Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Recht zu sterben?

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Sterben, Selbstmord, Depression, Ängste, Freitod, Zweifel, Selbsthass
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 00:22
DerFlorist schrieb:vielleicht wäre eine Partnerin in der Lage mich glücklich zu stimmen.
sowas mein ich, es gäbe also noch nen weg der besser wäre, dieser is aber bedeutend schwieriger und man hat gar keinen bock es zu versuchen da es aussichtslos erscheint ...

hab ich Recht damit?


melden
Anzeige
DerFlorist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 00:23
tic schrieb:hab ich Recht damit?
Hundertprozentig!

...wobei die glückliche Stimmung die dadurch entsteht lediglich Vorübergehend stattfinden würde.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 00:26
hm, ich kenn das und ich weiß das quasi nur du allein deine Denkweise ändern kannst @DerFlorist...
man denkt keiner versteht einen da man ja jeden Tag sein Albtraum lebt ...
alle sagen mach doch was oder tu was etc ... hm, wat soll ich sagen?


melden
DerFlorist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 00:31
@tic

Nun, so sieht die traurige Wahrheit aus... ( Gute Nacht )


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 00:32
ok, gute Nacht @DerFlorist ...


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 00:47
DerFlorist schrieb:...wobei die glückliche Stimmung die dadurch entsteht lediglich Vorübergehend stattfinden würde.
ich find auch wenn die Stimmung nur vorübergehend wäre würde sie dir ja zeigen das es auch besser geht, dass das Leben auch spass machen kann, es könnte dich motivieren wieder zu versuchen dieses Gefühl zu bekommen ... es würde dir verdeutlichen das es doch einen Sinn gibt ...

hm, ja das is jetz wieder so nen "es könnt ja besser werden" Gelaber ...
du hast dein Leben selbst in deinen Händen auch wenn alles scheiße is ...

das Leben is totaler Dreck wenn man so denkt, Allmy hat mir nen Stück weit geholfen das ich wenigstens etwas Spass hab und nich vor Langeweile wieder auf dumme Gedanken komm ...

ich wünsch dir was ...


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 00:53
Do lange das Recht zum Sterben nicht gesetzlich verordnet ist, ist doch alles in Ordnung.


melden

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 05:47
DerFlorist schrieb:Wobei, es könnte auch an einer anderen Tatsache liegen, nämlich der, dass Ich bis zum heutigen Tag niemals Liebe erfahren habe.
du erinnerst mich mit dieser aussage an mich selbst in jüngeren jahren, ich suchte auch immr nach anerkennung und liebe, tat alles um anderen zu gefallen, verhielt mich immer so wie die anderen mich haben/sehen wollten und das alles nur um zumindest etwas liebe und anerkennung zu erhalten.

je mehr ich aber von mir gab um so mehr wurde ich bildlich gesprochen mit füßen getreten, ich schlitterte von einer scheiße in die nächste weil ich meinen selbstwert nicht erkannte und die falsche einstellung zum leben hatte.


und heute kann ich dir sagen ..... wenn ich eines gelernt habe im leben dann ist es niemlas von anderen etwas zu erwarten dass man sich selbst nicht geben kann !!!
DerFlorist schrieb:Ich bezweifle zwar sehr, dass Liebesentzug der Auslöser meiner Gefühlslage ist, aber vielleicht wäre eine Partnerin in der Lage mich glücklich zu stimmen.
nein, das ist ein irrglaube ... eine partnerschaft würde das problem nur noch mehr komplizieren weil du dich auf deinen partner zu sehr fixieren würdest .... du würdest ihn für dich einnehmen, ihn überfordern und ihm und der beziehung die luft zum atmen nehmen ... glaube mir ich hab das alles selbst durchlebt.

das einzige dass dir halfen kann in deiner situation ist deinen selbstwert zu erkennen, dir selbst all das zu geben dass du dir von anderen erwartest. wenn du liebe erfahren möchtest musst du zuerst bereit sein dich selbst zu lieben, das selbe gilt für anerkennung, toleranz und alles andere das du dir von anderen menschen erwartest.

niemand wird die glücklich stimmen können wenn du nicht ein bewusstsein für dich selbst entwickelst .... erwartungshaltungen gegenüber anderen zu haben ist der anfang vom ende denn damit kannst du nur enttäuscht werden weil erwartungen niemals in den ausmas erfüllt werden können wie du dir das vorstellst.

"du erntest was du säst" .... ein wahres sprichwort an das du immer denken solltest

mit negative gedanken/einstellung zum leben wirst du immer negative erfahrungen machen
ohne selbstwert und selbstliebe wirst du niemals von anderen wertgeschätzt werden oder liebe erwarten können .....

also übernimm selbstverantwortung, werde dir bewusst, dass nur du über dein leben bestimmen kannst und sollst, niemand sonst ist dafür verantwortlich, es ist dein leben, dein denken und deine einstellung die dein leben und deine weiterentwicklung beeinflussen kann..... daher glaube nicht an andere, erwarte dir nichts von anderen sondern GLAUBE AN DICH SELBST nur so wirst du aus deiner depression herauskommen.

ich wünsche dir viel kraft denn die wirst du brauchen um an deiner persönlichkeit und einstellung zu arbeiten und wenn du das tust, den willen zur veränderung hast, erkennst das nur du selbst für dein leben verantwortlich bist dann wirst du es auch schaffen das weiss ich :)


melden

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 05:52
Selbstliebe

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist -
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man ‘VERTRAUEN’.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
daß emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnung für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich, das nennt man ‘AUTENTHISCH-SEIN’.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, daß alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man ‘REIFE’.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet,
was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man ‘EHRLICHKEIT’.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das ‘GESUNDEN EGOISMUS’,
aber heute weiß ich, das ist ‘SELBSTLIEBE’.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man ‘DEMUT’.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet.
So lebe ich heute jeden Tag und nenne es ‘BEWUSSTHEIT’.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
daß mich mein Denken armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute ‘HERZENSWEISHEIT’.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.

Heute weiß ich, DAS IST DAS leben


zur info:

Dieses Gedicht hat Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag (am 16. April
1959) geschrieben.


melden

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 13:20
@-Therion-

Dieses Gedicht von Charlie Chaplin hab ich erst die Tage in meinem Zitate - thread eingestellt, es passt wirklich wunderbar auch hier zu dieser Thematik :)

Zu dieser Erkenntnis zu kommen, braucht jeder unterschiedlich lang. Und es ist oft ein langer, steiniger und auch einsamer Weg.

Diesen Weg vorzeitig abzubrechen durch einen Freitod, würde eine wichtige Erkenntniserfahrung verhindern. Wir sind hier auf Erden, um zu lernen. @DerFlorist :)


melden

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 15:13
elfenpfad schrieb:Diesen Weg vorzeitig abzubrechen durch einen Freitod, würde eine wichtige Erkenntniserfahrung verhindern. Wir sind hier auf Erden, um zu lernen.
das kann ich nur unterstreichen .... weiterentwicklung ist der sinn des lebens und wir sollten dankbar sein für dieses einzigartige geschenk, hier auf erden leben zu dürfen.
wir sollten uns und unsere umwelt mit respekt behandeln, das leben als herausvorderung ansehen um daran zu wachsen.

sich dem leben nicht stellen zu wollen wäre nicht nur dumm sondern auch feige, es wäre eine selbstaufgabe, das eingeständnis versagt zu haben .... also ich persönlich würde mir das nicht eingestehen wollen.


melden
DerFlorist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

11.08.2012 um 15:26
@-Therion-

Ich bin nicht fähig mich zu lieben, denn meine Persönlichkeit ist der Grund für meine Depression. Ich bin nicht wie die anderen, benehme mich nicht wie die anderen und verstehe die anderen nicht, darum verstehen die anderen mich auch nicht.

Ich musste bereits seit Kindheitsjahren hören Ich solle mich wie die anderen benehmen und tun, was die anderen tun. Ich wünschte Ich könnte diese Gesellschaft akzeptieren, die Schule und die Arbeit, die Regierung und die Menschen, aber Ich kann es nicht und darum, weil in meinen Augen nie etwas geschehen ist was Ich befürworten würde fühle Ich mich falsch, wie sonst wäre zu erklären, dass ''nur'' Ich das Gegenteil verlange?

Kannst du das verstehen?


melden
Hirtius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

14.08.2012 um 22:08
Jeder Mensch hat das Recht zu gehen/sterben wann Er will, dies sollten alle Menschen akzeptieren,

Dabei meine Ich aber nicht diese pubetäre suizidphase die einige Teenager haben und nach ein paar Monaten vorrüber gehen wird,


Sondern die verzweifelte Seele geplagt durch Jahrelange folter genannt *Leben*, diese Person ist Mental am Ende, Sie kann keinen Tag bestehen ohne ins tiefste verzweifeln zu kommen,
Natürlich sollte diese Person vorher alles erdenkliche tun, um zu überprüfen ob der Suizid das richtige ist.



Ich z.B. würde niemals Selbstmord begehen, der Tod ist mir viel zu entgültig.


melden
Hirtius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

14.08.2012 um 22:19
Betrachten wir das Leben als Viedeospiel, so startet der Großteil auf dem schweren Schwierigkeitsgrad, nur wenige haben das Privileg auf Leicht spielen zu dürfen,

Dafür haben wir mehr Hürden zu meistern, unseren Charakter zu erweitern,zu festigen usw.


@DerFlorist Was ist an deiner Persöhnlichkeit so unerträglich ?,
Schwaches Selbstbewusstsein?, Leb so wie du dich fühlst, an deinem Sterbebett bist du niemanden rechenschaft Schuldig außer dir selbst, möchtest du alles bereuen nur weil irgendwelche Menschen dir was einredeten?,

Wenn es am schwachen Selbstbewusstsein liegt, darf ich dir ein Beispiel nennen?,

Mein Bruder ist übergewichtig, Er wird ständig gemobbt, die Mitschüler nennen Ihn klops usw
Wird er gemobbt weil Er fett ist?, NEIN! die die Ihn fett nennen sind selber Fett(Manche sogar noch fetter als Er...),
Er hat einfach kein Selbstvertrauen, deswegen ist Er das Angriffsziel aller Mitschüler.


Wenn du selber, aus eigenen Antrieb mit deiner Persöhnlichkeit unzufrieden bist, ändere sie
Aber Aufgrund anderer Menschen? niemals.


Wenn ich am Thema vorbei geredet habe, entschuldigt mich Ich bin müde.


Den im Leben darf man egoistisch sein, immerhin hast du nur eines.








Gerade gesehen, der Threadersteller wurde ausgeschlossen.


melden
siberion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Recht zu sterben?

14.08.2012 um 23:01
Es ist ja so, Sterben müssen wir sowieso. ob früher oder später ist doch egal


melden

Das Recht zu sterben?

14.08.2012 um 23:14
man was für schlechter rap


melden

Das Recht zu sterben?

25.08.2012 um 13:04
Ja, aber sprach Radio Eriwan....

Ich bin dafür, dass jeder Mensch seinem eigenen Leben ein Ende bereiten darf.
Der alte, vor sich hinsiechende Mensch ebenso wie der Verzweifelte.


Aber:
Man sollte dabei geistig gesund sein, und nicht aus einem Gefühl heraus handeln.

Da aber die meisten Menschen nicht in der Lage sind eine solche Entscheidung mit Klarheit zu treffen, muss man diese eben vor sich schützen - sprich weil sie aus Trauer oder ähnlichem mit Selbstmord drohen, sie einweisen - um sich weniger vor sich aber mehr vor diesem Gefühl zu schützen.


melden

Das Recht zu sterben?

25.08.2012 um 13:58
Geht halt in die schweiz da gibts doch die Gute-Nacht-Kliniken, man geht rein und wird in ner Kiste Rausgetragen.
Oder in der Zukunft, hehehe.
Suicidebooth


melden

Das Recht zu sterben?

01.09.2012 um 16:19
An die Selbstmordzellen mußt ich auch ganz spontan denken.

Jedenfalls besteht kein Zwang leben zu müssen, wäre aber schade Suizid zu begehn, weil man im "Normalfall" nicht todkrank ist. Psychisch erkrankte haben ohnehin ein zu stark verzerrtes Selbstbild und sehen die Welt auch völlig verzerrt, so das nichts mehr Sinn macht, außer dem ganzen durch den Freitod zu entkommen. Ein Jammer aber wahr. Und auch nicht zu verurteilen, auch wenn es wirklich allzuschade ist, das sich so viele in den Selbstmord stürzen. Wie elfenpfad schon schrieb, zum lernen ist man hier, wobei man auch sagen kann das der Selbstmord auch eine Lektion für das nächste Leben sein kann.


melden
Anzeige

Das Recht zu sterben?

01.09.2012 um 17:20
@all
ich möchte nur mal so an den freitot von robert enke erinnern.

ach haben sie alle geklagt, er hätte doch und so.

alle haben versprochen es wird jetzt alles besser und schöner.

robert enke stand unter einen solchen erfolgsdruck den konnte er sich nur noch durch den freitot entziehen,egal welche andere art er gewählt hätte um sich den druck zu entziehen, sein umfeld hätte es nicht verstanden und der druck wäre stärker geworden.

man hätte solche sätze zu ihm gesagt: nun reiß dich mal zusammen und dann wird es schon gehen.


wir leben hier in einen angeblichen gewaltfreien umfeld, aber dabei vergessen wir, dass wir uns tag täglich einer struktuellen gewalt unterwerfen und wer da nicht mitspielt wird unbarmherzig fertig gemacht.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn des Lebens25 Beiträge