Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wenn Helden nach Antworten suchen...

58.364 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Plaudern ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 13:09
So etwas muss eigentlich richtig schlimm sein für die Angehörigen.


melden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 13:31
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Enge Angehörige dürfen sich nicht weigern, die Bestattung zu übernehmen.
Meine Freundin und ihr Bruder sind gerichtlich dagegen an gegangen, die Bestattung ihres Erzeugers zahlen zu müssen und sie sind, aufgrund schwer wiegender Umstände, davon befreit worden. Wobei sie da wohl auch auf gnädige Richter getroffen sind.


1x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 13:35
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Titel hängen allerdings nicht nur bei denen dran und Sachwerte meistens auch nicht.
Wie meinst Du das?


melden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 13:36
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:zumindest in Deutschland und Österreich bzw. auch in den USA dazu erzogen wird, sein Leben genau durchzuplanen
Wenn ich etwas in meinem Leben gelernt habe, dann auf jeden Fall, dass sich das Leben nicht planen lässt.


2x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 13:54
Zitat von OzeanwindOzeanwind schrieb:Wenn ich etwas in meinem Leben gelernt habe, dann auf jeden Fall, dass sich das Leben nicht planen lässt.
Das stimmt! Manche Dinge passieren einfach. Das hält aber die meisten Menschen auch nicht davon ab, Pläne zu machen.

Mit unvorhersehbaren Dingen gehe ich dann um, wenn sie passieren. Alle Eventualitäten kann man sowieso nie berücksichtigen.
Zitat von OzeanwindOzeanwind schrieb:Meine Freundin und ihr Bruder sind gerichtlich dagegen an gegangen, die Bestattung ihres Erzeugers zahlen zu müssen und sie sind, aufgrund schwer wiegender Umstände, davon befreit worden. Wobei sie da wohl auch auf gnädige Richter getroffen sind.
Sowas in der Art stand auch beim ersten Artikel. Da wurde sexueller Missbrauch innerhalb der Familie als Grund genannt. Es stand da auch, dass das zum Teil sehr unterschiedlich gesehen wird, was so ein Grund sein könnte.


1x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 14:13
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Das hält aber die meisten Menschen auch nicht davon ab, Pläne zu machen.
Völlig planlos durchs Leben zu gehen,könnte ich mir auch nicht vorstellen.
Aber langfristig denke und plane ich schon lange nicht mehr. Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.
Ich habe oft den Eindruck, dass ich mein Leben damit verbringe, auf das reagieren, was gerade geschieht, von dem das meiste weder geplant noch vorhersehbar war. Da bleibt zum Planen oft gar nicht die Gelegenheit, außer zu planen, mich nicht verrückt zu machen, in allem was geschieht.
Was ich allein die letzten zwei Wochen alles erlebt habe und womit ich mich zur Zeit befassen muss und was Einfluss auf mein Leben nimmt, das war davor nicht absehbar.
So läuft's halt oft, wenn nicht sogar meistens.

Ich könnte nie die Frage beantworten, wo ich mich in einem oder späteren Jahren sehe.
Kein Plan, ist da meine Antwort. Mal schauen was passiert.


1x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 14:18
Zitat von OzeanwindOzeanwind schrieb:Ich habe oft den Eindruck, dass ich mein Leben damit verbringe, auf das reagieren, was gerade geschieht, von dem das meiste weder geplant noch vorhersehbar war. Da bleibt zum Planen oft gar nicht die Gelegenheit, außer zu planen, mich nicht verrückt zu machen, in allem was geschieht.
Was ich allein die letzten zwei Wochen alles erlebt habe und womit ich mich zur Zeit befassen muss und was Einfluss auf mein Leben nimmt, das war davor nicht absehbar.
So läuft's halt oft, wenn nicht sogar meistens.
Das tut mir leid, das hört sich sehr stressig und turbulent an.
Zitat von OzeanwindOzeanwind schrieb:Ich könnte nie die Frage beantworten, wo ich mich in einem oder späteren Jahren sehe.
Kein Plan, ist da meine Antwort. Mal schauen was passiert.
Ich habe diese Frage immer so aufgefasst, dass die Antwort eine Wunschvorstellung preisgibt. Also wo man dann gerne wäre. Alles andere ergibt für mich auch wenig Sinn und meine Antwort wäre dann wohl sowas wie: "Ich bin ja keine Hellseherin, woher soll ich das wissen?" 😂

Kommt halt nicht so gut bei einem Bewerbungsgespräch. Diese Frage kenne ich auch nur in einer Bewerbungssituation auf einen neuen Job. Und dazu kann ich zumindest sagen, dass ich mich in x Jahren nicht in einer solchen Bewerbungssituation sehe. 😉 Eigentlich möchte ich meine restliche Arbeitszeit in meinem jetzigen Job verbringen. Ob das dann wirklich so sein wird, werden wir sehen.


