur kurz und knapp begründet, warum er oder sie hier mitzudiskutieren wünscht.
Damit möchte ich sicherstellen, dass man sich hier nicht in endlosen, hitzigen Detaildiskussionen zu allerlei Para- und Pseudowissenschaften verzettelt, für die es auf Allmystery bereits mehr als genug eigene Threads gibt.


melden
Anzeige

GWUP - Die Skeptiker

19.10.2015 um 22:30
Danke für die Einladung.
Hab den Thread markiert und schau mir das Video morgen an.
@nyarlathotep (oder so ähnlich) würde auch passen, hab ihn aber zuletzt eher weniger im Forum gesehen.


melden

GWUP - Die Skeptiker

20.10.2015 um 03:05
@JohnDifool
Danke für die Einladung !

GWUP macht eine gute Aufklärungsarbeit wie in diesem Fall:
Stefan Lanka
Der deutsche Biologe und Autor Stefan Lanka leugnet die Existenz von Infektionskrankheiten – etwa AIDS oder Ebola. Er bestreitet, dass Viren Krankheiten auslösen und gilt als prominenter Impfgegner. Außerdem steht er der „Neuen Germanischen Medizin“ nahe – einem esoterischen Gedankengebäude, in dem unter anderem auch die wissenschaftlich-medizinische Behandlung von Krebs abgelehnt wird.
http://blog.gwup.net/2015/10/14/das-goldene-brett-2015-die-drei-finalisten-stehen-fest/comment-page-1/#comment-56848

Hier noch was aktuelles zu Lanka:

http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/langenargen/Impfkritiker-Stefan-Lanka-entgeht-Beugehaft;art37...


melden

GWUP - Die Skeptiker

20.10.2015 um 12:51
Danke für die Einladung.
Hmja, die GWUP hab ich auch schon etwas länger "auf dem Schirm".
Es gefällt mir außerordentlich, dass u. a. dem ganzen Pseudowissenschaftskrempel, dem viel zu oft öffentlicher Raum geboten wird, wissenschaftlich untermauerte Rationalität entgegengesetzt wird.
Das Video werd ich mir auch gleich mal ansehen, ... mal sehen, ob mein Datenvolumen noch bis zu dessen Ende ausreicht. ;-)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GWUP - Die Skeptiker

20.10.2015 um 16:17
Danke Danke. :Y:


melden

GWUP - Die Skeptiker

20.10.2015 um 18:59
Nicht vergessen! Morgen findet die Verleihung des Goldenen Bretts 2015 statt! :)

Die Verleihung des Goldenen Bretts macht nicht nur auf hartnäckigen Unfug aufmerksam, sie ist auch ein Fest für kritisches Denken und Skeptizismus. Die GWUP lädt herzlich zur Brett-Verleihung am 21. Oktober 2015 um 20 Uhr in der Wiener Urania ein.
Der Eintritt ist frei, zahlreiche Ehrengäste werden für Unterhaltung sorgen, unter ihnen auch der Comedian Bernhard Hoëcker.

http://blog.gwup.net/2015/10/14/das-goldene-brett-2015-die-drei-finalisten-stehen-fest/comment-page-1/#comment-56848

Nominiert sind dieses Jahr Jim Humble, Stefan Lanka und Susanne Winter.
Der Preis für das Lebenswerk wird von Ben Goldacre vergeben. Wikipedia: Ben_Goldacre
Wie schon in den letzten Jahren, wird die Preisverleihung per Livestream übertragen. Den Link dazu werde ich morgen hier reinstellen.


melden

GWUP - Die Skeptiker

20.10.2015 um 19:06
Danke auch für die Einladung :)


melden

GWUP - Die Skeptiker

20.10.2015 um 19:25
Herzlichen Dank für die Einladung!


melden

GWUP - Die Skeptiker

21.10.2015 um 19:49
@Narrenschiffer
@Galaxys81
@interrobang
@McPane
@che71
@Zyklotrop

Der Livestream zur Verleihung des Goldenen Bretts 2015 hat bereits angefangen.
http://goldenesbrett.guru/
popcorn

Viel Spaß!


melden

GWUP - Die Skeptiker

22.10.2015 um 08:06
Lanka hats gemacht.
Der Fall hatte zuletzt ja die grösste Publicity.
Mein Favorit bei den Nominierten war Frau Winter, allerdings hat sie durchaus das Potential die Wahl zu einem späteren Zeitpunkt noch zu gewinnen


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GWUP - Die Skeptiker

22.10.2015 um 09:16
@Zyklotrop

gegen ein Schwergewicht wie Lanka is es halt recht schwer..


melden

GWUP - Die Skeptiker

22.10.2015 um 13:05
Danke für die Einladung, aber eigentlich sitze ich zwischen den Stühlen. Bei den Believern bin ich ein Skeptiker und bei den Skeptikern gelte ich als Believer, nur weil ich sage, dass es durchaus erlaubt sein muss bestimmte Konzepte (in meinem Fall Prä Astronautische Kontakte) nachzudenken und zB Waldorfschule für nicht schlecht erachte.

Aber ich bin gespannt was hier so passieren wird.


melden

GWUP - Die Skeptiker

22.10.2015 um 15:35
Danke für die Einladung! :)


melden

GWUP - Die Skeptiker

26.10.2015 um 08:29
Hier http://hpd.de/artikel/11734/ eine kurze Zusammenfassung der diesjährigen Skepkon mit einigen interessanten Themen.
War jemand von euch anwesend und kann vielleicht mehr dazu beitragen?
Falls jemand weiss ob und wo man die Vorträge nachlesen kann, bitte einstellen, vielleicht lässt sich hier so ein erster Diskussionsfaden spinnen.


melden

GWUP - Die Skeptiker

26.10.2015 um 08:54
Schnarch.
Hier https://www.flickr.com/photos/skeptiker/page1 finden sich die Videos einiger Vorträge.
Obwohl ich der Meinung bin , dass Diät nur was für Leute ist, die sich kleiner machen wollen als sie sind, werde ich mir Apolins Physik des Abnehmens (hat sich Gruber so auf die Hälfte reduziert?) mal reinziehen.


melden

GWUP - Die Skeptiker

27.10.2015 um 20:52
@Zyklotrop

Matthias Rath hat sich den Preis für sein Lebenswerk ebenfalls mehr als unredlich verdient.
https://www.psiram.com/ge/index.php/Matthias_Rath
Zyklotrop schrieb:Falls jemand weiss ob und wo man die Vorträge nachlesen kann, bitte einstellen, vielleicht lässt sich hier so ein erster Diskussionsfaden spinnen.
Auf dem Youtubekanal der GWUP findet man u.a. neben einigen Vorträgen der diesjährigen Skepkon auch noch Mitschnitte von der Skepkon 2014.
https://www.youtube.com/user/gwup

Besonders sehenswert ist dabei der Vortrag von Dr. David Bardens zum Lankaprozess:



Ich war leider nicht persönlich anwesend. Deswegen stört es mich um so mehr, dass ich bisher nirgendwo ein Video von Beneckes Auftritt finden konnte. :/


melden

GWUP - Die Skeptiker

04.11.2015 um 04:55
@JohnDifool
@Narrenschiffer
@Zyklotrop
Dienstag, 3. November 2015
Quer-Denken.TV - Michael Vogt macht einen Scherz
Der wunderliche ältere Herr, welcher seltsamer Weise vor JEDEM Vortrag sagt "Willkommen zum Querdenken-Kongress", hat auf der Konferenz am Samstag einen Scherz gemacht.

Einen echten Brüller:

Dr. George Birkmayer: "Ein Drittel der Gesamtenergie, die wir im Körper produzieren, wird vom Hirn verbraucht."

Vogt: "Nicht bei Allen!"

Da muss ich Vogt aus ganzem Herzen zustimmen! Das Ganze ist wirklich lustig, allerdings aus anderem Gründen, als er meint...
http://ndrrhnr.blogspot.de/search?updated-min=2015-01-01T00:00:00%2B01:00&updated-max=2016-01-01T00:00:00%2B01:00&max-re...


melden

GWUP - Die Skeptiker

04.11.2015 um 05:12
@JohnDifool
@Narrenschiffer
@Zyklotrop
Webster Griffin Tarpley ist ja in Friedberg beim Spinner/Querdenker Kongress auch aufgetreten !
Webster Griffin Tarpley (* 1946 in Pittsfield, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Journalist und Autor.

Tarpley studierte an der Princeton University Englisch und Italienisch und schloss 1966 mit summa cum laude ab. Danach lehrte er an der Universität Turin im Rahmen des amerikanischen Fulbright-Programms. Er stand bis in die 1990er Jahre der LaRouche-Bewegung nahe. 1986 kandidierte er als Mitglied von LaRouches U.S. Labor Party als Abgeordneter für die New York State Assembly. Sein Name wurde jedoch per Gerichtsbeschluss wieder vom Wahlzettel entfernt, da seine Nominierungspetition fehlerhaft war.[1] Tarpley spricht, außer seiner Muttersprache Englisch, fließend Deutsch, Italienisch, Französisch, Latein und Russisch.[2] Seine deutschsprachigen Veröffentlichungen erscheinen im Kopp Verlag.
Wikipedia: Webster_Tarpley
15:30 – 16:20 Webster Tarpley (Gespräch)
http://ndrrhnr.blogspot.de/search?updated-min=2015-01-01T00:00:00%2B01:00&updated-max=2016-01-01T00:00:00%2B01:00&max-re...

Unter diesem Link hat der niederrheiner den gesamten "Kongress-Ablauf" aufgelistet.

