Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 00:16
Seit einiger Zeit mache ich mir Gedanken über das Heutige System in Deutschland, mit allen seinen Macken und eigenheiten. Nach einigen Stunden stellte ich mir dann noch die frage ob es nicht Sinnvoller wär, die Demokratie die wir jetzt haben nicht durch eine andere zu ersetzten. Also diese Demokratie wo man nur durch die Wahlen eine möglichkeit hat die Politik zu beeinflussen, durch eine zu ersetzten wo man die ganze Zeit über einen Direkten Einfluss auf die Politik hat.
Die ist nur in kleinen Maßstäben Möglich, niemand kann die Stimmen von so vielen Menschen auszählen, zumindestens in der kurzen Zeit. Man müsste also Deutschland aufsplittern, sagen wir mal jeder Regierungsbezirk, wird zu einer eigenständigen Republik innerhalb einer Föderation, jede wird durch ein abgewandeltes Thing System Regiert. Jeder der vom Staat als Erwachsen erklärt wurde, darf an solchen Versammlungen teilnehmen und seine Stimme abgeben. Als Vorsitzende wären da Richter Anwälte Notare und Leute zu nennen denen es Spaß macht. Diese würden sich darum kümmern das alles ordnungsgemäß abläuft.
Die Abstimmung an sh Läuft über mehrer Kameras auf verschiedenen Systemen und einer Manuelellen auszählung, jeder Aufnahmen einer Kamera müsste eine gewisse Zeit aufbewahrt werden (z.B. 10 Jahre). Abgestimmt wird mit Karten in Verschiedenen Farben (z.B. Grün = Ich Stimme zu, Rot = ich lehne ab, Gelb = ich habe einen anderen Vorschlag(müsste später Schriftlich eingereicht werden und kommt beim nächsten Thing zur ansprache) und Schwarz ich enthalte mich).
Da nicht jeder unbedingt so viel Zeit hat, würde es einen Rat geben ähnlich wie heute, der aber nur als Notfalls Löser dient, etwa wenn mitten zwischen zwei Versammlungen etwas ungeplantes eintritt. Dieser Rat sollte etwa 5 - 10 % der Bevölkerung betragen (einer Gemeinde). Diese können sich entweder in der Hauptstadt der Einzel Republick treffen oder können durch einen Geschützten Kanal über das Internet eine Versammlung bzw. Rat halten.

Erklärung zum Erwachsenen:
Die Minderjährigkeit, wird nicht mehr Pauschal aufgehoben, wie es etwa heute der Fall ist, diese wird erst durch Gespräche mit Phsychologen und/oder durch gegebenen Tests durchgeführt (Gleicher Test wird auch an "Ausländern" durch geführt die gerade die Staatsbürgerschaft bekommen haben, auch wenn die betreffenden Personen über 40 Jahre sind). Bei Jugendlichen di extrem Jung sind, wird ein solcher Test in einem Abstand von einem Jahr noch mal Wiederholt, um die Entwicklung zu begut achten, gleiches ist mit Menschen die älter sind wie 19 Jahre. Mit ereichen des Erwachsenen Stadiums, werden verschiedene Rechte und Pflichten auf den Menschen übertragen (in etwa die gleichen wie heute), jedoch ist man nach wie vor erst mit 18 voll Geschäfts fähig, der Zugang zu Harten Alkoholika sollte jedoch erst später ermöglicht werden. Einen Beruf und "voll" Geld zu verdienen, sollte dann auch schon um 16 bzw 17 möglich sein. Dadurch könnten ggf. Eltern entlastet werden.

Schule:
Um die Möglichkeiten für jeden offen zu halten, würde ich die Schulform ansteben, die Andreas Eschbach in seinem Buch "Ein König für Déutschland", kurz anreißt. Das heißt das es nur noch eine Schule geben würde, keine Grund- oder Weiterführende Schulen, ggf nur noch Baulich getrennt. Der Untericht ähnelt in etwa der Heutigen Fahrschule, es gibt lose "Klassen" wo man sich für eintragen kann, es gibt einige Pflich fächer, wie Deutsch, Mathe, Geschichtliche und Politsche Aufklärung und eine oder 2 Fremdsprachen, in anderen Fächern wie Physik Bio Chemie müssen nur gewisse Kenntnisse erworben werden. Andere Fächer wie Kunst Musik Religion kann man nach Belieben zu oder abwählen. (Ich würde auch Berufaufklärung zu den Pflichtfächern setzten aber der einschulung an, damit die Einzlnen Stärken gekräftigt und schwächen für den Beruf behoben werden können.) Die Einschulung sollte ab dem 4 Lebensjahr geschehen, damit das Gehirn früher gefördert wird. Ananfgs würde man spielerisch an den Untericht herangeführt.
Prüfungen die dafür sorgen ob man einen Schwereren Grad erreicht werden von anderen Lehrern Durch geführt, ähnlich wie die Theorieprüfung. Die Prüfungstermine könnten auch selbstgesetzt werden, so können besonders eifrige Schüler oder Gute schneller durch die Schule, langsamere können länger Lernen. Hier müssen bestimmte Themen durch genommen werden bevor man zu einer Prüfungzugelassen wird.
Des weiteren sollte man die Schulpflicht abschaffen, es wird jedoch aufgeschrieben wer wann fehlte, wenn einer der nie oder wenig gefehlt hatte später Arbeitslos wird, so bekommt dieser mehr Geld vom Staat als einer der Fast nie oder nur Unregelmäßig zur schule ging, im Zweifelsfalle könnte man hier die Sozialhilfe auch streichen.

Militär:
Eine Föderation wie bis jetzt Beschrieben könnte für agressoren als leicht zu besiegen aus sehen, deshalb würde eine unumgehbare Wehrpflicht für Männlein oder Weiblein eingeführt werden, welche nur von Schwangeren umgehen werden kann. Ein stehendes Heer wie es bis jetzt existiert wird auf einem Minimum herunter gefahre, Ausbilder, Verwaltungs angestellte und Mechaniker bzw "Hausmeister" für die Kriegsmaschienerie und den Kasernen. IM Kriegsfalle könnten dann sehr schnell eine große Schlagkräftige Armee gebildet werden, von dem Wehrdienst wären aber Mütter und allein erziehende Väter entbunden. Auch in den Friedenszeiten müssen Genug Waffen und Munition gebunkert werden, damit jeder gut ausgerüstet ist. Das Wehralter würde ich so übernehmen wie es bis jetzt ist. Das Oberkomando der Armee liegt bei der Föderation, welche wiederum von den einzelnen Staaten gestellt werden, die Föderation könnte nur einem anderen Staat den Krieg erklären wenn es eine 3/4 mehrheit gibt , die Generäle und Offizieren könntenevtl bei den Verbündeten ausgebildet werden.

Finanzen:
Jede einzlne Republik hat das Recht Steuern zu erheben, solange diese in einem angemessenem Rahemn für Volk und Staat stehen. (Bei guter Wirtschaft Prozentual mehr, bei Schlechter weniger.) Der Staat muss den Haushalt auf den Versammlungen offenlegen. GGf könnte eine einzige Gemeinde Steuern erheben. Von dieser muss dann aber die Teilrepublik und die Föderation unterhalten werden, ebenso wie das Militär.

Religionsfreiheit:
Jeder ist offiziel ein Atheist, auch wenn die Eltern ein Kind Taufen ließen, dies ist dann nur bei der Kirche, wird vom Staat aber erst anerkannt wenn sich diese Person mit dem ereichen des Erwachsen seins dazu bekennt. Jede Religion die annerkannt wurde, darf auch weiterhin ihre Feiertage feiern, Kinder dürfen dann auch Offiziel der Schule fernbleiben, die Lehrer müssen davon aber in kenntniss gesetzt werden. Zu dem Punkt der annerkennung einer Religion würde ich sagen, das alles so bleibt wie bisher. (Mindest Mitglieder anzahl, "Mindestalter" ect.)

Meinungfreiheit:
Jeder muss sich selbst dafür rechtfertigen was er sagt, jedoch würde ich keine Verbote auf irgendein rechtes oder Linkes Materieal legen, dies sollte die Gesselschaft unter sich regeln und Verboten reizen zum Überschreiten. Wenn jemand etwas sagt was andere Beleidigt, wird heute u.U. schon Sozial zur rechenschaft gezwungen. Die Meinungsfreiheit endet da wo man direkt gegen eine Person oder eine bestimmten ausdefinierten Gruppe zu Gewalt aufruft. Ebenso bleiben der Besitzt bzw die Seiten mit Kinderpornografie illegal, wenn nicht die Strafen noch weiter erhöht werden.

Strafen:
Ich sehe das Heil der Gesellschaft wieder in Körperlichen Bestrafungen bei schweren Verbrechen, (Mord, Vergewaltigung und Kindesmissbrauch (Folterung)), als Strafe wäre hier etwa Sklaverei (über eine begrenzte Zeit, diese wird durch eine bestimmte Grausamkeit (usw.) festgelegt,bei Zeit Sklaven darf keine Tätigkeit erzwungen werden die nachhaltige Schäden hervorruft ect. Falls jemand zu lebenslanger Sklaverei verurteilt wurde, so ist es dem "Besitzer" (es ist immer der Staat) Firmen und Landwirte können welche anfordern, müssen aber trifftige Gründe haben und über ausreichent Platz und Nahrung Besitzten bzw erwerben können, damit der "Sklave" nicht übertriebenen Hunger leiden muss und das leben Weiterhin Menschlich bleibt, über den einsatzt entscheidet ein Gremium. Im Kriegfalle können Sklaven auch ander Front eingesetzt werden). Für Bankraub oder sonstige unrechtmäßige Eigentums übertragung wäre die Haftstrafe weiterhin angemessen, solange kein Mensch zu schaden gekommen ist.


Damit die Wirtschaft weiterhin so gut in Schuss ist wie jetzt, dürfen unter den einzelnen Teilstaaten, keine Zölle ect erhoben werden, die Währeung ist über all die Gleiche, ebenso wie die Obere Rechtssprechung, die von der Föderation bestimmt wird. Die Polizei bleibt unangetastet.

Das wäre es bis hierhin, Kritiken und anregungen sind auch erwünscht.


melden
Anzeige

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 00:27
@Zenit
zum Punkt Militär:
Ein Rat der Generäle sollte das Oberkommando haben.
Das ist eig das BEste


melden

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 00:32
@Ferraristo
Ja ich habe mich Falsch ausgedrückt, die Gewalt über die Armee, also ob etwas angeschafft wird, dauer der Wehrpflicht und über Auslandseinsätzen bestimmt das Volk, so dass keiner mit der Armee schaden anrichten kann wenn dieser nicht vom Volke gewünscht ist.
Also das die Generäle dann dem Volk und in einer sehr spitzfindigen Definition sich selbst unterstellt sind.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 01:19
@Zenit

Sinnvoll wäre sie wohl nur für den, der durch den Sinn mehr Vorteile, als Nachteile haben würde...und das wäre ganz bestimmt nicht im Sinne der Menschen...


melden

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 01:29
@dergeistlose
Nach meinen Einschätzungen wäre es für die meisten Menschen relativ Vorteil haft, nicht jedoch für Berufs Politiker, die wären Arbeitslos. Aber was soll man sagen wenn die unser Hart erarbeitetes Geld in Hoffungslose Fälle Pumpen.


melden

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 01:40
*gelbe karte* zu allen vorschlägen....


melden

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 01:46
Manches ist gedanklich garnicht übel, aber Sklaverei.
Wer will kontrollieren was Menschlich bleibt was nicht?
was ist mit Unschuldigen die dazu verdonnert wurden?
Also nein.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 01:57
- offene, nicht geheime Abstimmungen
- Spaßgesellschaft-Abstimmungscapos
- Psychotests auf Zurechnungsfähigkeit für alle
- Volkssturm als Militärkonzept
- Todesstrafe, Auspeitschung, Handabhacken u.a.
- Sklavenarbeit

Und ich dachte, das 20. Jahrhundert hat gereicht, um solche Horrorkonzepte obsolet zu machen. Anscheinend doch nicht.

Informier uns, bevor das umgesetzt wird, ich möchte noch Zeit genug zur Flucht haben.


melden

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 08:49
@Zenit

Irgendwie folgst du der gleichen kruden Logik wie die meisten Anarchieverfechter:

Im ersten Satz steht "Jede Gemeinde darf tun und lassen was sie will."
Und dann folgen mehrere Seiten mit Regeln, die jeden Lebensbereich betreffen und die jede Gemeinde gefälligst zu befolgen hat.


Abgesehen davon schließe ich mich @Branntweiner an.


melden

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 09:07
Ich fand besonders folgenden Abschnitt bemerkenswert:
Zenit schrieb:Des weiteren sollte man die Schulpflicht abschaffen, es wird jedoch aufgeschrieben wer wann fehlte, wenn einer der nie oder wenig gefehlt hatte später Arbeitslos wird, so bekommt dieser mehr Geld vom Staat als einer der Fast nie oder nur Unregelmäßig zur schule ging, im Zweifelsfalle könnte man hier die Sozialhilfe auch streichen.
Das ist doch echte soziale Gleichstellung wenn man Leute ein Leben lang für irgendwelche Dinge, die sie in ihren Kindheit getan haben, bestraft.


melden

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 11:53
Zenit schrieb:Also diese Demokratie wo man nur durch die Wahlen eine möglichkeit hat die Politik zu beeinflussen, durch eine zu ersetzten wo man die ganze Zeit über einen Direkten Einfluss auf die Politik hat.
Die ist nur in kleinen Maßstäben Möglich, niemand kann die Stimmen von so vielen Menschen auszählen,
Mit dem Internet un der richtigen Software sollte es kein Problem sein über alles basisdemokratisch abzustimmen, das ist die wahre Revolution.
Leider hat die breite Masse dies noch nicht begriffen. Fraglich ist nur werden die Menschen sich weiterhin vor ihrer Verantwortung drücken oder die uneendliche Abfolge von kleinen herschenden parasitären Klassen durchbrechen....


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 12:58
@Zenit


Politiker werden ersetzt, worin siehst du darin eine Änderung...ich sehe nur ein Wechsel von einem Platz zum anderen, im selben Raum...


melden
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 13:57
Zenit, aber über die Folgen bist du dir hoffentlich bewusst, sagt mir bescheid wenn's losgeht damit ich nach China abhauen kann.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 15:41
@Zenit

@Branntweiner hat es ja schon gut zusammen gefasst. Die einen nennen es Basisdemokratie, ich nenne es Ochlokratie. Wenn es tatsächlich mal ein solches System geben sollte, gibt es hoffentlich jemanden, der dafür sorgt, das Leute mit deinen Vorschlägen, durch das Raster fallen :D

Sklaverei und Folter...ich glaub es hackt :D


melden

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 16:36
@Obrien
@Branntweiner
Ich meinte Sklaverei nicht in dem eigentlichen Sinne wie es uns die Geschichtsbücher vorbeten, das jemand ein anderes Menschliche Wesen auf einem Markt Kaufen kann, diese Idee das der Mensch eine Ware ist, ist nicht Entschuldbar. Dies soll auch nur bei schweren fällen von Nöten sein, nach dem mehrere Unabhängige Urteile darüber entschieden haben. Und von Folter habe ich als Bestrafungs Methode nicht erwähnt, die wollte ich eigentlich so auflisten das dies unter der Strafe "Sklaverei" fällt. Bei der im großen und ganzen die Mensch Rechte geachtet werden sollten und nur die Arbeit äußerst Stupide oder Anstrengend ist und eben nur Unentgeldlich und Unfreiwillig.
@Branntweiner
Ich meinte die "Phychtests" nur als erkennungs Methode der Geistige reife, damit manche Menschen mit den Rechten eines Erwachsenen, die diese aber noch nicht begreifen, nicht unfug Bauen. Und anders rum.
Ich musste zum Glück noch nie zu einer MPU (auch Idiotentest) aber im Nach hinein muss ich sagen die haben große ähnlichkeiten.

@john-erik
Wer schwäntzt sollte dafür auch zur Rechenschaft gezogen werden, aus Leuten die in der Schule nie Regelmäßig anwesend waren, werden im Beruf auch nicht die Top gestellten sein. Solange man denen es Bewusst macht, ist es deren Freie entscheidung und evtl eine Kostensenkung für den Staat. Wenn einem zu einem späteren Zeit Punkt die Lust am Lernen Erwischt, könnte man evtl auch Kurse einrichten, wo diese Strafe wie du es nennst getilgt wird.

@MareTranquil
Das war nicht gewollt, bei späteren Durchlesen sind mir auch solche Wiedersprüche ins Auge gesprungen. Ich möchte mich dafür entschuldigen. Die Gemeinden bzw. die Teilstaaten sind ein Teil eines Ganzen, genauso wie die Zellen in unseren Körper, auch diese sind relativ frei, sie bekommen jedoch von ihrer "Föderation" Aufgaben bzw. Auflagen. Ebenso hatte ich es mir auch hier vorgestellt.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 16:40
Zenit schrieb:Ich meinte Sklaverei nicht in dem eigentlichen Sinne wie es uns die Geschichtsbücher vorbeten, das jemand ein anderes Menschliche Wesen auf einem Markt Kaufen kann
Das war mir schon klar, dass du an Zwangsarbeit gedacht hast.
Zenit schrieb:Bei der im großen und ganzen die Mensch Rechte geachtet werden sollten und nur die Arbeit äußerst Stupide oder Anstrengend ist und eben nur Unentgeldlich und Unfreiwillig.
Hitler, Stalin, Pol Pot, Gheorghiu-Dej, die Familie Kim lassen grüßen.
Zenit schrieb:Folter habe ich als Bestrafungs Methode nicht erwähnt
Ich auch nicht.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 16:44
Zenit schrieb:Ich musste zum Glück noch nie zu einer MPU (auch Idiotentest) aber im Nach hinein muss ich sagen die haben große ähnlichkeiten.
Kein Problem, alle Diktatoren wollten nicht den Maßnahmen unterzogen werden, welche sie "ihren" Untertanen zumuteten. Du bist nicht alleine.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

03.08.2012 um 23:25
@Zenit

Folter habe ich als Bestrafungs Methode nicht erwähnt

Hmmm....

Ich sehe das Heil der Gesellschaft wieder in Körperlichen Bestrafungen

Doch.


melden

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

04.08.2012 um 00:49
@Zenit

Wenn irgendjemand mal so einen Schwachsinn wie du da propagierst, einführen wollen sollte, würde ich an vorderster Front dagegen auf die Barrikaden gehen und mich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln dafür einsetzen, das solche Gedanken nie wieder einen Fußbreit Boden bekommen.


melden
Anzeige

Wäre eine Föderation nicht sinnvoller?

04.08.2012 um 01:03
Demokratie gibt es nicht. Das was wir heute Demokratie nennen ist eine Wirtschaftsform mit angehängten Propagandapparat, der die Wahlen bestellt. Leider teuer.

Die Leute wählen immer das annehmlich kleinste Übel nach geldwertem Vorteil für sich, insofern sind Wahlen überflüssig. Da die Bürger aufgehört haben ihre Vernunft am Gemeinwohl auszurichten macht es auch ein anderes Wahlsystem um Nichts besser.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure Lebensphilosophie224 Beiträge