2x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 14:32
@nairobi
Es gibt genug adlige Personen die nicht in der Thronfolge stehen.


1x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 15:32
Irgendwie spannend.In Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern ist eigentlich in den Öffis Maskenpflicht. Wenn man keine Maske trägt, passiert aber auch nichts. Habe ich jetzt mehrmals beobachtet.


1x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 16:11
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:namens Bobbin und Nobbin.

Ich muss dabei immer an Hobbits denken. 😂
Ich finde die Namen tatsächlich eher zwergisch. Die enden gerne Mal auf "-in" und was die Ähnlichkeit untereinander angeht musste ich auch direkt an Kili und Fili denken.
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Es waren keine nennenswerten zu sehen, jedenfalls keine, die 60 km/h erfordern würden. Und warum repariert man Fahrbahnschäden nicht einfach?
Südlicher Ring, wie ich dem späteren Artikel entnehme? Da kann ich leider Null zu sagen, bin ich erst einmal vor rund zwei Jahren entlang gefahren. Auf dem nördlichen sind jedenfalls auch schon länger mehrere Baustellen, eine um die 20km - auch wegen Fahrbahnausbesserungen bzw. -erneuerungen. Zumindest Stand August, da bin ich zuletzt dort entlang.


1x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 16:14
Zitat von Mr.WölkchenMr.Wölkchen schrieb:Südlicher Ring, wie ich dem späteren Artikel entnehme? Da kann ich leider Null zu sagen, bin ich erst einmal vor rund zwei Jahren entlang gefahren. Auf dem nördlichen sind jedenfalls auch schon länger mehrere Baustellen, eine um die 20km - auch wegen Fahrbahnausbesserungen bzw. -erneuerungen. Zumindest Stand August, da bin ich zuletzt dort entlang.
Trotzdem danke. ☺️


melden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 16:14
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Es gibt genug adlige Personen die nicht in der Thronfolge stehen.
Das stimmt. Dennoch haben sie durch ihre nachgewiesene Abstammung möglicherweise Anspruch auf einen Titel und auch auf anderes.
Ein gutes Beispiel ist Delphine, eine uneheliche Tochter des früheren belgischen Königs, die vor Gericht gezogen ist, um zu ihrem Recht zu kommen:
Anfang November 2018 wurde gerichtlich entschieden, dass Albert sich innerhalb von drei Monaten einem Vaterschaftstest unterziehen muss.[10] Ende Januar 2020 wurde durch einen Anwalt des ehemaligen Monarchen bekannt, dass der DNA-Test Albert II. als Vater von Delphine bestätigt hatte.[1] Nach jahrelangem Rechtsstreit räumte Albert II. am 27. Januar 2020 ein, der Vater von Delphine zu sein.[11] Mit einer Entscheidung des belgischen Appellationsgerichts vom 1. Oktober 2020 wurde sie offiziell zur „Prinzessin von Belgien“ und erhielt den Nachnamen „von Sachsen-Coburg und Gotha“ zugesprochen.[12]
Quelle: Wikipedia: Delphine von Belgien


1x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 17:16
Zitat von nairobinairobi schrieb:Das stimmt. Dennoch haben sie durch ihre nachgewiesene Abstammung möglicherweise Anspruch auf einen Titel und auch auf anderes.
Ein gutes Beispiel ist Delphine, eine uneheliche Tochter des früheren belgischen Königs, die vor Gericht gezogen ist, um zu ihrem Recht zu kommen:
Deswegen wollte ich ja auch sagen, dass da einiges dran hängt auch wenn man nicht in der Thronfolge steht. Oder wollte es zumindest schreiben. Naja wie dem auch sei.


melden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 18:43
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:wer keine Angehörigen hat, bekommt eine anonyme Bestattung auf Staatskosten
Ein aus Holzplatten geklebter und getackerter Sarg muss für die Einäscherung genügen. Anschließend kommen mehrere Urnen gleichzeitig unter die Erde,
Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/verstorbene-ohne-angehoerige-wenn-der-staat-das-letzte-100.html


In dem "Ratgeber im Trauerfall" aus dem Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes steht u.a. zum Thema Feuerbestattung "wenn der Verstorbene selbst zu Lebzeiten keine Festlegung getroffen hat, können die Angehörigen das Krematorium auswählen. Nahestehende Angehörige dürfen für den Verstorbenen die Feuerbestattung bestimmen. Gibt es keine Angehörigen, kann eine Feuerbestattung üblicherweise nur dann durchgeführt werden, wenn der Verstorbene dies selbst zu Lebzeiten festgelegt hat. Auch für eine anonyme Bestattung müssen gegebenenfalls entsprechende Verfügungen vorgelegt werden."

Was, wenn es keine solche Verfügung gibt? Darf die Stadt denn dann einfach eine Kremierung beauftragen?
@pattimay könnte das am ehesten wissen?


1x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 19:33
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:sein Leben genau durchzuplanen. Das fängt schon bei den Kindern an mit der Wahl des richtigen Kindergartens und der richtigen Schule.
Genau vorplanen kann man das doch auch nicht. Das fängt ja schon an, ob man einen passenden Partner findet. Dann: wollen beide Kinder? Und KLAPPT das auch wie gewünscht?
Und natürlich kommt es auch auf das Umfeld an. Oft ist es ja so, dass man keine 5 KiTas oder Schulen zur Auswahl hat, sondern das schon eine wohnortnahe Einrichtung sein muss, die auch "zuständig" ist.
Und dann wird sich zeigen, wie die schulischen Leistungen sind, wo die Interessen des Kindes liegen, und entsprechend muss man dann wieder neu gucken und die Möglichkeiten bewerten.

Und so geht es weiter. Gut ist, wenn eine gewisse Flexibilität da ist und die Fähigkeit, sich neuen Gegebenheiten anzupassen. Und somit auch noch Plan B oder auch Plan C zu haben.
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Ich bin auch froh über die Sterbeversicherung, die das Finanzielle regelt.
Wie sind denn da die Bedingungen? Lohnt sich so etwas denn wirklich?
Zitat von ummaumma schrieb:bei einem tragischen Fall im Ausland entfernt mitbekommen.
Zitat von ummaumma schrieb:Eine Überführung ist unheimlich teuer!
Ja, weil es einen bestimmten Sarg braucht usw.


Als ich noch in der Ausbildung war, erzählte einer unser Lehrer von einem kuriosen Fall.
Eine Familie war mit einem Wohnwagengespann im Urlaub und auf der Heimreise. Die alte Oma war mit von der Partie. Diese verstarb während der Reise, noch im Ausland.
Um Schwierigkeiten, also Formalitäten und Kosten zu umgehen beschloss man, die tote Oma im Wohnwagen weiter zu transportieren. Unterwegs war aber eine Kontrolle und die Leiche wurde entdeckt...
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Enge Angehörige dürfen sich nicht weigern, die Bestattung zu übernehmen.
Geschiedene sind auch außen vor. Vor ein paar Wochen starb ein alter Mann, der zwei Mal geschieden war. Er lebte ohnehin auf Kosten des Sozialamtes, das sich dann auch um die Bestattung und alles kümmern musste (Wohnung räumen usw.).
Zitat von OzeanwindOzeanwind schrieb:Wenn ich etwas in meinem Leben gelernt habe, dann auf jeden Fall, dass sich das Leben nicht planen lässt.
Ich würde sagen, es lässt sich allenfalls bedingt planen.
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Ich habe diese Frage immer so aufgefasst, dass die Antwort eine Wunschvorstellung preisgibt. Also wo man dann gerne wäre.
So würde ich das auch verstehen. Wo man hinstrebt, wo man sein möchte.
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Eigentlich möchte ich meine restliche Arbeitszeit in meinem jetzigen Job verbringen. Ob das dann wirklich so sein wird, werden wir sehen.
Das möchte ich möglichst auch. Sind ja jetzt auch nicht mal mehr 7 Jahre.
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Maskenpflicht
Bei uns auf der Dienststelle sind nun auch wieder OP-Masken zugelassen. Da hat es in meinem Urlaub eine Änderung gegeben.


melden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 19:42
Ich bin von den Socken...

Herr Scholz, machen sie Platz fuer diese kleine Powerfrau von den Gruenen!

Und lassen Sie sie, gemeinsam mit Herrn Habeck, der den Buergern nichts vormacht, sondern sagt, woran wir sind, die Weichen stellen!


melden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 21:17
Zitat von nairobinairobi schrieb:Was, wenn es keine solche Verfügung gibt? Darf die Stadt denn dann einfach eine Kremierung beauftragen?
@pattimay könnte das am ehesten wissen?
Ähm nee, davon hab ich keine Ahnung. Müsste ich nachschlagen, hab ich aber keine Lust zu ^^


1x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

16.05.2022 um 21:18
@Trailblazer
Jahaaaaa 😎 Frauenpower und so 💪🏼


melden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

17.05.2022 um 05:22
Zitat von pattimaypattimay schrieb:Ähm nee, davon hab ich keine Ahnung. Müsste ich nachschlagen, hab ich aber keine Lust zu ^^
Ich vermutete das bereits; Du bist ja noch nicht so lange in der Umschulung, aber vielleicht kommst Du im Rahmen Deines Durchlaufs später auch damit in Berührung.

Ich selbst bin aus dem Bereich auch schon lange raus. Im Rahmen der Bearbeitung von Todesermittlungem ging es auch mit darum, mögliche Angehörige zu ermitteln. Bei Ausländern musste deren Botschaft verständigt werden usw. Wenn anzunehmen war, dass es einen Angehörigen in einer anderen Stadt gab, wurde die dort zuständige Polizei per Fernschreiben gebeten, dort hinzufahren und das zu klären. Todesnachrichten sind allerdings etwas, das wohl niemand gerne überbringt.

Gar nicht selten wurde auch durch einen Angehörigen die Polizei verständigt, wenn dieser so und so lange keinen erreichen konnte und sonstige Umstände vorlagen (Alter, Krankheit, Depressivität etc.)
Oder jemand bat um Begleitung, um in die Wohnung zu gehen. Oft wurde die Person dann auch tatsächlich in hilflosen Lage oder aber tot in der Wohnung entdeckt.

Erschreckend fand ich die Berichte, nach denen immer mal wieder jemand nach vielen Monaten oder gar Jahren (!) völlig mumifiziert oder teilskelettiert in seiner Wohnung entdeckt wurde, da keine Kontakte bestanden. Meist in anonymen "Wohnsilos" in Großstädten.
Alle Kosten wurden automatisch abgebucht, so dass es da nicht zu Auffälligkeiten kam, es wurde keine Zeitung abonniert etc. Gruselig, der Gedanke.


2x zitiertmelden

Wenn Helden nach Antworten suchen...

17.05.2022 um 06:15
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Ich habe diese Frage immer so aufgefasst, dass die Antwort eine Wunschvorstellung preisgibt.
Das war auch nur ein allgemeines Beispiel, bzw. eine Ausdrucksweise, die mir durch den Kopf ging. Ich hätte auch schreiben können, dass mich niemand nach konkreten Plänen für das nächste Jahr fragen braucht, die gibt es nicht.
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Diese Frage kenne ich auch nur in einer Bewerbungssituation auf einen neuen Job.
Ich habe erst gestern zufällig in einem Roman gelesen, wie jemand genau das gefragt wurde, aber im privaten Bezug. Da musste ich lachen, weil es gerade passte.

Mir fällt es immer wieder auf, dass ich mich mittlerweile wirklich schwer tue, etwas konkret zu planen. Ich warte meist erst mal ab, und kurz bevor ich mich dann entscheiden muss, wie genau der Ablauf werden wird, beginnt die wirkliche Planung. Ich werde dann häufiger von anderen gedrängt, etwas zu entscheiden, wie z.B. ein Reiseablauf, der bald "wahrscheinlich" (genau darum geht es, bis dahin kann noch einiges passieren, was ich nicht einschätzen kann)anstehen wird, als aktuelles Beispiel. Und ich sage dann nur, dass ich mir um konkretes noch keinen Kopf machen will, während andere Mitreisende jetzt schon gern alles genaustens durchplanen möchten.


1x zitiertmelden