Ulfkotte konnte nicht kommen, weil er Angst um seine Sicherheit hatte !

Wenn jemand wie Tarpley auf Seiten wie; alles-schall-und-rauch, info-kopp, goldseiten,
schattenblick usw. gelobt wird, kann ja schon etwas nicht stimmen ?!


melden

GWUP - Die Skeptiker

04.11.2015 um 10:51
@che71
che71 schrieb:Wenn jemand wie Tarpley auf Seiten wie; alles-schall-und-rauch, info-kopp, goldseiten,
schattenblick usw. gelobt wird, kann ja schon etwas nicht stimmen ?!
Davon kann man in dem Fall getrost ausgehen.


melden
Anzeige

GWUP - Die Skeptiker

08.11.2015 um 19:58
@rambaldi
@che71
@Zyklotrop
@Gohan
@Spöckenkieke
@interrobang
@Narrenschiffer
@Galaxys81
@McPane
@geeky
@Solifuga

Gerade bin ich eher zufällig auf folgendes Interview mit Susanne Winter gestoßen, die mir übrigens vor ihrer Nominierung für das Goldene Brett 2015 gänzlich unbekannt war:



Bemerkenswert daran finde ich, dass Armin Wolf hier mal eben nicht den meist üblichen Kuscheljournalismus betreibt, bei dem man den Interviewpartner nur ja nicht vor den Kopf stoßen will, sondern stattdessen gehörig Tacheles mit Frau Winter redet.
Zitat:
"Wenn man Ihre Facebook-Seite liest, dann sind Sie eine islamfeindliche, rassistische Verschwörungsparanoikerin. Was haben Sie im österreichischen Parlament verloren?"

In den meisten Interviews oder Talkrunden wird zwar durchaus ebenfalls kritisch nachgehakt, aber am Ende wird dann oft auch bei solchen Themen irgendein fragwürdiger Kompromiss herbeikonstruiert, bei denen es völlig unmöglich ist, sich irgendwo in der Mitte zu treffen, z.B. bei Diskussionen zum Für und Wider von Homöopathie.
Ich bin der Meinung, dass Journalisten öfter mal in Kauf nehmen sollten, durch gut recherchiertes, faktenbasiertes, kritisches Nachfragen, bestimmte Gäste und Zuschauerschichten zu vergrätzen.

Sonst wird es irgendwann auch zur besten Sendezeit so völlig weichgespülte Interviews mit Hasspredigern wie Akif Pirinçci geben, wie im Mittagsmagazin des ZDF:


Zum Interview von Susanne Conrad mit Akif Pirinçci hat Stefan Niggemeier einen sehr lesenswerten Blogeintrag veröffentlicht...
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/17620/hammerharte-zensur-zdf-geht-hassprediger-pirinci-auf-den-leim/

Zitat:
"Susanne Conrad, die Moderatorin, hat sich als Gesprächstaktik offenbar vorgenommen, ihn wie ein etwas lärmendes und gelegentlich zu Flatulenzen neigendes possierliches Tier zu behandeln. [...]

Schon bis hierher war es ein trauriges und eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks unwürdiges Spektakel. Die Verweigerung einer Auseinandersetzung. Wenn man meint, dass es sich lohnt, über die Aussagen Pirinçcis zu streiten, trotz des übelsten Tonfalls, in dem er sie vorträgt, muss man eben auch in diesen Streit gehen.

Aber das ist natürlich Alltag in dieser Art des besinngslosen Fernsehens: Da wird irgendwer eingeladen, man redet irgendwas, vorher war der Sportblock, danach kommen noch ein paar bunte Beiträge, und dazwischen sitzt da wer, mit dem man das Führen eines Gespräches simuliert, egal, es geht um nichts, war was?

Nun ist aber offenbar jemandem beim ZDF aufgefallen, dass da was war. Dass es dann doch keine ganz normale Gesprächssimulation war, und dass vielleicht doch ein Grenze überschritten wurde, ab der Frau Conrad das vielleicht nicht alles nur hätte weglächeln sollen.

Und so nahm der Sender das Gespräch aus der Mediathek. Und all die Leute, die ohnehin glauben, dass es ein Meinungsdiktat gibt in Deutschland und einen Tugendterror, fühlten sich bestätigt und schrien: Zensur! Das ZDF veröffentlichte dann den Gesprächsteil einzeln wieder, aber gekürzt um eine Stelle: Den vermutlich justiziablen Satz von den Grünen als „Kindersexpartei“, die dieses Land kaputt gemacht hat.

Beruhigen konnte das niemanden mehr, im Gegenteil. Und Pirinçci durfte also nicht nur seinen Hass im deutschen Fernsehen unwidersprochen und kaum hinterfragt ausbreiten, sondern auch den scheinbaren Beweis führen, dass man sowas im deutschen Fernsehen nicht sagen darf.

Dem ZDF sei Dank."


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden