Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alles neu lernen?

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Wissen, Eltern

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 16:11
Wenn man Kinder beobachtet, fällt auf, dass sie von Geburt an jede Kleinigkeit erst erlernen müssen. Das Gehirn muss völlig neu "gefüllt" werden. Sprechen lernen, später dann Schule, Ausbildung, Berufserfahrung etc. Jede Menge Zeit geht fürs Lernen drauf.

Das ist jetzt zwar sehr theoretisch, aber manchmal Frage ich mich, ob es nicht besser wäre, wenn man das Wissen der Vorgenerationen an die Babys von Anfang an weitervererben könnte.

Denn alles was sich die Eltern mühsam angelernt haben, geht unmittelbar beim Baby erst mal verloren. Wenn ein Baby das Wissen der Eltern schon hätte, könnte es doch schon auf einem höheren Level beginnen und dann evtl. viel weitreichendere und für die Menschheit vorteilhafte Erkenntnisse und Erfindungen machen.

Oder hat das auch einen Sinn, dass die Natur es so eingerichtet hat, dass jeder Mensch bei null anfangen muss?


melden
Anzeige

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 16:13
Misuteri schrieb:Oder hat das auch einen Sinn, dass die Natur es so eingerichtet hat, dass jeder Mensch bei null anfangen muss?
Ja, wir könnten hier nicht diskutieren. Dann sängen wir wie Vögel immer die gleiche Variation von Liedern.

Lernen ermöglicht Entwicklung.


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 16:22
Dann bist du ja auch dümmer als dein Kind, denn nächste Generation werden immer schlauer.
Aber theoretisch müsste dann sich nicht auch die Proportionen des menschlichen Körpers verändern, denn das Gehirn muss ja mehr Platz einnehmen, das heißt wir werden immer Größer pro Generation.


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 16:26
Nicht jedes Wissen ist positiv. Es käme dann ja alles mit ins Erbgut, auch das Böse.
Es würde die Weiterentwicklung behindern. Der alte Kram muss weg. Das Wissen der Eltern unterliegt einer ständigen Erneuerung. Das Kind zieht seine Erfahrungen immer aus dem aktuellen Wissensstand der Eltern. Der sich ständig erneuert.

Höchstens so Grundsätzliches wie lesen, schreiben, rechnen und mit Messer und Gabel essen könnte schon da sein.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 16:27
Misuteri schrieb:manchmal Frage ich mich, ob es nicht besser wäre, wenn man das Wissen der Vorgenerationen an die Babys von Anfang an weitervererben könnte.
klar wäre es besser ^^ wäre auch besser wenn die Sonne täglich scheinen würd.... oder es Lebensmittel um sonst gäbe.........
Misuteri schrieb:Oder hat das auch einen Sinn, dass die Natur es so eingerichtet hat, dass jeder Mensch bei null anfangen muss?
wenn jedes Kind zum Ebenbild seiner Eltern motieren würd, wäre ja grausam, dann viele ja quasi jede Individualität weg, es wäre nur ein Fortfüren bereits begonnenem, was die individuelle Entwicklung einschränkt..


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 16:33
@tic
wenn jedes Kind zum Ebenbild seiner Eltern mutieren würd, wäre ja grausam, dann viele ja quasi jede Individualität weg, es wäre nur ein Fortfüren bereits begonnenem, was die individuelle Entwicklung einschränkt..
Es heißt ja nicht das es zum Ebenbild wird es hat bloß das Wissen der Eltern würde sich aber selbst weiterentwickeln und seine eigene Meinung usw. bilden können und das Kind wäre dann trotzdem Individuell. Und außerdem selbst wenn Eltern ihrem Kind beibringen, dass sie z.B. keine Drogen nehmen solln probieren es Kinder trotzdem aus, so würde es doch trotzdem sein.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 16:54
schrieb ja, das individuelle wird eingeschränkt nicht vollkommen ausgeschlossen @Maria18
durch das intigrierte Wissen wird ein Weg vorgegeben, er muss zwar nicht gegangen werden doch ist diese "Vorgabe eine Einschränkung in gewissen Maße..
Normalerweise versuchen die Eltern Wege vor zu geben mit mehr oder weniger Erfolg, wenn das Kind jedoch schon das Wissen der Eltern hat, wird der eh schon "vorgegebene Weg durch Erziehung durch Vorhandenes Wissen ergänzt,
also so denk ich, wird die Vorgabe (Kombination, Erziehung + Wissen) wohl häufiger der Tatsächliche Weg werden als nur Erziehung allein..

Wissen = Erfahrung, wird ein Mensch in eine Bestimmte Richtung gedrängt sammelt er schlechte Erfahrung die ein zb Weltoffenes Denken/Handeln einschränkt, die Kinder würden dann diese "eingeschränkte Weltsicht übernehmen statt bei 0 an zu fangen und ihre eigene Weltsicht zu entwickeln..


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 17:00
könnte natürlich auch nen Gegenteiliges Handeln zur Folge haben da das Wissen wie es nicht sein soll vorhanden ist.. ich geh jedoch mal vom Negativen aus.


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 17:11
@tic
Ja da hast du auch schon wieder recht aber ein gewisses Grundwissen, wäre ja ganz praktisch.

Aber theoretisch passiert das ja schon, den Babys bekommen ja furcht und Ängste weitergegeben und haben z.B. Angst vor Gewitter und Eigenschaften ja auch, also bekommen Kinder ja schon wissen mit sie müssen es nur in laufe der Entwicklung wieder finden.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 17:16
Maria18 schrieb:schon wieder recht
^^ hast ja auch Recht..


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 17:24
@tic
ich hab immer recht ^^, frag meinen Mathe Lehrer der mich jede stunde dumm macht


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 17:26
Tja es wäre natürlich toll würde man mit dem Wissen seiner Eltern geboren werden.
Ein neugeborenes Leben müsste nicht bei null beginnen......
Erinnerungen und Erfahrungen würden nicht verloren gehen ....

Aber der Menschliche Geist ist leider begrenzt aufnahmefähig..... ;)


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 17:36
Das menschliche Gehirn kann enorme Mengen an Informationen verarbeiten. 2,5 Millionen Gigabyte beträgt sein Speichervermögen, haben Wissenschaftler ausgerechnet. Das würde genügen, um den gesamten Bestand der amerikanischen Library of Congress, der größten Bibliothek der Welt, aufzunehmen.

http://www.focus.de/wissen/mensch/tid-33228/titel-gebildet-statt-gegoogelt-im-menschlichen-gehirn-ist-platz-fuer-eine-ga...


Wow ,wieder was gelernt Oo


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 17:58
Weiss nicht.
Ich bin sicher, ich hätte es als Baby scheisse gefunden einen IQ von 118 zu haben und darauf zu warten, dass mir endlich die organischen und motorischen Fähigkeiten zur Verfügung stehen mich vernünftig zu artikulieren (oder mir die Schokolade aus dem Kühlschrank holen zu können).
Sollen auch die Eigenheiten der Erzeuger vererbt werden bzw. eine Kombination davon?
Da gäbs bestimmt lustige Kombinationen.


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 18:11
@KAALAEL
na toll und ich war froh das der Schultag vorbei ist und jetzt lern ich sogar noch was ^^

Aber auch wenn sich das Gehirn das alles merken könnte, musst du das alles erstmal lernen und das ist das schwierige


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 18:15
Maria18 schrieb:t und jetzt lern ich sogar noch was
Man lernt niemals aus ^^ das Gehirn kann bis ins hohe Alter lernen und neue Synapsen bilden :Y:
Maria18 schrieb: musst du das alles erstmal lernen und das ist das schwierige
Das was einen Interessiert, lernt man schneller als Dinge, die einen nicht interessieren ^^
Das kenne Ich von mir zumindest :D


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 18:17
@KAALAEL
da muss ich dir recht geben, russisch lern ich z.B. schneller als englisch, weil ich englisch nicht kann und auch kein Interesse habe, an russisch schon.


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 18:22
Auch noch sehr interessant was Emotionen und Gedächtnis betrifft :)

https://www.dasgehirn.info/denken/gedaechtnis/erinnern-mit-gefuehl-5181


melden

Alles neu lernen?

01.02.2016 um 20:22
Misuteri schrieb: Jede Menge Zeit geht fürs Lernen drauf.
Frage @Misuteri: Zielt Ihre Frage letztendlich darauf ab, Zeit im Leben sparen zu können?

Gehen wir davon aus, dass es sich von Anfang der Menschheitsgeschichte so verhält?
Misuteri schrieb:Sprechen lernen, später dann Schule, Ausbildung, Berufserfahrung etc.
Alles zu seiner Zeit... :)
Andernfalls wäre das Leben gleich dem einer Maschine... oder Ähnlichem.
Misuteri schrieb:Das ist jetzt zwar sehr theoretisch, aber manchmal Frage ich mich, ob es nicht besser wäre, wenn man das Wissen der Vorgenerationen an die Babys von Anfang an weitervererben könnte.
Familiäre Bürden oder Geheimnisse, krankhafte Vorstellungen/Einstellungen
(bzgl. Leben, Menschen etc.) Neigungen und vieles mehr werden weitergegeben.
Selbst wenn sie unausgesprochen zwischen den Angehörigen existieren, sie existieren dennoch.
Angst, Scham, Schuldgefühle etc.
Das ist nachgewiesen. Man spricht auch vom "Erbe der Eltern". ...es passiert zwischenmenschlich
so viel... und mindestens so viel wird gespeichert. Selbstverständlich liegen auch einige Schätze
im Vererbten und Weitergegebenen...
Misuteri schrieb:Denn alles was sich die Eltern mühsam angelernt haben, geht unmittelbar beim Baby erst mal verloren. Wenn ein Baby das Wissen der Eltern schon hätte, könnte es doch schon auf einem höheren Level beginnen und dann evtl. viel weitreichendere und für die Menschheit vorteilhafte Erkenntnisse und Erfindungen machen.
Familie, in der lebenswichtige Skills erst erlernt werden müssen (Sicherheitsgefühl, Gemeinschaftsfähigkeit oder Selbstwirksamkeit etc.) oder die Zeit der Pubertät (individuelle Erfahren sammeln, Grenzen sprengen,
Risikobereitschaft etc.) ... wären sie nicht überflüssig? Einsicht kann man bekanntlich nicht weitergeben.
Sie muss aktiv erfahren werden. Mit Emotionen verknüpft werden.

:) ... wir sollten froh sein, dass es nicht so ist, wie deine Fantasie es vorschlägt.
Vieles wäre unnötig kompliziert. Unschuld z.b. müsste man ganz neu verstehen lernen.
Das wäre allerdings bei weitem noch nicht das Gravierende :)

Ergo, gehen wir etwas weiter:
@all
Was macht das Leben lebenswert?
Was bedeutet "Freiheit" in deiner Vorstellung @Misuteri ?




:kaffee:


melden
Anzeige

Alles neu lernen?

02.02.2016 um 16:15
LaForte schrieb:Frage @Misuteri: Zielt Ihre Frage letztendlich darauf ab, Zeit im Leben sparen zu können?
Ja und nein. Zeitsparen ja, aber nur als Nebeneffekt.

Die Fragestellung ist aus zwei Richtungen entstanden. Erstens finde ich jedesmal wenn ein Mensch stirbt, der ein absoluter Fachmann auf seinen Gebiet ist, das das eine wahnsinniger Verlust an Wissen ist.

(herausragender Mediziner z.B. hat sein ganzes Leben Krebsforschung betrieben; oder Historiker der alles über das alte Rom weiss ; oder Astrophysiker oder Ingenieur etc.)

Zweitens bin ich ein Science-Fiction Fan, und dort können die Menschen ja auf tolle technische Mittel zurückgreifen.

Also interessiert mich, ob wir bei "Wissensweitergabe an Kinder" schon das Weltall besiedeln könnten, alle Krankheiten geheilt hätten etc.

Oder ob wir immer noch in Bärenfelle eingehüllt ums Lagerfeuer sitzen würden wie unsere weit zurückliegenden Vorfahren.

Es spricht sicher auch viel dafür, wenn jeder neugeborene Mensch eine "neue Chance" bekommt.
Andererseits könnte man auf vorhandenem Wissen aufbauen und noch viel weiter in der Entwicklung vorstossen.
LaForte schrieb:Was bedeutet "Freiheit" in deiner Vorstellung @Misuteri ?
Interessante Frage, müsste ich aber erst ein wenig drüber nachdenken.

@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Lernen ermöglicht Entwicklung.
das stimmt.
Man könnte natürlich von einem viel höheren Level starten und seine Nachdenk/Forschungs- Lebenszeit gleich auf diesem höheren Level ausnützen. Andererseits kann natürlich Vorwissen auch blockieren. Vielleicht hätte nie jemand das Auto erfunden, weil alle mit Pferdekutschen zufrieden waren.


melden
507 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt