Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt man einem Bettler Geld?

228 Beiträge

Gibt man einem Bettler Geld?

12.03.2019 um 22:12
@Lereuen

ich lebe in einer eher kleinen stadt, und ich mache es öfters so, das ich anstatt einem obdachlosen zwanzig cent in seinen becher werfe, entweder zum bäcker gehe, einen warmen kaffe und ein brötchen kaufe (im winter) oder im sommer zu ihm geh, nach seinem lieblingsgeschmack frage wenn ich zur eisdiele gehe und ihm einen eisbecher mitbringe. die freuen sich meistens riesig und es kam noch nie einer blöd an. ich habe mich schonmal mit einem unterhalten und er hat erzählt dass er das eigentlivh auch viel besser findet wenn man den leuten nicht einfach ein bisschen geld reinschmeisst, denn er sagt es gibt wirklich viele die sich nur alkohol oder andere drogen davon kaufen. und essen brauchen sie wirklich. ich finde so ist man sich sicher dass man diesen menschen wirklich geholfen hat, und ob man jetzt 50 cent dahin wirft oder ein brötchen für 50 cent mitkauft macht jetzt nciht den großen unterschied


melden
Anzeige

Gibt man einem Bettler Geld?

12.03.2019 um 22:23
r0m7 schrieb:denn er sagt es gibt wirklich viele die sich nur alkohol oder andere drogen davon kaufen. und essen brauchen sie wirklich.
Ein Alkoholiker oder Junkie braucht den Alkohol oder die andere Droge auch wirklich.
Kalter Entzug bei einer schweren Alkoholabhängigkeit kann lebensgefährlich sein.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

12.03.2019 um 22:30
@groucho
natürlich, ich würde auch am liebsten jeden bedürftigen den ich sehe der offensichtlich probleme hat mit zu einer beratungsstelle nehmen.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

20.04.2019 um 15:48
r0m7 schrieb am 12.03.2019:natürlich, ich würde auch am liebsten jeden bedürftigen den ich sehe der offensichtlich probleme hat mit zu einer beratungsstelle nehmen.
Das finde ich gut !

Da wird er dann beraten dass Alkohol schädlich ist.

Vielleicht macht er auch einen Entzug !
Danach steht er nüchtern vor seinem kaputten Leben, seiner kaputten Gesundheit, seinen Psychischen, Finanziellen Problemen und sieht endlich klarer, dass für ihn Ende Gelände im Leben ist.
Sieht sich klar der Verachtung der Gesellschaft, der Ausgrenzung und dem Ekel der Mitmenschen ausgesetzt.
Und er ist Schuld.

Mit welcher Anmassung einige Menschen glauben das richtige für die Betroffenen zu machen.
groucho schrieb am 12.03.2019:Ein Alkoholiker oder Junkie braucht den Alkohol oder die andere Droge auch wirklich.
Kalter Entzug bei einer schweren Alkoholabhängigkeit kann lebensgefährlich sein.
Da finde ich es besser, dem Abhängigen das zu geben, was er MOMENTAN braucht.
Mit einem Brötchen ist einem enzügigen Menschen wenig geholfen.

Aber Moralisch fühlt man sich ja so viel besser, wenn man glaubt, einen Erziehungsauftrag wahrnehnen zu müssen.

Nochmal:
(Nächsten) Liebe ist geben ohne zu fordern.

Und wenn Alkohol momentan gebraucht wird, ist es eben so.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

20.04.2019 um 18:24
Wenn ich einem Bettler Geld gebe, dann gehört mir das Geld nicht mehr.
Es ist dann seins und er kann es ausgeben wofür er will.
Da ist mir dann keiner Rechenschaft schuldig, das wäre auch schräg,
wirklich seine/ihre Situation nachhaltig verbessern kann ich nicht (bin nicht dessen Vormund, will ich auch nicht sein)
und es ist nicht mal gesagt, dass wir dann auch dasselbe unter "besser" verstehen.
Ich würde mir das in so einer Lage auch nicht vorschreiben lassen wollen.
Kommt mir reichlich absurd vor: Da hat einer eh kaum was, ist evtl. obdachlos und dann kommen Leute an, die im Austausch für ein paar kleine Münzen, dass man sein Leben zack-zack ändert, um es mal überspitzt zu sagen ... Oo

Haut mich einer um ein paar Öcken an, geb ich ihm entweder was oder eben nicht.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.04.2019 um 13:00
FlamingO schrieb am 08.03.2019:Es ist angeraten, sich vor Augen zu halten, dass man selber in solch eine Lage wie sein obdachloser Mitmensch kommen könnte und man dann dankbar für Zuwendungen wäre.
Streetworker und die Sozialarbeiter machen einen guten Job in Deutschland.
Das sollte finanziell mehr gefördert werden.
Generell alles Soziale.
Dafür drück ich gerne mein Geld ab.

Aber meine Antwort bezieht sich generell nur auf Deutschland.
Wenn ich wüsste, es gäbe gar keine Notunterkünfte, Streetworker, Wohnheime, Tafeln etc würde meine Antwort vermutlich anders ausfallen.

Daher in Deutschland unter dem derzeitigen System bleibts bei Nein, kein Geld für Bettler.

Kann man gerne als herzlos erachten. Ich finde vieles was hier geschrieben wird total unreflektiert und naiv.

Wenigstens schau ich denen in die Augen, wenn ich Nein sage und hilfsbereit bin ich auch.

Aber wenn Geld die Lösung wäre, dann gäbe es keine Armut auf der Welt.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.04.2019 um 13:14
Noch eine Ergänzung:

ich könnte auch jedem der Bettler, die mich anhauen, Geld geben.
Es macht keinen Unterschied.

Das heißt weder das Geld geben, noch das nicht Geld geben ist besser oder schlechter.

Ich habe mich halt für das nicht geben entschieden.

Was ich nicht toll finde, dann aber einen Menschen daran zu beurteilen, für welche Variante er sich entschieden hat.

Das könnte daraufhin weisen, dass Manche sich Genugtuung durch das Geben von Geld verschaffen.
Als Art und Weise seine unterschwelligen Schuld und Mitleidsgefühle loszuwerden.

Wenn es einem dann selbst damit besser geht, sollte man bitte auch dazu stehen und nicht so tun als würde es einem um den Bettler an sich gehen.

Das sind nur Gedanken, die ich mir vor langer Zeit mal dazu gemacht habe. Ich möchte damit niemanden der Schreiber konkret ansprechen.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.04.2019 um 15:04
Ich mache das nie.

Wieso sollte Ich?

Ich meine, in Deutschland muss niemand auf der Straße leben! Es gibt genug Unterstützung, sei es finanzielle oder soziale. Die, die es tun, die machen das wahrscheinlich weil sie gar nicht anders wollen.

Z.B habe ich gestern die aktuelle Folge "Armes Deutschland" gesehen. Da war ein Obdachloser der mir schrecklich leid tat. Aber auch dem würde von einer Freundin angeboten vorübergehend dort zu übernachten, und das ein ganzes Jahr lang. Der Typ wollte nicht, weil er niemandem zur Last fallen wollte. Falscher Stolz würde ich mal sagen. Letzendlich zog er doch ein. Wer die Folge gesehen hat, weiß dass das auch ein wenig merkwürdig da lief, aber gut...


Mein Vater ist auch, selbst verschuldet, obdachlos. Der müsste auch nicht wenn er nicht wollte, aber so ist das halt mit diesen Leuten...


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.04.2019 um 15:07
Außerdem, kann ich, du auch nicht, nicht bestimmen wofür der jenige das Geld ausgibt! Das liegt in niemandes Verantwortung außer in der, desjenigen der sich davon, meinetwegen Drogen, kauft!

Wäre was anderes, wenn man denjenigen darum gebeten hätte sich davon Drogen zu kaufen und er dann daran stirbt. Aber das tust du ja nicht mit deiner unverbindlichen Spende.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.04.2019 um 18:01
woertermord schrieb:Nein, kein Geld für Bettler.
Kann man gerne als herzlos erachten.
Nein, das bleibt ja jedem selbst überlassen. Aber wenn jemand doch Geld gibt, ist weder die zugrunde liegende Haltung noch das Geben an sich als naiv zu bezeichnen.
Warmerfebruar schrieb:Wäre was anderes, wenn man denjenigen darum gebeten hätte sich davon Drogen zu kaufen
Weshalb sollte man so etwas tun?


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.04.2019 um 23:21
FlamingO schrieb:Weshalb sollte man so etwas tun?
Keine Ahnung. Sollte ein Beispiel sein


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

03.05.2019 um 12:29
Ich bin ehrlich, bei mir kommt es darauf an, ob ich (natürlich) überhaupt Geld habe & wie die Person auf mich wirkt.

Ich kenne ein paar Obdachlose, eine Art "Hoodbrüder", man nennt sie auch die Elite. Ihnen gebe ich eig. immer was, solange ich was dabei habe. Ich kann sie verstehen, wenn sie sich davon Drogen holen, ich verurteile dies auch nicht. Klar finde ich es schade, wenn es so ist, aber naja. Ich sehe mich selbst nicht als schuldig, wenn sie durch Drogen sterben.. das ganze Thema ist extrem umfangreich und kompliziert.

Man hilft ihnen vielleicht für den Moment über die Runden zu kommen, aber auf dauer sicherlich nicht..

Man versetze sich mal in deren Situation, da ist es durchaus nachvolziehbar, wenn man der Realität versucht zu entfliehen. Wenn ich mal essen dabei habe, gebe ich das auch gerne weiter.

Um zurück auf den Punkt der Wirkung der jeweiligen Person zu kommen: Bei manchen Obdachlosen kann ich, denke ich einschätzen, dass das Geld an kriminelle Banden weitergeleitet wird - wenn du siehst wie die Person heimlich telefoniert oder abends zur selben Zeit immer auf ein Auto wartet etc.

Obdachlosen mit Tieren gebe ich auch gerne Geld. Ich mag Tiere und ich mag Menschen die Tiere mögen.

Edit: Ich lege ihnen auch ans Herz, sich etwas gesundes zu essen zu holen, in der Hoffnung, sie beeinflussen zu können.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

03.05.2019 um 18:11
Ich gebe immer einen kleinen Betrag, es kommt auf die innere Einstellung an. Bist du bereit freiwillig etwas zu geben?
Was der Bettler mit dem Geld anfängt kann mir egal sein, dafür bin ich nicht mehr verantwortlich. Man könnte selber mal in so eine Situation kommen wo man betteln müsste...........memot


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

03.05.2019 um 23:27
Geben ist seliger als nehmen.

Was du einem meiner geringsten angetan, das hast du mir angetan.

Jesus Christus.

Nur geben ohne zu verlangen ist von Herzen geben.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

05.05.2019 um 16:41
Hyperborea schrieb:Nur geben ohne zu verlangen ist von Herzen geben.
Aber wenn man es für Jesus tut, erwartet man sich auch etwas davon.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

06.05.2019 um 07:05
Renarde schrieb:Aber wenn man es für Jesus tut, erwartet man sich auch etwas davon.
Haha !

Das wäre feilschen.

Du kannst dir nicht vorstellen, dass man auch etwas gibt, ohne etwas als Gegenleistung?

Jesus hat das gemacht.
Er gab sein Leben, weil er die Menschen liebte, so die Bibel.

Aus Mitgefühl.
Aus Nächstenliebe.
Aus Verbundenheit.

Wer aber sich selbst nicht mal liebt, dem fällt es schwer das nachzuvollziehen.

Aber es stimmt schon, viele "Gläubige" haben einfach nur Angst vor dem Tod, und so halten sie sich an religiöse Dogmen um sich ein Leben nach dem Tod zu sichern.

Meist geben wir dem Obdachlosen aus Schamgefühl. Laut Spiegelgesetz überträgt der Obdachlose seine Scham auf uns und wir wehren das ab indem wir Geld geben.

Oder wir geben eben nichts, weil wir Neidisch sind. Ja Neidisch.
Denn warum soll der Bedürftige etwas erhalten, ohne Gegenleistung ?
Das sehen wir ja nicht ein.
Schliesslich müssen wir ja auch etwas dafür tun.
Den Neid wehren wir ab, indem wir uns suggerieren, dass der Betroffene selber "Schuld" an seiner Misere ist.

Und wir wehren unsere eigene Angst ab, selbst einmal Obdachlos zu sein, indem wir geben, in der Hoffnung, auch etwas zu bekommen, wenn es uns selbst mal so geht.

Ja, die Gründe zu geben sind oft sehr selbstbezogen.
Ganz schön Tricky das ganze.


melden
Anzeige

Gibt man einem Bettler Geld?

06.05.2019 um 08:38
Wenn man sich Verdienste für das Leben nach dem Tod erwerben möchte, ja!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Metaphysik6 Beiträge