Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum tat Gott uns das an?

93 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Tiere, Glaube, Universum, Bibel, Existenz, Unendlichkeit
Das_Chaos
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 14:26
Hallo,

dieser Beitrag stammt von einem Atheisten, meiner Wenigkeit. Gott, dessen Ursprung nicht hinterfragt werden darf beziehungsweise dessen Existenz als ohne Anfang und Ende gilt, schuf den Vorstellungen der Mehrheit der religiösen Überzeugungen nach die Welt logischen Regeln unterworfen, so scheint es jedenfalls...

a). Warum schuf Gott niedere Lebensformen deren einziger Zweck darin besteht vom Menschen gequält und verzehrt zu werden, wäre es nicht logischer diese "Notwendigkeit" ( wobei es längst gar keine ist ) zur Erzeugung von Leid zu eliminieren?

b). Warum schuf Gott derart "überlegene" Wesen ohne einer einzigen Offenbarung seiner Selbst vor diesen, dadurch diese in Stich lassend, gequält durch die Suche nach einem Sinn im Leben, sich wegen abweichenden Überzeugungen bekämpfend, die Erkenntnis zerstörend...

c). Warum schuf Gott ein unendliches Universum, o. eines mit derart großem Umfang wenn es ihm lediglich darum geht die Menschen auf der Erde zu prüfen um sie, je nachdem, ins Paradies oder in die Hölle zu bringen? Warum ist die Erde nicht tatsächlich eine Scheibe und Mittelpunkt des Universums, wie es einfacher wäre?

weitere Fragen folgen.


melden
Anzeige

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 14:33
Das_Chaos schrieb:dieser Beitrag stammt von einem Atheisten, meiner Wenigkeit.
Wenn du du dich als Atheist bekennst - warum fragst du denn dannach, wenn du nicht dran glaubst?
Gott, dessen Ursprung nicht hinterfragt werden darf beziehungsweise dessen Existenz als ohne Anfang und Ende giltt
Beißt sich mit deinem Ersten Satz...

Ich nehme mal den Allrounder der Antworten: Gottes Wege sind unergründlich...
Wir können das nicht wissen und werden das nicht wissen, aber wozu müsste man sich eineme Atheisten rechtfertigen, der das ebenso nicht tut?


melden
Das_Chaos
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 14:39
@RobbyRobbe

Es nennt sich ad absurdum, die Überzeugungen eines anderen werden bis ins höchst lächerliche gedacht.


melden

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 14:46
@Das_Chaos

Ist provkantiv und nicht fürderlich für eine Diskussion
Ich interpretiere es als Angriff aud den Glauben anderer weil demjenigen die existenz anderer Ansichtsweisen überfordert oder angst macht oder seine Ansichten für die einzig richtigen ansieht und deswefen alle anderen in ein schlechtes Licht rückt


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 14:53
@Das_Chaos
Eine Vermutung, weil Gott Langeweile hatte und sich dachte, ach jetzt schaff ich mal eine primitive Lebensart und schau mal wie sie sich entwickelt. Und dann merkte er, dass der Mensch eine Fehlinvestition ist. ;)

Aber jetzt mal im ernst,
bin nicht getauft, mache mir aber auch so meine Gedanken, kann es nicht möglich sein, dass wir für uns lernen sollen, es nicht als Prüfung zusehen, nur als eine Art Lernprozess. Das alles so geschehen muss wie es passiert. Man redet ja immer vom "Plan", vielleicht ist da ja was dran.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 15:05
@Das_Chaos

Da sind einige Unstimmigkeiten im Eingangstext.
Gott darf natürlich hinterfragt werden und wird dies. Niemand landet (mehr) auf dem Scheiterhaufen.
Nicht jeder, der sich religös nennt, glaubt an den Schöpfungsakt. Und der Rest behauptet auch nicht, dass die Welt ausschließlich nach logischen Regeln funktioniert. Gerade religiöse Menschen erkennnen an, dass ihre Erkenntnis begrenzt ist.

Zu Frage
a)
Gott hat diese ja nicht geschaffen, sondern die Evolution. Meine Antwort: Wenn wir die Schöpfung so sehen könnten, wie sie ist, und nicht wie sie sich vermeintlich darstellt, dann wäre die Frage beantwortet.
Ich denke manchmal lieber, ich esse Syntho-Hähnchen, die zwar leben, aber nicht leiden, denn natürlich sind diese Tierfabriken fürchterlich und unsere Lebensweise auch.

b)
Gott hat sich vielen offenbart.
Wer sein Glück aber im Hedonismus sucht, dem wird er sich nie offenbaren, der wird auf den wissenschaftlichen Beweis bis zum St. Nimmerleinstag warten.

c)
Niemand sagt, das Universum sei unendlich, es dehnt sich aber scheinbar schnell aus. Man könnte den Rauminhalt sicher in Potenzschreibweise noch viermal in die nächste Zeile schreiben.
Es gibt auch Überlegungen wonach das Raumvolumen ein dreidimensionales Volumen in einer vierdimensionalen Wirklichkeit ist. Die Theorie ist zum Beispiel bei Michio Kaku nachzulesen.
Übrigens sieht es so aus, als wären wir im Mittelpunkt des Universums, was auch für 4 Raumdimensionen spricht. Nur haben wir nicht die Möglichkeit, die vierte Dimension zu betreten, in der die anderen Dimensionen eingebettet sind. Alles so wie bei einer Kugeloberfläche (2D), die im dreidimensionalen Raum eingebettet ist, nur eine Dimension mehr.
Buch "Im Hyperraum"
Wikipedia: Michio_Kaku

Gott bringt nicht ein einziges seiner Geschöpfe in die Hölle!
=>Alle werden gerettet.

Die Scheibe muss irgendwie abgestützt sein, sonst eiert sie unter den gegebenen Naturgesetzen, eine Kugel schwebt und folgt den Naturgesetzen.


melden

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 15:05
a). Komm mir nicht mit Logik und Notwendigkeit .. ich mache was mir passt und so ist meine Schöpfung !

b). Was heisst hier in Stich lassen ? - Da gibt man seinen Wesen Intelligenz und Entwicklungsfähigkeit und dann ist das denen nicht Genug. Tut mir echt leid das die Suche nach dem Sinn über das alles Euch quält .. scheinbar wurde Euer Karma mit dem einer Ameise vertauscht. Und das mit dem Überlegend muss sich erst noch herausstellen .. die Ameise labert nicht blöd rum dafür schleppt Sie das vielfache Ihres Gewichtets.. mach das nach und ich werde dich erhöhren (Achtung Falle!)

c). Warum hängen Eltern Spielzeug und bunte Bilder über die Betten Ihrer Kinder ? Ich sage dir das Universum sind die RFCs UND FAQs der Implementation Eurer Existenz und wir hoffen das jemand diese auch liest. Übrigens Unendlichkeit gab es gerade im Sonderangebot.

Die wahren Heiligen des Schöpfers heissen Einstein & Galileo.. halt Leute die anfangen zulesen.

Ich bin natürlich nicht der Schöpfer dieser Welt.. aber stellvertretend für den hiesigen Kollegen sage ich: Wir Schöpfer machen was wir machen und haben niemanden Rechenschaft abzulegen... ausser der Revision natürlich die wissen will was Wir mit den vielen Urknällen machen und wo die viele dunckle Materie verbaut wurde.

Universen werden einfach aus Spass an der Sache geschaffen..


melden

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 17:56
RobbyRobbe schrieb:Ist provkantiv und nicht fürderlich für eine Diskussion
Ich interpretiere es als Angriff aud den Glauben anderer weil demjenigen die existenz anderer Ansichtsweisen überfordert oder angst macht oder seine Ansichten für die einzig richtigen ansieht und deswefen alle anderen in ein schlechtes Licht rückt
Jemdanen ad Absurdum zu führen ist sogar sehr förderlich für eine Diskussion, da es dazu führt, dass falsche Erkenntnisse sicher widerlegt werden können. Und zudem demjenigen, der dem Fehlglauben unterliegt zu weiterer Erkenntnis verhilft.
Wenn andere Menschen etwas glauben, das nicht richtig ist und im Namen dessen viele weitere Menschen unterdrücken und einschränken, dann ist es fast schon Pflicht, diese davon abzuhalten.
saba_key schrieb:Gott darf natürlich hinterfragt werden und wird dies. Niemand landet (mehr) auf dem Scheiterhaufen.
Ja, hier bei uns, aber probier das mal in einem arabischen Land, dann sieht das schon ganz anders aus.
saba_key schrieb:Und der Rest behauptet auch nicht, dass die Welt ausschließlich nach logischen Regeln funktioniert. Gerade religiöse Menschen erkennnen an, dass ihre Erkenntnis begrenzt ist.
Genau da liegt auch das Problem. Religiöse Menschen geben sich quasi damit zufrieden, nicht weiterkommen zu können hinsichtlich ihrer Erkenntnis. Sicherlich ist alle Erkenntnis begrenzt. Aber anzufangen zu behaupten, dass die Logik nicht auf der gesamten Welt gelte, ohne dafür gute Gründe zu liefern, ist weder gut, noch wünschenswert.
saba_key schrieb:Gott hat sich vielen offenbart.
Wer sein Glück aber im Hedonismus sucht, dem wird er sich nie offenbaren, der wird auf den wissenschaftlichen Beweis bis zum St. Nimmerleinstag warten.
Sollte er sich nicht eher denjenigen offenbaren, die nicht an ihn glauben? Die Leute, die ohnehin schon religiös voreingenommen sind, werden doch ohnehin eher dazu neigen, sich solchen Ilusionen hinzugeben.
Meiner Meinung nach, ist das eine Ausrede dafür, dass nur religiös voreingenommene Mensche solche "Visionen" bekommen und alle vernünftig denkenden davon ausgeschlossen sind. Außerdem gibt es noch weit mehr alternativen als Hedonismus. Nur weil jemand den Glauben an Gott als unvernünftig ablehnt, muss er noch lange kein Hedonist sein.
saba_key schrieb:Übrigens sieht es so aus, als wären wir im Mittelpunkt des Universums, was auch für 4 Raumdimensionen spricht.
Wie kommst du denn bitte darauf? http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/df/Position_der_Erde_im_Universum_4x2.png

Die Erde ist nicht mal im Zentrum unserer Galaxie. Vielleicht sieht es beim beobachtbaren Universumsbild ein kleines bisschen so aus, als läge die Erde im Zentrum. Aber ist ja logisch, wenn es sich um das beobachtbare universum handelt, heißt das, dass alles erfasst ist, was wir beobachten können. Und das geht logischerweise in alle Richtungen gleich weit von uns aus betrachtet. Demnach muss die Erde bei dieser Ansicht im Zentrum sein. Von einem Nachbarplaneten aus, wäre dieser im Zentrum, wobei bei dem Maßstab vermutlich auch noch die Nachbargalaxie so aussehen würde, als wäre sie im Zentrum.

Und inwiefern soll es für vier Raumdimensionen sprechen, dass die Erde im Zentrum liegt?
saba_key schrieb:Nur haben wir nicht die Möglichkeit, die vierte Dimension zu betreten, in der die anderen Dimensionen eingebettet sind
Wenn unser Universum tatsächlich vierdimensional sein sollte, befinden sich unsere drei für uns Wahrnehmbaren Dimensionen, wie du bereits geschrieben hast, innerhalb dieser vier. Die Aussage, dass wir diese nicht betreten können ist damit quatsch. Wir befinden uns trotzdem "darin".


melden

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 18:07
der olle zauselbart hatte voll bock, auch mal jemanden die arschkarte zugeben! ;)


melden

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 19:53
@Das_Chaos
Das_Chaos schrieb:a). Warum schuf Gott niedere Lebensformen deren einziger Zweck darin besteht vom Menschen gequält und verzehrt zu werden, wäre es nicht logischer diese "Notwendigkeit" ( wobei es längst gar keine ist ) zur Erzeugung von Leid zu eliminieren?
Also das alle anderen Lebensformen nur EINEN Zweck haben ist schon vermessen zu behaupten. :-)
Jedes Lebewesen erfüllt seine Aufgaben in diesem ökologischen System Erde.
Das_Chaos schrieb:b). Warum schuf Gott derart "überlegene" Wesen ohne einer einzigen Offenbarung seiner Selbst vor diesen, dadurch diese in Stich lassend, gequält durch die Suche nach einem Sinn im Leben, sich wegen abweichenden Überzeugungen bekämpfend, die Erkenntnis zerstörend...
Mir selbst hat er sich auch noch nicht offenbart aber den einen oder anderen soll es ja schon gegeben haben. :-)
Ob wir soo überlegen sind wird auch erst die Geschichte noch zeigen.
Das_Chaos schrieb:c). Warum schuf Gott ein unendliches Universum, o. eines mit derart großem Umfang wenn es ihm lediglich darum geht die Menschen auf der Erde zu prüfen um sie, je nachdem, ins Paradies oder in die Hölle zu bringen?
Vielleicht sind wir Menschen erst der erste Versuch. ;-)
Das_Chaos schrieb:Warum ist die Erde nicht tatsächlich eine Scheibe und Mittelpunkt des Universums, wie es einfacher wäre?
Weil ne Scheibe eben doch wohl komplizierter ist als eine Kugel. ;-)


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 20:02
@dasewige
dasewige schrieb:der olle zauselbart hatte voll bock, auch mal jemanden die arschkarte zugeben! ;)
Ist jetzt zwar weit ausgeholt, aber vielleicht hat uns nicht der olle Zauselbart auf diese Erde geschmissen, sondern etwas ganz anderes, vielleicht der Teufel und wie ja allgemein bekannt, verschenkt er gerne mal die Arschkarte. ;)


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 20:21
@DragonRider

Das ist wenigstens mal eine respektable Antwort, die ich-man, man-ich stehenlassen kann.
=>Warum tat Gott uns das an?
Agnodike hat einen anderen aber für mich doch ähnlichen Zugang wie ich.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

21.05.2013 um 21:19
Die antwort ist ganz simpel.
Youtube: Gorgot - Gott hasst uns


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

22.05.2013 um 02:56
Ich denke, für das Schlechte an der Schöpfung sind gottfeindliche Mächte verantwortlich, die von Gott eine Zeitlang geduldet werden. Es heißt ja in der Bibel, dass Lamm und Löwe einmal friedlich beieinander liegen werden und dass es einen neuen Himmel und eine neue Erde geben werde, wo diese Unzulänglichkeiten eben nicht mehr bestehen werden, weil der Teufel und sein Anhang in der Hölle verschlossen sein werden.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

22.05.2013 um 03:40
@Das_Chaos


wie kann Gott ohne deine Hilfe etwas erschaffen?! :)

Du erschaffst das Bild eines Gottes, das nicht existieren kann, weil........

Dieses Bild das du erschaffst, das du übernommen hast, weil andere sie auch im gegenteiligem Sinne erschaffen, übernommen haben ermöglicht eine Welt die genau dies hier:
Das_Chaos schrieb:a). Warum schuf Gott niedere Lebensformen deren einziger Zweck darin besteht vom Menschen gequält und verzehrt zu werden, wäre es nicht logischer diese "Notwendigkeit" ( wobei es längst gar keine ist ) zur Erzeugung von Leid zu eliminieren?

b). Warum schuf Gott derart "überlegene" Wesen ohne einer einzigen Offenbarung seiner Selbst vor diesen, dadurch diese in Stich lassend, gequält durch die Suche nach einem Sinn im Leben, sich wegen abweichenden Überzeugungen bekämpfend, die Erkenntnis zerstörend...

c). Warum schuf Gott ein unendliches Universum, o. eines mit derart großem Umfang wenn es ihm lediglich darum geht die Menschen auf der Erde zu prüfen um sie, je nachdem, ins Paradies oder in die Hölle zu bringen? Warum ist die Erde nicht tatsächlich eine Scheibe und Mittelpunkt des Universums, wie es einfacher wäre?
Gott tut weder etwas, noch nichts. Du bist es der etwas gedankliches aufnimmt um diesem Gedanken etwas zu zusprechen...... :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum tat Gott uns das an?

22.05.2013 um 03:47
@Das_Chaos
Dieses Bild das du erschaffst, das du übernommen hast, weil andere sie auch im gegenteiligem Sinne erschaffen, übernommen haben ermöglicht eine Welt die genau dies hier ermöglicht......


melden

Warum tat Gott uns das an?

22.05.2013 um 07:21
@DragonRider
DragonRider schrieb:Die Erde ist nicht mal im Zentrum unserer Galaxie. Vielleicht sieht es beim beobachtbaren Universumsbild ein kleines bisschen so aus, als läge die Erde im Zentrum.
Nun, solange wir das Ende des Universums nicht gefunden haben, kann man doch jeden Punkt als Mittelpunkt annehmen. ;-)


melden

Warum tat Gott uns das an?

22.05.2013 um 08:20
@McMurdo

Wie kommst du denn da drauf???


melden

Warum tat Gott uns das an?

22.05.2013 um 08:22
Natürlich kannst du es annehmen, aber du kannst nicht sicher sein, ob das Richtig oder Falsch ist, aus diesem Grund ist das irgendwie redundant.


melden
Anzeige

Warum tat Gott uns das an?

22.05.2013 um 08:29
@ähhh
Weil die Aussage, etwas oder jemand sei der Mittelpunkt von irgendetwas, immer vom Beobachter abhängt.


melden
412 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Philosophie Olympiade19 Beiträge