Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 11:06
Der Mensch "bastelt" sich Formeln, Zahlen und vieles mehr um die Welt für sich zu begreifen.

Die Frage die ich mir stelle: Haben wir als Menschheit einfach nur die unleserlichen Codes der Natur und des Seins entschlüsselt oder haben wir sie komplett neu erfunden um sie für uns zu verstehen?

Ich bin der Meinung, dass wir dies entschlüsselt haben. Ähnlich wie in einem Spiel indem man durch Fortschritt neue Technologien entwickelt, welche eigentlich schon existieren, man nur nicht weit genug war, um sie zu "erschaffen" und zu verstehen.


Was denkt ihr?


melden
Anzeige

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 12:02
In meinen Augen haben wir die Mathematik erfunden um Gegebenheiten in unserer Umwelt zu quantifizieren, zu analysieren und ähnliches. Also das einfache "Zählen" mal ausgenommen, ich glaube das war weder zu erfinden noch wirklich zu entschlüsseln. Aber ich gebe zu, dass ich da voll daneben liegen kann.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 13:07
Lufu schrieb:Die Frage die ich mir stelle: Haben wir als Menschheit einfach nur die unleserlichen Codes der Natur und des Seins entschlüsselt oder haben wir sie komplett neu erfunden um sie für uns zu verstehen?
Wir schauen uns die Natur an und versuchen, darin Gesetzmäßigkeiten zu entdecken und diese zu verstehen. Und dies fassen wir in eine universelle Sprache, die Mathematik.

Das schöne daran ist, dass man dann Dinge vorhersagen kann. Z.B. was passiert, wenn Du einen Hammer in der Hand hältst und den los lässt. Er fällt runter.
Machst du das selbe auf der ISS, verhält er sich anders. Und in beiden Fällen kann man vorher sagen, was passiert. Wie schnell er fällt und mit welcher Wirkung er auftrifft.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 13:22
Mathematik ist angewandte Logik und Logik haben wir erfunden, weil sie die gesetzmäßigkeiten unserer Welt widerspiegelt.

Bei Mathematik fängt man mit Prämissen an (bei uns die Mengenaxiome) und schaut dann, was aus diesen Pr#missen folgt.
Insofern denken wir uns Prämissen aus, entdecken dann aber ihre Konsequenzen.

Beispielsweise ist es ja nicht klar, dass A gilt oder dass A zugleich B impliziert (und was implizieren heißt ist auch erstmal zu definieren).
Haben wir das aber alles gemacht und haben diese 2 dinge als wahr vorrausgesetzt, dann können wir sagen WENN das alles so ist, und A gilt, dann wissen wir sicher, dass auch B gelten muss.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 16:26
Shionoro schrieb:Mathematik ist angewandte Logik und Logik haben wir erfunden, weil sie die gesetzmäßigkeiten unserer Welt widerspiegelt.
was schon vorhanden ist kann man nicht erfinden es ist nur die aroganz manchen menschen die sie glauben lässt sie hätte erfunden was schon lange da war

das feuer wurde auch nicht erfunden es wurde entdeckt

https://www.uni-ulm.de/fileadmin/website_uni_ulm/mawi.inst.110/mitarbeiter/spodarev/publications/fraktale.pdf


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 16:53
Wir sind Menschen mit zehn Fingern. Daraus wurde unser Dezimalsystem, und somit der Grundstein der Mathematik. Aliens mit 3 Fingern hätten folglich ein komplett anderes mathematisches Sytem. Daraus folgt mMn das die Menschen die Mathematik erfunden haben.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 17:39
@sarevok
Die mengenaxiome waren aber vorher nicht da


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 17:39
@Lufu: Die Frage lädt zum Aneinandervorbeireden ein, solange sich nicht alle Beteiligten auf sehr präzise, unmissverständliche Definitionen von "erfunden" und "entdeckt" geeinigt haben.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 18:45
Ich versuche möglichst alles offen zu halten da ich denke es gibt mehrere Antworten auf eine Frage.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 19:20
@Lufu
Du kannst nichts finden, das es nicht gibt...


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 20:47
Die Arithmetik (das Addieren und Subtrahieren und so) mag ja der Mensch erfunden haben. Die "heilige" Geometrie ist aber eine Erfindung der Natur. Der Goldene Schnitt oder die Fraktale, das haben wir entdeckt und nicht erfunden.


melden
IIII39
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von IIII39

Lesezeichen setzen

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

18.03.2019 um 21:41
Mathematik hat angefangen mit, Ägypten, Babylon und so weiter .... Menschen haben entdeckt aber um es zu Visualisieren haben die mit der laufe der Zeit dafür eine eigene Sprachen entwickelt. Die Zahlensystem was heute die ganze Welt benetzen tut, würde 500 n. Chr. erfunden. Die Inder haben ein System erfunden , dass nur Zahlen von Eins bis Neun benötigte und darüber hinaus noch ein spezielles Zeichen für die Null hatte. Damit konnten indische Mathematiker Aufgaben bewältigen, die vorher unlösbar schienen. “Kha” nannte der 476 n. Chr. geborene Inder Aryabhata das neue Zeichen. Er war der erste Mathematiker, der eine Null schrieb. Und dann kamen die Araber und haben es über ganze Welt verbreitet.

Der Goldene Schnitt jeder müsste eigentlich wiesen dass, Der Goldene länger existiert als “Kha” diese Zahlensystem , deswegen sage ich dass, Menschen denn Goldene Schnitt entdeckt haben. und durch Entwicklung der zahlen System hat man die Möglichkeit heute den Goldene Schnitt auszurechnen ( 1+1=2. 1+2=3. 2+3=5 und so weiter) und jetzt nimmt man 5/3=1,66 und 1.66 ist Der Goldene Schnitt.

Also Menschen haben Mathematik entdeckt, erfunden und weiter entwickelt


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

19.03.2019 um 00:57
Diese Frage kann man so nicht beantworten.

Teilbereich der Mathematik kommen in der Natur nicht vor und auch gewisse Strukturen die wir erfunden haben, kommen in der Natur nicht vor.
Diese stehen aber am ende einer Entwicklung.
Am Anfang hat man wohl gewisse Gesetzmäßigkeiten und Strukturen erkannt und daraus entstanden mit der Zeit die Mathematik. Die Natur als unbelebte Materie, kennt keine Mathematik aber es gibt gewisse Neigungen die in der Natur aufgrund der chemischen, physischen Beschaffenheit entstehen. Habt ihr euch nie gefragt, warum Gräser in der Regel grün sind?
Die können dann Lebewesen wie wir erkennen und daraus ein System ausarbeiten.
So kommt es dann, dass wir für Medikamente Strukturen bauen, die es in der Natur nicht gibt, aber aus dem wissen, wie die dinge miteineinander verknüpft sind oder sein könnten.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

19.03.2019 um 02:20
Na klar lässt sich die Frage beantworten, diese Komplikationen entstehen nur durch die Beschränktheit der Sprache.

Wir haben die naturgegebenen Prozesse gewiss nicht erfunden, diese sind nicht nach unserer Geburt erst entstanden, anders gesagt, ohne diese wären wir erst gar nicht entstanden. Die Welt funktioniert durch Mathematik, unabhängig von unserer Existenz.
Die Mathematik als Werkzeug zur Beschreibung dieser Prozesse haben wir allerdings erfunden, die hätte aber auch ganz anders aussehen können. Statt Zahlen könnten wir auf tanzende Affen zurückgreifen, ist aber leicht unhandlicher...


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

19.03.2019 um 15:10
CptTrips schrieb:In meinen Augen haben wir die Mathematik erfunden um Gegebenheiten in unserer Umwelt zu quantifizieren, zu analysieren und ähnliches. Also das einfache "Zählen" mal ausgenommen, ich glaube das war weder zu erfinden noch wirklich zu entschlüsseln.
Ja so ähnlich sehe ich das auch. Tiere zählen ja auch - gewissermaßen - sie können abwägen und erkennen, in z.B. welcher Schale sich mehr Futter befindet.
kleinundgrün schrieb:Wir schauen uns die Natur an und versuchen, darin Gesetzmäßigkeiten zu entdecken und diese zu verstehen. Und dies fassen wir in eine universelle Sprache, die Mathematik.

Das schöne daran ist, dass man dann Dinge vorhersagen kann. Z.B. was passiert, wenn Du einen Hammer in der Hand hältst und den los lässt. Er fällt runter.
Es hängt immer alles mit der Kausalität zusammen.. sie scheint wohl allumfassend. Der Mensch versucht immer alles zu verstehen. Ich frage mich, ob Spezien außerhalb unseres Sonnensystems auch eine Art Mathematik haben.
Koman schrieb:Du kannst nichts finden, das es nicht gibt...
Genau das ist der Punkt.. (er)-finden..
mrdesaster schrieb:Die Arithmetik (das Addieren und Subtrahieren und so) mag ja der Mensch erfunden haben. Die "heilige" Geometrie ist aber eine Erfindung der Natur. Der Goldene Schnitt oder die Fraktale, das haben wir entdeckt und nicht erfunden.
Aber Addition und Subtraktion muss doch auch schon existiert haben - oder? Ich meine Sachen hinzuzufügen und abzuziehen gibt es doch schon immer.. ich weiss nicht genau wie ich das umschreiben soll.

Das mit dem Goldenen Schnitt sehe ich ähnlich, wir haben erkannt, was für unser Auge optisch am "schönsten" / ausgeglichensten wirkt und eine Rechnung dazu aufgestellt.
Sungmin_Sunbae schrieb:Teilbereich der Mathematik kommen in der Natur nicht vor und auch gewisse Strukturen die wir erfunden haben, kommen in der Natur nicht vor.
Diese stehen aber am ende einer Entwicklung.
Am Anfang hat man wohl gewisse Gesetzmäßigkeiten und Strukturen erkannt und daraus entstanden mit der Zeit die Mathematik.
Ja da gebe ich dir Recht. Man müsste um die Frage zu beantworten, sie in Teilabschnitte untergliedern. Lässt sich wohl so pauschal nicht sagen. Mathematik ist ja auch wirklich ein umfassendes Gebiet. Es scheint wohl mehrere Antworten auf die verschiedenen Themenbereiche zu geben.
Asznee schrieb:Die Welt funktioniert durch Mathematik, unabhängig von unserer Existenz.
So denke ich auch; irgendwie. Aber wie oben schon gefragt: Würden "Aliens" auch Mathematik o.ä. benutzen? Ist dies eine universelle Sprache?


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

19.03.2019 um 15:18
Asznee schrieb:Die Welt funktioniert durch Mathematik, unabhängig von unserer Existenz
Die Welt funktioniert durch die Grundprinzipien der Physik. Darin sind auch gewisse Strukturen enthalten, die aufgrund der Zusammensetzung der chemischen und physikalischen sich herauskristallisiert haben und somit auch die Mathematik die wir benutzen. Es ist ein unabdingbare Prozess, dessen Ursprünge im Symmetriebruch liegen.
Hier wird die Thematik des Symmetriebruchs erklärt.
https://www.br.de/mediathek/video/alpha-centauri-was-ist-ein-symmetriebruch-av:5afe8de0a43aa200187114f1
Lufu schrieb:So denke ich auch; irgendwie. Aber wie oben schon gefragt: Würden "Aliens" auch Mathematik o.ä. benutzen? Ist dies eine universelle Sprache?
Damit eine Zivilisation entsteht, muss man gewisse Gesetzmäßigkeiten der Natur kennen und adaptieren, insofern heißt die Antwort sofern du mit Aliens kluge Aliens meinst, ja. Deren Mathematik muss aber nicht unseren Ähneln.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

19.03.2019 um 15:22
Lufu schrieb:Es hängt immer alles mit der Kausalität zusammen.. sie scheint wohl allumfassend. Der Mensch versucht immer alles zu verstehen. Ich frage mich, ob Spezien außerhalb unseres Sonnensystems auch eine Art Mathematik haben.
Mathematik ist überall im Universum gleich. Die Herangehensweisen und Definitionen mögen sich unterscheiden, aber das Prinzip ist universell. Und grundsätzlich kann man solche Prinzipien auch an andere hinreichend intelligente Wesen kommunizieren. Bitte beachte "grundsätzlich". Es muss natürlich irgend eine gemeinsame Basis geben und eine hinreichende Möglichkeit, diese zu erweitern.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

19.03.2019 um 15:27
Sungmin_Sunbae schrieb:Damit eine Zivilisation entsteht, muss man gewisse Gesetzmäßigkeiten der Natur kennen und adaptieren, insofern heißt die Antwort sofern du mit Aliens kluge Aliens meinst, ja. Deren Mathematik muss aber nicht unseren Ähneln.
Also heisst das: Leben die Aliens in einer ähnliches Welt wie unserer, mit ähnlichen Naturgesetzen, wird deren Mathematik unserer ähneln. Die Mathematik baut also auf der Natur auf und "erklärt" sie sozusagen für die jeweilige Spezies.
kleinundgrün schrieb:Bitte beachte "grundsätzlich". Es muss natürlich irgend eine gemeinsame Basis geben und eine hinreichende Möglichkeit, diese zu erweitern.
Versthehe. Angenommen Paralleluniversen mit anderen Gesetzen existieren, so ist folglich auch die "Mathematik" dort anders.


melden

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

19.03.2019 um 15:31
Lufu schrieb:Versthehe. Angenommen Paralleluniversen mit anderen Gesetzen existieren, so ist folglich auch die "Mathematik" dort anders.
Selbst wenn Paralleluniversen existieren würden, ist Deine Schlussfolgerung aus meiner Aussage falsch. Sie ist ein unzulässiger Umkehrschluss.


melden
Anzeige

Haben wir die Mathematik (etc.) "erfunden" oder "entdeckt"?

19.03.2019 um 15:32
Lufu schrieb:Angenommen Paralleluniversen mit anderen Gesetzen existieren, so ist folglich auch die "Mathematik" dort anders.
Wir wollen in diesem Thread ganz sicher nicht auch noch über mögliche Eigenschaften möglicher universen diskutieren. Aber nein, Wie soll parallel etwas existieren, das andere Konstanten hat.


melden
200 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt