Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:36
Morgen,

gerade plagt mich die Schlaflosigkeit weswegen ich anfing ein fremdes Buch mit dem Titel Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz zu lesen. Darin heißt es habe das Leben weder einen objektiven noch ein persönlichen Sinn welcher von Bedeutung wäre zumal eigens die Bedeutung von etwas keine Bedeutung hat. *Paradox*

Hier einige Auszüge -
Seit dem Beginn unserer Existenz wünschen wir uns nichts weiter als den Tod zu vermeiden, diesem aus dem Weg zu gehen. Unser mit Abstand größter Feind ist er, kein anderer kostet täglich so dermaßen viele Leben wie er, außerdem wartet er am Ende jedes Krieges, jedes Mordes und jedes Abschieds vom Leben. Es lässt sich mit ihm nicht verhandeln weswegen es durchaus verständlich ist den Wunsch zu hegen ihm zu entkommen, auch ich wünsche es mir. Doch was dann? Ob im Paradies, auf anderen Planeten oder eben auf der Erde durch die Mittel der Genetik, was würde ich um Gottes Willen mit dieser unendlichen Zeit anfangen? Dann wenn jeder Beruf erlernt, wenn jeder Planet besucht, wenn mit jedem Mensch gesprochen, wenn jedes Ziel und jeder Traum erreicht wurde, was folgt dann und noch wichtiger, wäre mir das Leben dann unangenehm, würde ich mir den Tod wünschen und bereit sein eigenhändig für diesen zu sorgen?
Der Zweck von Freund- und Partnerschaft ist die Ablenkung vor solch Fragen wie der nach einem Sinn im Leben, solange jemand glücklich ist wird er sich der tragischen Wahrheit nicht stellen. Nur Menschen ohne Ablenkung beschäftigen sich mit dem unlösbaren.
Es ist für andere nicht nachvollziehbar, dass ich mir wünsche niemals existiert zu haben. Es mag zwar wie ein Trost erscheinen, dass ich zu denen gehöre die das Privileg teilen das Leben erlebt zu haben, aber es wäre mir deutlich leichter gefallen vom Leben los zu lassen wenn ich nicht erfahren hätte was Leben bedeutet, dem unbekannten würde ich mich ohnehin nicht freiwillig stellen.
Was meint ihr dazu?


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:43
scheint nen gutes Buch zu sein ...


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:44
@tic

es gefällt dir, oder weil es wahr ist?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:45
weil es war ist .. weiste ob man das außem Netz bekommt/es irgendwo lesen kann für lau?

@vegan33


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:47
@tic

denke ich auch - aber es ist eine traurige Wahrheit :(


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:48
@tic

ich sagte fremdes Buch - die Sprache ist griechisch.. auch leider, denn ich finde es sollte übersetzt werden...


melden

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:49
@vegan33
Welche diese 3 Stadien möchtest du wählen ?
Ästhetischen ,Ethischen oder Religiösen ? du hast die Wahl :D


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:50
find ich jetzt nich unbedingt traurig .. es zerstört vielleicht so manche Illusion derer die es anders sehen/gesehen haben ...


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:50
@Jupiterhead

wie?


melden

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:50
@vegan33
Ganz schön krass auf jeden fall :-o


melden

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:51
@vegan33
du möchtest über das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz diskutieren und kennst nicht mal die Stadien unsere Existenz ? :)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:52
das find ich einen sehr schönen Satz ...

solange jemand glücklich ist wird er sich der tragischen Wahrheit nicht stellen.


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:52
@Jupiterhead

Erkläre sie doch einmal. ;)


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:53
@tic

es ist durchaus etwas von Poesie in diesem Buch zu lesen :)


melden

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:53
@vegan33

naja. Ich bin ein bischen jünger als du, falls du 33 bist, und mir kommt das Leben momentan auch ziemlich sinnlos vor. Ich war dem Tode sogar vor ein paar Monaten sehr nahe und das hat diese Ansicht nur verstärkt.

Aber wer weiss schon wie das Leben funktioniert? Wir wissen doch sogut wie ncihts (Abgesehen von den modernen Atheisten). Erst recht solange wir eben nocht nciht Tod sind. Gab schon zeiten da konnte ich Leute absolut nicht verstehen, die keinen Sinn im Leben sehen und die wird vielleicht auch wieder kommen.

Und vielleicht wenn man die eine oder andere Schwierigkeit ausgesessen hat kommt wieder neue Lust am Schaffen und am Leben.


melden

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:54
@vegan33
möchtest du das Leben genießen ?
möchtest du Gut und Böse erfahren ?
oder möchtest du das Paradox des Glaubens erfahren ? :D


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:55
macht man das nich automatisch alles im Laufe des Lebens @Jupiterhead?


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:56
@Jupiterhead

Also eher das ästhetische ( das Leben genießen, doch vor allem glücklich sterben )..


melden

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:57
@tic
natürlich macht man das im Laufe des Lebens ,nur der andere mehr und das andere weniger ,es hängt von dem Umstände ab.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Dilemma unserer ( sinnlosen ) Existenz

02.09.2012 um 01:58
klar


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Philosophie pur360 Beiträge
Anzeigen ausblenden