weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Besucher eine fremde Intelligenz

294 Beiträge, Schlüsselwörter: Besucher, Kontakte Zu Fremden Wesen, Fremde Intelligenz

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 17:16
@Prof.nixblick
artedea schrieb:
Ich hatte ja schon erwähnt, dass der Nabel das Sonnengefecht Solar Plexus ein wichtiges Chakra darstellt mit einer Reihe hochsensibler Nerven, die dort zusammenkommen.
Ich habe noch etwas über die speziellen Funktionen dieses Chakras gefunden, welches auch aufschlussreich ist im Hinblick, dass der Nabel in den Schilderungen durchstochen wird.

Interessant finde ich, dass dieses Chakra auch die Erinnerungen verarbeitet. Möglicherweise verhindert dann ja dieses Durchstechen des Nabels die Erinnerungen an die Entführungen teilweise, also eine Technik, die deshalb von den Entführern gezielt angewendet wird jeweils deshalb

Prof.Nixblick schrieb
.Allerdings nur für Menschen die daran glauben! Dass ein Großteil der Abductees religiös/spirituell veranlagt ist, sehe ich als deutliches Zeichen für eine Fehlinterpretation.
Ich weiss nicht, ob der Grossteil religiös/spirituell veranlagt ist, wie Du Deiner Aussage nach meinst.

Da müsste man ja erst einmal eine Statistik drüber aufstellen, was sich als schwierig erweisen wird, da sicher viele Menschen aus guten Gründen immer noch sehr zurückhaltend sind mit dem Erzählen ihrer Erlebnisse ;)

Es gibt übrigens auch Menschen, die sowohl spirituell offen sind - als auch mit einer gesunden Portion Realismus ausgestattet. Ich zähle mich durchaus zu diesen ;)


melden
Anzeige

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 17:25
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Ich weiss nicht, ob der Grossteil religiös/spirituell veranlagt ist, wie Du Deiner Aussage nach meinst.

Da müsste man ja erst einmal eine Statistik drüber aufstellen, was sich als schwierig erweisen wird, da sicher viele Menschen aus guten Gründen immer noch sehr zurückhaltend sind mit dem Erzählen ihrer Erlebnisse
Offizielle Stats gibt es wohl nicht, nur aus den Berichten der Abductees lässt sich das (widerspruchsfrei) rauslesen.
elfenpfad schrieb:Ich zähle mich durchaus zu diesen ;)
Erzähl das deinem Hausgeist ;)


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 17:32
@Prof.nixblick


Mein Hausgeist stellte ich mit Zwinkern vor ;) ich übernahm ihn aus der Tradition der Bewohner und liess ihm Platz zum rumgeistern -- ;)

Allerdings gibt es tatsächlich Universitäten, die Parapschologie anbietet als Studienfach, und es wird in diesem Bereich ernsthaft geforscht, auch solche Phänomene

siehe hier:

http://www.igpp.de/german/libarch/ppstud.htm


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 17:41
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Allerdings gibt es tatsächlich Universitäten, die Parapschologie anbietet als Studienfach, und es wird in diesem Bereich ernsthaft geforscht, auch solche Phänomene
Es wurde angeboten. Als Nebenfach ^^


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 17:42
Immerhin, gut Ding braucht Weil, vor allem bei einem Thema, das so voller Vorurteile behaftet ist ;)


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 17:44
Naya nu isses kein Studienfach mehr und neuste Studien zu solchen Themen belegen unbelegbarkeit. Wird also auch in ferner Zukunft nicht offiziell geforscht


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 17:50
Nun ganz so ist es nicht:

"Parapsychologische Experimente werden nur an wenigen Orten auf der Welt systematisch durchgeführt, so an einigen Universitäten und privat finanzierten Instituten."

aus wikipedia


Für einige halt nur Pseudowissenschaft ich weiss - gut, gibt es auch offenere Menschen und Wissenschaftler ;)


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 17:55
http://www.princeton.edu/~pear/

Leider auch geschlossen. Wenngleich die Ergebnisse doch evident waren.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 18:03
@elfenpfad

Solange es keinen Titel der Parapsychologie gibt ist es noch tragbar ^^


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

19.03.2012 um 18:03
@lesslow

das ist echt bedauerlich, ging ihnen das Geld aus ?

Der Widerstand ist immer noch gross gegen diese Richtung, als wenn einige Menschen aus Angst vor noch unerklärlichen Phänomenen sich dagegen sperren .


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

20.03.2012 um 00:14
Prof.nixblick schrieb:1. War es ein psychisches Erlebnis?
2. War es ein physisches Erlebnis?

Wenn 1.
-was hat sie in den über 3 Stunden in der reellen Welt gemacht?
-wie kam sie unbeschadet an die rote Ampel?
-wurde sie in der Zeit physisch gesteuert?


Wenn 2.
-hat es jemand gesehen? (Was bei einer physischen Bewegung der Fall sein muss)
-wenn es niemand gesehen hat, bedeutet es dann nicht, dass alle anderen dann psychisch so manipuliert wurden damit sie es nicht sehen oder es vergessen?
Richtig, das sind die wirklich interessanten Fragen bei dem Phänomen. Und vorallem wie kann sich beispielsweise subjektives in objektives übertragen. Wo ist die Schnittstelle und wie funktioniert sie.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

20.03.2012 um 03:18
@lesslow
lesslow schrieb:Und vorallem wie kann sich beispielsweise subjektives in objektives übertragen. Wo ist die Schnittstelle und wie funktioniert sie.
Das sind Fragen die erst dann wichtig werden wenn ich annehme, dass es eine fremde Intelligenz ist. Es ist zwar nicht auszuschließen, trotzdem würde ich erstmal alle Möglichkeiten in betracht ziehen die ich untersuchen kann.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

20.03.2012 um 17:23
@lesslow
@Prof.nixblick

Diese Aussagen aus einem Interview sind sehr interessant zu den angesprochenen Fragen, auch wenn dieses schon 8 Jahre her ist.

UFO-Entführungen auf dem Hintergrund der psychophysischen Realität
Interview aus dem Jahr 2004 mit Dr. Remo F. Roth,
Ein grosser Teil der UFO-Forschung berücksichtigt sowohl die Entdeckungen der Quantenphysik als auch jene des Tiefenpsychologen C.G. Jung nicht (weiteres dazu s. unten).
So lange sie nicht in Erwägung zieht, dass sie sowohl das Sichtungs- als auch das Abduktionsphänomen mit Hilfe eines Weltbildes erklären will, das auf überholten Voraussetzungen beruht, wird sie immer nach konkret existierenden Raumschiffen im physikalisch beschreibbaren Raumzeitkontinuum und nach tierischen oder menschenähnlichen Außerirdischen suchen, sie jedoch nie finden. Ganz einfach deshalb, weil diese “Raumschiffe” und “Extraterrestrials” in einer Zwischenwelt existieren, für die unsere Kategorien von Raum, Zeit, Energie, Masse und Gravitation nicht gelten.

Wir müssen daher in der Entführungsforschung eine wichtige gemeinsame Einsicht des Physikers und Nobelpreisträgers Wolfgang Pauli und des Tiefenpsychologen C.G. Jung mit einbeziehen, nämlich die Hypothese dieser neuartigen Zwischenwelt, die Pauli die psychophysische Einheitswirklichkeit genannt hat.
Sie beschreibt eine potentielle Welt vor der Schöpfung, eine raum-, zeit- und masselose Welt, die jenseits unserer Spaltung in innen und außen, in Geist und Materie, in Physik/Naturwissenschaft und Tiefenpsychologie existiert. Da die Aufhebung dieser cartesischen Spaltung in eine Raumerfahrung des Überall und in ein Zeitgefühl der Ewigkeit hinein führt, wird das Eintauchen in diese Zwischenwelt als die Erfahrung des Jenseits im Diesseits erlebt.
http://www.psychovision.ch/?page_id=1558


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

20.03.2012 um 23:32
@elfenpfad
Interessanter Link, danke!

@Prof.nixblick
Nein, grundsätzlich ist die Frage vorhanen, was für eine Schnittstelle zwischen der psychischen und physischen Welt gibt. Der cartesische Schnitt scheint zunehmends als grundlegend überholt. Die Psyche hat de fakto einen Einfluss auf die physische Welt.

Wie geschieht dies nun? Was haben wir da für Modelle und in wie weit muss da ein neues Paradigma das alte überwinden?


@all



Patrick Hübner ist Gründer von Abduction.de, einer Online-Selbsthilfegruppe für Menschen, die davon überzeugt sind, von "Außerirdischen" entführt worden zu sein. Doch das Entführungsphänomen ist weit komplexer, als allgemein angenommen. So erinnern sich Entführte oft nur schemenhaft an ihre Erlebnisse, doch was sie berichten, ähnelt sich in erstaunlichen Details. Patrick Hübner stellt einige der Erfahrungen vor, die er selbst und Betroffene aus seiner Selbsthilfegruppe gemacht haben.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

21.03.2012 um 08:36
@elfenpfad

Dein Link bzw. Dr. Remo F. Roth in ehren, ABER:

1. er sollte sich nicht mit Physik ausdrücken (Ying/Yang Atombombe, Beta-Strahlung) :D
2. er trollt an vielen Stellen des "Interviews"
3. den ich das Eros-Bewusstsein - wieder einer der neue Begriffe einführen will

jetzt wird es spannend!

4.
Ich habe selbst weder ein UFO in der Außenwelt gesehen noch wurde ich je entführt, wurde jedoch zu Beginn des Jahres 1979, d.h. also vor mehr als 30 Jahren, plötzlich von UFO-Träumen “heimgesucht”.
Dazu seine Selbstbeschreibung auf Wikipedia:
Mein Name ist Remo F. Roth. Ich war einer der ersten Systemanalytiker und Computerprogrammierer Europas und arbeitete vorerst auf dem Gebiet der mathematischen Unternehmensforschung (Operations Research). In einer tiefen Sinnkrise entdeckte ich 1972 die Psychologie Carl Gustav Jungs und wurde Psychoanalytiker.
Wikipedia: Benutzer:Remoroth

5.
…In der einschlägigen Literatur wird meist von berühmten Fällen wie die Entführung der Hills oder die Travis Walton-Entführung erzählt. Welchen Fall halten Sie persönlich für den Kniffligsten, der auch genaueren Untersuchungen standhalten kann?

Diese Fälle interessierten mich früher, als ich mich in die UFO-Literatur einlas. Heute interessieren mich die zeitgenössischen “Fälle”, das heisst, die Träume, Visionen und “inneren Reisen” meiner Klientinnen und Klienten. Dabei ist zu betonen, dass diese Phänomene, eben weil sie aus der psychophysischen Einheitswirklichkeit stammen, von den Betroffenen viel körperlicher erlebt werden, als gewöhnliche Träume („Das war mehr als ein Traum…“). Die uns gewohnten Raum- und Zeitvorstellungen lösen sich darin auf, und die Gravitation wird durch antigravitative Phänomene ergänzt. Daher entsprechen diese „Mehr-als-ein-Traum“-Erlebnisse den Entführungen.
Leider auch hier, keine akkurate Antwort!

6.
Ich bin daher überzeugt, dass die Hypothese der Außerirdischen nicht notwendig ist. Was die UFOlogen Extraterrestrials nennen, sind zu lebender Materie verdichtete energetische Felder der psychophysischen Einheitswirklichkeit, in der es keinen Raum und keine Zeit und damit auch keine Gravitation im physikalischen Sinn gibt. Aus diesem energetischen Feld der „Zwischenwelt“, dem „Immer-Überall“ inkarnieren sich sowohl geistige als auch körperliche Phänomene in unsere raumzeitlich bedingte Welt. Von Ausserirdischen zu reden macht daher keinen Sinn mehr.
Okay. Wie erklärt er dann UFO-Sichtungen? Haben es non-physische Wesen nötig bunte Lichter an das Firmament zu zaubern, Radarsignaturen zu hinterlassen? Deswegen steigt er auf die Frage -welche ich unter Pkt.5 komplett zitiert habe- nicht ein!

7.
Ich bin künstlichen Eingriffen bei der Behandlung von Abduktiosopfern, also auch der regressiven Hypnose gegenüber skeptisch eingestellt, da derart die Erlebnisse verfälscht werden können. Ich beschränke mich auf natürliche Techniken, wie die Beobachtung von Träumen und die Technik der Körperzentrierten Imagination, einer imaginativen Innenschau im Zustand der Halbtrance.
So so, Halbtrance? Ich lass das einfach mal unbeantwortet ;)

8. Wie ich unter Pkt. 6 fragte, "Okay. Wie erklärt er dann UFO-Sichtungen?(...)" erklärt er u.A.:
Ich habe tatsächlich des öfteren festgestellt, dass Menschen mit Entführungserlebnissen vor der Lebensaufgabe stehen, anzuerkennen, dass sie in irgend einer Form zum Schamanen werden müssen, zur Heilerin, die mit Hilfe “magischer”, naturwissenschaftlich unerklärlicher Mittel heilen kann.
Okay, was schrieb er weiter Oben?
Entführungen durch sogenannte Ausserirdische sind Grenzerfahrungen auf Messers Schneide. Da derartige Erfahrungen ein Erleben des Jenseits schon im Diesseits bedeuten (s.o.), beinhalten sie die Gefahr einer sogenannten Inflation, eines Grössenwahns. Dieser ist Ausdruck einer Geisteskrankheit, einer Psychose. Der Kranke kann nicht mehr zwischen dem Ich und den in diesen Erlebnissen auftauchenden archetypischen Figuren (“Göttern”) unterscheiden. Der Psychotiker identifiziert sich mit letzteren und wird derart selbst zu einem aufgeblasenen Pseudo-Gott. Solche Gestalten gibt es in der offiziellen UFO-Szene recht viele. Von diesen in die Gottähnlichkeit “Ver-rückten” grenze ich mich daher kategorisch ab.
Auch das lasse ich einfach unkommentiert...

9.
Die Implantate sind meist nicht beständig. Das zeigt, dass sie eine Substanz darstellen, die der oben beschriebenen Zwischenwelt angehört. Sie sind sozusagen nur quasi-materiell und lösen sich daher meines Wissens meist in Nichts auf.
Wie kann sie der Entführte "spüren", wie können sie auf Röntgenaufnahmen erscheinen wenn sie immateriell sind? Okay, zu seiner Verteidigung und meiner Standpunkterklärung: noch gab es kein Implantat welches auf Röntgenbildern erschien und extrahiert wurde und zudem als Implantat einer fremden Intelligenz identifiziert wurde.

10.
…im Zusammenhang mit den UFO-Entführungen haben Sie sicherlich auch einiges über das UFO-Phänomen allgemein kennengelernt. Wie ist ihre Meinung hierzu?
Nach einem fast unendlicher scheinenden "gefasel" kommt er wieder nicht zum Punkt....
Kurz: Das UFO-Phänomen zeugt von einer drohenden apokalyptischen Gefahr, die jedoch mit Hilfe einer Wandlung unseres Bewusstseins, einer Transformation unserer einseitigen naturwissenschaftlichen Anschauung in eine erweiterte Weltsicht und mit Hilfe tief introvertierter Imaginationen Einzelner in einen konstruktiven Prozess gewandelt werden kann. Nur wenn wir akzeptieren, dass in unserer Zeit eine potentielle Neuschöpfung im Sinne einer creatio continua konstelliert ist, die wir mit Hilfe einer vorurteilslosen Haltung durch Beobachtung inkarnieren helfen müssen, wird die Menschheit eine Überlebenschance haben.
Aha, apokalyptische Gefahr, Bewusstseinswandlung, Neuschöpfung, Überlebenschance...

Ich will hier keine Seifenblasen zustechen, nur, Dr.Remo F. Roth ist ein Esoteriker erster Güte! Auch er spielt (unterschwellig) mit den Ängsten derer, die anfällig für solche Dinge sind. Seine komplette Internetseite beschäftigt sich ausschließlich mit Esoterik! Er ist ein Anhänger C.G.Jung, das ist soweit nicht schlimm, nur hat er die Quantenphysik nicht begriffen und nutzt sie um sein -Entschuldigung- sinnloses Geschwafel wissenschaftlicher klingen zu lassen.

Ich kannte diesen Menschen vorher nicht. Nach meiner -unbedeutenden- Meinung versucht er hier "Kundschaft" für seine "Praxis" zu gewinnen.

Desweiteren schreibt er auf der Startseite:
Im Jahr 1943 geboren, erkrankte ich im Jahr 1949, im Alter von 5 1/2 Jahren, an einer fast unheilbaren Krankheit. Sie wurde durch eine fast dreijährige Fixierung in einem Ganzkörpergips geheilt, und ich erlitt nie einen Rückfall. Diese Krankheit prädestinierte mich, obwohl mir dies jahrelang nicht bewusst war, zum Heiler. Ich beschreibe meine Tätigkeit mit dem englischen Begriff Healing, da dieser in Grossbritannien im Gegensatz zur Situation auf dem europäischen Kontinent einen anerkannten Beruf darstellt, der Hand in Hand mit Schulmedizinern ausgeübt wird.
Interessant, er verleit sich ein international-angehauchten Vorsatz um als "Mediziner" identifiziert zu werden nein, auch eine "fast unheilbare" Krankheit wird durch ein Ganzkörpergips geheilt.

Wofür steht der "Dr."?


@lesslow
lesslow schrieb:Der cartesische Schnitt scheint zunehmends als grundlegend überholt.
Was ist der "cartesische Schnitt"?
lesslow schrieb:Die Psyche hat de fakto einen Einfluss auf die physische Welt.
Das stimmt. Kann das aber meinem vorherigen Post nicht zuordnen.

Zu dem Vid. Ich hab nen UMTS-Surfstick. Ich wäre Dir dankbar mein Trafficvolumen nicht so böse auszureizen und kurz das Wichtigste aus dem Vid zusammenzufassen!


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

21.03.2012 um 12:36
@Prof.nixblick

Erst einmal möchte ich Dir sagen, dass ich es sehr schätze, wie ausfürhlich Du Dich mit dem von mir eingestellten Artikel auseinandergesetzt hast ¨- das machen die wenigsten Menschen so gründlich !

Mir war auch schon im Voraus klar, dass dieser Artikel auf Kritik stossen wird, jedenfalls was einige Punkte betrifft. Denn das trifft auch bei mir zu, dass ich nicht alles Geschriebene für mich als stimmig/überzeugend usw. ansehen kann.
Mir ging es hauptsächlich um die von mir aus dem link zitierte Abschnitte, und die Sichtweise von Dr. Remo F. Roth, die eben diesen auch von @lesslow erwähnten, catesischen oder kartesischen, Schnitt nicht vollführt.
Was nichts anderes ja heisst, dass keine Spaltung zw. Subjekt und Objekt vollzogen wird, zw. Geist und Materie, dass sie vielmehr fliessend ineinander übergehen. So wie ja in der Ausführung meines eingestellten Zitates vorkommt:
Dr. Remo F. Roth schrieb:

Sie beschreibt eine potentielle Welt vor der Schöpfung, eine raum-, zeit- und masselose Welt, die jenseits unserer Spaltung in innen und außen, in Geist und Materie, in Physik/Naturwissenschaft und Tiefenpsychologie existiert. Da die Aufhebung dieser cartesischen Spaltung in eine Raumerfahrung des Überall und in ein Zeitgefühl der Ewigkeit hinein führt, wird das Eintauchen in diese Zwischenwelt als die Erfahrung des Jenseits im Diesseits erlebt.
Dr.Remo F. Roth schrieb: den ich das Eros-Bewusstsein -

Prof.Nixblick schrieb: wieder einer der neue Begriffe einführen will
Mir ging es beim ersten lesen wohl bezüglich dieses Ausdruckes ähnlich wie Dir, ich war skepisch und irgendwie fand ich den Begriff bissl doof ^^ Aber ich hab mal weiter recheschiert, was er genau damit ausdrücken will, und fand diesen link zu seinen Begriffserklärungen:

http://www.psychovision.ch/?page_id=1228

Es sind also diese Ansatzpunkte in seiner Theorie, die ich als recht interessant ansehe, die aber keinesfalls in allen Fällen zutreffen müssen.


Vom mir erstmal genug - Grüssli ;)


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

21.03.2012 um 14:12
@elfenpfad

Sorry aber mehr als selbstverliebtes Geschreibsel ist da nicht zu finden. Ich kann dazu nicht mehr sagen.... :D


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

21.03.2012 um 16:18
@elfenpfad

Ich muss nochmal nerven.... hier noch ein paar Infos zum "Doktor" ^^

tpdExV3 goIi53 der doctore.JPG

trX1rnL xFpQ5P der doctore 2.JPG

tIa8rtB rel8a8 der doctore 3.JPG

tC1nAU1 5ICSl4 der doctore 4.JPG

In der Schweiz: "Dr. oec. publ." Doktor der Wirtschaftswissenschaften

http://paulijungunusmundus.eu/synw/wseele2.htm

http://onlinestreet.de/452668-dr-med-remo-f-roth

http://www.paripublishing.com/en/authors/remofroth/bio

Also immer schön aufpassen! Auch wenn es noch so interessant klingt, denn wie "Dr. Remo F. Roth" so schön sagte: Solche Gestalten gibt es in der offiziellen UFO-Szene recht viele.

;)


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

21.03.2012 um 17:01
Ich seh Dein Problem ehrlich gesagt nicht: Du hast Deine Meinung darüber, und ich hab meine Meinung gesagt im vorherigen Beitrag ^^

So kann sich jeder seine eigene Meinung bilden zu den Aussagen von Remo F. Roth und für sich das heraus nehmen, was für ihn überzeugend ist. Oder halt auch nichts, spielt keine Rolle. ;)
Und selbstverständlich können diese Meinungen auseinander gehen.

Für mich soweit nun erledigt, weiter zum nächsten Thema, und das wird für mich dieses video sein, dass lesslow reingestellt hat, und das ich noch nicht ganz zu Ende geschaut habe.


melden
Anzeige

Die Besucher eine fremde Intelligenz

25.03.2012 um 20:36
lesslow schrieb:

all
Doku Patrick Hübner -- Entführt durch Ausserirdische

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-BPIMAs6BAw

Patrick Hübner ist Gründer von Abduction.de, einer Online-Selbsthilfegruppe für Menschen, die davon überzeugt sind, von "Außerirdischen" entführt worden zu sein. Doch das Entführungsphänomen ist weit komplexer, als allgemein angenommen. So erinnern sich Entführte oft nur schemenhaft an ihre Erlebnisse, doch was sie berichten, ähnelt sich in erstaunlichen Details. Patrick Hübner stellt einige der Erfahrungen vor, die er selbst und Betroffene aus seiner Selbsthilfegruppe gemacht haben.
Ich habe inzwischen die ganze Doku angeschaut. Sehr bewegend die Ausführungen der eigenen Entfürhungserfahrungen von P. Hübner, man spührt sein quasi nochmaliges Durcherleben seiner Erlebnisse, die beim erzählen derselben wieder stark hervorkommen.
Er bietet eine umfassende Zusammenstellung des Phänomens und fasst wichtige Punkte zusammen, die ja hier in der Diskussion auch schon teilweise Thema waren.

Dass er eine Selbsthilfegruppe auf die Beine gestellt hat, ist auf Grund seiner eigenen Erfahrungen, die er im Umgang mit dem Thema mit Skeptikern gemacht hat, eine naheliegende Konsequenz, die für ihn selbst auch wichtig war, zur Verarbeitung der Erlebnisse.
Darüber hinaus möchte er auch anderen Menschen dazu ermutigen, sich in gemeinsamen Gesprächen/Diskussionen auszutauschen, um mit den oft traumatisierenden psychischen Auswirkungen besser umgehen zu können. Das ist ihm hoch anzurechnen, Hut ab vor seinem Engagement !


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden