Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Folter als "Ultima Ratio"?

672 Beiträge, Schlüsselwörter: Ethik, Menschenrechte, Folter
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:16
@fumo
jaja. Hab das schon erwartet: Das überlassen wir den Richtern.


melden
Anzeige

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:17
@praiseway
*laaaaaaaccchhh* Sag doch einfach, dass Du gerade keinen Bock auf Folterdiskussionen hast! :D


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:19
@fumo
@praiseway
Am besten ist die Grenze, gar keine Folter zuzulassen.

Wenn man hier anfängt sich in Zahlenspielereien zu verheddern hat das mit einem Rechtsstaat bald nichts mehr zu tun.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:20
@fumo
Hab kein Problem mit Folterdiskussionen. Nur, wie ich das sehe, kann man da halt kein allgemeingültiges Urteil fällen. Und wenn das nicht geht, dann spricht m. E. viel dafür, das ganz zu verbieten.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:40
Und ich seh den Zusammenhang zur Todesstrafe schon. Darf der Staat was machen, was sich eigentlich verbietet?


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:40
@praiseway
Wem ist mit der Todesstrafe geholfen?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:42
@vincent
Ich bin ja dagegen. Aber, um deine Fage zu beantworten: den Opfern.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:43
@praiseway
Wie denn? Wie kann den Opfern durch den Tod des Verprechers - außer aus psychologischer Sicht möglicherweise - geholfen werden?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:44
@vincent
Rache.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:45
@praiseway
Ok, das sehe ich natürlich ein. Erwähnte ich ja auch schon als für mich nicht legitim.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:47
@vincent
Ist auch nicht legitim. Obwohl: in Deutschland nicht, in Amerika schon.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 20:56
@praiseway
Ist wahrscheinlich sogar ein komplexerer Bereich. Die Strafe als Sühne/Vergeltung oder als Prävention betrachten?
Im Sinne der Prävention wäre es theoretisch vorstellbar. Aber durch die "lebenslängliche" Freiheitsstrafe besser vertreten. Die Sühne fällt auch weg, was bleibt ist die Vergeltung. Diesem Gedanken folgend, müssten wir aber konsequent auch andere Strafen zulassen. Sprich den Menschen, der einem anderen die Hand gebrochen hat, auch die Hand brechen?
Ne, von der staatlichen Vergeltung halte ich nichts.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 21:20
@vincent
Das sind Talionsregeln.
Wikipedia: Hammurabi


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 21:23
@vincent
Der deutsche Staat hat sich dagegen ausgesprochen. In meinen Augen: zu Recht.


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

01.03.2014 um 21:55
Also grundsätzlich bei mehreren Verdächtigen, überhaupt bei einem Verdächtigen schon mal überhaupt gar nicht. Bei einem von dem ich weiß, dass er es wahr und es nur noch darum geht zu wissen wo er die kinder oder was auch immer versteckt hat, würde ich mir das überlegen. Nichtsdestotrotz liegt man auch manchmal daneben und dann hat die Geschichte halt einen anderen Beigeschmack.

Ich denke zwischen Mord und Entführung mit Freiheitsberaubung liegt ein gewaltiger Unterschied. Insofern sollte dem Täter selbst daran gelegen sein, doch damit rauszurücken. Das ist eigentlich naheliegend. Wenn dem nicht so ist wie bei diesem Magnus irgendwas, dann deutet das eigentlich schon darauf hin dass der Entführte schon nicht mehr lebt und dann ist es eh egal.

Die Interessante Rechtsfrage für alle Jurastudenten wäre die, wenn jemand jemandem Entführt und dann verhaftet wird und nichts sagt und der Entführte nicht mehr versorgt wird, kann es dann noch Mord sein oder ist es dann nur unterlassene Hilfeleistung und selbst die ist vom Gefängnis aus ja schlecht machbar. Wisst ihr was ich meine? Wahrscheinlich wäre es Mord durch Unterlassen. Aber das stünde auf sehr dünnen Beinen.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

02.03.2014 um 09:00
@Spirit2015
Wär Totschlag durch Unterlassen. Oh. Aber ich seh, was Du meinst. Er wird festgenommen, und kann deshalb sein Opfer nicht mehr füttern? Ist aber egal.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

02.03.2014 um 13:26
@praiseway
@vincent

So, dann werfe ich Euch mal einen neuen Fall hin:

In Eurem Land krassiert eine neue Form der Pest, gegen die kein bisher bekanntes Medikament greift. (Vergleichbar mit den Pestwellen des Mittelalters).

Hunderttausende sind vom Tode bedroht, einer Eurer Wissenschaftler sagt, er könne ein Gegenmittel entwickeln, doch muss er es an Menschen testen.

Bis das Gegenmittel ausgereift ist, werden die Menschen jedoch an dem Medikament sterben.

Es haben sich Menschen aus der Bevölkerung freiwillig zu Testzwecken gemeldet, doch reicht der Bedarf an Testpersonen nicht aus, um das Medikament zur Reife zu bringen.

Würdet Ihr Menschen gegen deren Willen zwingen, das Medikament zu testen?


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

02.03.2014 um 13:46
Der gute vince testet.. :)


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

02.03.2014 um 17:44
Ich nicht.


melden
Anzeige

Die Folter als "Ultima Ratio"?

03.03.2014 um 22:46
@fumo
Sehr interresannte Disskusion! Wirklich sehr sehr spannend und ne geniale Frage. Daraus kann man noch viel lernen über den einen oder anderen.

Nun ich sehe das so: Das Wohle aller wiegt mehr als das des einzellnen. Egal welche Opfer gebracht werden müssen!!!
Sobald es anders herum wäre, würde eine unaufhaltsame Selbstzerstörung in Gang gesetzt welche weitere Spekulationen eh überflüssig macht.

Und ich hätte in meinem Land eine für Solche Angelegenheiten Zuständige und vom Folk autorisierte Institution die die Folter usw. ohne mein direktes Zutun durchführen könnte mit einem Boss an der Spitze, der sollte das Folk plötzlich aufbegehren und seine eigens Autorisierte Institution doch nicht mehr soo toll finden abgesägt wird bzw. bestraft wird.
Im namen des Folkes! Aber natürlich wäre ich bereit die Konsequentzen für mein Handeln zu tragen.


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt