weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Über Toleranz und Nächstenliebe

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Toleranz, Nächstenliebe, Wege, ZUM, Besseren
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Über Toleranz und Nächstenliebe

05.04.2014 um 15:32
Ich behaupte von mir, Toleranz gegenüber anderen Meinungen und Verhalten zu üben.
Wenn ich hier im Internet aber sehr ungewöhnliche Meinungen einstelle, werde ich hier von einigen für geisteskrank erklärt. Mit Toleranz hat das aber nichts zu tun und mit Nächstenliebe auch nicht. Ich behaupte sowiso, dass man Toleranz erlernen muss. Und zwar nicht nur politisch korrekte sondern gegen alles.
Sonst macht das Diskutieren einfach keinen Spass.


melden
Anzeige
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Über Toleranz und Nächstenliebe

05.04.2014 um 15:42
@kavinsky
Kannst du dem zustimmen, was ich gerade geschrieben habe?


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Über Toleranz und Nächstenliebe

05.04.2014 um 17:26


melden

Über Toleranz und Nächstenliebe

17.05.2014 um 19:19
@lernender
Wer von sich behauptet, Toleranz und Nächstenliebe üben zu wollen, hat eigentlich schon die A....-Karte. Denn was du auch tust, es wird meistens aus verschiedenen Gründen gegen dich verwendet.

Weil es nicht geglaubt wird. Jesus hatte das gleiche Problem. Aber er war und ist immer noch ein Pseudonym dafür, das Menschen sich ausschließlich an ihm, als auserwählter Sohn Gottes und keinen nach ihm geben werde, so verstanden werden soll.

Dabei gibt es doch auch heute viele Menschen, weiblich oder männlich, die ähnliche Qualitäten haben wie Jesus. Das aber auszusprechen, ist ja Ketzerei.


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Über Toleranz und Nächstenliebe

18.05.2014 um 05:26
Wenn jemand nicht an eine Gerechtigkeit nach dem Tode glaubt, wird er doch versuchen, diese schon hier in diesem Leben zu bekommen, sei es über die gerichtlichen Instanzen, sei es über private Rache/Bestrafung.
Das Christentum ist auch die einzige Religion, die die Privatrache verbietet, mit der Begründung, dass nur Gott die genauen Umstände der Verfehlung kennen kann, und Ihm überlässt man dann auch die Bestrafung der Sünden. Auch kann doch nur Gott in das Herz des Sünders schauen und wissen, warum er das und das getan hat. Eine absolut gerechte Beurteilung ist nur durch Gott möglich.


melden

Über Toleranz und Nächstenliebe

04.01.2018 um 22:42
Gott?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden