weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 19:23
Ich führte vor einigen Stunden noch eine Diskussion mit einem Freund darüber, dass die Scientology-Sekte die Menschliche Psyche missbraucht und wegen eines gemeinsamen Glaubens in der Lage ist den Menschen an sich zu beeinflussen, in für ein gemeinsames Ziel einzusetzen, weil dieser fest von der Richtigkeit seiner Handlung überzeugt ist.

Mein höchst spiritueller Freund entgegnete, es sei weitaus besser an irgendetwas, als an nichts zu glauben, weil die genannten Menschen weder einen Sinn im Leben sehen, noch irgendetwas besitzen, dass sie sozusagen zwingt Ihre moralischen Grundsätze einzuhalten, ergo diese Menschen wären der Untergang einer zivilisierten Gesellschaft.

Wie eben erwähnt lassen sich Menschen, die an nichts glauben nicht beeinflussen, jedenfalls theoretisch, wie wäre es eurer Meinung nach denn überhaupt möglich einen Menschen, der an nichts glaubt ( Religion, Nationalität, Eigentum... ) zu beeinflussen?

Wie wäre es möglich einen Menschen, der an nichts glaubt dazu zu bringen sich für ein gemeinsames Ziel zu opfern, wenn am Ende ( Tod ) für diesen keine Belohnung wartet?


melden
Anzeige
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 19:28
An nichts glauben? Ich bin der Meinung, der Mensch ist schon längst von Natur aus veranlagt, an was zu glauben. Es muss nicht unbedingt mit der Religion zu tun haben, aber ein Mensch ist abhängig davon, was zu haben, an dem man sich teilweise festhalten kann.
Jemanden beeinflussen kann man immer. Mit irgendwelchen Dingen, die einen doch glauben lässt, dass eine Belohnung wartet.


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 19:30
BluePain schrieb:Jemanden beeinflussen kann man immer. Mit irgendwelchen Dingen, die einen doch glauben lässt, dass eine Belohnung wartet.
Möglich, aber gerade dies will Ich ja herausfinden, wie genau bringt man einen Menschen dazu für ein gemeinsames Ziel zu kämpfen, welches dieser nicht miterleben wird?


melden

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 19:31
@BluePain

Ich glaub an dich wie du an mich glaubst - ich hol dich da raus *sing*


melden
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 19:37
@vegan33

Indem man weiss, welche Sachen bei dieser Person positiv auswirken.
Geld? Reichtum?

"Wenn du an uns glaubst, kannst du Macht profitieren!"

Oder so wie die Scientologen nach Geld streben (Meiner Meinung nach). Erwähn das Wort Geld und es würden manche schnell bei den Scientologen (mit-)eintreten.

Das nenne ich schon mal Beeinflussung (od. Manipulation).


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 19:41
@BluePain

Damit wäre zumindest gelöst, dass du auch ungläubige Menschen beeinflussen kannst, aber wie gelangst du zur höchsten Stufe, dort wo jemand sein Leben für etwas opfert um eben dieses zu erhalten?

Ein ungläubiger würde wahrscheinlich nicht für Geld oder Macht sterben, weil dies Materielle Besitztümer sind, die derjenige, der sich für sie einsetzt auch erhalten will, was im Leben nach dem Tod, soweit es dieses gibt nicht möglich wäre.

Ergo, kann ein ungläubiger dazu gebracht werden sich für etwas außerhalb Religion und Nationalität einzusetzen?

Ich denke schon, dass dies möglich wäre, aber lediglich aus einem einzigen Grund und nicht etwa eine Mehrzahl an Gründen.


melden
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 19:46
@vegan33
vegan33 schrieb:dort wo jemand sein Leben für etwas opfert um eben dieses zu erhalten?
Durch Drohungen u.Ä

Etwas Wichtiges von dieser Person nehmen und drohen. Entweder das Wichtige im Leben dieser Person stirbt oder die Person selber muss gehen, damit das Wichtige erhalten bleibt.

Somit würde man dafür auch sterben. Zum Beispiel für einen Familienangehörigen u./o. Ä.


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 20:02
@BluePain

A Ja, da dachte Ich schon eher an etwas würdevolles wie beispielsweise das Versprechen nach dem Tode unsterblich in die Geschichte einzugehen, aber anscheinend gibt es auch bei ungläubigen Menschen unzählige Wege diese zu beeinflussen.


melden
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 20:04
@vegan33

Nun, in die Geschichte eingehen, kann man "angeblich" immer, wenn man für das Vaterland stirbt ;)


Teilweise Blödsinn, Quatsch


melden

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 20:15
@vegan33
Da man Menschen immer an was glauben,ist das eigentlich leicht,z.B. könnte derjenige sich opfern weil er an die Gerechtigkeit glaubt und eine besser Welt erschaffen will,oder einfach wegen einer Person die er liebt. Ich glaube bei "Ungläubigen" ist es sogar leichter sie zu einer Sache zu überreden als bei Gläubigen,denn die könnten sagen: "Ne,der betet den Teufel an/einen falschen Gott,für den würde ich mich nicht opfern!"
Sowas halt,außerdem denken nicht alle Menschen nur egoistisch und tun nur etwas wenn sie selber dafür etwas kriegen.


melden

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

02.07.2012 um 20:32
vegan33 schrieb:Mein höchst spiritueller Freund entgegnete, es sei weitaus besser an irgendetwas, als an nichts zu glauben, weil die genannten Menschen weder einen Sinn im Leben sehen, noch irgendetwas besitzen, dass sie sozusagen zwingt Ihre moralischen Grundsätze einzuhalten, ergo diese Menschen wären der Untergang einer zivilisierten Gesellschaft.
Und das ist so falsch, dass es nicht mehr verkehrter geht.
Der Mensch an sich mag zwar kognitiv so veranlagt sein, dass er an etwas "glauben" muss - allerdings ist dies alles andere dadurch gekennzeichnet, dass man sich irgendwelchen metaphysisch-religiösen Aussagen beugen muss! D.h. ich kann z.B. an den Weltfrieden glauben, oder daran, dass ich eine Prüfung bestehe oder daran, dass ich mein Leben bald in den Griff bekomme oder oder oder... aber selbst das ist nicht zwingend erforderlich, da man emotionale Befriedigung auch auf anderen Wegen erlangen kann, ohne dass man zu sehr "glaubt". Man kann sich folglich auch andere Prioritäten setzen, was das eigene Heil betrifft. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Fatal und wirklich schädlich für das Fortbestehen der Zivilisation ist dagegen das reine, "spirituelle" Glauben an irgendwelche nicht nachweisbaren Kräfte / Götter / Entitäten, weil man sich da mental an etwas hängt und sich selbst in einer bestimmten Form knechtet, das kritische Denken nachlassen kann und man ein falsches Bild von der Welt bekommt, nämlich indem man annimmt, diese sei nur für den Menschen gemacht und am Ende werde ja eh alles gut. Ein sehr fataler und schädlicher Irrglaube!

Was den "Sinn" betrifft, so ist dieser - wie schon oben angedeutet - stets subjektiv, da er vom Menschen als Subjekt gesetzt wird.
Das mit den moralischen Grundsätzen ist auch Schwachsinn, da sich Ethik auf Vernunft und nicht auf Autoritäten aufbauen lassen muss.
vegan33 schrieb:Wie wäre es möglich einen Menschen, der an nichts glaubt dazu zu bringen sich für ein gemeinsames Ziel zu opfern, wenn am Ende ( Tod ) für diesen keine Belohnung wartet?
Es tut mir Leid für jene, die sich nur ethisch verhalten, weil am Ende nur eine Belohnung auf sie wartet (oder weil sie eine Strafe vermeiden möchten). Das ist niederste Autoritätsgläubigkeit und gehört gebannt, denn wie ich schon sagte muss man selbst eine vernunftsstützende Ethik entwerfen, die zum Ziel hat, ein möglichst stabiles Zusammenleben zu ermöglichen und dabei aufpassen, dass diese zu keinem starren, konservativen Gebilde verkommt, sondern durch neue, rationale Überlegungen erweitert werden kann.


melden

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

06.07.2012 um 00:03
Ich denke, wohl kaum...


melden
Schopenhauer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

06.07.2012 um 01:44
Solang der Mensch Bedürfnisse besitzt, solang wird er auch beeinflussbar sein. Vom Glauben hängt die Beeinflussbarkeit weitaus weniger ab.


melden

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

17.07.2012 um 16:03
Wenn jemand nicht bereit ist zu glauben, sollte man es mit Fakten versuchen und ihn dazu bringen, zu wissen.


melden

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

17.07.2012 um 16:48
Mich kann man zu nichts überreden.


Ich kann nicht verstehen, dass erwachsene Menschen sich überreden lassen einer Sekte beizutreten
Da müßte man mir schon eine Menge Geld bieten , aber die Sekten wollen ja alle welches

Die könnten bei mir reden, bis sie grün und blau werden


melden

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

22.07.2012 um 14:20
Wenn das Wohlergehen seiner Kinder auf dem Spiel steht, werden die meisten sich genauso bereitwillig opfern wie ein Gläubiger.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

22.07.2012 um 15:59
@vegan33


Jemand der an nichts glaubt, ist schon beeinflusst...


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

22.07.2012 um 16:01
@Rico
Rico schrieb:Wenn jemand nicht bereit ist zu glauben, sollte man es mit Fakten versuchen und ihn dazu bringen, zu wissen.
Fakten können nur aus einem Unwissen bestehen, wie wissentlich kann da dann das Faktum sein.


melden

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

22.07.2012 um 17:33
vegan33 schrieb:Mein höchst spiritueller Freund entgegnete, es sei weitaus besser an irgendetwas, als an nichts zu glauben, weil die genannten Menschen weder einen Sinn im Leben sehen, noch irgendetwas besitzen, dass sie sozusagen zwingt Ihre moralischen Grundsätze einzuhalten, ergo diese Menschen wären der Untergang einer zivilisierten Gesellschaft.
Wie @Mr.Dextar schon sagte ist diese Aussage totaler Schwachsinn. Allerdings möchte ich noch etwas hinzufügen.
(Nur mal vorweggenommen: Schreibe ich jetzt von Glauben meine ich Spirituellen Glauben)
Es ist nicht besser an etwas zu glauben, ich bin der Meinung es ist eher schlechter, allerdings kann ich das nicht beweisen sondern nur ähnlich wie Mr.Dextar argumentieren, jedoch haben wir das schon. Aber es ist wesentlich einfacher an etwas zu glauben, da man sich dann eher weniger mit Fragen nach dem Sinn des Lebens etc beschäftigt (sollte man das überhaupt tun...), was das Leben dann doch wesentlich einfacher macht und dann vielleicht den Menschen auch leichter beeinflussbar macht. Wenn man sich mit der Kirche auseinandersetzt kommt eigentlich jeder denkende Mensch darauf das die Kirche nichts "Gescheites" ist. (Die Kirche != die Religion... Ich hab schon ein paar Christen darüber zum nachdenken gebracht und sie alle sind inzwischen der Meinung das die Kirche nicht wirklich gut ist.... Man vergleiche nur mal die Methodik mit so manch anderem aber gut btt). Allerdings ist es ein Teil der meisten Glauben das nicht hinterfragt wird, da sich diese dann relativ schnell widersprechen und ähnliches, dadurch werden die Leute von anfang an dahinbewegt weniger zu hinterfragen und sind so auch weniger kritisch mit der Welt.

Ich hoffe das war jetzt nicht allzu verwirrend.


melden
Anzeige
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es möglich, jemanden zu beeinflussen, der an nichts glaubt?

22.07.2012 um 18:30
totaler Schwachsinn


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden