Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

99 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Zukunft, Philosophie, Kunst, Depression, Toleranz

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

19.04.2016 um 21:52
Ich bin für fairen Handel. Wenn die Industrienationen z.B. für Coltan einen fairen Preis zahlen würde, wäre Ruanda reich, nix Bürgerkrieg, nix Armut.
Aber Handies wären so teuer, dass jeder seines schätzen würde und nicht alle paar Monate ein neues kaufen würde.


melden
Anzeige
Universum123
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

19.04.2016 um 21:53
@LuciaFackel jo, aber das ist schwierig zu integrieren


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

19.04.2016 um 21:53
Universum123 schrieb: Dann sind die Kapitalisten eben die Minderheit, werden aber toleriert
Wer ist denn für dich alles Kapitalist?
Die Bonzen? So hat man sie früher betitelt, vor deiner Zeit. Sind eh schon in der Minderheit.
Hat ja super geklappt, dass die vom linksradikalen Lager toleriert wurden.
LuciaFackel schrieb:Aber an einem bestimmten Punkt, an seinem Peak sozusagen, sollte er in einen gesunden, reichen Kommunismus transformiert werden, an diesem Punkt sind wir gerade.
Aber dagegen wehren sich die sehr Reichen natürlich.
Dagegen wehren sich nicht nur die Reichen. Ich möchte das auch nicht, zumal ein gesunder, reicher Kommunismus ebenso utopisch ist, wie eine absolut tolerante Gesellschaft, in der sich alle lieb haben und alle gleich viel besitzen.
Gab es nie, wird es nie geben. Es gibt immer welche, die gleicher sind oder eben auf radikale Weise anders sein wollen.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

19.04.2016 um 22:29
nie.


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

19.04.2016 um 23:06
@Universum123
Universum123 schrieb:Wenn jeder einzelne Mensch einfach Kunst machen würde und tolerant gegenüber anderen Lebewesen und dem Universum ist, werden unsere, bzw. deren Nachfahren, deutlich schöner leben.
Starke These. Wenn jeder nur noch Kunst machen würde, wird es wohl keine Nachfahren geben. Oder kann man Kunst neuerdings essen, trinken, drin wohnen, sich damit fortbewegen, Schmutz und Abfälle beseitigen, Krankheiten heilen, ...?


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

19.04.2016 um 23:11
Schon Morgen.


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 00:17
Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

Nie, allein schon aus der Notwendigkeit heraus dass Intoleranz nicht toleriert werden sollte. Irgendwo und irgendwann gibt es immer Grenzen und die sollte es auch geben um einen Auswuchs in Massen statt in Maßen zu verhindern.

Wenn es uns irgendwann gelingt hierbei einen gesunden Mittelweg zu finden wäre schon viel für uns alle gewonnen.

Solange ist es noch immer keine schöne neue Welt denn unsere Feinde sind wir selbst.


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 00:42
Die Menschen sind leider dumm wie Stroh und werden sie immer sein. Erst wenn die Intelligenz dem Menschen die Möglichkeit gibt die Religionen und die Dummheit in den Wind zu schlagen, werden sie tolerant. Aber dieser Tag wird wohl nie kommen. Die Menschen sehen leider meistens zu der den eigenen Vorteil in dem was sie tun

spätestens wenn unsere Ressourcen nicht mehr reichen werden zu erst die schwach und andersartigen aus der Herde Menschheit ausgeschlossen. Ich habe dabei die Hoffnung das die Menschheit sich selber dabei fast ausrottet und nur die intelligenten überlegen.

Intoleranz hat immer einen oder mehrere von drei Gründen. Dummheit, schlechte Erziehung oder fehlen von wissen. auch dumme können tolerant sein


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 01:00
Ich sehe es ähnlich wie @lucia Fackel, irgendwann in einer menschlichen Entwicklung, wird ein: Peak-Technik kommen, an dem Wendepunkt sind wir momentan nahe dran oder befinden uns schon mitten drin! Dies heisst, dass ein gewisser Stand von Technik, den eine Gesellschaft haben will, irgendwann teurer wird, als der Wert der erarbeitet werden kann! Momentan reicht es nicht einmal für Bahninfrastrukturen, man stelle sich vor, in: 50, 100 Jahren, wenn überall: Magnetschwebebahnen eingeführt werden sollen, was die an Milliarden an Milliarden verschlingen werden! Dies wird viel mehr sein, wie gar nicht mehr eingenommen werden kann von den Steuereinnahmen her!


Kc schrieb:
Kc schrieb:"Das wird nie der Fall sein.
Allein schon deshalb nicht, weil`s keine weltweite ,,Gesellschaft" mit einheitlichen Werten gibt."
Wie würde er denn eine weltweite Gesellschaft mit einheitlichen Werten, definieren?

Als: Kollektive Ansicht oder weltweit, diktatorisch aufgezwungenes System?

Mir ist bewusst, dass Menschen keine kollektiven Wesen sind, und sie im Gegenteil als Egokämpfer noch jeder gegen jeden um ihr Überleben in der kapitalistichen Gesellschaft kämpfen! Allerdings empfinde ich das anders, ich empfinde tatsächlich eine kollektive Wahrnehmung, so als ob ich ein ausserirdisches Wesen wäre, und von woanders stammen würde, und momentan nur versehentlich auf der Erde bin, eigentlich aber gar nicht hier her gehöre! Ich besitze auch nicht einen Überlebens-Sinn als Mensch in einer Gesellschaft in dem Sinne, da ich das Mensch sein, möglicherweise auch falsch interpretiere, von dem her, komme ich auf die Idee, dass ich ausserirdisch sein könnte! Und: Ich bin mir auch nicht sicher, ob: Es überhaupt noch andere Menschen gibt, die das Mensch sein falsch interpretieren? Oder ob ich ein absoluter Einzelfall bin? Aber ich besitze wirklich 0 Fähigkeiten, das Mensch sein, irgendwie verstehen zu können!

Von da wo ich herkomme, haben alle "eine kollektive Ansicht! Es gibt da nicht einmal eine sie-Form, sondern alle sagen sich nur: du? Eliten-Formen gibt es übrigens auch nicht, sondern alle Individuen besitzen den Bildungs-Stand was auf der Erde: Elite genannt wird!

Und ich habe mittlerweilen begriffen, was für eine "wahnsinnige Spezies" die Menschheit ist! Und wie dickköpfig einige Individuen inklusive mir selbst sind, die Menschheit besteht sehr wahrscheinlich aus etwa: 8 Milliarden Mauern, von denen jeder eine Wand für sich ist! Und wenn man denen etwas erzählen wollte, was sie noch nicht verstehen, ist das ein hoffnungsloses Unterfangen! Und da ich hier nicht den Diktator spielen möchte, der "ausserirdischen Weisheiten" jemandem aufzwingen möchte, würde ich am Liebsten einfach wieder dahin zurück, wo ich her gekommen bin, da mir die Erde und die menschliche Spezies fremd sind! Allerdings, weiss ich nicht, wie ich wieder zurück gelangen könnte und wohin? Aber ich bin mir zu 100% sicher, dass es da wo ich ursprünglich her stamme, ganz anders ist, als auf der Erde!

Mich enttäuschen ein bisschen, die banalen, nihilistischen Antworten von ein paaren, die hier studiert haben und somit eigentlich zu den intelligenteren Individuen gehören müssten, warum haben die sich noch nie ein bisschen ausführlicher mit solchen Fragen, wie dem Finanz-Kollaps auseinander gesetzt? Oder, dass das kapitalistische System gar nicht bis in alle Ewigkeit existieren kann, da es in dieser Form, anscheinend gar nicht richtig funktioniert! Und, was dann mögliche Alternativen zu diesem System, was wir heutzutage haben, sind?
Universum123 schrieb:"Wenn jeder einzelne Mensch einfach Kunst machen würde und tolerant gegenüber anderen Lebewesen und dem Universum ist, werden unsere, bzw. deren Nachfahren, deutlich schöner leben."
Dies ist ein Punkt, wo nur zu schön wäre, wenn dies gehen würde, allerdings gibt es so viele verschiedene Berufe, die ausgeübt werden müssen, um eine Gesellschaft versorgen zu können, dass unmöglich alle Künstler werden können! Allerdings habe ich die Idee, "dass wenigstens alle arbeitslosen Menschen oder auch übrig gebliebenen Menschen in einem System, mindestens "Künstler werden könnten?" Warum kann man für die nicht einfach grosse Kunstprojekte in frei stehenden Hallen oder etwas in der Richtung zu tun tun geben?


melden
Universum123
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 05:49
@whiteIfrit
Jeder Mensch hat eine gewisse Freizeit, und in dieser kann man durchaus Kunst machen. Ich meine nicht, dass jeder Werke verkaufen will und Musik nur für Geld machen will. Das wäre kontraproduktiv. Hauptsache man ist künstlerisch tätig


melden
eDiEnRe77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 08:04
@Universum123
Halte einfach durch, du denkst absolut richtig.
Andere brauchen 40 Jahre um so zu denken wie du, glaube daran das alles gut wird, du bist auf dem richtigen Weg, lass dich nicht verunsichern und lebe deinen freien Willen.
Du bist mit deinem Denken nicht allein, es werden immer mehr die die Lügen satt haben.
Sei friedlich und gut.
Die Welt wird sich für dich nicht ändern, aber du kannst die Welt ändern.
LG


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 08:24
@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:irgendwann in einer menschlichen Entwicklung, wird ein: Peak-Technik kommen
Allerdings würden "wir" einen solchen Peak-Technik gar nicht mitbekommen, da Du im gleichen Satz ja sagst:" ... an dem Wendepunkt sind wir momentan nahe dran oder befinden uns schon mitten drin! ..."
whiteIfrit schrieb:Von da wo ich herkomme, haben alle "eine kollektive Ansicht! Es gibt da nicht einmal eine sie-Form, sondern alle sagen sich nur: du? Eliten-Formen gibt es übrigens auch nicht, sondern alle Individuen besitzen den Bildungs-Stand was auf der Erde: Elite genannt wird!
Eigenartiger Planet von dem Du stammen solltest. Auf dem es scheinbar nur Höhlen"Menschen" gibt, ohne Infrastruktur, aber alle gleich schlau sind.
Wenig später erkennst Du aber selbst, das es eine solche Gesellschaft nicht geben kann, da:
whiteIfrit schrieb:allerdings gibt es so viele verschiedene Berufe, die ausgeübt werden müssen, um eine Gesellschaft versorgen zu können,
whiteIfrit schrieb:Allerdings habe ich die Idee, "dass wenigstens alle arbeitslosen Menschen oder auch übrig gebliebenen Menschen in einem System, mindestens "Künstler werden könnten?" Warum kann man für die nicht einfach grosse Kunstprojekte in frei stehenden Hallen oder etwas in der Richtung zu tun tun geben?
Ja, eine schöne Idee, wenn von den rund 4 Mio. deutschen Arbeitslosen ALLE tagein, tagaus das Bedürfnis haben, Wände in leerstehenden Hallen zu besprühen.
Also wenn ich arbeitslos wäre hätte ich dafür kein großartiges Bedürfnis. Vor allen Dingen, was soll das für ein Lebensinhalt sein: Wände besprühen?

Da ist es doch wesentlich effektiver, anderer Leute Autos zu reparieren, die Klospülung oder die Elektrik in Ordnung zu bringen.
Arbeitslose sollen in die Gesellschaft wieder integriert werden. Für Arbeiten interessiert werden. Deren Arbeitsleistung auch anerkannt (sprich: entlohnt) wird. DAS wäre eine sinnvolle Aufgabe. Sinnvoll für Andere, da sie Andere mit ihren Tätigkeiten helfen und sinnvoll für sich selbst, wenn ihnen ihre Arbeit Spaß macht.


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 09:28
@Universum123
@whiteIfrit

Es ist ja schön, dass ihr euch so für Kunst interessiert. Aber ihr könnt nicht davon ausgehen, dass das bei anderen Menschen genau so ist. Es ist ja nun auch nicht so, dass Künstler von Grund auf die besseren Menschen wären. Es gibt unter Künstlern genau solche Arschlöcher, Exzentriker und Egoisten wie in allen anderen Berufen.

Individualität und Kollektivität sind Gegensätze! Je mehr Kollektivität eine Gesellschaft verlangt, desto mehr Individualität muss aufgegeben werden. Daher denke ich eine Gesellschaft funktioniert nur dann, wenn sie nach der Maxime "so viel Kollektivität wie nötig, so viel Individualität wie möglich" aufgebaut ist.


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 09:41
Nie weil es überall viele engstirnige Menschen gibt, die meinen was besseres zu sein.
Meschen die es nicht akzeptieren können wenn andere schwul, dick, schwarz, religiös usw.... sind !


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 12:50
@whiteIfrit

Ich würde den Menschen gar nicht unbedingt Egoismus vorwerfen.
Das klingt immer so negativ.

Menschen sind ungeheuer ambivalent in ihrem Verhalten und ihren Werten. Woran das liegt, ist im Prinzip auch in den modernen Wissenschaften nicht geklärt, aber es ist ein beobachtbares Phänomen.
Es gibt sehr hilfsbereite, offene Menschen, es gibt Menschen, die würde man eher als ,,böse" oder ,,egoistisch" bezeichnen.

Der springende Punkt ist: Es gibt keine prototypischen Menschen.

Der moderne Mitteleuropäer wächst anders sozialisiert auf und unter anderen Bedingungen, als der Tibeter und der wiederum anders, als der Südafrikaner im Township oder der chilenische Bauer.

Sie leben mit anderen Werten, unter anderen Bedingungen, werden anders geprägt...
Deshalb sind sie nicht automatisch schlechte Menschen.

Auch der ,,Wilde", der einen Feind erschlägt, weil er ihn als Bedrohung betrachtet oder weil der ein bestimmtes Verbrechen begangen hat, ist kein schlechter Mensch. Obwohl er sich aus typisch-westlicher Sicht moralisch falsch verhält.
Der Westen hat lange in der Illusion gelebt, dass siene Werte auf der ganzen Welt Geltung hätten.
Kant usw., unsere Lebensart ist die einzig richtige Lebensart, sind alle, wie wir, so gibt es Frieden.

Das sagt allerdings auch der IS :D

,,Denken und leben alle so, wie wir, gibt`s keinen Streß mehr."

Kant sagte übrigens nie, soweit ich weiß, dass seine Wertvorstellungen weltweit gelten würden. Er setzte nur diesen POSTULAT, diese Forderung, weil er sich dachte, man würde seinen Ansichten nur dann folgen, wenn auf der ganzen Welt die gleichen Werte gelten. Denn derjenige, der sich immer moralisch korrekt verhält, ist real oft der Dumme, weil andere einem anderen Wertekanon folgen.


Ich denke nicht, dass es irgendwann eine weltweite, einheitliche Gesellschaft geben wird. Will ich auch gar nicht, muss ich sagen :D


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 15:53
@Kc

Stimmt, Menschen neigen dazu die unterschiedlichsten Verhalten, Charakteren, und Interessen aufzuweisen und auch in der Berufswahl die unterschiedlichsten Berufe zu wählen, es sind niemals alle gleich! Und dies ist auch gut so, ansonsten wäre es sehr schnell, sehr langweilig, wenn plötzlich alle gleich wären! Und auch wenn Menschen rund um den Globus in sehr unterschiedlichen Umgebungen, Verhältnissen und Bräuchen leben. So können sie doch eine friedliche Gesinnung oder eine kriegerische Gesinnung aufweisen. "In ärmlichen Verhältnissen, wenn es zu wenig Nahrung oder Trinkwasser gibt, oder die Menschen sehr arm sind, dann wenn es wirklich ums nackte Überleben geht, kann ich das sogar nachvollziehen! Oder zbsp:
Was ich allerdings verurteile ist, wenn es einem Land gut geht und es den Menschen in diesem Land an nichts mangelt, dass dann gewisse Menschen immer noch eine kriegerische Mentalität aufweisen, zbsp: Waffenhändler die durch Waffentransporte in Länder in denen Bürgerkriege geführt werden, Waffen liefern und damit Millionen verdienen! Ist ein solches Verhalten dann nicht: "absichtlich böse"? Diese Mentalität von Menschen die in reichen Industrienationen leben, kann ich nicht mehr nachvollziehen
Oder: Wenn man zbsp: Junge Menschen die Wahl zwischen: Künstler und Waffenhändler gegeben würde, dass dann einige: Waffenhändler als Antwort geben würde! Diese Mentalität ist bei Wesen, die eine kollektive Ansicht besitzen, nicht mehr vorhanden, bei kollektiven Wesen die kollektiv sind, würde kein einziges: Waffenlieferant als Antwort geben, sondern alle würden Künstler als Antwort geben! Das heisst, sie würden diese Option nur für den Notfall auswählen, angenommen, wenn ihr Planet von feindlichen Wesen angegriffen werden würde, würden einige sagen, dass sie sich verteidigen wollten und Waffenhändler als Option wählen, aber so lange es diesen Wesen gut geht und sie im Wohlstand leben, würde kein Einziges: Waffenhändler als Optiion wählen! Sehr wahrscheinlich wäre dann allerdings, dass es auf diesem Planeten gar keine Waffen gibt, und sie sich gar nicht verteidigen könnten!

Oder auch verurteile ich, dass zbsp: In gewissen afrikanischen Ländern, wie etwa: Äthiopien, Südafrika, gewisse Reiche, sich einfach eine Villa bauen und einen Zaun drum herum bauen und dies mit Maschinengewehren verteidigen lassen. Während über 80% in Armut leben, und Kinder auf den Strassen, ohne Eltern, einfach sich selbst überlassen werden! Manchmal nicht einmal die Überreste in Hotels und Restaurant erhalten! (Meine Eltern haben dies schon selbst miterlebt in Senegal, dass bettelnde Kinder bei einem Hotel einfach weggescheucht wurden, anstatt, dass man ihnen die Überreste der gekochten Mahlzeiten einfach überlassen hätte!) "Bin mir nicht sicher, ob das heutzutage immer noch gleich ist, oder ob sich das in der Zwischenzeit geändert hat? "Weil, das war auch schon vor über 30 Jahren!

Wie soll man das nicht anders nennen wenn nicht: Egoismus? Und von daher kann man auch behaupten, dass Menschen absolut tolerant auf der gesamten Erde wären, oder eine friedliche Gesinnung besitzen würden!

@Micha007

Dass es in Deutschland: 4 Millionen Arbeitslose gibt, hängt eher damit zusammen, dass es möglicherweise gar nicht so viele Arbeitsplätze gibt, wie Deutschland arbeitsfähige Einwohner hat? Oder, dass viele Menschen sich etwas ganz anderes vorstellen, als der Arbeitsmarkt zu bieten hat? Was wenn zbsp: "Übriggebliebene" einfach viel heikler in der Berufswahl als so der Durchschnitt der Menschen sind? Und sich nur einige ausgewählte Berufe vorstellen können, oder geradezu eine snobbistische Berufswahlvorstellung besitzen? Wenn die dann in ihren ausgewählten Berufen keinen Erfolg haben, können die sich einfach nichts anderes vorstellen und bleiben arbeitslos! Oder was, wenn es einfach wirklich viel zu wenige Stellen in diesen Bereichen gibt, und wenn es mehr Stellen in diesen Berufssparten gäbe, die dann auch irgendwann ihre Stelle bekommen würden? Weil: Von der Bevölkerungsanzahl gibt es ja auch immer mehr Menschen, und es kann gar nicht genügend Stellen für alle geben, meiner Meinung nach! Zugegeben ich kann mir ungefähr: 8 bis vielleicht 15 verschiedene Berufe vorstellen, aber es hat auch alles seine Grenzen bei mir!

Und wer sagt: Dass Arbeitslose; Wände in leer stehenden Hallen besprühen zu gehen, als Kunst betrachten?
Oder: Autos und Klospülungen und Elektro-Netzwerke reparieren gehen wollen oder überhaupt dafür geeignet sind? "Die haben ja vielleicht ganz andere Berufs-Vorstellungen oder eignen sich möglicherweise überhaupt nicht, für technische Berufe?

Wenn sich jemand vorstellen kann: Autos reparieren zu gehen, oder Netzelektriker zu werden, sollte eigentlich nicht so grosse Mühe haben, Arbeit zu finden, weil in diesem Bereich sollte es doch eigentlich immer sehr viel Arbeit geben und dementsprechend auch viele Stellen ausgeschrieben sein! Vorteil: Man hat bestimmt keine Probleme, Arbeit zu finden, da es in diesen Bereichen eigentlich immer, sehr viele Stellen geben sollte! Diese Berufe sterben nie aus! Somit wäre ich dafür, arbeitslosen eine breitere Auswahlmöglichkeiten zu geben, die sich zum Teil aus: handwerklich/ technischen Berufen zusammen setzt, so wie künstlerische Angebote beinhaltet, und vielleicht auch soziale Berufe mitbeinhalten, wenn zbsp: Einige von denen sich auch Alterspfleger/in vorstellen könnten, aber nur auf diesem Bereich keine Arbeit gefunden haben? Vielleicht sollte es sogar Angebote für im KV oder Detailhandel mitbeinhalten, weil von den Arbeitslosen, sind ja auch nicht alle gleich!


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 20:54
@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:Somit wäre ich dafür, arbeitslosen eine breitere Auswahlmöglichkeiten zu geben, die sich zum Teil aus: handwerklich/ technischen Berufen zusammen setzt, so wie künstlerische Angebote beinhaltet, und vielleicht auch soziale Berufe mitbeinhalten, wenn zbsp: Einige von denen sich auch Alterspfleger/in vorstellen könnten, aber nur auf diesem Bereich keine Arbeit gefunden haben? Vielleicht sollte es sogar Angebote für im KV oder Detailhandel mitbeinhalten, weil von den Arbeitslosen, sind ja auch nicht alle gleich!
whiteIfrit schrieb:Zugegeben ich kann mir ungefähr: 8 bis vielleicht 15 verschiedene Berufe vorstellen
Nun, in Deutschland gibt es derzeit rund 350 Ausbildungsberufe.
Erschwerend bei der Ausbildungswahl kommt hinzu, das sich der Großteil nicht die Hände schmutzig machen will, sich die Arbeitszeiten nach ihnen zu richten haben und der Arbeitstag nicht länger als 4 Stunden dauern sollte.
Andererseits setzen diese aber voraus, das z.B. Geschäfte (wie ein Handyladen) von 9 - 22h geöffnet haben muß (sprich: Andere haben gefälligst 13, 14 Std zu arbeiten, für sie selbst sind aber 8 Std. schon zuviel).
Sorry, aber so ist meine Erfahrung.
whiteIfrit schrieb:Was wenn zbsp: "Übriggebliebene" einfach viel heikler in der Berufswahl als so der Durchschnitt der Menschen sind? Und sich nur einige ausgewählte Berufe vorstellen können, oder geradezu eine snobbistische Berufswahlvorstellung besitzen? Wenn die dann in ihren ausgewählten Berufen keinen Erfolg haben, können die sich einfach nichts anderes vorstellen und bleiben arbeitslos!
Wie gesagt, es gibt hier rund 350 Ausbildungsberufe zwischen denen Sie sich entscheiden können und die das Arbeitsamt auch zur Verfügung stellt. Aber - wie beschrieben - viele stellen sich die Arbeitswelt ganz anders vor und sind regelrecht überfordert von der realen Arbeitswelt.


melden

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 20:58
@Micha007

Also ich habe keine Probleme damit, 8h am Tag zu arbeiten! Und respektiere auch, wenn Detailhänder vielleicht um 6 Uhr Feierabend haben wollen, da die vielleicht noch Kinder haben und die versorgen müssen! Für mich ist das ganz okay, wenn Geschäfte nur bis um 7 Uhr oder 6 Uhr offen haben, ich respektiere das!
Ich bin nur etwas heikel, was Arbeit betrifft und kann mir nicht alles vorstellen! Vielleicht gibt es auch Berufe die für mich geeignet wären, von denen ich einfach noch nie etwas gehört habe. Wie zbsp: vor etwa 2 Wochen, habe ich wieder erfahren, dass es in der Schweiz eine: Stoffdruck-Fabrik gibt, und war sogleich fasziniert davon!


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 21:24
@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:dass es in der schweiz eine: Stoffdruck-Fabrik gibt, und war sogleich fasziniert davon!
Ähm - hast Du noch nie bedruckte T-Shirts, Tischdecken, etc. gesehen?
Es gibt sogar computergestützte Nähmaschinen, die die Schriftzüge und/oder Muster auf die T-Shirts, Stoffe, etc. nähen.


melden
Anzeige

Wann wird die Gesellschaft absolut tolerant auf der ganzen Erde sein?

20.04.2016 um 21:50
@Micha007

Doch klar habe ich das! Aber: Ich habe bisher noch nie gehört, dass es in der Schweiz eine Stoffdruck-Fabrik gibt! Oder vielleicht gibt es doch welche, aber nicht alle bilden Lehrlinge als: Stoffdruckerinnen aus!


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden