Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Folter als "Ultima Ratio"?

672 Beiträge, Schlüsselwörter: Ethik, Menschenrechte, Folter

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:16
@praiseway
Ich hege starke Zweifel, ob das Foltern des Fußgängers in diesem Fall irgendeine Legitimation finden könnte. Es ist mit Sicherheit unterlassene Hilfeleistung, wofür man ihn rechtlich belangen kann, aber:

- Er hat nichts mit dem Verbrechen zu tun
- Er hat die Kinder nicht verschleppt
- Es ist eine reine, glückliche Fügung, dass er über deren Aufenthaltsort informiert ist.


melden
Anzeige
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:22
@fumo
§ 32
Notwehr

(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.
Ist ziemlich egal. Könnte nur bei einer Interessenabwägung zu Gewicht kommen. Insofern wäre (S) aber nicht schutzwürdig.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:24
@praiseway
Also würde sich die gerechtfertigte Folter, wie auch in unserem ersten Beispiel, bis auf den völlig unbeteiligten Fußgänger erstrecken? O.O


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:26
@fumo
Wenn man das so denkt, dann ja. Und genau deswegen sträub ich mich dagegen, so zu denken.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:29
@praiseway
Jetzt sträubst Du Dich schon wieder, mit Dir kann man aber auch kein gepflegtes Unrechtssystem aus dem Boden stampfen! *tzzzzz* >.>


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:30
@fumo
Tja. Bin halt juristisch verbildet.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:33
@praiseway
Also gut, fangen wir wieder ganz von vorne an:

Wo liegen die Gemeisnamkeiten in unseren beiden Fällen?
Der Täter aus Fall A und der Spaziergänger aus Fall B kennen den Aufenthaltsort der Kinder, die zu 50% errettbar sind

Wo liegen die Unterschiede in beiden Fällen?
Der Täter aus A hat die Kinder in die Situation gebracht, der Spaziergänger aus B hat die Kinder NIcht in die Situation gebracht

ABER

Beide Personen wären in der Lage, diese Kinder durch Preisgabe von Informationen zu retten (unter Umständen lebend).


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:38
@fumo
Die Frage ist halt, darfst Du Recht brechen, um Unrecht zu verhindern? Ich würd mal sagen: Nein. Weil es sonst sofort ausufert. Haben wir ja gesehen.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:46
@praiseway
Erzähl das bitte dem Polizisten im Flugzeug aus Deinem geposteten Fallbeispiel! Konsequenterweise müsste er - völlig rechtens - dabei zuschauen, wie das Flugzeug abstürzt oder explodiert!


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:50
@fumo
Es kotzt mich auch an, aber da wäre halt mal wieder die "Einzelfall"lösung vonnöten. Eigentlich ist es ok, aber in diesem Fall,...


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 19:54
@praiseway
Wir waren doch schon an einem Punkt, wo wir sagen konnten, es ist gerechtfertigt aber ächtenswert!

Für meinen Fall aus dem Eingangsbeitrag bin ich mittlerweile mit meinem Gewissen im Reinen, dass es gerechtfertigt ist, den Täter zu foltern; nur bei dem Fußgänger fällt es mir noch irgendwo schwer, mir fehlen aber auch im Moment die Worte, um es zu erklären.

Vielleicht liegt es daran, dass der Fußgänger kein "greifbares" Verbrechen begangen hat, wie der Täter aus Fall A.

Sein Unterlassen und Zuschauen wird aber irgendwann zu einem Verbrechen, und zwar spätestens dann, wenn diese Kinder verhungert sind.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:01
@fumo
fumo schrieb:wo wir sagen konnten, es ist gerechtfertigt aber ächtenswert!
Ja. Genau. Aber durch das nächste Beispiel sind wir mal wieder gezwungen, Grenzen zu ziehen.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:03
@fumo
In einer so klaren Lage: Ja. Das zum Gesetz erheben: Nein.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:04
@praiseway
praiseway schrieb:In einer so klaren Lage: Ja. Das zum Gesetz erheben: Nein.
Einverstanden! Und jetzt?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:08
@fumo
Wir lassen es so, wie es ist.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:09
@praiseway
Was machen wir mit unserem Spaziergänger?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:13
Ich meine , echt mal. Stell dir den Fall doch mal vor. Was für ein Interesse sollte der Spaziergänger denn haben, das nicht zu melden? Wenn er es dann tatsächlich tut, wird es mit seiner Rechtfertigung schwierig.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:14
@praiseway
Ich könnte mir schon Gründe aus Familienstreitigkeiten heraus vorstellen, die zu so einem Handeln führen könnten. Jetzt drück Dich mal nicht um die Antwort! :}


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:15
@fumo
Der Typ ist dran. Kurz und schmutzig.


melden
Anzeige

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:15
@praiseway
Und wo ziehen wir jetzt eine Grenze?


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wünsche72 Beiträge