Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Spiritualität und Erotik

401 Beiträge, Schlüsselwörter: Spiritualität, Sexualität, Erotik, Tantra, Karuna

Spiritualität und Erotik

02.09.2012 um 13:55
@2Elai
2Elai schrieb:Vlt. ist es förderlich zu wissen, daß immer, wenn wir etwas mit den Augen sehen, wir zu einem TEIL auch in diesem Gesehenen/Objekt/Partner darinnen stecken. So wie im "Rosenbukettchen".
Ein Kurs im Wundern sagte: "Deine Brüder und Schwestern eilen herbei, um unsere Dramen mit uns aus zu agieren"!

Für mich wäre es wert, einmal zu überprüfen, in weit wir und ob wir überhaupt in der Lage sind, einen Anderen wahrzunehmen, oder ob es, was aus Sicht der letzten Wahrheit klar ist, immer nur uns selbst begegnen, da es nur EINEN gibt!??


melden

Spiritualität und Erotik

02.09.2012 um 14:04
@TheLolosophian

Firehorse schrieb:
Nein, Gier finde ich gar nicht geil, sorry.

@Firehorse
also MannMann - Du machst mich noch ganz meschugge! Wie willst du denn Begehren ("Gier" - tz tz, wie schrecklich...gg) von Verliebtheit bzw. von Sexualität trennen?

Also - ich war immer mit Leib und Seele dabei...ne?
ha,ha,ha.............ach, i love you..............du bist einfach klasse!!!


melden

Spiritualität und Erotik

02.09.2012 um 14:10
@tenet @Sirod
tenet schrieb:Folge dem was Du fühlst es ist für Dich zu dem Zeitpunkt der Entwicklung, ganz allein für Dich
wichtig es zu durchleben und zu erfahren, ohne den ständigen Gedanken an ein eventuelles Karma.

Da kann eine andere Meinung nicht wegweisend sein aber das weist Du ja selbst.
Wunderbar, so iss es letztendlich!!!


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

02.09.2012 um 14:11
@TheLolosophian
@FrauSchneider
@Firehorse
@Lasker
@tenet
@Sirod

Ich muß schon sagen, daß alles, was ich aus Euen "Griffeln" (geschrieben) zu lesen bekomme, das liest mein "Auge" (und fühlt meine Seelen-Hand/Griffel werden auch Finger genannt), als folgendes:

MUT

Ihr habt alle gewaltig viel MUT. Beherztheit! Herz!
Wow, das ist schon "gewaltig" für mich. Da kommt eine Riesen-Welle/Druck-Kissen auf mich zu.

Da fragte ich mich, ob ich eigentlich auch so mutig bin wie Ihr. Und .... keck :) :) :) ja!°
ich bin auch mutig! Mein ganzes Leben lang ließ ich mich immer wieder wohlgesonnen (dem Leben gegenüber) in die nächste Situation ein. So lange, bis ich "seelisch-existenziell gefährdet" war. Dann mußte ich ALL meinen (angesammelten) Mut, das Herz beinander nehmen, um so weit zu kommen, daß mutig nicht überheblich und stolz macht. Mut bringt "Frieden".

Ihr seid beherzt. Ihr seid mutig! In Euch empfinde ich den (meinen) Frieden.

Ihr seid wirklich alle sehr mutig :bier: und verneig!


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

02.09.2012 um 18:19
@TheLolosophian
@2Elai
@TheLolosophian

2Elai schrieb:

@tenet Ach Tenet, Du zärtlicher Krieger und Haudegen

Diskordia antwortet:
ABER NUR, WENN ER OBENLIEGEN DARF... he he he


Bei mir darf er nicht...
Giggle grööööhl...etcetera !
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=NeSRCKUBpCs

Und immer schön die Batterieen wechseln.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

02.09.2012 um 18:42
@TheLolosophian
2Elai schrieb:Diskordia antwortet:
ABER NUR, WENN ER OBENLIEGEN DARF... he he he


Bei mir darf er nicht...
Giggle grööööhl...etcetera !
Liebe @TheLolosophian wenn ich physischen Sex habe möchte ich das mir meine physische Partnerin die Augen verbindet damit ich nicht mit ansehen muss das ich mich selbst vög...

Dabei ist oben oder unten irrelevant.

Ich bin mir ganz sicher das Du dieses irgendwann einmal verstehen wirst aber bis dahin immer schön die Batterieen wechseln.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

02.09.2012 um 18:49
@Lasker
Lasker schrieb:Wenn ein spirituell fortgeschrittener Mensch sich dir "zuwendet", ist da nichts mehr mit "Umwerben"...Rumgesülze...über die Schwelle tragen...Leistungsvögeln...ha ha...
Laaaannnggweilig, ne?
Was gibt´s dafür? Innere Verbundenheit...ein in Wirklichkeit viel höher Level als weltlicher Liebesrausch, der KONSTANT gehalten wird. Also nicht Himmel hoch jauchzend...und dann zu Tode betrübt, sondern ein immerwährend gleichbleibend gutes inniges Gefühl...Auch beim Sex steht das "Geben" und nicht das "Nehmen" (die Eigenbefriedigung) im Vordergrund.
Sehr schön formuliert, so das ich es noch einmal posten wollte.

Wo ich noch anmerken möchte, da gibt es dann auch keine Launen mehr.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 07:45
Guten Morgen, allseits:)

Guten Morgen Frau Schneider :)

@FrauSchneider
FrauSchneider schrieb:Für mich wäre es wert, einmal zu überprüfen, in weit wir und ob wir überhaupt in der Lage sind, einen Anderen wahrzunehmen, oder ob es, was aus Sicht der letzten Wahrheit klar ist, immer nur uns selbst begegnen, da es nur EINEN gibt!??
JA! Da bin ich dabei :) Sofort!

Wie könnte man das überprüfen?

Wie kann man "diese/n/s EINE/N" mit der Vielfalt und sich selbst in Verbindung bringen?
Möglicherweise mit dem "Vermögen", dem Reichtum, der einen Macht, die sich Vorstellung nennt?
Dem sog. Vorstellungsvermögen?!
Die Worte allein lassen schon Alles (Mögliche) erahnen: Vorstellungskraft, Vorstellungsvermögen, die Macht der Vorstellung ...

Wenn man bedenkt, daß die gesamte Menschheitsgeschichte auf dem sog. Vorstellungsvermögen fußt, dann ist dieses An-Erkennen erst mal die Voraussetzung dafür, oder?

@tenet
Entspann´ Dich mal, Du bist nicht nur Deine (körperlich) sexuelle Potenz. Da ist doch noch mehr "darinnen", oder?! :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 08:59
@2Elai
2Elai schrieb:Wenn man bedenkt, daß die gesamte Menschheitsgeschichte auf dem sog. Vorstellungsvermögen fußt, dann ist dieses An-Erkennen erst mal die Voraussetzung dafür, oder?
VORSTELLUNG?
Das, was man die "Menschheits"-Geschichte nennt, ist die Geschichte des Mannes, des Patriarchats!
Und wir Frauen sind und waren damit ebenfalls identifiziert, solange wir unbewusst sind. Wo uns das hingebracht hat, sehen wir jetzt. ANERKENNUNG?
Der EgoMindverstand, der ja per se identisch ist mit dem Patriarchat kann sich niemals etwas Neues vorstellen, das Neue kommt immer aus der Intuition, aus Jenseits des Verstandes,jenseits des Egos.
Erst wenn der EgoMind aufhört, sich irgendetwas vorzustellen und/oder Vorstellungen umzusetzen, tritt das absichtslose IchBin in Kraft und alles wird getan...Ist getan.
Entspann dich mal, ....an @tenet
@tenet
Ja, wenn der Mann sich entspannen könnte, wenn er loslassen könnte von seiner 3000 Jahre alten Herr-schaftlichkeit, dann hättest Du nichts weiter als ein kleines weinendes Kind in Deinen Armen. Die Hilflosigkeit des kleinen Kindes zu fühlen, ist dem Mann ein Greuel.... Der Mann ist phallus- und thanatosbesessen und seine pervertierten "Vorstellungen" von Fortschritt haben uns an den Abgrund gebracht...

Wenn Du, Tenet, du Mann, glaubst, Du kannst hier unter dem Motto "Spiritualität und Erotik" immer noch mit deiner Männlichkeit kokettieren, kannst du dein Lieblingsspielzeug gleich einpacken:
Denn deinen Schwanz packst Du in diesem Thread nicht aus...! Den musst du erst einmal und so lange loslassen, - jawoll, loslassen, aus der Hand geben! - bis Dir deine Männlichkeit (evtl.)verwandelt wiedergegeben ist; und auf diese "Wiedergabe" zu hoffen ist dir auch nicht erlaubt, weil es Erwartungen in Dir weckt...lachlach, - ja, das ist wahrlich nicht leicht...

Kali-Yuga: Das ist die Dunkle Nacht für das Patriarchat. Kali rächt sich für die vergangenen Schandtaten an ihr, der Grossen Mutter, an der Göttin, an Gaia.
Ja, Tenet, Du musst Deinen Schatten integrieren, nicht nur den persönlichen, sondern auch den gesamten patriarchalischen kollektiven Schatten von 3000 Jahren männlicher Vorherrschaft.
Das findest du alles in dir selbst. Aber dazu braucht es Todesmut. Und vor allem Demut! Ohne Demut kommst Du am "Wächter" nicht vorbei...
Nur in einem tiefen Selbsterkenntnisprozess kannst du erkennen und vor allem f ü h l e n , was Männer den Frauen über Jahrtausende hinweg angetan haben..
Und glaubs mir: dann wird Heulen und Zähneklappern sein....
Und lange Zeit wirst du Trauer tragen...

DIE ZEIT DER FRAUEN IST GEKOMMEN, die Göttin kehrt zurück und mit ihr werden wir zu einer wahren GESCHWISTERLICHKEIT finden auf diesem Planeten - wahlweise/ersatzweise und mikrokosmisch - IN DIESEM THREAD!
Klaro?!

Und weil die Göttin es ja im Grunde auch nur gut mit dem Männern meint, hier ein kleines Zukunftsleckerli:
Nach einer gebührenden Trauerzeit wird die Monogamie abgeschafft! Nicht per Gesetzesverordnung, sondern auf der Basis von Ein-Sicht/Bewusstseinserweiterung.

Hiermit lege ich heute den Grundstein zu einer fröhlichen

HUMAN BONOBO SOCIETY - MAKE LOVE NOT WAR!

@all


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 09:13
Nachtrag:
@tenet
Deine "dämonischen Halbgöttinnen" sind nur solange dämonisch, als du sie in deinem Inneren ablehnst! Erst wenn du diese verdrängten weiblichen Urkräfte in dir selbst anerkennst, bist du einen Schritt weiter auf dem Weg der Integration zum wahren Menschsein.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 11:53
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Ja, Tenet, Du musst Deinen Schatten integrieren, nicht nur den persönlichen, sondern auch den gesamten patriarchalischen kollektiven Schatten von 3000 Jahren männlicher Vorherrschaft.
Integrieren werde ich garnichts und meinen Schwanz der Dir ja anscheinend soviel Kummer bereitet werde ich einfach behalten.
Den brauch ich nämlich noch. ätschi bätsch


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 12:08
@TheLolosophian


2Elai schrieb:

Wenn man bedenkt, daß die gesamte Menschheitsgeschichte auf dem sog. Vorstellungsvermögen fußt, dann ist dieses An-Erkennen erst mal die Voraussetzung dafür, oder?


@TheLolosophian antwortet:

VORSTELLUNG?
Das, was man die "Menschheits"-Geschichte nennt, ist die Geschichte des Mannes, des Patriarchats!
Und wir Frauen sind und waren damit ebenfalls identifiziert, solange wir unbewusst sind. Wo uns das hingebracht hat, sehen wir jetzt. ANERKENNUNG?
Der EgoMindverstand, der ja per se identisch ist mit dem Patriarchat kann sich niemals etwas Neues vorstellen, das Neue kommt immer aus der Intuition, aus Jenseits des Verstandes,jenseits des Egos.
Absolut! Exakt!!!

Sorry, die An-Erkennung war eher Richtung ERKENNEN und nicht Richtung "anbeten und weitermachen", lol, gemeint.
TheLolosophian schrieb:Erst wenn der EgoMind aufhört, sich irgendetwas vorzustellen und/oder Vorstellungen umzusetzen, tritt das absichtslose IchBin in Kraft und alles wird getan...Ist getan.
Ja, erst wenn dieser "vorstellige Ego(Co)bold" nicht mehr vorstellig ist, dann kommt das Wahre aus einem SELBST heraus :) hihi, verzeih´, ich setz(t)e DAS bei Dir, Frau Schneider und den anderen voraus ....

Also dann versuch´ ich´s anders: Um eine alte Vorstellung zu ändern, bedarf es einer "neuen". Kommt nichts nach der alten Vorstellung, ja, wo landen wir dann?

Die Vorstellung, daß wir agieren können ohne diesen Egobold, ist AUCH eine Vorstellung.

Ohne diesen Egobold, der uns immer mehr in Verwirrung und Leid stürzt. Es sind immer sog. Vorstellungen. Vor allem, wenn es um Gefühle geht. Gefühle sind präsente Vorstellungen und wenn die Gefühle nicht vertraut sind, dann sind sie erst mal fremd.

Man kann nur mit Dingen vertraut sein, die wohlgesonnen sind. An alles andere kann man sich vlt. gewöhnen ... doch wirklich vertraut ist alles andere nicht.
So wie mir mein Ego nie vertraut war, da ich diesem Kobold einfach nicht vertrauen kann.

Mittlerweile habe ich den Egobold so im "Griff", daß ich "ihm" sagen kann: "So Du Kobold, ich vertraue darauf, daß Dir nicht zu trauen ist."

Ich denke, wir müssen das mit den Vorstellungen nochmal präzisieren, denn das, was Du "amoralisch" nennst, ist auch "nur" eine Vorstellung.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 12:31
@TheLolosophian
Ja, wenn der Mann sich entspannen könnte, wenn er loslassen könnte von seiner 3000 Jahre alten Herr-schaftlichkeit, dann hättest Du nichts weiter als ein kleines weinendes Kind in Deinen Armen. Die Hilflosigkeit des kleinen Kindes zu fühlen, ist dem Mann ein Greuel.... Der Mann ist phallus- und thanatosbesessen und seine pervertierten "Vorstellungen" von Fortschritt haben uns an den Abgrund gebracht...

Wenn Du, Tenet, du Mann, glaubst, Du kannst hier unter dem Motto "Spiritualität und Erotik" immer noch mit deiner Männlichkeit kokettieren, kannst du dein Lieblingsspielzeug gleich einpacken:
Denn deinen Schwanz packst Du in diesem Thread nicht aus...! Den musst du erst einmal und so lange loslassen, - jawoll, loslassen, aus der Hand geben! - bis Dir deine Männlichkeit (evtl.)verwandelt wiedergegeben ist; und auf diese "Wiedergabe" zu hoffen ist dir auch nicht erlaubt, weil es Erwartungen in Dir weckt...lachlach, - ja, das ist wahrlich nicht leicht...

Kali-Yuga: Ja, Tenet, Du musst Deinen Schatten integrieren, nicht nur den persönlichen, sondern auch den gesamten patriarchalischen kollektiven Schatten von 3000 Jahren männlicher Vorherrschaft.
Das findest du alles in dir selbst. Aber dazu braucht es Todesmut. Und vor allem Demut! Ohne Demut kommst Du am "Wächter" nicht vorbei...
Nur in einem tiefen Selbsterkenntnisprozess kannst du erkennen und vor allem f ü h l e n , was Männer den Frauen über Jahrtausende hinweg angetan haben..
Und glaubs mir: dann wird Heulen und Zähneklappern sein....
Und lange Zeit wirst du Trauer tragen...

DIE ZEIT DER FRAUEN IST GEKOMMEN, die Göttin kehrt zurück und mit ihr werden wir zu einer wahren GESCHWISTERLICHKEIT finden auf diesem Planeten - wahlweise/ersatzweise und mikrokosmisch - IN DIESEM THREAD!
Klaro?!

Und weil die Göttin es ja im Grunde auch nur gut mit dem Männern meint, hier ein kleines Zukunftsleckerli:
Nach einer gebührenden Trauerzeit wird die Monogamie abgeschafft! Nicht per Gesetzesverordnung, sondern auf der Basis von Ein-Sicht/Bewusstseinserweiterung.

Hiermit lege ich heute den Grundstein zu einer fröhlichen

HUMAN BONOBO SOCIETY - MAKE LOVE NOT WAR!
Ja, dann ist die Zeit JETZT wohl gekommen. Beste Qualität :)

Mit "Engelszungen" auf die Männer einzureden hatte erwiesenermaßen keinen Effekt.

@tenet
Du und viele "Deiner Brüder" zeigen mir das tagtäglich.

Es ist Dir und Deinen Brüdern ein Greuel, ja schon fast ein Verbrechen, eine Frau als gleichwertig und -berechtigt anzuerkennen. Du mußt, ihr müßt "OBEN" sein. ....

Es scheint als wären die Engelszungen mit denen die Frauen fast demütig bitten, gleichwertig zu sein, für nix anderes da, als einem Mann einen zu blasen ...
Sagen soll die Frau ja nix, kommt ja weder was Gscheites noch was "Nettes" dabei raus.

Was sind das für Männer oder Wesen, die die Frauen so sehr fürchten, daß sie sie für immer und ewig in der Dunkelheit darben lassen wollen?

Wowowo IST denn der MUT des Mannes?

Wenn das losgeht
TheLolosophian schrieb:Das ist die Dunkle Nacht für das Patriarchat. Kali rächt sich für die vergangenen Schandtaten an ihr, der Grossen Mutter, an der Göttin, an Gaia.
, dann kann man sich nur EINES sicher sein: Konsequenz.

Denn irgendwann hat jeder Prozess sein Ende, und es beginnt ein neuer. Und so beginnt der Prozess
TheLolosophian schrieb:DIE ZEIT DER FRAUEN IST GEKOMMEN, die Göttin kehrt zurück und mit ihr werden wir zu einer wahren GESCHWISTERLICHKEIT finden auf diesem Planeten - wahlweise/ersatzweise und mikrokosmisch - IN DIESEM THREAD!
Klaro?!
Klaro!
Warum bin ich mir da auch so sicher?!
Da kann ich nicht mal meinen geliebten Smiley hinten ansetzen, denn das ist wirklich ERNST.


melden

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 13:18
Einen wunderbaren Tag für Euch alle...........

.....liebe@2Elai
2Elai schrieb:JA! Da bin ich dabei :) Sofort!

Wie könnte man das überprüfen?
Ich bin für die Einfachheit, darum überprüfe ich, was ich dem anderen zu sagen habe und schaue mir dann an, in wie weit das, was ich zu sagen habe, auf mich passt!
Meiner Erfahrung nach brauchen wir den Anderen, um uns selbst zu reflektieren.


melden

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 13:35
moin, moin, @TheLolosophian, da fliegen ja wieder die Watschen-lach-die armen Männer tun wir inzwischen ja schon wirklich Leid!

Aber komm mal runter und dann steig mal eine Stufe rauf und betrachte dann das ganze Patriarchat und was sonst noch zu bemängeln ist, von der Ebene, wo Wir es erschufen...... Du, ich, wir alle.

Also, wir können jetzt nicht so unschuldig tun und auf unsere eigene Schöpfung drauf hauen, sondern in uns damit Frieden schließen.
Möglicherweise warst Du in einem der vergangenen Leben ein Kerl, hast die Weiber so richtig fertig gemacht und ausgenutzt...........recht so...........nur so kommen sie irgendwann in ihre eigene Kraft und hören auf, ihre Stärke auf den Mann zu projizieren!

Der letzte Weg ist ein Weiblicher........darum, wer in diesem Leben als Mann die Verwirklichung sucht, hat es schwer genug, denn er muss Zugang zu seinen Gefühlen finden. Dieser Zugang wurde den Meisten ja schon in der Kindheit verwehrt, nach dem Motto........."ein Junge weint nicht"!


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 16:09
@2Elai
Ich denke, wir müssen das mit den Vorstellungen nochmal präzisieren, denn das, was Du "amoralisch" nennst, ist auch "nur" eine Vorstellung. Text
Stimmt, aber wenn Du jenseits des Egos "angekommen bist, b i s t du einfach - u.a. eben auch a-moralisch. Ohne Vorstellung.
Und deshalb läuft es immer wieder aufs selbe hinaus: Das Ego muss losgelassen werden und das wiederum fängt paradoxerweise damit an, dass ich mich selbst so annehme, wie ich bin...
Es gibt nun einfach mal keine Wohlfühlspiritualität, bei der man mit dem Ego zur Erleuchtung kommt, ...lach...

Die Intuition muss ins Gewahrsein hinein erweitert werden...
BEvor Dir alles gegeben wird, wird dir erst einmal alles genommen.
So lasset denn alle Hoffnung fahren!

@FrauSchneider
Ich habe nirgendwo "draufgehauen"! Ich bin nur direkt wie immer und sage, wie es ist. Ausserdem habe ich ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir Frauen an dem "Komplott" unbewusst mitgewirkt haben. Ich habe Gottseidank kein Harmoniebedürfnis mehr wie früher, sodass ich es den Männern auch jetzt wieder rechtmachen muss...
Was man - d.h. die Verzweiflung, die Angst war es im Grunde - mir/uns Frauen zugemutet hat, nämlich die Bewusstmachung unserer Situation, mute ich gleichfalls den Männern zu. Das ist alles. Wenn sie das nicht wollen, - man sieht die übliche Reaktion sehr gut an Tenet - dann ist das i h r Untergang. Den habe nicht ich, sondern sie selbst, ihr Hochmut, ihre Phallusbesessenheit sich zuzuschreiben.
Da kenne ich absolut kein Mitleid. Sollen sie ihren Schwanz gegen Herz eintauschen, wie sie das bislang immer gemacht haben und behalten....geküsst werden sie von mir dafür aber nicht!

Ich selbst habe ausser des persönlichen Schattens auch den Kollektivschatten des Patriarchats/ der Frauenunterdrückung konfrontiert. Das war eine sehr sehr gefährliche Zeit, als wenn du das ganze Elend aller Frauen die bislang gelebt haben, erfahren hättest und auf deinen Schultern trügst...
Ich weiss also, von was ich rede...und ich weiss, wer Kali ist. Diese archetypische Kraft ist auch durch mich hindurchgegangen...
Ich habe alle Schrecken von Angesicht zu Angesicht gesehen..
...und habe es wider Erwarten überlebt.
Und glaube mir: es ist eine SAche auf Leben und Tod.

PS Aber Du hast ja auch schon einiges "gesehen", vielleicht sogar dasselbe, nur unter anderem "Namen". Ich nenne es halt das Patriarchat. Du sagst vielleicht Menschheit dazu.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 16:30
@2Elai
"Egobold" ist coooool, direkt lustig, ...
...wenn der nur nicht oftmals ein richtiger Satan wäre...


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 20:59
@2Elai
@TheLolosophian
Hört mal zu ihr beiden gegen Windmühlen-Kämpferinnen was vor 3000 Jahren wohl falsch gelaufen ist und sich bis dato in die Gehirne eingebrannt hat könnt ihr mir nicht anlasten.

Sucht euch einen anderen Sündenbock für euren bescheuerten Feldzug, diese ganze Aktion lief schon einmal vor Monaten in der 5ten und die selben Parolen sind jetzt auch wieder am Start.

Entweder ihr erreicht was oder ihr bindet euch wieder eure Schürzen um und macht mal so richtig sauber.

Am besten ihr fangt gleich damit an und @TheLolosophian löscht meinen Namen hier aus diesem Thread.

Auf das euch nen Schwanz wächst, aber an der Nase.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 21:22
@TheLolosophian
@2Elai
Und noch was zum merken und hinter die Löffel zu schreiben. Ich war nicht der Mann der euch
was angetan hat wie auch immer.


melden

Spiritualität und Erotik

03.09.2012 um 21:41
@TheLolosophian @2Elai
2Elai schrieb:Wowowo IST denn der MUT des Mannes?
Die Frau im allgemeinen:
wo ist der Mut der Frauen? Wieviele Frauen sind so erzogen, das sie gern sich vom Mann unterhalten lassen und zuhause hocken. Wenn dir was nicht paßt, dann änderes es und suche nicht die Schuld in anderen. Nicht der andere ist schuld, sondern deine Feigheit, Bequemlichkeit, dein nicht loslassen können von Dingen, falsches Mitleid, Luxusbedürfnis, dich manipulieren zu lassen usw.

Ich mußte das alles lernen, bevor ich loslies und endlich kämpfte. Ich war depressiv, bevor ich endlich meinen Arsch in die Höhe bekam. Es hilft nichts dem anderen die Schuld zu geben, man selbst hat es doch zugelassen und nicht nein gesagt!!!!

Also laßt euren Frust nicht an den Männer aus, sonst seid noch weit entfernt vom Ziel!

Stimmst? @tenet @FrauSchneider


melden
414 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge