weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Teufel, Wahrheit, Verstand
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 10:47
@miyagi

Dann hoffe ich für dich, das du das Geheimnis kennen lernst um das tun zu können, was du tun willst.

:)


melden
Anzeige
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 11:19
:)


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 11:22
miyagi schrieb:ich bin das was erfährt und lernt und in diesem sinne Ist und Wird
ich sehe mich nicht wirklich als jemanden
ich bin das was erfährt und lernt und in diesem sinne Bin und Werde ich :)


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 11:52
@miyagi
ich habe das gefühl, das es eine art "schlupfloch" gibt.. eine lücke oder auch geheimnis..
und zwar keine wahrheit. viel eher *umgänglicher ausdrucksstil mit den richtigen worten*
Dein bisheriger Ausdrucksstil hat auch ein paar Updates nötig.
Sie das bitte nicht falsch, aber es ist schwer deinen Gedanken zu folgen.
Alleine schon die fehlende Großschreibung und abenteuerlich gesetzte Interpunktion erschweren das flüssige Lesen.
Wenn dein Schriftbild eine Form erhält, die der gemeinen Leser sofort versteht,
weil er mit ihm vertraut ist, dann hast Du doch schon mal ein Ziel erreicht:
Nämlich, damit mehr Menschen zu erreichen, als es jetzt der Fall ist.


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:04
@hawaii

Ich werde das in Zukunft berücksichtigen :)


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:09
mungtenglau schrieb:
ich bin das was erfährt und lernt und in diesem sinne Ist und Wird
ich sehe mich nicht wirklich als jemanden

ich bin das was erfährt und lernt und in diesem sinne Bin und Werde ich :)
Keiner dieser/derartigen Aussagen trifft "völlig" zu, da diese immer unvollkommen sind.
Falsch sind sie deswegen aber nicht..

Beispiel:
Falls jemand beispielsweise auf die Idee kommen sollte Spiegel vor Pinkelbecken aufzustellen,
so würde einer z.B. sagen; klasse!, gute Idee weil....
jemand anderes würde sagen; wozu brauche ich zum pinkeln einen Spiegel?(^^)


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:15
@miyagi

Ich bin gespannt, wie deine Texte zukünftig von dir konstruiert werden. ;)


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:16
@hawaii

Nur weil ich jetzt groß schreiben, heißt das nicht das sie "besser" werden^^
Außer du verstehst so wirklich besser.. dann kann ichs verstehen


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:27
@miyagi

Doch, denn das Schriftbild ist dann für das Auge angenehmer.

Da deine Gedanken und Ideen schon ziemlich ver-rückt sind,
ist es doch besser, wenn wenigstens dein Schriftbild ein allgemeines bleibt oder?
Zumal Du ja auch einen umgänglichen, also für jeden verständlichen, Ausdruckstil suchst,
der für dich ja irgendwo zu existieren zu scheint, aber den bisher noch niemand entdeckt hat.
Sehe ich das richtig?


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:30
@hawaii

Von einem Schreibstil sprach ich da eig weniger.. aber ich verstehe was du meinst :)


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:33
@miyagi

Ich weiß schon, was Du meinst. Du suchst nach einer Art Sprache und Worte die jeder versteht.


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:52
@hawaii

Genau.. die jeder "irgendwie" aufnehmen und "verwerten" kann, ohne sich erneut oder weiter hin in spezifischen Wahr-nehmungen zu sehen.

Was aber hälst du von dem hier?
Nicht nur Worte sind von Bedeutung..

1. Wachwerdung während des normalen Wachzustandes - sich an das Gefühl des morgentlichen Aufwachens erinnern --> (sich) dabei zunächst auf Bauch und Brustbereich fixieren/zentrieren (von da aus breitet es sich über Rücken, Gesäß, Schultern und Extremitäten aus.. das merkt man selbst), Kopf und Halsbereich völlig entspannt lassen. Körper der Wachsamkeit "angleichen" (aufrechte, aber entspannte Körperhaltung).
2. Die Seele fühlen (das Gefühl selbst fühlen), Herzbereich fühlen, evtl. entspannende Kinder-melodien hören, das könnte so manchem sehr helfen.. (z.B. Clair de Lune MusicBox Claude Debussy, youtube.com) oder änliches ((ich hoffe das ich irgendwann eine richtige Box auftreiben kann.. wirklich sehr schöne Melodie))
3. Das Hier und Jetzt mit den Körper fühlend wahrnehmen, mit allen Sinnen..
4. Den Atem fließen lassen und beobachten (nicht bewusst atmen)
5. versenken

Vor ca. 1ner Woche hatte ich mir das ungefähr so (jetzt habe ich es noch etwas spezifiziert) aufgeschrieben und praktiziere es auch.
Es hilft mir sehr


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:58
@miyagi

Klingt gut. :) Aber wobei hilft es dir?


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 12:59
@hawaii

Nennen wir es einfach "Restschmerz", welchem mein Körper immer noch ausgesetzt ist.
Das was ich da schrieb aktiviert meine Selbstheilungskräfte (spürbar)


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 13:06
@hawaii

Besser gesagt mit sich trägt.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 13:07
@miyagi


Ich kannte mal jmd, der sich so ähnlich verhielt wie Du.
Ich könnte schwören, dass Du das bist... :)


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 14:15
@hawaii

Hier angemeldetes oder persönlich?


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 14:17
@miyagi

Persönlich. :D


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 14:17
@hawaii

^^:)


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 14:22
mungtenglau schrieb:
ich bin das was erfährt und lernt und in diesem sinne Ist und Wird
ich sehe mich nicht wirklich als jemanden

ich bin das was erfährt und lernt und in diesem sinne Bin und Werde ich :)

Keiner dieser/derartigen Aussagen trifft "völlig" zu, da diese immer unvollkommen sind.
Falsch sind sie deswegen aber nicht..
Sie/derartiges dienen der Erkenntnis, sonst nichts.
Und jeder erkennt selbst, egal ob jemand etwas erwähnt oder hört.
Selbstständigkeit sowie Selbstbewusstsein sind sehr wichtig.

Ich bin mir übrigens nicht mehr sicher was davon alles selbstverständlich ist und was nicht..
Doch ich weiß, das es nichts macht, egal ob oder nicht.


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 15:29
miyagi schrieb:Falls jemand beispielsweise auf die Idee kommen sollte Spiegel vor Pinkelbecken aufzustellen,
so würde einer z.B. sagen; klasse!, gute Idee weil....
jemand anderes würde sagen; wozu brauche ich zum pinkeln einen Spiegel?(^^)
Damit wollte ich nur aufzeigen, das wirklich alles eine Frage der ersten Wirkung ist.
Folgendes.... Ursache, Wirkung, Folgendes..... und immer so weiter..

Doch was steht davor? Was Ist davor?
1. Wachwerdung während des normalen Wachzustandes - sich an das Gefühl des morgentlichen Aufwachens erinnern --> (sich) dabei zunächst auf Bauch und Brustbereich fixieren/zentrieren (von da aus breitet es sich über Rücken, Gesäß, Schultern und Extremitäten aus.. das merkt man selbst), Kopf und Halsbereich völlig entspannt lassen. Körper der Wachsamkeit "angleichen" (aufrechte, aber entspannte Körperhaltung).
2. Die Seele fühlen (das Gefühl selbst fühlen), Herzbereich fühlen, evtl. entspannende Kinder-melodien hören, das könnte so manchem sehr helfen.. (z.B. Clair de Lune MusicBox Claude Debussy, youtube.com) oder änliches ((ich hoffe das ich irgendwann eine richtige Box auftreiben kann.. wirklich sehr schöne Melodie))
3. Das Hier und Jetzt mit den Körper fühlend wahrnehmen, mit allen Sinnen..
4. Den Atem fließen lassen und beobachten (nicht bewusst atmen)
5. versenken


melden
earthnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 15:33
@miyagi

das Bewusstsein ist etwas sich stets weiterentwickelndes, von daher ist es wohl so schon zu erklären warum es glauben und Wahrheit gibt. vieles in meinem leben, was ich nicht verstand rechnete ich damals Gott zu, besonders meine Gedanken und Emotionen . heute gehe ich da rationaler dran, da ich um die umstände meines gehirns weiß, und das nicht durch übernehmen von vorgegebenen Wahrheiten sondern durch prüfen dieser und durch die rückschlüsse die ich aus der Prüfung ziehen kann, bzw. durch respektive auf mein verhalten und Gedanken. mir ist bewußt das ich ein hochleistungsrechenzentrum im Schädel habe, und mir ist bewusst oder es wird mir immer mehr bewusster was dieses Rechenzentrum beeinflussen kann. Hormone zum Beispiel, kein pc läuft besonders gut, wenn man ihm ne Tasse Kaffee in den Prozessor kippt.

von daher kann ich nur zustimmen zu deiner aussage im Vorfeld das ich eigentlich auch niemand bin. ich agiere halt innerhalb meiner Fähigkeiten und gehe auf die Bedürfnisse meiner Umfelder ein. es scheint etwas öde so ein Bewusstsein zu haben, jedoch war mit erlangen und dem umgang dieses Bewusstsein hat eine fast ewig dauernde Passion geendet. ich weiß was ich bin und ich weiß was ich kann, und das aller aller schönste ist:

ich weiß ich bin nicht allein


melden
earthnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 15:36
@miyagi

und Gott kann ich immer noch nicht ausschließen

prima, alles in butter


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 15:37
@earthnow

Dann scheint es eben öde :)
Ich kenne das auch.. "bist du ein Senior?"^^
Ich sagte: Nein, bist du einer? :)


melden
Anzeige
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein evtl. doch lösbares Dilemma?

12.09.2013 um 15:38
@earthnow
earthnow schrieb:und Gott kann ich immer noch nicht ausschließen
warum solltest du das tun?


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden