Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

15 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Philosophie, Freiheit, Ketten
Seite 1 von 1

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

04.01.2014 um 16:36
Ich wollte gerne eine Diskussion starten über ein Zitat von Jean-Jaques Rousseau

"Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten"

Wie wirkt der Satz auf einen?
Wie ist die Bilderhaftigkeit dieser Aussage?
Was wird letzendlich damit eigentlich gemeint?
Ist die Aussage wahr?
(Denkanstöße)


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

04.01.2014 um 16:57
ein bisschen polemisch ist es schon, denke ich. wenn mit "in ketten liegen" die bänder gemeint sind, die uns mit anderen in form von rechten, pflichten, erwartung, verantwortung verbinden, so wird man noch nicht mal frei geboren, denn man befindet sich bereits in dem vielleicht festesten aller bunde - mit der familie.


melden

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

04.01.2014 um 17:13
Abd-Abeo schrieb:Der Mensch ist frei geboren
Das könnten die Gedanken sein, noch sind die Gedanken frei.
Abd-Abeo schrieb:und liegt doch überall in Ketten
Das können die Handlungen sein, der Mensch kann nur in Gedanken machen was er will, im Leben hat er Einschränkungen, wie schon beschrieben wurde mit Geboten und Verbote.


melden

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

04.01.2014 um 17:17
In Richtung Gebote und Verbote gingen meine Gedanken auch, allerdings müsste zunächst einmal klar werden:

Bist du (und ich hoffe,dass es gerade ein Mensch liest :D) frei geboren?
Wurde dir die Freiheit genommen?
Was sind die Ketten?


melden

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

04.01.2014 um 18:05
In unserer Gesellschaft wird man nicht frei geboren. Schon in der Wiege liegen Erwartungshaltungen bereit, nach Geschlecht geordnet, die man zu erfüllen hat.
Das hört bis zum Tod nicht auf.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

04.01.2014 um 18:25
Abd-Abeo schrieb:"Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten"
Der Mensch ist nunmal gesellschaftlichen Einflüssen ausgesetzt, deshalb kann es die absolute individuelle Freiheit nicht geben. Jeder, der denkt, er wäre in einem kapitalistischen Staat absolut frei, der irrt sich gewaltig. Denn die eigene Freiheit endet beim Produktionsmittel besitzenden Arbeitgeber, der einem mindestens nen Drittel der eigenen Freiheit abkauft, und das mitunter zu nen Dumping-Preis. Mehr Freiheit kann der Arbeiter nur dann haben, wenn er selber Herr über die Produktionsmittel wird
Marx sprach von dem ''doppelt freien Lohnarbeiter'', d.h. ihm sitzt kein Feudalherr mehr im Nacken, er muss aber seine Arbeitskraft und somit nen Teil seiner Freiheit verkaufen, um im Kapitalismus überleben zu können


melden

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

04.01.2014 um 18:32
Abd-Abeo schrieb:Was wird letzendlich damit eigentlich gemeint?
Das Feudalsystem. Aber das schreibt Rousseau doch eh.
Der Mensch wird frei geboren, und überall ist er in Banden. Mancher hält sich für den Herrn seiner Mitmenschen und ist trotzdem mehr Sklave als sie. Wie hat sich diese Umwandlung zugetragen? Ich weiß es nicht. Was kann ihr Rechtmäßigkeit verleihen? Diese Frage glaube ich beantworten zu können.

Würde ich nur auf die Gewalt und die Wirkungen, die sie hervorbringt, Rücksicht nehmen, so würde ich sagen: solange ein Volk gezwungen wird zu gehorchen, so tut es wohl, wenn es gehorcht; sobald es sein Joch abzuschütteln imstande ist, so tut es noch besser, wenn es dasselbe von sich wirft, denn sobald es seine Freiheit durch dasselbe Recht wiedererlangt, das sie ihm geraubt hat, so ist es entweder befugt, sie wieder zurückzunehmen, oder man hat sie ihm unbefugterweise entrissen. Allein die gesellschaftliche Ordnung ist ein geheiligtes Recht, das die Grundlage aller übrigen bildet. Dieses Recht entspringt jedoch keineswegs aus der Natur; es beruht folglich auf Verträgen. Deshalb kommt es darauf an, die Beschaffenheit dieser Verträge kennenzulernen. Ehe ich dazu komme, ist es meine Pflicht, die eben aufgestellten Behauptungen zu begründen.

http://www.textlog.de/2344.html


melden

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

05.01.2014 um 02:25
Zu der Freiheit des Menschen -> Ist nicht die Tatsache, dass ich gerade hier sitze und schreibe, ein Beweis für meine Freiheit?
Ich könnte genauso gut fernsehen, habe mich allerdings für diese Tätigkeit hier entschieden.
Falls mich jemand dazu gezwungen hätte, wäre es ja auch wieder ein Beweis für die Freiheit des Menschen (der jenigen Person die mich zwingt)

Somit wäre ich nicht nur frei geboren, sondern wäre es prinzipiell noch immer. Die Ketten (Was immer sie sein mögen) würden mir meine Freiheit also zumindestens nicht komplett rauben beziehungsweise gar nicht.


melden

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

05.01.2014 um 09:35
Abd-Abeo schrieb:Zu der Freiheit des Menschen -> Ist nicht die Tatsache, dass ich gerade hier sitze und schreibe, ein Beweis für meine Freiheit?
Ich könnte genauso gut fernsehen, habe mich allerdings für diese Tätigkeit hier entschieden.
Diese Freiheit ist aber relativ. Vielleicht hättest du lieber weiter geschlafen, konntest aber nicht und hast daraufhin die nächst beste Entscheidung getroffen. Vielleicht wärest du lieber aufs Klo ... wir wollen das nicht vertiefen, aber solche Entscheidungen fallen immer in einem vorhandenen Rahmen, den man philosophisch auch Kette nennen kann. Sie raubt dir deine Freiheit nicht so, dass du es merkst, jedenfalls nicht immer.

Speziell zu besonderen Anlässen merkt man sie jedoch stärker. Zu Weihnachten "muss" man manchmal Entscheidungen treffen, die einem nicht gefallen. Freiwillig? Bedingt.

Gott argumentiert gerne mit dem freien Willen, der Grund, warum er alles zulässt, niemals eingreift, selbst dann nicht, wenn nur der freie Wille einer Seite zur Debatte steht, also bei Vergewaltigungen z.B., was beweist, dass die Erfindung des Menschen, Gott, halt auch argumentativ an Grenzen stößt.


melden

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

05.01.2014 um 14:43
Entscheidungen "muss" man nicht treffen, man kann genauso gut, um bei deinem Beispiel zu bleiben, ein Jahr kein Weihnachten feiern beziehungsweise sich in der Wohnung verkriechen. Weil wir frei sind entscheiden wir uns manchmal für Dinge, in denen wir "unfreiwillig" etwas machen müssen, obwohl es der freie Wille war, das zu tun.

Das ich sagen würde, dass ich nicht frei wäre, weil ich nicht schlafen kann wann ich möchte, fände ich leicht überspitzt. Freiheit würde sich dann ja nur in Gott finden, weil er die "Freiheit" hat um alles zu tun.

Jaa, du würdest zumindestens sagen, dass du meinst, das Zitat wäre nicht richtig, oder? (da du meintest der Mensch wäre nicht frei, nach der Geburt)


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

05.01.2014 um 15:09
dieses Zitat war vielleicht auf das Feudalsystem bezogen gemeint, aber selbst da hinkt es, weil man ja ebenso in seinen Stand/Kaste/Schicht hineingeboren wird (Diese zu überwinden, wär dann das Ketten-Sprengen). Als ausschließliche Gemeinschaft vieler Babys wären wir alle frei geboren, nur wurde dies Gedankenexperiment eben so nicht abgesteckt.
Worauf der Satz tatsächlich passen würde, wäre tatsächlich das Denken, denn mit allem Lernen und Schulen und Prägen wächst man ja auch in eine Art Matrix hinein, die widerum schwer zu überwinden sein kann; beispielsweise die Sprachbarriere.


melden

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

05.01.2014 um 16:43
Abd-Abeo schrieb:"Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten"
Heutzutage steht es Jedem frei, diese Ketten ab- oder auch selbst aufzulegen.
Damit könnte wirklich das System gemeint sein, dem man sich nicht gänzlich entziehen kann, wenn man Teil davon sein möchte. Allerdings gibt es auch immer Alternativmöglichkeiten.
Ich glaub' viele Ketten sind selbst auferlegt, bis man es realisiert und angeht.

Wobei es Teile der Welt gibt, bei denen man sich schon fragen kann, ob der Mensch wirklich "frei" geboren wird, denn oftmals wird von den Eltern über das Leben entschieden, ehe der kleine Mensch das selbst begreifen kann...
...und das kann auch oft dazu führen, dass ein Loslösen von den auferlegten Ketten, einen sehr langen, harten Weg oder sogar den Tod bedeutet. Siehe bspw.: Kinderheirat.


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

05.01.2014 um 17:36
Frei geboren und von der Gesellschaft kann er dann Stück für Stück entfremdet werden von seiner Natur.
Wie wahr.


melden

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

05.01.2014 um 18:43
Ich glaube gerade das Wort "überall" ist wichtig. Für den Fall, dass ein Mensch an einen Ort reisen würde, wo weder Menschen leben oder irgendeine Bevölkerung ihr Land dort beansprucht hätte, würde der Mensch, laut Zitat, dennoch diese "Ketten" tragen.

Die "Ketten" könnten weder vom Gesetz, noch von den anderen Menschen kommen.
Die einzige Möglichkeit wäre in jenem Fall, dass man selbst sich diese "Ketten" anlegt.
Die Ketten müssen auch nicht negativ betrachtet werden, auch wenn es auf den ersten Blick immer so scheint.
Wir können genauso sagen, weil der Mensch frei ist "schränkt" er seine Freiheit ein ( oder anders -> er gestaltet sie). Ein Gestaltungsmittel wäre das Gesetz, dass den Menschen in seiner Freiheit einschränkt (Gesetz = Zeichen der Freiheit des Menschen), allerdings auch nur aufgrund der Freiheit des Menschen.

Es ist wie bei einem Blatt Papier. Würde dieses Blatt alle Freiheiten eines Menschen komprimieren, wäre es die reine Form (Weißes Blatt). Man kann seine Freiheit (Papier) nehmen und irgendwo an einen sicheren Ort (Safe) packen, damit sie genauso unbefleckt weiter existiert oder man malt das Papier an (Gestaltung der Freiheit). Zwar würde man seine Freiheit damit "beschmutzen" , sie allerdings auch gestalten (und das ist etwas natürliches im Leben).


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskussion zu Zitat Jean-Jaques Rousseaus "Der Mensch ist frei geboren

06.01.2014 um 06:58
es wäre ansich ein leichtes sich theoretisch von fast allem zu befreien, wenn man es drauf anlegt, aber praktisch ist es meistens so bequemer, und oft erlebt man die pflichten die damit einhergehen als unfreiheit zu gunsten von anderen dingen.. sicherheit, liebe, wohlstand etc


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

840 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt