weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

411 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord, Koblenz, Horchheim, Schemmer
wieso1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 06:55
Guten morgen, eine neue Welt, gefällt mir.

Die Anmerkung zum möglichen Zeitfenster, es wurde ja schon einiges geschrieben.

Nach Aussage XY war die Tat vor 24.00 Uhr und wenn sich der Zeitpunkt 21.00 Uhr nach hinten schiebt und wenn wenn der Todeszeitpunkt nur auf ca. 1-2 Stunden genau festgestellt werden kann?

Ich glaube, man brauchte zumindest für den Hinweg eine Rakete.
Wann die Mieterin die Geräusche gehört hat, würde weiterhelfen.


melden
Anzeige
wieso1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 07:37
Gibt es nicht die Möglichkeit eines „Fremden“?
Und ein anderes Motiv, alleine aus dem Leben der Sen.
Die ganzen Wege und Möglichkeiten werden ja nur aufgezeigt weil man H. die Tat unterstellt, also muss Sie auch dagewesen sein.


melden
Singaporesling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 17:29
wieso1 schrieb:Gibt es nicht die Möglichkeit eines „Fremden“?
Diesen Gedanken versucht man seitens der Ermittler zu vermeiden.


melden
Singaporesling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 17:36
Ein Beispiel, wie seltsam hier in Koblenz "gearbeitet" wird:

Koblenz, Übermut tut selten gut
Mehrere „junge Männer“, die durch die obere Löhrstraße in Koblenz ziehen und „reichlich Müll auf die Fahrbahn werfen“, wurde der Polizei kurz vor 5.00 Uhr in der vergangenen Nacht (06.07.2012) gemeldet.
Die nur wenig später eintreffenden Beamten der PI Koblenz 1 konnten dann auch drei Jugendliche antreffen, die nach Aufforderung den Müll wieder einsammelten und ihn dorthin verbrachten, wo er hingehört – in die gleichnamigen Tonnen.
Polizeipräsidium Koblenz
Moselring 10/12
56068 Koblenz
Telefon: 0261/103-1

http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/6aa/presse.jsp?uMen=6aa70d73-c9a2-b001-be59-2680a525fe06&sel_uCon=18d5f65d-66f0-8...

Das hört sich ja ziemlich lustig an. Das ich nicht lache?
Weil da kurz vorher mehrere Sachbeschädigungen und ein möglicher versuchter Einbruch am Plan und untere Löhrstraße waren? Na dann...


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 23:12
neuer Ermittler: Cori.
bei mir handelt es sich um eine gelbe badewannenente, die todesangst gewöhnt ist, und liebt.
habe noch nie von dem fall gehört, und muss mich erst mal einlesen, weiss nicht, ob ich das heute schaffe und hoffe, dass ich, falls nicht, herausfinden werde, wie ich hier wieder hingelange ?!?!?
meine lieblingskriminalfälle sind amokläufe und der fall tennessee eisenberg.
ist das krank?


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 23:24
tut mit leid, es ist nicht möglich, aus dieser diskussion näheres über den fall zu erfahren. gibt es da irgendwo eine gute zusammenfassung?

in sachen erbrecht: das nichteheliche und nichtadoptierte kind von dem sohn kann durchaus erben, und zwar dann, wenn der sohn ein entsprechendes testament aufgesetzt hat, notariell beglaubigt, welches das nichteheliche kind zum erben erklärt. das kind würde dann von zwei vätern, dem echten, und dem stiefvater erben. ich weiss dass, da ich selbst kürzlich vor der entscheidung stand, entweder adoptiert mein mann meinen sohn, oder er setzt ein testament auf. es geht beides.


melden
Singaporesling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 23:26
@corinni
Vorab ein großes Danke für Dein Erscheinen hier.
LG


melden
Singaporesling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 23:32
@corinni
Es gibt 2 Zusammenfassungen.
Die eine kurz nach der Tat mit xy als Mörder. Völlig falschen Annahmen und Fakten.
Die andere nach 9 Monaten mit der Schwiegertochter als Mörderin. Hanebüchen.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 23:42
mein opa väterlicherseits hat sich kurz vor seinem ableben in koblenz, irgendwo an der bahnstrecke, ein haus gekauft oder gebaut. ich kannte ihn nicht und habe ihn nur als baby getroffen. er war (nachdem er zur see gefahren ist) eine art schildermaler mit viel talent, hat auch illustrationen für biologie bücher und sowas gemacht, z.b. totenköpfe. das ist das einzige, was ich von ihm geerebt habe: eine mappe mit perfekten skelettzeichnungen und sowas :)

Okay, wir gehen die Sache jetzt mal synchromystisch an, das heiss, alles hängt zusammen, und man kann es an den Symbolen, auch an den Buchstaben (=Symbole) = Namen erkennen.
Im paranormalen nennt man das Name-Game.
Im Weltlichen nenne ICH es Main-Game.
Es hilft mir beizeiten, in einem US Forum, Todesfälle oder Amokläufe vorauszusagen, d.h. ich erkenne ungefähr 5-10 Tage vor dem Geschehen, mit welchen Worten das nahende Unglück zusammenhängt. Das gelingt nicht immer, aber öfter mal. Amokläufe z.B. kann man an bestimmten Symbolen festmachen. Aber egal, das führt jetzt zu weit.

Obwohl ich garncht genau weiss, worum es geht, habe ich folgendes zu sagen:

soko heisst 'Schlüssel'. schlüssel ist erst mal ein Freimaurer Symbol.
Bei den freimaurer geht es ums Bauen, Steine, Mauern, GOtteshöuser (Tempel).
Schlüssel und Schloss, und Schloss (zum Wohnen) und Schlosser.
Vor ein paar Tagen (ich glaube letzten Mittwoch, 4. Juli) hat ein Typ 5 Menschen erschossen, weil er aus der Wohnung sollte. Das war in Karlsruhe. Der Freund der Wohnungseigentümerin hat dabei u.a. den Schlosser erschossen, der herbeigerufen worden war, um das Schloss zu öffnen.
Die Bild Zeitung lenkte dann noch etwas mehr Aufmerksamkeit auf den erschossenen (glaube türkischen) Schlosser, weil seine Frau nur 24 Std später ein Baby zur Welt brachte.
Dieses Massaker fand zeitnah statt zum 1jährigen Geburtstag der Schemmer Morde, es verbindet durch den Namen der Soko (Schlüssel).
In der darauffolgenden Nacht starb der Immobilienmakler und Tv-Makler Torsten Schlösser.
Auch das verbindet durch den Namen.
1 Jahr, soko "Schüssel" und Schloss-Tode.
Da wird wohl was gefeiert ?

Es ist übrigens IMMER so. Die Worte, Namen etc. verbinden die Fälle. Es muss Gemeinsamkeiten geben. Es gibt immer Verbindungen. Das heisst nicht, dass man den Fall so lösen kann, aber der Schemmer Mörder, der Schlosser, und Torsten Schlösser, alle schlossen Wohnungstüren auf. Und bei allen Anlässen gab es den Tod um den 7. Juli herum.
So, das erst mal als Anregung.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

09.07.2012 um 23:55
Stein-Haus-Schloss-Tür Elemente in Todesfällen tragen, nach meiner Meinung, schicksalhafte Züge.
Das Haus ist nicht nur das Haus für den Körper, sondern auch der Körper, als Haus für die Seele.
Dort einzubrechen, oder aufzuschliessen, verletzt die Abgrenzung und deutet auf den Übertritt in die andere Welt. Das Sterben der Schemmers war schicksalhaft.
Das Haus - als Name und Element - taucht außergewöhnlich häufig auf in Todesfällen und Mordfällen und Amokfällen, ich habe hierbei nur die letzten Jahre beobachtet.
Ein US Autor beschrieb es einmal so:
It seems almost as if an early warning system is embedded in the passage of time itself, or in what C. Jung called the Collective Unconscious. And that system would seem to be sending a stream of warning signals, enciphered as synchronicities
diese Signale scheinen die Sprache zu sein, denn die Worte sind nichts als Symbole, und gleichzeitig die Basis der menschlichen Kultur.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 00:03
es ist also ein Buch, dass wir durch eine Art 'Theaterspiel' aufführen, also Ableben, in Form von 'entlangwandern'. Könnte man alle Symbol fehlerfrei deuten, wüssten wir die ganze Zukunft.
Je nachdem, welche Seite aufgeschlagen wird, verbreiten die Symbole ihre Wirkung.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 00:19
Wenn ich 1,90 mtr gross wäre, hätte ich seit der Kindheit Komplexe. Solche Menschen - insbesonder FRAUEN -stehen ungewollt immer im Mittelpunkt. Sie sind es gewohnt, die Knie zu knicken, den Rücken krumm zu halten, wollen sich verstecken. Sie versuchen in der Regel WENIG auffällig zu sein, um nicht doppelt aufzufallen. Sie würden viel tun, für einen Mann, der trotz dieser völlig außergewöhnlichen Größe zu ihnen steht - so DENKE ich jetzt einfach mal. Aber: Für eine Frau wird sich das ganze Leben um diese Größe drehen. Sie glaubt, dass alles sie immerzu anstarrt. Sie lebt sicherlich mit diesem Gefühl, immer gesehen zu werden und nicht der Norm zu entsprechen. Ich finde, dass das, psychologisch betrachtet, nicht gerade die günstigste Ausgangslage ist, dafür, sich irgendwo ungesehen anzuschleichen, denn sie weiß ja nicht, wie es ist, ungesehen zu sein. In ihrer Welt ist sie IMMER gesehen.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 00:26
wie ist ihr Geburtsname?


melden
Singaporesling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 00:26
@corinni
Eine starke psychologische Barriere für diese "Nacht- und Nebelaktion"
Danke für Deine Einschätzung.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 00:37
na, ich würde mal denken die haben bei der Polizei auch Psychologen?
Was ist denn mit dem Mann.
Wie gesagt, ich habe nie von diesem Fall gehört.
Wenn in diesem Fall wegen dieser Schlüsselsache ein Zufallsmord ausscheiden soll (Einruchsbanden etc), dann würde mein Gefühl erst mal auf Mafia, Rotlichmilieu etc tippen.
Ich kenne so einen ähnlichen Fall aus dem entfernteren Bekanntenkreis.
Kommt vor, dass Männer in diesem Alter irgendwelche Schwierigkeiten anschleppen.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 01:21
Schemmer,
,,,,,der Name selbst deutet auf das Rotlichtmilieu
Kaschemme: Wirtshaus mit einem schlechten Ruf, wo sich Prostituierte und Ganoven aufhalten
stammt vom Wort 'katsima.'
Und jetzt kommen wir zu einem Zusammenhang mit dem Winnenden Fall, wie ich gegenüber Singapore andeutete, allerdings hier noch nicht,
,,,,,,,okay, ich hole es kurz nach:
in pm schrieb ich vorhin im Falle Schemmer:

"bei solchen fällen vermute ich erst mal grundsätzlich so mafia oder russen dinger. die männer haben oft schulden oder verkehren in rotlichtkreisen.
wie reich sollen die denn gewesen sein?
es gibt einen vergleichbaren fall, ging duch dir presse.
hansjürgen häussler (haus!) heilpraktiker, soll am 10.4.2009 von seinem sohn und dessen freund in eislingen erschossen worden sein. auch die frau (mutter)m und beiden schwestern wurden ermordet. er, häussler, war der heilpraktiker von der mutter von tim kretschmer, amokläufer aus winnenden. er war ehemaliger sexshopbesitzer, (-> rotlichtmilieu.)
der inzwischen vom Landgericht Ulm zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilter Sohn und Mörder (?) Andreas Häussler hatte später denselben Anwalt wie mittlerweile Tim Kretschmer's Eltern!!

Familie Häussler wurde erschossen in einem Haus. Ein Haus baut man aus Steinen. A. Häussler wurde verurteilt in Ulm, der Stadt des berühmtesten Steines überhaupt: A. Einstein. 'Amokläufer' Tim lebte in 'Weiler zum Stein' (wobei Weiler auch = Villa = Haus bedeutet, - 'Weiler zum Stein' bedeutet also 'Steinhaus', vgl. 'Steinhäuser'!!). Erfurts Gutenberg-'Amokläufer' vom 26. April 2002 hieß Steinhäuser (der Fall ist genauso mysteriös wie der von Winnenden). Ich finde es überdies erwähnenswert und geradezu putzig, dass einer der wohl ersten skeptischen 'Privatermittler' im Winnenden Fall (s. auch oben) ausgerechnet Andreas Hauß heißt. Und nicht zu vergessen: Der Bürgermeister von Leutenbach (gehört zu Weiler zum Stein, Wohnort Tim) heisst 'Kiesl' (KieselStein)...

das habe ich kurz zusammengefügt aus meinem winnenden artikel, an dem ich seit wochen an einem update arbeite, und rein zufällig geht es dabei um HÄUSER..."
zitat pm ende

so, zurück zu Schemmer, Kaschemme, und dem Ursprungs-Wort katsima:
Katsima geht zurück auf das slawische 'curtschema', was auch im deutschen Kretscham ist.
Von Kretscham zu Kretschmer ist es kein weiter Weg, es ist genaugenimmen dasselbe.
Das Ehepaar Schemmer heisst also beinahe so wie der getötete Tim Kretschmer. Und die Dinge, die ihren Fall symbolhaft umgeben, deuten Schicksalhaftigkeit an.
Ich will damit aber nicht sagen, dass es Nichts oder Nemanden gibt, der das Schicksal lenkt oder nutzt.
Was sagt uns das?
Das alles schicksalhaft zusammenhängt, und, wenn man es versteht, sogar berechenbar ist.
Und, dass man nichts glauben darf, was einem präsenrtiert wird, denn es sind meistens LÜGEN.

obwohl ich den Fall nicht weiter kenne, wette ich auf weitere symbolhafte Elemente.

...wieso werde ich immer in alles reingezogen...seufz.....


melden
Singaporesling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 10:12
@corinni
Hi.
Komm, ich hab gesagt, wenn Du Zeit und Lust hast ;)
Vielen Dank jedenfalls schonmal an dieser Stelle.

Auch für Deine letzte Aussage
corinni schrieb:Und, dass man nichts glauben darf, was einem präsenrtiert wird, denn es sind meistens LÜGEN.
Wo bei mir auch der Spaß aufhört, wenn Polizisten oder Staatsanwälte VORSÄTZLICH lügen.
Da habe ich kein Verständnis mehr für, da fehlt mir ein Sinn und Zweck. Das ist einfach Scheiße!


melden
Singaporesling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 10:48
Die eidesstattliche Erklärung des Hauptbelastungszeugen, vor Gericht gelogen zu haben, hat dem Staatsanwalt für eine Wiederaufnahme des Verfahrens nicht gereicht und ein unschuldiger Mensch musste weiter im Gefängnis sitzen!
Hätte man da vorher nicht schon die Wahrheit sagen können? Und wenn nicht: Hätte man das Unrecht nicht einigermaßen wiedergutmachen können?

Sowas geht nicht, das hat nichts mit "Recht" oder "Gerechtigkeit" zu tun.

Wo Menschen sind machen sie Fehler; und das können und MÜSSEN sie zugeben.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 12:29
Recht und Gerechtigkeit sind zweierlei. Es gibt keine Gerechtigkeit unter der Sonne.
ODER?


melden
Anzeige
Singaporesling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Koblenz-Horchheim, Gruppendiskussion

10.07.2012 um 15:10
@corinni
"Der wirkliche Zustand des Menschen ist der, wo alles Zeichen ist!"
(Robert Musil)


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden