Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Falsche Realität

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Falsch
Salatschuessel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsche Realität

25.09.2016 um 19:02
Ich hoffe in dieser Rubrik ist mein Beitrag richtig aufgehoben. Die SuFu hat mir auch nichts ähnliches angezeigt.

Man spricht oft davon, oder auch miteinander, das der ein oder andere sich in einer anderen Realität befindet. Inspiriert für diese Frage bin ich durch ein aktuellen Fall in diesem Forum.
Dort heißt es im groben, dass derjenige sich in einer anderen Realität befände und sich hätte
Hilfe suchen können.

Doch frage ich mich, wie diese Person die sich in der "falschen Realität" befindet auf die Idee kommen solle sich Hilfe zu holen da er aus seiner Sicht doch in der "richtigen Realität" befindet.

Wie kommen Menschen dazu einen Anspruch auf die "richtige Realität" zu erheben?!
Ist etwa jede abweichende Form die mit "euer" Realität nicht übereinstimmt, Realitätsfremd?

Ich bin der Meinung das man sich nur geistig in der ein oder anderen Realität aufhalten kann.
Faszinieren wenn man z.B in einem Wald befindet. Mir ist oft aufgefallen das man sich wunderschöne Bäume und Geflechte ansehen kann aber doch mit den Gedanken ganz woanders ist. Das kennen sich auch einige von Euch.

Erzählt mir nun was für Euch Realität ist und was sie ausmacht. Erhebt Ihr auch einen Anspruch und weißt andere auf ihre "falsche Realität" hin?


melden
Anzeige

Falsche Realität

25.09.2016 um 19:57
@Salatschuessel
Es gab ne ähnliche Diskussion, die jedoch so halb off-topic war.

Und Philosophie müsste hier passen.

Ich persönlich bin der Meinung, dass es nur eine Realität gibt, man diese aber auch verschiedene Arten und Weisen wahrnehmen kann.
Dementsprechend gibt es nur eine Realität, die somit auch die richtige ist, wenn man das so sagen will.
Salatschuessel schrieb:Erhebt Ihr auch einen Anspruch und weißt andere auf ihre "falsche Realität" hin?
Hier würde ich jetzt gerne Wissen, wann ergibt sich die Möglichkeit jemanden auf seine falsche Realität hinzuweisen?


melden

Falsche Realität

25.09.2016 um 20:12
Menschen entscheiden nicht aufgrund dessen, was ist, sondern aufgrund dessen, wie sie interpretieren, was ist.

Der Begriff "andere Realität" ist so eine Sache. Die meisten Dinge sind so, wie sie sind. Da gibt es theoretisch keine Interpretation.

Man ist in dem Moment kein guter Vater, wenn man sein Kind quer durch die Wohnung prügelt. Man ist kein guter Vater, wenn man sein Kind täglich verspottet oder beschimpft oder nachäfft.

Aber vielleicht denkt das Vaterhirn, daß es vor lauter Schuld nichts weiter mehr ertragen kann und dann kommt die Ausrede daher, das Kind sei an allem Schuld. Und sobald das Vaterhirn dann merkt, daß der Druck durch die Prügelei weggeht, wird's zur Gewohnheit. Und ein junger Mensch unverschuldet zum Sandsack.

Menschen haben halt kein Problem, Unlogik in ihr Denken einzubauen, wann immer es mit ihren Kernbedürfnissen kollidiert.

Die meisten Menschen sind schwach und ängstlich und wollen sich selbst gegenüber gut dastehen. Und schwupps werden alle Unstimmigkeiten ignoriert.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsche Realität

25.09.2016 um 20:41
So etwas wie falsche oder richtige Realität gibts nicht, weil niemand einem sagen kann, was denn nun falsch oder richtig ist.
Wie thaddeus schon richtig geschrieben hat, sehen die Menschen nicht die Wirklichkeit, sondern ihre eigene Interpretation davon. Da sich aber diese Interpretationen von Mensch zu Mensch unterscheiden, nimmt jeder die Wirklichkeit etwas anders war.


melden

Falsche Realität

26.09.2016 um 03:58
Wir leben auf dem selben planeten aber jeder lebt in seiner eigenen realität.

Vergleich "psychisch Kranke" vs. "Normale".

Die pK denken über die N als stimme mit diesen etwas nicht. Die N halten sich für... normal und den pK für krank.. Die Frage n was ist normal[klar, das was die mehrheit denkt, ist, fühlt,an idolen hat...lol), ist normal. Wenn 9 leute in einer Gruppe madonna toll finden und einer hm.. Knorkator...hm.. Dann ist dieser unnormal. Sozusagen.

Der pK und der Knorkatorfan sind dann in einer anderen Realität. Sie empfinden anders als die Leute ausserhalb ihrer Realität.

Ein Kriegskind mit posttraumatischen Belast. st. lebt in einer anderen Realität als ein hm...Busfahrer mit lauten Kleinmenschen... .Das wäre halt die persönliche. Oder" intrinsische Realität"?

Die realität wird gebildet vom Fleischn den Erfahrungen in der "übergeordneten Realität" in der wir uns mit den anderen austauschen. Und der inneren R.

Irgendwer wird jetzt sicher kommen und meine Ausführungen nicht teilen.

Passt schon.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsche Realität

26.09.2016 um 14:57
sebek schrieb:Irgendwer wird jetzt sicher kommen und meine Ausführungen nicht teilen.
Ich finde, an deinen Ausführungen ist nichts auszusetzen. :)


melden

Falsche Realität

26.09.2016 um 17:25
Kommt auf die Definition des Realitätsbegriffs an.

Möglichkeit eins: Realität ist das, was jede Person wahrnimmt oder gar interpretiert. Das macht mir ein paar Sorgenfalten, denn es öffnet der Fehlinterpretation Tür und Tor. Obwohl ich Menschen manchmal beneide, die imaginäre Freunde haben.

Möglichkeit zwei: Realität ist die meßbare Welt um einen herum, vollkommen unabhängig von Interpretation und Meinung. Diese Realität gibt es erstmal nur einmal und die ist mir an sich ganz lieb.

Ich bin jetzt nicht firm in den höheren Ebenen der Kosmologie, wo Quantenmechanik, Strings und Multiversen interessant werden. Mir genügt es zu wissen, daß ein Bleiblock von 45 cm Kantenlänge nach menschlichen Maßstäben schwer ist, ganz egal, was irgendwer glaubt. Und daß der Mond eine bestimmte Größe und Entfernung hat, etc.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsche Realität

26.09.2016 um 19:13
Salatschuessel schrieb:Doch frage ich mich, wie diese Person die sich in der "falschen Realität" befindet auf die Idee kommen solle sich Hilfe zu holen da er aus seiner Sicht doch in der "richtigen Realität" befindet.
Stell dir vor dein Leben ist kompletter Müll, alles kotzt dich an,
nun siehst du jedoch Tag ein Tag aus Fröhliche Menschen die deine Probleme scheinbar garnicht wahrnehmen/in einer anderen, scheinbar Problemloseren Realität leben.

Irgend wann fragt man sich warum das so ist.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsche Realität

26.09.2016 um 19:16
es gibt nur eine Realität, jedoch sieht jeder diese aus einer anderen Perspektive.


melden

Falsche Realität

26.09.2016 um 21:53
@tic
Ein Grund von vielen kann sein, daß das Gehirn zuviel Schmerz im psychologischen Sinne abbekommen hat und jetzt versucht, denjenigen vor jedem weiteren Schmerz zu bewahren.

Man kann trainieren, die Dinge anders zu interpretieren, dann verschiebt sich die Wahrnehmung von Kotze in Richtung Schlagsahne, da derjenige dann anders handelt und erstaunlicherweise auch andere Ergebnisse erzielt.

Wenn einem das Leben vorkommt, als sei es komplett Müll, dann, weil der Müll andauernd im Fokus ist und der Rest klein gedacht wird. Der Nichtmüll wird ausgeblendet oder entwertet. Wie zum Beispiel Zugang zu aller Bildung im Internet oder Jugend etc.

Spätestens sobald jemand nicht mehr bei den Eltern lebt, sind seine Handlungen und Denkweisen der Hauptfaktor für die Qualität seines Lebens. Das ist gut, denn daran kann man schrauben.

Läuft alles Interpretation der Realität:

Das Leben ist nicht grausam
das Leben ist nicht zart
das Leben ist gedankenlos
reine Gegenwart

Es läßt dich nicht gewinnen
es läßt dich nicht im Stich
es läßt den Dingen ihren Lauf
denn es meint nicht dich
(HRK, Immer für Dich da)


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsche Realität

26.09.2016 um 21:57
@Thaddeus
Eben. Man kann sich auch einfach mal abgewöhnen, ständig alles reflexartig zu interpretieren. Dann kommt man vielleicht zu der Ereknntnis, dass Leben einfach Leben ist.


melden

Falsche Realität

26.09.2016 um 22:02
@kutulus
Mut zum Eingeständnis von Unkenntnis ist definitiv eine gute Sache. Oft ist es dann sinnvoll, wenn es in Neugier mündet und man halbwegs fundiert herausfindet, was tatsächlich los ist.

Hier ist die Zauberfrage dazu: Was könnte das sonst noch bedeuten? Instant-Offenheit, Instant-Kreativität. Erfordert allerdings Übung.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsche Realität

26.09.2016 um 22:11
@Thaddeus
Je mehr der Mensch versucht, die Realität zu erklären, sie in Konzepte und Vorstellungen presst, umso mehr entfernt er sich von ihr.


melden

Falsche Realität

26.09.2016 um 22:50
@ All
So unterschiedlich wir Menschen konzipiert wurden und sind, haben wir auch unsere eigene Realität, die wir wahrnehmen, auch wenn es dem Mainstream nicht gefallen sollte.
Somit gibt es keine falsche Realität für mich.


melden

Falsche Realität

29.09.2016 um 10:44
Also, wenn jemand denkt, er kann fliegen, springt vom Dach und hat dann die üblichen Probleme, die Flughöhe zu halten, dann hatte das mit nicht allzuviel Realitätsbezug zu tun.

Das Gegenteil von real ist immer noch imaginär.


melden

Falsche Realität

29.09.2016 um 22:22
Ich mag den Begriff der "Realität" nicht. Er ist vollkommen irreführend. Die Bedeutung, welche die Menschen dem allgemeinen Verständnis nach heutzutage in diesen Begriff legen, entspricht einem Zustand der rechnerischen Richtigkeit.

Unser Verständnis des Realitätsbegriffs spiegelt die dualistische Begrenztheit unseres heutigen Denkens, welches sich immer zwischen "richtig" und "falsch" festlegen zu müssen meint.

Liegen dort im Hühnerstall zwei oder drei Eier? Eine Annahme ist richtig, die andere falsch. So einfach ist das. Rechnerisch betrachtet trifft dies wohl auch zu. Doch gibt es im Leben komplexere Fragestellungen, als jene nach der korrekten Anzahl von Hühnereiern.

Bedauerlicherweise wird die (rechnerisch verstandene) Realität jedoch fälschlicherweise zumeist mit Wahrhaftigkeit gleichgesetzt. Wenn etwas "real" ist, so ist es auch "wahr" - meinen wir. Und genau damit habe ich ein Problem. Der Wahrheit kann man sich nicht auf der eingeschränkten Grundlage dualistischen Denkens nähern. Wahrheit kennt kein richtig oder falsch.

Was richtig ist, ist auch real, ist auch wahr. Das ist traurig. Sprach- bzw. bedeutungsgeschichtlich waren diese Begriffe einst eigenständig und Ausdruck eines offeneren und unverstellteren Weltverständisses.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsche Realität

29.09.2016 um 23:33
@Dornröschen
Dornröschen schrieb:Ich mag den Begriff der "Realität" nicht. Er ist vollkommen irreführend.
So irreführend ist das gar nicht. Alles was man mit seinen Sinnesorganen von der Umgebung aufnimmt, nennt man Realität.
So schwer war das doch gar nicht, oder?
Dornröschen schrieb:unseres heutigen Denkens, welches sich immer zwischen "richtig" und "falsch" festlegen zu müssen meint.
Du willst Dich also von diesen zwei Extremen lösen?
Dann ist es ja weder richtig, noch falsch, welches Netzteil zum Aufladen Du für Dein Handy verwendest. Ob da nun 3,9V rauskommen oder 20V, soll dann also weder richtig, noch falsch sein?
Dornröschen schrieb:Liegen dort im Hühnerstall zwei oder drei Eier? Eine Annahme ist richtig, die andere falsch. So einfach ist das. Rechnerisch betrachtet trifft dies wohl auch zu.
Nein, rechnerisch trifft das nicht zu, denn rechnerisch werden die Eier gezählt und man muß keine Annahme mehr treffen, wieviel es sein könnten, sondern rechnerisch weiß man wieviel Eier es sind.
Dornröschen schrieb:Doch gibt es im Leben komplexere Fragestellungen, als jene nach der korrekten Anzahl von Hühnereiern.
Genau. Verwendet man für die Zahl pi jetzt 3 oder 4 oder ein bißchen mehr als drei oder ein bißchen weniger als 3,5 oder verwendet Jeder die Zahl, die er für richtig hält?


Wie Du an den Beispielen oben siehst, hat es schon einen Sinn, das es diese Dualität gibt.
Dornröschen schrieb:Bedauerlicherweise wird die (rechnerisch verstandene) Realität jedoch fälschlicherweise zumeist mit Wahrhaftigkeit gleichgesetzt. Wenn etwas "real" ist, so ist es auch "wahr" - meinen wir.
Wenn ich einen Ball sehe, ist der etwa nicht real, nicht wahr, also falsch?
Dornröschen schrieb:Der Wahrheit kann man sich nicht auf der eingeschränkten Grundlage dualistischen Denkens nähern.
Du schreibst:
    ... Der Wahrheit kann man ...
verwendest also einen bestimmten Artikel, obwohl wir doch wissen, daß es nicht nur die eine Wahrheit gibt. So gibt es mehrere Wahrheiten:
  • 1 + 1 = 2
  • Wasser ist naß
  • im Wald duftet es
  • unter Wasser können wir ohne technische Mittel nicht atmen
  • der unbewölkte Himmel ist blau
  • etc. pp.
All dies sind Wahrheiten. Was meinst Du also damit, daß man sich "der" Wahrheit nicht nähern kann? Welcher Wahrheit?
Dornröschen schrieb:Wahrheit kennt kein richtig oder falsch.
Nö, Wahrheit kennt nur einen der beiden und der wird auch schon in der Vorsilbe des Wortes genannt: wahr.
Dornröschen schrieb:Was richtig ist, ist auch real, ist auch wahr. Das ist traurig. Sprach- bzw. bedeutungsgeschichtlich waren diese Begriffe einst eigenständig
Also ich kann darüber nichts finden, das das mal so war. Hast Du da 'nen Link, wo ich das nachlesen kann.


Und - ohne Dualität würde kein Computer, Handy, TV, etc. funktionieren, denn die CPU kann nur die beiden Zustände wahr oder falsch verarbeiten. Zwischenstufen gibt es dazwischen nicht.


melden

Falsche Realität

29.09.2016 um 23:41
Ich würde gerne, meine GEDANKEN..

Zum Thema..."FALSCHE REALITÄT" offen legen:

Eines ist 100%tig, wir leben in EINER von denen die es sonst noch so gibt, sonst könnten wir nicht andauernd unsere Intelligenz unter Beweis stellen und immer wieder Fehler machen, aus die wir bekannterweise nutzen ziehen und auch sollten.

Wir bemerken im Laufe des Lebens, das es weit aus mehr gibt als wir wissen sollten.

Doch der Sinn des LEBENS, nämlich das jetzige, besteht daraus immer weiter zu kommen, noch höher als wir jetzt schon sind. Die Seele in totaler Zufriedenheit fallen lassen, erst Recht jetzt in der schweren dunklen Zeit, um anderen in einem Gutes Licht zu stehen.
Falsch ist das was uns vergiftet und aus Falsch wird Richtig.

Eva hat damals auch etwas FALSCH gemacht, doch woher wissen wir was Richtig und Falsch ist, wenn wir nicht frei sein dürften.
Immer wurde uns gesagt was Richtig und Falsch ist.

Meine Meinung...richtig ist es in dieser Realität aufzuwachen um zu erkennen, in welcher misslichen Lage wir uns befinden..
Helfen und ein schnelles positives Ankommen geniessen dürfen.


melden

Falsche Realität

30.09.2016 um 00:00
Ich habe noch keinen Menschen erlebt, der die Falsifizierbarkeit der Welt um ihn herum ausgeschöpft hätte. Da wird Zeug, das wirklich nachprüfbar ist, einfach geglaubt oder abgelehnt, ohne die Datenlage zu kennen. So ungewohnt es mir grad ist, aber ich stimme da mit Micha ziemlich überein. Grumpf. So kommt halt eine flache Erde zustande oder eine Sonne, die angeblich die Größe ändert.

So kommt langweiliger und für's gesamte Leben unnötiger Schulunterricht zustande und die Kinder kommen lernunwilliger aus dem Bunker, als sie reingegangen sind.

Mutmaßungen, Bauchgefühl, unreflektierte Gewohnheit und Ahnungen sind bei der Anzahl der Eier nicht zielführend. Und selbst Psychologie besteht zum großen Teil aus solchen Eiern. Kindererziehung, Partnerschaft, wann Homöopathie angebracht ist (weil für den Schnuppen tatsächlich nur die Selbstheilungskräfte oder die Moral ein bißchen gepuscht werden müssen) und wann Wirkstoffe oder heftigeres gebraucht werden.

Die Menschheit im Gesamten hat inzwischen so viel nachvollziehbares Wissen, das wirklich funktioniert und bei den wichtigsten Entscheidungen glorifiziert man dann die "Meinung".

Und ich sehe so viel dadurch kaputtgehen, inklusive Kinderköpfe.

Es lebe die Lobotomie.

Sorry, es ist sehr, sehr wichtig, der Realität, also der begreifbaren und nachprüfbaren Welt gerecht zu werden.


melden
Anzeige

Falsche Realität

30.09.2016 um 00:19
@sebek
schrieb: Wir leben auf dem selben planeten aber jeder lebt in seiner eigenen realität.

Genau da ist das Problem, zu erkennen das es quasi unmöglich ist, jeden in seiner eigen "Realität" zu erreichen.

Wenn sie schon so tief gefallen sind in ihren Süchten.


melden
701 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sinn des Todes?152 Beiträge